Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-05-02 21:43:12 in /t/

/t/ 31307: Limitierung des Speichers bei Tablets

tomgreever Avatar
tomgreever:#31307

TLDR: Wieso unterstützen Tablets nur eine bestimmte Kapazität bei MicroSD-Karten?

Hallo,

möchte mir ein Tablet kaufen, um darauf meine FullHD-Filme in x265 schauen zu können.

In die engere Auswahl habe ich folgende Geräte genommen:
https://geizhals.de/?cmp=1442274&cmp=1563104&cmp=1588076&cmp=1505294

Da hierfür der interne Speicher nicht ausreicht und eine SSD am USB-Anschluss des Tablets mir zu unhandlich ist, möchte ich eine MicroSD-Karte einsetzen.

Und hier wundere ich mich, warum die einzelnen Geräte nur begrenzte Kapazitäten unterstützen:
- Samsung Galaxy Tab A: bis zu 200 GB
- Lenovo Tab3: bis zu 128 GB
- Bq Aquaris M10: bis zu 256 GB
- Lenovo Yoga Book: bis zu 128 GB

Seitens Dateisystem, SDXC und Android gibt es keine Beschränkungen auf diese Größen. Woher kommen also diese Beschränkungen?

arnel_lenteria Avatar
arnel_lenteria:#31308

exFAT-Lizenzgebühren und Lizenzbedingungen:
https://www.microsoft.com/en-us/legal/intellectualproperty/mtl/exfat-licensing.aspx
https://de.wikipedia.org/wiki/File_Allocation_Table#exFAT

ryanjohnson_me Avatar
ryanjohnson_me:#31309

>>31308
exFAT müssten die Geräte doch alle schon können, besonders wenn man 200 GB unterstützt. Außerdem sollte es auch ohne exFAT gehen, da man auch mit FAT32 bereits Partitionen mit 256 GB machen kann (meine größte FAT32-Partition war bisher 350 GB).

shesgared Avatar
shesgared:#31310

>microSDXC 256GB
>ab 130BG

Ist OP seriös?

stevenfabre Avatar
stevenfabre:#31311

Was ist ab 130BG? Etwa ab 130 Euro, also NG?

Egal, hab mir jetzt dieses
https://geizhals.de/samsung-galaxy-tab-a-10-1-lte-t585n-16gb-weiss-sm-t585nzwa-a1442274.html
und dieses
https://geizhals.de/samsung-microsdxc-evo-256gb-kit-mb-mc256da-eu-a1479050.html
bestellt. Tablet ist schon da. Hermes sollte heute die SD-Karte bringen.

Wenn das Tablet nicht die 256 GB unterstützt, wird ein anderes bestellt.

n_tassone Avatar
n_tassone:#31353

Tablet und SD-Karte sind nun da und wurden getestet.

Der Hersteller ist zwar der Meinung, das nur 200 GB unterstützt werden und empfiehlt mir Karten von der Konkurrenz:
> Sie möchten wissen, ob Ihr Samsung Galaxy Tab A 10.1 LTE (2016) SD-Karten bis 200 GB unterstützt. Verständlich, dass Sie sich an uns wenden. Gern informiere ich Sie.
> Es stimmt, Ihr Samsung Galaxy Tab A 10.1 LTE (2016) eignet sich für Speicherkarten mit einer Größe von bis zu 200 GB und der Klassen 4 bis 10.
> Zum Beispiel bietet der Hersteller SanDisk microSD-Karten mit 200 GB Speicherkapazität an.

Im Test hat das Tablet aber ohne Probleme auch die 256 GB Karte von Samsung verwendet. Karte kann mit FAT32 oder exFAT formatiert werden, wobei das Tablet bei exFAT einen Fehler hat:
https://android.stackexchange.com/questions/82187/filesystem-format-used-for-sd-card-by-galaxy-s3
-> Wer also exFAT einsetzen möchte muss seine Speicherkarte vom Tablet formatieren lassen. Wird die Karte z.B. von Linux mit exFAT formatiert, will sie das Tablet neu formatieren, da es exFAT-Dateisystem aber FAT32-Eintrag in der Partionstabelle erwartet. Diesen Bug werde ich Samsung noch mitteilen.

joshhemsley Avatar
joshhemsley:#31354

>>31353
Damit kannst schonmal vergessen deine Blaustrahlfilme auf die Karte zu packen. Samsung ist so ein heftiger Consumerschrott dass mir die Luft wegbleibt

alagoon Avatar
alagoon:#31399

>um darauf meine FullHD-Filme in x265 schauen zu können.

x265-Rips hat Bernd bis jetzt nur in absolut grottiger Qualität gesehen, zumindest im Vergleich mit "normalen" 264er Encodes. Darf man erfahren welche Größe die Videodateien so im Schnitt haben?

urbanjahvier Avatar
urbanjahvier:#31404

>>31399 Die H265er die ich bisher gesehen habe, waren visuell in Ordnung und ca 30% kleiner als das entsprechende H264-Release.

dhooyenga Avatar
dhooyenga:#31412

>>31404
Die x265-Filme sind von funxd.pw (früher: funxd.in). Qualität ist super, alles in FullHD. Ein Film hat 1,5 GB oder mehr. Manche Filme sehen in FullHD auch nicht besser aus als in SD. Uralte SchwarzWeiß-Filme sowie aktuelle Filme sehen hingegen immer super aus.

Zum Thema: Bug mit dem Dateisystem wurde an Samsung gemeldet. Sie haben nochmal die verwendete Hardware wissen wollen, habe ich ihnen mitgeteilt. Seit dem hört man nichts mehr von ihnen.

mefahad Avatar
mefahad:#31421

>>31412
>Seit dem hört man nichts mehr von ihnen.
Ich vermute Ablage rund oder "Die Rückmeldung wird bei der Planung kommender Produkte berücksichtigt."

sava2500 Avatar
sava2500:#31435

>>31412
>>31399

Falls ihr beide von den gleichen Releases sprechen solltet - ich hatte mir vor einiger Zeit auch die von funxd angeschaut. Verglichen mit normalen (CRF 18-20) 1080er 264er Encodes sind die 265er encodes von funxd absolut grottig. Weichegezeichnet allewo, keine Details, auch farblich unter aller Sau. Ich hatte testweise mal deren 1080er Indiana Jones encodes mit hochwertigen 720ern verglichen. Die 720er waren besser. Damit war der Drops für mich auch gelutscht.

Siehe auch
>1080, 1.5 GB
Neger bitte, da kriegt man halt dementsprechend beschissene Qualität. Vergleich den Encode mit dem Ausgangsmaterial. Kannst du absolut vergessen. h.265 ist keine Magie. Das mag für Ali auf seinem iPhone ausreichen, für Bernds Heimkino leider ungeeignet. Was bringen mir so kleine 1080er encodes wenn mir dabei die Details flöten gehen?

vickyshits Avatar
vickyshits:#31440

>>31435
Der OP will die Dinger auf dem Tablet ansehen, da bezweifle ich dass man die Qualitätsunterschiede bemerkt.

Neuste Fäden in diesem Brett: