Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-05-13 17:14:52 in /t/

/t/ 30068: Welcher MP3-Player ist kompatibel mit einem vierpoligen Klinkenstecker?

chatyrko Avatar
chatyrko:#30068

Hallo Bernd,

dieser Bernd kaufte sich diese Kopfhörer:

http://www.thomann.de/de/marshall_major_mkii_brown.htm?glp=1&gclid=Cj0KEQjw9tW5BRDk29KDnqWu4fMBEiQAKj7sp8xoWXetIyThJJKWM2T_ThWiAiThFctfrzJoZtDaRecaAjBi8P8HAQ

Nun möchte Bernd sich auch einen MP3-Player holen. Folgende Bedingungen sollten erfüllt sein:

- guter Sound
- Kostenpunkt unter 180 NG
- vernünftiger Equalizer
- mindestens 8gb, optimal erweiterbarer Speicher
- stabiles Design

Darüber hinaus ist an o.g. Kopfhörern eine Art Fernbedienung. Leider ist diese zwar mit dem Handy, jedoch mit keinem der bisher ausprobierten MP3-Player kompatibel. Dies liegt wohl an der einseitigen Kommunikationsform zwischen MP3-Player und Kopfhörern. Welche MP3-Player haben also einen vierpoligen Kopfhörer-Eingang? Bernd vermutet nämlich, dass das mit der Fernbedienung daran scheitert. Alternativ ist Bernd nicht sicher, was mit "CTIA, 2 way communication pin layout" sonst gemeint sein soll.

Auch: Allgemeiner MP3-Player-Empfehlungsfaden. Bild relatiert wäre Bernds erste Wahl, wenn da doch nur die Fernbedienung funktionieren würde ._.

seanwashington Avatar
seanwashington:#30087

>>30068
> - guter Sound
> - Kostenpunkt unter 180 NG
> - vernünftiger Equalizer
> - mindestens 8gb, optimal erweiterbarer Speicher
> - stabiles Design


Entweder ein Android Schlaufon oder einen Apfel IchPott.

Verstehe gar nicht, weshalb du überhaupt zwei Geräte mitschleppen willst.

layerssss Avatar
layerssss:#30088

>>30087

> Android Schlaufon
> Apfel ichpott

> vernünftiger Equalizer
> guter Sound

Das da oben sind schonmal zwei Gründe, weshalb ich einen MP3-Player bevorzuge. Hinzu kommt erhöhte Akku-Laufzeit (bei relativ normaler Handy-Nutzung hält der durchschnittliche Schlaufon-Akku kaum einen Tag - wenn dann noch Musik dazu kombt wird es weniger) beim MP3-Spieler und eine längere Lebensdauer. Außerdem möchte Bernd sich gerne wieder etwas vom Schlaufon emanzipieren.

jodytaggart Avatar
jodytaggart:#30089

>> Apfel iPod
Ist also kein MP3-Player?
>> Android Schlaufon
Samsung verbaut ja auch nur Wolfson DACs.
>Hinzu kommt erhöhte Akku-Laufzeit
Läuft denn durchgehend der Bildschirm deines Schlaufons?


>CTIA
"Ein Headset mit der Pinbelegung nach Variante der CTIA kann hingegen in dreipoligen Buchsen problemlos verwendet werden"
https://de.wikipedia.org/wiki/Klinkenstecker#Stereostecker_mit_Zusatzfunktion_.28vierpolig.29
Die Fernbedienung ist dann halt tot, aber so soll es sein. Wohl das erste Mal, dass Apple sich zu Recht gegen die Menge der anderen Hersteller gestellt hat.

Die Fernbedienung ist übrigens einfach Wiederstände von Masse gegen das Mikro schalten.
Mir ist kein guter MP3-Spieler bekannt, der das kann oder können möchte.
Spieler sind eine Nische für Audiophile geworden, die daran ihre >200NG Shure anstecken.
Daran will man keine masseverfälschende AUX-Leitung.
Dank taktiler Knöpfe kann man das Teil auch in der Hosentasche bedienen und Mikro ist meistens integriert.

Präferierte Lösung für Audiophile ist übrigens ein externer DAC+Akku fürs Schlaufon.
Kommt aber auch nicht mit Mikro/Fernbedienung klar.

>Außerdem möchte Bernd sich gerne wieder etwas vom Schlaufon emanzipieren.
Dann hättest du dir keine Kopfhörer für Hipster kaufen dürfen.

>Equalizer
Wozu sollte man den brauchen?

alagoon Avatar
alagoon:#30091

Sony NWZ-A15

Fernbedienung läuft da zwar auch nicht, aber abgesehen von nem häntie oder einem diese Pseudohandy Android Player von Samsung wirst du auch nichts finden bei dem das klappt.

Ist günstig, hat 16 GB integriert und du kannst nochmal 200 GB als MicroSDXC reinstecken, Akkulaufzeit ist auch super.
Einziger Nachteil:
Kein Micro-USB sondern Walkman Anschluss.
Vorteil davon:
Du kannst wie beim ichPott ein Line-Signal ausgeben lassen.


Handy als MP3 kann man machen, aber du hast das Laufzeitprobelm schon erkannt.
Die Musik saugt einfach nochmal zusätzlich am Akku und schränkt damit die restlichen Klukfon-Fähigkeiten ein.


>Präferierte Lösung für Audiophile ist übrigens ein externer DAC+Akku fürs Schlaufon.

Nur für die Frickelfraktion.
Der Rest kauft sich nen Spieler für 160-800€ und ist zufrieden.
Evtl noch nen mKhV, aber sinnvollerweise hat man für unterwegs direkt ein paar vernünftiger niedrigohmiger Stöpsel.

Alternativ kannst dir die Kisten von FiiO ansehen, aber die erste Generation hat ne ziemlich beschissene Firmware.
Wenn sich da nicht noch was getan hat, würde ich die Finger davon lassen, die mir bekannten Probleme waren für ein Gerät dieser Preisklasse nicht akzeptabel.

kimcool Avatar
kimcool:#30092

>>30091
>gefrickel
alsob.jpg

enjoythetau Avatar
enjoythetau:#30093

> Läuft denn durchgehend der Bildschirm deines Schlaufons?

Nein, jedoch: Der Akku wird trotzdem sehr schnell sehr leer, was Bernd auf einer längeren Bahn- oder Radfahrt deutlich zu spüren bekommt.

> Kopfhörer für Hipster

Ach Bernd :3 Bernd hat einfach über einige Wochen nach bezahlbaren Kopfhörern mit verünftigen Bewertungen und guter Optik gesucht - dass du jetzt mit dem Hipster-Argument kombst, war ja fast zu erwarten. Ist halt so.

> Wozu sollte man den brauchen?

Ein Equalizer ist sinnvoll für die individuelle Anpassung des Klanges an den eigenen Bedarf. Bernd ist etwas eigen was Musik angeht und möchte da gerne am Klang rumspielen können. Das hat wenig mit "Audiophilie" (welche Bernd übrigens für eine Erfindung von O-Ton-Guckern hält) zu tun.

Vielen Dank für die Erklärung. Bernds Resultat: Dscheiß Marktwirtschaft. Bernd möchte seine Kassette und die Kopfhörer ohne alles zurück haben.

>>30091

Vielen Dank, Bernd. Auch dieses Gerät schaute sich Bernd bereits ausführlich an und wählte es tatsächlich in seine bisherigen Top 3. Jedoch fehlt wie gesagt die Fernbedienungsfunktion, was Bernd etwas ärgert. Das ist kein Weltuntergang, Bernd wollte nur erst sicher gehen, dass es keine andere Möglichkeit gibt.
Marshall schrieb folgendes:

"If your device uses a different standard, it may be possible to find a suitable adapter plug at a local electronic shop or from an online source."

Die logische Konzigwenz für Bernd war nun, dass es prinzipiell möglich sein muss, dass die Kopfhörer auch mit einem MP3-Player kommunizieren können. Unterliegt Bernd da einem Irrglauben und wenn ja: warum? Also, wenn Bernd Bluetooth-Kopfhörer holt, dann ja auch v.a. der Fernbedienung wegen - warum gibt es da also keine vierpoligen Klinkenstecker-Anschlüsse? Auch: Ja, die Antwort steht mehr oder weniger bei >>30089. bernd versteht nur nicht, wieso die MP3-Spieler-Hersteller sich nicht auch auf andere Nischen konzentrieren? Mittlerweile haben so viele Menschen einen Schallplattenspieler und nutzen dennoch ihr dummes Schlaufon - das ist doch vor allem eine Marketing-Geschichte als irgendwas anderes.

kimcool Avatar
kimcool:#30094

>>30092
>Das
>Kein Gefrickel

Nager bitte

>>30093
>"If your device uses a different standard, it may be possible to find a suitable adapter plug at a local electronic shop or from an online source."

Die beziehen sich zu 99% auf die Pinbelegung für die Fernbedienung, da gibts nämlich zwei verschiedene Standards (Apple vs Rest).
Ja, dafür gibts Adapter, bringt dir bei 3-Pin Geräten aber nichts.

Und der Bernd oben hat in einem schon recht.
Du willst keine beschissene Leitung die potentiell deinen Klang verfälscht. Genau das kann aber bei Murksverschaltung von 4-Pin passieren.
Lustigerweise hat der A15 aber AptX, du könntest also Blauzahnhöhrer koppeln und damit deinen Spieler auch fernsteuern.
Es gab vor Ewigkeiten mal Kabelfernbedienungen für die alten Creative Zen Geräte.
Hat einfach kein Schwein gekauft.
Dito zum iPod.

mbilderbach Avatar
mbilderbach:#30095

>>30094
>Apple vs Rest
Das stimmt so nicht mehr. Apple hat damit zwar angefangen aber mittlerweile gehen diesen Weg auch Samsung, Sony, HTC und eigentlich jeder.

Beide Systeme können 3-polige Kopfhörer schlucken.
Aber nur bei CTIA kann ein herkömmlicher Spieler auch 4-polige Hörer ansteuern.

Deswegen funktioniert OPs Hörer auch an normalen MP3-Spielern.
Wäre es ein OMTP-Hörer ginge er nur an OMTP-Geräten.

>>30093
Der Hörer wird beworben, dass man das Kabel tauschen kann.
Gibt es eventuell günstige 3-polige Kabel? Dann hättest du zumindest keine nutzlose Fernbedienung rumbaumeln.

Was spricht denn eigentlich gegen den Apfel iPot?
Deren Audiogeräte schneiden auch in audiophilen Foren durch die Bank gut ab und beherrschen deine Fernbedienung.
Ernstgemeinte Frage.

Früher waren SanDisk Clip und Fuze, dowie Fuze, Fuze+, Clip und Clip+ der zweiten Generation mal Geheimtipps für Arme.
Leider ist die aktuelle Generation mit Jam und Sport nicht mehr so berauschend.

aleclarsoniv Avatar
aleclarsoniv:#30098

>>30095
>Was spricht denn eigentlich gegen den Apfel iPot?

Der NWZ-A15 Bernd hier:
Hatte zum kaufzeitpunkt auch über Apple nachgedacht.

Gründe dagegen:
- iTunes und allgemeines Apfel-Ökosystem inklusive Kabelkrebs
- ich mag keine Touchscreen-Bedienung bei solchen Geräten (okay, nicht bei jedem der Fall)
- der dicke iPod mit Platte (auch so ein Negativpunkt) war gerade eingestellt worden, hätte mich also zwischen den Geräten mit wenig Speicher und ohne Erweiterunsmöglichkeit auf der einen und Gebrauchtapfelware auf der anderen Entscheiden müssen, das war beides nicht so meins.
Man muss aber dazu sagen dass der alte HDD-iPod wirklich relativ fair bepreist war. Die kleinen Teile finde ich aber überzogen teuer.

ma_tiax Avatar
ma_tiax:#30101

>Früher waren SanDisk Clip und Fuze, dowie Fuze, Fuze+, Clip und Clip+ der zweiten Generation mal Geheimtipps für Arme.
>Leider ist die aktuelle Generation mit Jam und Sport nicht mehr so berauschend.
Und ich versteh's einfach nicht, warum die ihn nicht einfach weiter produziert haben. Clip+ bester Spieler immer.

iamsteffen Avatar
iamsteffen:#30104

>>30101
Keine Zielgruppe mehr.
Die Leute mit niedrigen Ansprüchen stöpseln ihre 5€ Apfelstöpsel an ihr klukfon und den Rest kann man deutlich stärker melken.
Warum ein Gerät für 50€ vertreiben wenn die potentielle Kundschaft auch 80€ oder 100€ zahlt?

Mir war der clip+ übrigens zu klein und hatte zu wenig Akkulaufzeit.
Grundsätzlich aber ein nettes Gerät, habe mal einen verschenkt.

nicoleglynn Avatar
nicoleglynn:#30106

>>30095

> Was spricht denn eigentlich gegen den Apfel iPot?

Lässt sich prinzipiell mit >>30098 beantworten.

Danke für all eure Einwürfe. Bernd hat sich nun relativ fest entschieden und wird sich wohl den Sony NWZ-A15 zulegen. Dann eben ohne Fernbedienung.

intertarik Avatar
intertarik:#30116

Bernd würde zu Cowon Geräten raten. Immer Referenzklasse was Soundqualität angeht. Bernd nutzt den Cowon J3 jetzt schon 5 Jahre und ist voll zufrieden.

teylorfeliz Avatar
teylorfeliz:#30118

>>30116
Nur Gebraucht zu Mondpreisen oder abgeranzt zu bekommen.

ntfblog Avatar
ntfblog:#30120

>>30116
Ich hatte einen Cowon D2+ hab ihn leider verloren und bedauere es immer noch. An die Touchsteuerung musste man sich zwar etwas gewöhnen aber ansonsten war das Ding einfach perfekt, toller Formfaktor, extrem gute Akkulaufzeit (40h+ nach 3 Jahrene Nutzung) und kam letztendlich auch "nur" 100€. Jetzt hab ich einen Fiio X1, bin aber gerade wegen der Akkulaufzeit nicht komplett zufrieden.

tmstrada Avatar
tmstrada:#30124

Wie wäre es mit guter Chinesenware von Fiio? X1 ist eigentlich ein ganz guter Spieler, der M3 ist perfekt für Reisen geeignet (nutze ich selber).

smaczny Avatar
smaczny:#30126

>>30124
>>30120

>X1

Akkulaufzeit ist Schrott.
Unterstützt der mittlerweile Karten >128 GB und mehr als 5200 Dateien?

Das Ding krankt leider an typischen Chinaproblemen.
Die Hardware ist für den Preis exzellent (naja, Batterielaufzeit...), aber die Software hat überall mehr und weniger nervige Macken.

silv3rgvn Avatar
silv3rgvn:#30137

Nimm einfach einen Adapter!

a_harris88 Avatar
a_harris88:#30164

>>30126
>2016
>noch MP3 hören
>kein FLAC

Neuste Fäden in diesem Brett: