Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-12-24 00:27:53 in /t/

/t/ 29364: DAC

dutchnadia Avatar
dutchnadia:#29364

Du Berndii sag mal, kennst du dich mit externen D/A-Wandlern im Audiobereich aus oder besitzt sogar einen?

Bernd besitzt eine interne Klangkarte von "M-Audio" mit der er im Grunde sehr zufrieden ist, findet den Gedanken jedoch interessant, den Klang am Schreibtisch noch weiter optimieren zu können.
Werden interne Klangkarten von den hochfrequenten Singnalen und der Elektronik im PC wirklich merklich beeinflusst?

Bernd findet folgende Produkte sehr interessant: Dr. DAC Nano
IFI Nano iDSD
fragt sich aber auch, ab welchen Preis es einfach nur noch teuer wird, ohn wirklichen Mehrwert zu bieten. Ein digitaler Ausgang wäre wünschenswert, da Bernd möglicherweise später in digitale Aktivlautsprecher invenstieren möchte. Köpfhörerverstärkung wird nicht benötigt. Im Prinzip wäre der Dr. DAC Nano wohl schon vollkommenn ausreichend, der IFI Nano iDSD ist leider doppelt so teuer.

betraydan Avatar
betraydan:#29367

>>29364
Die meisten internen Soundkarten sind so linear, dass du bei angeschlossenen Lautsprechern keinen Unterschied messen kannst, da die Lautsprecher um einige Magnituden mehr Verzerrung erzeugen. EIN DAC lohnt sich nur, wenn du die zusätzlichen ports brauchst.

Digital out ist eigentlich bei jeder onboardsoundkarte drauf. Da es digital ist, ist absolut kein Qualitätsunterschied zu einer extra box. Eher weniger delay sogar.

Das einmessen der Lautsprecher auf den Raum und gute Lautsprecher bringt viel mehr! Wenn ich mir heute welche kaufen würde, würde ich mich vermtl. Bei Studio Monitor Lautsprechern umschauen die aktiv sind für so 100€ das Stück. Alles drüber macht für mich keinen Sinn, wenn man nicht gerade einen extra dafür gebauten Raum mit Schallavsorbierenden Wänden usw hat.

kershmallow Avatar
kershmallow:#29369

>>29367
> Onboardsound ist oke

Leider nein. Leider gar nicht. nicht OP hier
Ich habe auch M-Audio intern, eine Revolution 7.1, und sehe da auch nicht mehr viel Luft nach oben. Aber Onboard? Neger bitte.
Ich verweise noch auf diesen Audiofaden, dort steht auch was man mit einer Soundkarte noch basteln kann, wenn einem danach ist:
>>undefined

arnel_lenteria Avatar
arnel_lenteria:#29370

>>29369
Oh Hunt. "interne Soundkarten" ungleich "Onboardsound". Naja, es gibt jedenfalls auch bessere und schlechtere Soundkarten, wobei ich zustimmen würde dass es ab "ziemlich gut" nicht mehr viel besser wird, im Gegensatz zu der Situation bei Lautsprechern.

javorszky Avatar
javorszky:#29371

Na und hier Dings anderer Faden mit Audioschuchteley www.krautchan.net/t/thread-28526.html

i3tef Avatar
i3tef:#29388

Naja, die digitalen Ausgänge der Onboardsoundkarte sind meistens schon zu gebrauchen, bei den Analogen hat man aber leider oft fiese Einstreuungen wegen mangelhaftem Platinenlayout. Am schlimmsten ist die Qualität bei den Eingängen der Onboardsoundkarte - der Mikrofoneingang ist oftmals selbst für's Skypen nicht gut genug.

Neuste Fäden in diesem Brett: