Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-08-16 13:33:4 in /t/

/t/ 28686: Bernd möchte Pflanzen, Keimlinge und Pilzkulturen ...

BrianPurkiss Avatar
BrianPurkiss:#28686

Bernd möchte Pflanzen, Keimlinge und Pilzkulturen in einem elektrischen Feld wachsen lassen. Ich habe Grundlegende Ahnung von Elektrotechnik, kenne die wichtigsten Formeln und kann löten und klemmen. Jedoch habe ich von der Praxis wenig bis keine Ahnung (Gymnasium-Style eben). Kann mir Bernd bitte genau sagen, was ich bestellen muss/kann, inklusive einer kleinen Bauanleitung?! Das wäre überaus freundlich.

Grenzwert für elektrische Felder für den Menschen ist anscheinend bei 6,7 kV/m

Daran möchte ich mich erstmal orientieren.

Bitte nicht über die Sinnhaftigkeit von dem "Experiment" diskutieren. Ich habe Semesterferien und mir ist langweilig :3
Natürlich kann ich bei Interesse dann auch Bilder liefern.

ademilter Avatar
ademilter:#28689

Chiba-Geigy, Urzeitcode. Bereich bei den Experimenten war wohl bis zu 1000V/cm. Da man die Samen ja nur im Feld keimen lassen muss, sollte 1cm reichen.

soyeljuaco Avatar
soyeljuaco:#28690

So einfach ist das.

kuldarkalvik Avatar
kuldarkalvik:#28691

Interessante Idee, vielleicht mutieren sie dann?
Vergiss nicht, eine Kontrollgruppe ohne das E-Feld dazu aufzubauen!

mutlu82 Avatar
mutlu82:#28704

>>28690
Es geht aber um Gleichspannung.
Da braucht er keinen Strom von mehreren Ampere.
Mit diesem Todesbrutzler kann er Wale roesten, aber ist doch totaler overkill fuer ein statisches Feld.

edobene Avatar
edobene:#28738

>>28704
> Es geht aber um Gleichspannung.
Bernd, diese Zeilentrafos (Mondsprache: Flyback transformer) geben einige kV GLEICHSPANNUNG ab! Sie haben die Gleichrichterdiode bzw. gleich eine Diodenkaskade samt Kondensatoren eingebaut (Wobei vermutlich oft einfach nur die Wicklungskapazität ausreicht). Die abgebildete Schaltung verschweigt das Schaltbild auf der Sekundärseite. Unnötig zu erwähnen, dass ein paar -zig kV mit schon etwas Bums dahinter (liefert schon ein paar mA und bricht nicht gleich zusammen, auch die Kapazität am Hochspannungsausgang) u.U. tödlich sein können.
Drittes Bild: Diese "Lifter"-Fluggeräte werden oft mit selbstgebastelten Hochspannungsnetzteilen aus Zeilentrafos betrieben.

funwatercat Avatar
funwatercat:#28740

Warum nicht einfach kleinen Van-De-Graaff-Generator bauen? Z.B. sowas: https://youtu.be/fsT69XnjxgU

otozk Avatar
otozk:#28741

>>28704
Du musst das Teil ja nicht voll ausfahren. Das ist eine sehr gut auf Leistung optimierte Schaltung... immerhin bis zu 500 W, mit Bernds Versagergenen sollte es doch aber kein Problem sein, die Schaltung auf 5 W zu entschärfen: Mach halt mehr als 5 Primärwindungen um mit der Spannung runterzukommen und eine größere Drossel um die Stromaufnahme zu verringern. Ober betreib das ganze Geraffel nur Pulsweise über einen NE555. wo ist das Problem, Bernd ist doch sonst immer so schlau?

Neuste Fäden in diesem Brett: