Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-01-29 18:45:42 in /t/

/t/ 29582: Was für eine Steckdose ist das?...

macxim Avatar
macxim:#29582

Was für eine Steckdose ist das?

pf_creative Avatar
pf_creative:#29583

>>29582
Sieht nach einer Art Perilex aus: https://de.wikipedia.org/wiki/Perilex

giuliusa Avatar
giuliusa:#29584

>>29583
Danke!

p_kosov Avatar
p_kosov:#29585

>>29582
380V Perilex

kylefrost Avatar
kylefrost:#29586

Perilexstoß!

starburst1977 Avatar
starburst1977:#29593

Bernd, ist die angegebene Belastbarkeit in Ampere für den gesamten Stecker oder pro Phase?

ayalacw Avatar
ayalacw:#29596

>>29593

Profa se. Der Querschnitt der Einzelleiter ist hoch genug für jeweils 16 bzw. 25A.

orkuncaylar Avatar
orkuncaylar:#29602

>>29596
Was ich nie fastehe (bei Cekon, aber hier ist es nicht anders):
3x16A okay, aber die Scheiße muss doch auch wieder zurückfließen und N hat den gleichen Querschnitt wie eine Phase!?
Denkfehler? Wo? Symmetrische Last muss ja nicht unbedingt sein.

georgedyjr Avatar
georgedyjr:#29603

>>29602
Wenn die Last nicht symmetrisch ist, fließen maximal 16A zurück (alle Last auf einer Phase). Sobald du noch Last auf einer anderen Phase hast fließt weniger durch den Nulleiter.

oscarowusu Avatar
oscarowusu:#29606

>>29603
Ne ich mein wenn die Phase jeweils gegen N geschalten werden.

turkutuuli Avatar
turkutuuli:#29607

>>29606
Denn fließt genau kein Strom durch den Neutralleiter. Echt wahr, ich wollte es auch erst nicht glauben. Stell es dir einfach an einem zweiphasigen Stromnetz vor, in dem L1 und L2 um 180° verschoben sind. Dreiphasig ist halt Stollphysik, da fehlt uns einfachen Menschen einfach der Zugang. Verhält sich denn dann aber wie das vereinfachte zweiphasige Beispiel. (Keine Ahnung, warum das so nicht gelehrt wird und ich mir solche anschaulichen Beispiele immer selber ausdenken muss -- steckt vermutlich der Turbojude dahinter. Na ja, kann man nix machen).

Wenn du immernoch zweifelst, simuliere mit LTwürze.

michigangraham Avatar
michigangraham:#29609

>>29607
So sieht das aus. Die sinusförmigen Ströme überlagern sich im Nulleiter und heben sich gegenseitig auf, durch die 120 Grad Phasenverschiebung.
Das gilt allerdings nur, wenn die Verbraucher alle gleich sind. Wenn jedoch irgendein Arschloch daherkommt, und jeweils eine resistive, kapazitive und induktive Last an die Phasen hängt, so dass durch jede 16A fließen (aber eben um nur noch +-30 Grad verschoben), hat man auf einmal knapp 44A durch den Nulleiter.

abdots Avatar
abdots:#29616

>>29609
>>29607
Kranker Scheiß, ich verstehs noch nicht ganz weil das irgendwie mein Hirn zerfickt aber ja, ja ergibt irgendwie doch Sinn.

woodydotmx Avatar
woodydotmx:#29652

>Betrachtet man im Diagramm die drei Phasen auf der Zeitachse zu einem bestimmten Zeitpunkt, so stellt man fest, dass die Summe der drei Wechselspannungen an jeder Stelle Null ist (im Diagramm sind die Sinusschwingungen nicht optimal gezeichnet).
> https://www.elektronik-kompendium.de/sites/grd/1006061.htm

Die Seite lesen, danach noch das Kapitel Wechselstrom und Wechselspannung
> https://www.elektronik-kompendium.de/sites/grd/index.htm#5
Interessant hierbei sind Wirkwiderstand, Kapazitiver Blindwiderstand und Induktiver Blindwiderstand.

Neuste Fäden in diesem Brett: