Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-11-06 01:40:55 in /t/

/t/ 29073: Afu-Antenne auf Balkonien

sawalazar Avatar
sawalazar:#29073

Hallo Afu-Bernd. Ich weiss hier gerade nicht mehr weiter. Die Situation:

* Mietwohnung im 2. Stock.
* Balkon ca. 4 Meter breit, 2 tief, 3 hoch.
* Links, rechts, drunter und drüber andere Mieter.
* Baumaterial: Beton, Stahl, Alu und Glas.
* Nach vorne in etwa 10 Meter Entfernung ein anderes Haus auf gleicher Höhe.
* Antenne auf dem Dach des Gebäudes ist ausgeschlossen.
* Kein Baum, keine Dachrinne oder sonstwas, wo man einen Draht reinwerfen / anflanschen könnte.

So weit, so schlecht. Meine Ziele:

* SSB auf 20m.
* Bonus: SSB auch auf 10, 12, 15 und 17m.
* Über-Bonus: SSB auf 6 und 40m.
* Man darf ja mal träumen: SSB auf 80m.

Ich bin schon mal fleissig am CW-Üben, damit sollte ein QSO auch unter widrigsten Bedingungen zu Stande kommen. PSK31 und andere Digital-Modi interessieren mich allerdings nicht.

Die Antenne müsste auf dem Balkon Plaz finden. Sie darf auch seitlich heraus ragen und/oder nach vorne stehen. Nur nach oben/unten sollte nichts zu sehen sein.

Lösungen:

* sehr, sehr verkürzter, horizontaler Dipol auf dem Balkon. (I-Pro Traveller, Buddipole?)
>Radiale dann einfach runter baumeln lassen und hoffen dass keiner dran fasst?

* sehr, noch viel kürzerer, vertikaler Dipol
>bis 3-4 Meter würden gehen, danach würde sich der Mieter über mir wohl Fragen stellen, wenn ich vor seinem Wohnzimmer ein Periskop hoch ziehe.

* Magnetische Loop
Da hätte ich die Ciro Mazzoni Baby Loop ins Auge gefasst (sauteuer!), oder auch die Loops von INAC (auch teuer). Nur heisst es dort:
>"Vorsicht auf überdachten Balkonen oder dicht an der Hauswand: Loops werden dort durch den umgebenden Beton in der Regel so stark verstimmt, daß Abstimmung nicht mehr möglich ist."

Ja... hach, und nun? Ich sah aber eine Menge Bilder von Loops, die auf einem Balkon inmitten von Stahl, Beton und Ziegel standen. Mein einziger Vorteil: der Vermieter ist mein Vater, von daher kann ich hier tun und lassen wie ich lustig bin, ich könnte auch ein potthässliches Monstrum aufbauen, so lange es nicht fest montiert ist, da ich für eine feste Installation nicht die Zustimmung der anderen (11) Parteien bekomme.

Nur so: hier wollte mal jemand eine Satellitenschüssel aufs Dach stellen. Wurde "aus Prinzip" verweigert. Das Dach fällt deshalb definitiv flach.

Auch: warum frage ich hier und nicht auf Afu-Foren oder auf'm Clubabend? Weil sich dort eher Menschen rumtreiben die, naja sagen wir mal, ach... die haben ihre gestockte Yagis und Beams auf'm Dach und dann kommen halt nur so Sachen wie:
>mein Dummyload haut mehr RF raus als'n Buddipole
>magneetisch wat Junge? det Ding is viel zu klein. Dummyload.
>Dummyload.
>Auch: Dummyload.

Kann Afu-Bernd helfen?

2. ganz kurze Frage: Ich möchte mir den Kenwood TS-590SG kaufen, habe viel gelesen usw., nur sehe ich dass der Yaesu FTDX-1200 fast genau dasselbe kostet, also hier in Deutschland jedenfalls. In den USA scheint der TS ja viel billiger als der FTDX zu sein. Wenn jetzt alle in den USA sagen, der TS ist das Beste für sein Geld, würdet ihr dem auch zustimmen wenn der FTDX genau dasselbe kostet?

Letzte (versprochen) Anmerkung:
Ich wohne nicht in Deutschland, eine Selbsterklärung muss ich nicht abgeben, bis zu 100 Watt PEP sind überall und immer erlaubt. Mit Auflagen (auf eigene Verantwortung halt) bis zu 1kW PEP. Das halte ich dann doch etwas übertrieben, so vom Balkon aus, RFI und so (ich bin übrigens Physiker) und würde mein persönliches Limit bei 250 Watt PEP ansetzen. Aber 250 wären ok, müsste ich dann halt noch eine PA anschaffen.
>als ob die 3db auch nur irgendeinen Unterschied machen würden

Wie gesagt... ich brauche deine Hilfe, Afu-Bernd.

kazukichi_0914 Avatar
kazukichi_0914:#29075

Kleine Idee vom nicht wirklich fachkundigen CB-Funk Bernd : AFu-Bernd kann eine Angelrute ausziehen und eine Drahtantenne dran befestigen und "horizontal" aus dem Balkon rausragen lassen zum Funken. Vielleicht eine Idee? Eine praktische Lösung auch für Notfunk-Bernd.

baluli Avatar
baluli:#29079

Afu-Bernd hier.
> Magnetic Loop.
Lässt sich einfach selber bauen mit Kupferrohr aus dem Baumarkt, Kondensator entweder zwei Alu/Messing/Kupferplatten oder einen ordentlichen Vakuum-Drehko.
Nachteil: Sehr schmalbandig kann aber auch ein Vorteil sein
Achtung, es können aber extreme Feldstärken entstehen. Mikrocontroller wurden in 2 m Entfernung bei 10W bereits geröstet.

> Mobilstrahler
Mobilstrahler wie Outbacker, ATAS oder die günstige HVT-400 können einfach an der Balkonbrüstung befestigt werden, sind unauffällig und recht breitbandig.
Nachteil: Der Wirkungsgrad ist beschissen, je nach Modell muss zwischen Bandwechsel umgeschaltet werden.

> EH-Antenne
Nicht wirklich viel anders als ein Mobilstrahler. Macht aber Spaß beim basteln.

> Dummyload Antenne
Drähtchen an Lastwiderstand, evtl. BALUN und fertig ist eine breitband-Kurzwellenantenne. Zum Empfang teilweise sogar ganz OK, beim Senden gehen nur wenige % überhaupt in die Luft.
z.B. http://www.packetradio.com/t2fd.htm

> Angelrute
7m-Angelrute vom Decathlon für ~15 NG, etwas ZwillingsLitze drumrum wickeln und unten kapazitiv oder mit Antennentuner anpassen. Besser wie ein 1,5m-Mobilstrahler, aber auch deutlich auffälliger.


Egal was du aufbaust: Erst aufbauen, nicht in Betrieb nehmen. 2 Wochen warten bis die Beschwerden über Kopfschmerz, Fernseh- und Radiostörungen abgewiesen wurden. Dann erst betreiben, am besten mit Selbsterklärung falls kein QRP. Das Mett der Nachbarn ist sonst >9000.

posterjob Avatar
posterjob:#29081

Angelrute aus dem Fenster funktioniert bei mir am besten.
Loop ist viel zu inneffizient.

Bin damit mit 10 mW wspr bis nach Norwegen gekomben.

T: Bernd mit akutem Platzmangel.

sgaurav_baghel Avatar
sgaurav_baghel:#29082

https://www.youtube.com/watch?v=aJZwPK_MUDY

tomgreever Avatar
tomgreever:#29085

Kurzer Zwischenstand:
Es steht 3 für die Angelrute und naja, 1 für den Sägemeister und seine grandiose Idee, eine Antenne für das 2m-Band auf KW zu betreiben.

>Das Mett der Nachbarn
Wäre, wenn es nur nach mir ginge, komplett egal, da ich berndtypisch eh keinen Kontakt zu denen habe. Aber ich will unser Hobby in der Öffentlichkeit nicht noch unbeliebter machen als es schon ist. Von daher geht eine Angelrute schon in Ordnung, aber einen GFK-Mast werde ich wohl nicht vor Nachbars Wohnung hochziehen. Obwohl, lustig wäre es schon. Fähnchen dran und beim Hochziehen salutieren. Alles Mett der Welt.

Ich könnte mit 2 Angelruten auch einen horizontalen Dipol basteln, oder?
Eine Rute in jede Ecke und zwischen den 2 Enden einen Draht mit Balun in der Mitte.
Das könnte ich dann auch ein paar Meter nach vorne, von der Hauswand weg schieben und das Gegengewicht entfällt.
Etwa 8 bis 10 Meter lang könnte dieser Dipol (insgesamt) sein, ohne dass ein Teil vor einer anderen Wohnung verläuft.
Gut, die Ruten und vor Allem das Koax würde man schon sehen, aber da das alles vor meiner eigenen Wohnung verläuft und in 5 Minuten auf- und abgebaut ist, geht es zumindest rechtlich in Ordnung. (Kein Eingriff in die Bausubstanz).

Mit Drähten verschiedener Länge könnte ich somit λ/2 Dipole für 10, 12, 15, 17 und 20m basteln. Das könnte recht gut gehen, denke ich.
Bandwechsel bedeutet dann eben die Drähte auszuwechseln, aber damit könnte ich leben.

>Selbsterklärung
Ist hier LX bis 100W PEP (fast) kein Thema. Die RF- und spannungsführenden Teile müssen nur gegen unbeabsichtigtes Berühren gesichert sein. Sollte 2-3 Meter vor meiner eigenen Wohnung aber kein Problem sein.

Nun gut, ich danke euch recht herzlich, auch dem Sägemeister für die Lachs.

73 de "es ist ja alles so mühsam" LX...

deviljho_ Avatar
deviljho_:#29086

Bild relatiert wäre meine Idee für die λ/2 Dipole.
Mondsprech weil ich das einem Murrikaner zeigen wollte.
Auch: nicht nackt machen, oke? :3
Was hält AFu-Bernd davon?

jjshaw14 Avatar
jjshaw14:#29090

>>29086
Konsideriere auch einen lambda/2 strahler z.b. fürs 20m band.
Hat wesentlich geringere ansprüche an ein gegengewicht und etwas bessere Abstrahlcharakteristik weil Strombauch nicht wie bei lambda/4 am einspeisepunkt ist.
Du kannst als Gegengewicht dafür dein geländer nehmen.

kosmar Avatar
kosmar:#29404

>>29073

schließe mich diesem Faden mal an. Habe einen Balkon, wo ich entweder eine 1-2M vertikalantenne aufstellen kann, oder ca 5m länge ne "wäscheleine" ziehen.

will Kurzwelle Klasse E Bänder machen.
Gibts ne Möglichkeit? Gibt diverse Antennen um 200-300 EUR die KW tauglich sind. Ist davon was zu halten?

areus Avatar
areus:#29408

>>29404

http://www.dc9zp.homepage.t-online.de/kurzwelle.htm#Antennen

steynviljoen Avatar
steynviljoen:#29410

>>29081
Jenes.

Neuste Fäden in diesem Brett: