Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-03-10 17:23:35 in /t/

/t/ 31181: Lauflicht

antongenkin Avatar
antongenkin:#31181

Hallo /t/-Bernd,

Anfängerbernd hat mal wieder etwas aus dem großen Franzis Elektronik Baubuch nachgebaut... nur leider funktioniert es nicht.

Berndi ich bin noch am verzweifeln. Bernd hat die Schaltung doppelt und dreifach kontrolliert und findet den Fehler einfach nicht. Das "Lauflicht" bleibt bei einer LED stehen und läuft einfach nicht weiter.

Das einfach nur der IC kaputt ist kann ausgeschlossen werden da Bernd die Schaltung zur Sicherheit doppelt nachgebaut hat.

Bitte entschuldige das MS-Paint Gekritzel... ich hab leider die tolle Seite zur Schaltplanerstellung die du mir empfohlen hast nicht mehr wiedergefunden. Und alle Anderen haben nicht alle Bauteile.

Verwendet wurden übrigens:
4x Standard 5mm LED (Blau, Grün, Rot und Gelb)
1x Blink LED (Die soll wohl den Takt am Clock-Eingang des IC geben?)
1x IC 4017 BE
1x Diode
2x Widerstand 5,6 Ohm
1x Widerstand 560 Ohm

kennyadr Avatar
kennyadr:#31183

>>31181
hast du die LEDs falschrum eingebaut?

vickyshits Avatar
vickyshits:#31184

Hast du die LEDs vorher alle auf Funktion getestet? Verwende statt bunten LEDs vielleicht testweise mal nur eine Farbe (rot, z.B.), es könnte sein dass die Flusspannung der blauen LED zu hoch für das IC ist (Falls nicht die Farbe der LEDs im Bauvorschlag explizit angegeben war).

mauriolg Avatar
mauriolg:#31185

>>31181
> Das einfach nur der IC kaputt ist kann ausgeschlossen

Richtig herum steckt er aber schon?

> Schaltplanerstellung
http://fritzing.org/home/

robergd Avatar
robergd:#31186

>>31183
>>31184

LEDs sind funktionstüchtig und nach Bauplan richtig herum eingesteckt. Die Farben sind vorgegeben.

>>31185

Sieht man auf dem Foto nicht aber die Kerbe ist auf der linken Seite, also ja würde ich sagen :3
Tolles Programm aber Berndi zeichnet einfach gern, das glaube ich gebaut zu haben...

Anbei noch das Datenblatt.

curiousonaut Avatar
curiousonaut:#31188

>>31181
Hast du Vss mal auf GND gelegt? Egal was ich mir mit dem IC CD4017B ansehe, inklusive Referenzdesign, überall ist Pin 8 auf GND.

jasontdsn Avatar
jasontdsn:#31189

>>31188
Liegt es doch
>>31186
Der Schaltplan zeigt nicht das, was gebastelt wurde.

grrr_nl Avatar
grrr_nl:#31190

Bernd wollte auf der Franzis Seite nach Bewertungen/Kommentaren suchen aber das Produkt scheint schon aus dem Programm rausgenommen zu sein.

Zwischen den wenigen Amazonbewertungen gab es nur Eine die konkret wurde:

>Schon das erste Experiment "Krokodilteich" funktioniert nicht. Der Summer knackt nur, weil hier sinnloserweise ein Widerstand in Reihe geschaltet wurde, der weg muss. Also ehrlich, was ist daran so schwer, einen Summer an eine Batterie anzuschließen? Ich kann nicht nachvollziehen, warum diese primitivste Schaltung schon fehlerhaft ist.

yo

>Beim fünften Experiment "Lauflicht" stellt eine Blink-LED das Taktsignal für einen Binärzähler bereit. Doch die Amplitude des Taktsignals beträg weniger als 1 Volt, so dass die Schaltung nicht funktioniert. Man kann sie auch nicht ohne größeren Aufwand verbessern. Ich habe meinem Sohn als Trostpflaster einen Taster gegeben, damit kann er den Zähle manuell takten. Des weiteren ist im Verdrahtungsplan eine Line falsch eingezeichnet. Da soll man zwei Drähte in ein Loch stecken, was nicht passt. Das Zeichnprogramm hat diese Leitung schon farblich hervorgehoben, dennoch hat der Autor den Fehler nicht korrigiert. Außerdem wird überhaupt nicht erklärt, wie das IC CD4017 funktioniert - dabei wäre das gar nicht schwer gewesen.

Habe leider kein Oszilloskop rumstehen, könnte das sein?

Bernd ist entäuscht denn für den Preis hätte er was Anständiges erwartet. (.____. )

>>31188
Die Linie fehlt in meinem Schaltplan, liegt er aber.

>>31189
Habe nochmal Mali gemacht in der Anordnung der Bauelemente, jetzt ist er aber unlesbar :3

Jedenfalls Danke für deine Hilfe Berndi. Werde trotzdem dran bleiben...

emileboudeling Avatar
emileboudeling:#31191

>>31190
Hab den Faden schon die ganze Zeitb beobachtet, aber aus Scheu vor Arbeit bisher die Fresse gehalten. Finde es schön, dass du die Auflösung lieferst.

> Bernd ist entäuscht denn für den Preis hätte er was Anständiges erwartet. (.____. )
Du hast dir offenbar einen Elektronikbaukasten im Nachtmahr-Modus gekauft. Alle Schaltungen sind falsch und müssen erstmal debuggt werden. Steilste Lernkurve immer.
Musste sehr lachen, als ich deinen letzten Pfosten las. Der Autor ist bestimmt ein Trollkönig.

ripplemdk Avatar
ripplemdk:#31192

>>31190
Wenn ich diese Fehler schon lese muss ich heftig mit dem Kopf auf die Tischplatte schlagen.
Wer entwickelt solche schlechten Schaltungen für ein Lernbuch und prüft die dann keiner vor der Produktion nach?

Kleiner Tipp: Wenn es um solche Baukästen geht nimm einen der von Autor Burkhard Kainka ist, der Typ liefert wenigstens Qualität
https://www.amazon.de/Burkhard-Kainka/e/B00ISJZI66/
http://www.b-kainka.de/

kinday Avatar
kinday:#31193

>>31190
>Franzis
>was ernsthaftes erwartet

Bernd, jetzt mal wirklich, wann hat Franzis jemals was ernsthaftes rausgegeben. Ich habe mir mal den Microcontrollerkasten bei denne gekauft weil ich dachte dass man damit was ernshaftes machen kann und dann legen die einen SERIELLEN Programmieradapter bei.

Jeder Arduino ist besser als das Ding da von Franzis, weil man auf dne Seiten von Arduino funktionierende Schaltungen findet.

michigangraham Avatar
michigangraham:#31197

>>31193
1993 hat angerufen und möchte seine parallelen Druckerports zurückhaben. Die Programmierschnittstellen sind heutzutage alle.jpg seriell. Bei den LPC824 von NXP mit denen ich recht viel zu tun habe läuft der native Bootloader ganz klassisch über eine USART mit Startbit, Stopbit, 9600 Baud und allem Pipapo.
Debugging läuft dann oft über eine weitere serielle Schnittstelle, bei AVRs SWD (Serial Wire Debug) oder JTAG (auch was serielles, mit Schieberegister und so).

Wenn du des Englischen mächtig bist, nimm irgendwelche Beispieldinger der Hersteller. Da der Code sehr abstrakt geschrieben ist, ist das zwar oft ziemlich krebsig, aber wenn du da durchsteigst, steigst du durch.


t. Teslaspulen von Günther Wahl hat meine Zehenalterzeit gemacht. Stollphysik und Hochspannungstechnik, der totale Hirnfick.

mikaeljorhult Avatar
mikaeljorhult:#31198

>>31197
Fick dich doch einfach wek

alagoon Avatar
alagoon:#31199

Bernd hat heute mal im Zwischennetz gewühlt und dabei folgenden Schaltplan entdeckt. Gleich nachgebaut und oh Wunder es geht tatsächlich mit einer Blink-LED als Taktgeber. Werde die Schaltung noch mal prüfen...

>>31193
Also für 30,-NG möchte Bernd schon einen Baukasten (mit Teilen im Gesamtwert von 2,50 NG) erhalten bei dem die Schaltungen stimmen. Bernd glaubt als junger Stiefel einen Franzis Elektronikbaukasten besessen zu haben und der war TOL.

Einer von denen? Erzähl mir meer :3

lightory Avatar
lightory:#31202

>>31199
>Blink-LED als Taktgeber
Was ist das für eine Dscheise, ich dachte es geht hier darum etwas zu lernen?
Bastel dir doch eine astabile Kippstufe mit zwei Transistoren und vier Widerständen. Dann kannst du auch die Frequenz einstellen.
Und warum ist in der Schaltung der zehnte Ausgang mit dem Reset kurzgeschlossen? Das Ding zählt auch von alleine von Vorne weiter und man hätte eine LED mehr.

thierrymeier_ Avatar
thierrymeier_:#31203

>>31202

Oh durchaus, Bernd hat auch hier http://www.dieelektronikerseite.de/Elements/4017%20-%20Der%20besondere%20Zaehler.htm die Funktionsweise des IC's nachgeschlagen denn in dem Baubuch ist nicht einmal ein Datenblatt enthalten, geschweige denn wozu die Aus- und Eingänge da sind.

Stimme ich dir zu Bernd in dem Beispiel macht das keinen Sinn, Bernd hat aber nur 3 LEDs in seiner Schaltung und müsste sonst immer warten bis er fertig gezählt hätte bevor es weiter geht.

auch: an soetwas Ähnliches hat Bernd auch schon gedacht, entweder selber bauen oder vielleicht auch ein 555er mit Poti zur Geschwindigkeitseinstellung. :3

n1ght_coder Avatar
n1ght_coder:#31205

>>31199
Keiner von denen im letzten Bild, Bernd hat den hier, 50€ für Bauteile im Wert von 3€ und eine Anleitung auf billigstem Altpapier mit einem Programmieradapter für 1€.
Die "Schaltungen" funktionieren immerhin, aber "Vernünftig" ist anders

craighenneberry Avatar
craighenneberry:#31206

>>31202
Naja, so ne Kippstufe ist das 1X1 des Elektronikers, Bernd baut die dir aus dem Kopf zusammen. Als ich mal tierische Langeweile hatte hab ich von Schrottplatinen Bauteile abgelötet und dann damit Blinklichter gebaut, sowas wie hier im Bild

doooon Avatar
doooon:#31208

>>31205
Wenn du einfach nur fröhlich basteln willst, gucke bei dem schon genannten Burkhard Kainka:
http://www.b-kainka.de/bastel143.html

Ziemlich kühler Typ, der hat sogar die gesammelten Abenteuer von Dr. Stoll veröffentlicht:
http://www.b-kainka.de/drahtlos/kap4d.htm

kosmar Avatar
kosmar:#31209

>>31202
>>31206

Gleich mal nachgebaut :3

>>31205
>>31208

Bernd hat was sowas angeht bisher nur das sog. Pretzelboard von Franzis, das Lernpaket ist von einem Fabian Kainka. Bislang haben alle Schaltungen einwandfrei funktioniert. Und das Handbuch besteht auch nicht aus Toilettenpapier. Bernd fehlten jedoch gewisse Grundlagen die er mit dem Baubuch nachholen wollte... sieht jedenfalls sehr kühl aus.

uxdiogenes Avatar
uxdiogenes:#31210

>>31206
Schöner Faden! Aber auf deinem Bild kann ich kaum was erkennen, vielleicht nächstemal etwas meer Licht? Und heller auf jeden Fall!

Säge da OT

vladarbatov Avatar
vladarbatov:#31214

>>31181

Kleiner Nachtrag:

Die Lauflichtschaltung funktioniert übrigens doch, allerdings nicht mit der Blink LED aus dem Baukasten sondern mit einer von Kingbright die Bernd bei reichelt bestellt hat. :3

Da im Lernpaket aber kein Datenblatt oder Typ angegeben war kann Bernd sie halt nicht vergleichen ob es wirklich an der Amplitude des Taktsignals lag.

Bernd hat übrigens mal ein paar Seiten weitergeblättert und festgestellt das zum Beispiel der 555er sehr wohl anschaulich erklärt wird, vielleicht stellt sich der Lerneffekt wirklich erst durch Eigenrecherche ein... schließlich sind auch Bauteile enthalten zu denen es gar keine konkreten Bauvorschläge gibt wie zum Beispiel das schöne Piezoelement.

Die Schaltpläne dafür hat Bernd übrigens hier: http://www.elektronik-labor.de/ gefunden, Redaktion: Burkhard Kainka

Neuste Fäden in diesem Brett: