Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-05-21 12:00:3 in /t/

/t/ 31357: Neuer Trend in Deutschland

carlosgavina Avatar
carlosgavina:#31357

Freihand-SMD-Löten
Nimmst du die Herausforderung an, Bernd?

kimcool Avatar
kimcool:#31358

Kratze SMD-Bauteile von einem beliebigen Stück defekter Elektronik und baue eine Schaltung nur mit Hilfe von kleinen Drähten und den runtergelöteten Bauteilen.

Die beste Schaltung gewinnt. Bei meiner häßlichen Schaltung handelt es sich offensichtlich um eine bistabile Kippstufe, die Schaltung kann BErnd auswendig, Bernd ist auch kein grosser Elektroniker und das gelötete sieht nicht toll aus, aber ich hab diese Idee und hoffe dass Bernd viel besser ist und mitspielt.

craighenneberry Avatar
craighenneberry:#31359

Bernd hat sich vor Jahren mal einen Speicherbaustein von einer Grafikkarte gerissen, weil er auf diesen einen Kühlkörper geklebt hatte, den er zwecks Rücksendung der Grafikkarte wegen Überhitzung - trotz des Speicher-Kühlkörpers - entfernen wolle. Kann mir dieser Faden behilflich sein, diese fast unbenutzte Grafikkarte wieder zu reparieren?

amboy00 Avatar
amboy00:#31360

>>31359
Vielleicht fragst du mal in /c/ nach

nehemiasec Avatar
nehemiasec:#31361

>>31359
Ich sehe in der Vergrößerung mindestens 4 abgerissene Pads, ich befürchte das ist absolut zwecklos. Sind einmal die Pads zerstört muss man die Leiterbahn ankratzen und mit Fädeldraht eine Verbindung zum Chip herstellen.
Der Arbeitsaufwand sollte in jedem Fall höher sein als der Wert der Karte.

mefahad Avatar
mefahad:#31362

>>31361
In Echt sind sogar alle.jpg Pads abgerissen, entweder am Chip oder auf der Platine.
Kann man komplett vergessen ...

langate Avatar
langate:#31363

>>31359
>nVidia NX7600GT AGP Graphic card

Und was genau hast du mit diesem Museumsstück vor wenn man fragen darf?

robinlayfield Avatar
robinlayfield:#31364

>3 Draehte an einen Pin
>Alles entloetet sich wieder
>;_;

kiwiupover Avatar
kiwiupover:#31366

>>31364
Eventuell die Wärmeleistung des Lötkolbens runterdrehen, oder Bild relatiert?
Würde mich interessieren wie das die Profis eig. machen wenn es doch nicht so einfach ist.

pehamondello Avatar
pehamondello:#31367

>>31366 Wenn das Pad groß genug ist, alle Drähte daran anlöten. Dabei alle Drähte mit einer Pinzette festhalten und alle gleichzeitig anlöten (ggf. vorher verdrillen).
Die von dir gezeichnete Lösung kommt nur zum Einsatz, wenn das Pad zu klein ist, um alle Drähte aufzunehmen.

tusharvikky Avatar
tusharvikky:#31374

>>31367
Hah, wieder mal was neues für die Trickkiste. Danke Bernd!


Ist es eig. möglich, mit 08/15 Gussharz aus den Baumarkt dann ein solches Meisterwerk zu verewigen, gegeben dass sich Abwärme in Grenzen hält?
Man könnte sich denken dass durch eine schlechte Wahl der Schaltkreis kaputt geht, etwa falls etwas korrosives sich in der Mischung befindet.
Hatte nur die Erfahrung machen dürfen dass Sanitär-Dichtmittel eine schlechte Idee ist, offensichtlich!
Wäre jedoch kühl eine Art elektrisches "Fossil/Artefakt" im Regal zu haben.

jamesmbickerton Avatar
jamesmbickerton:#31377

>>31374
Wegen Kuehlung: du koenntest auch ein Blech einbauen und nach aussen fuehren, aber das wuerde haesslig aussehen.

Was kuehl waere waerre eine Art Kanal und Flansche um eine Wasserkuehlung wie bei einem Liebigkuehler umzusetzen.

Ach was rede ich, was sicher geht und geil ist:

Einfach einen MSP reinhauen, eine fette Induktionsschleife und damit irgendwas kryptografisches rechnen fuer maximale Aluhuetler :3

karsh Avatar
karsh:#31378

>>31374
Sachen in Kunstharz vergießen ist nicht unüblich. Gibt vielleicht auch Mischungen die beim Aushärten heiß werden, ist aber eher die Ausnahme.

>>31367
Wenn man vorher schon weiß wie viele Drähte man an ein Pad löten will, kann man folgenden Trick anwenden: statt zwei Drähten nimmt man einen Draht den man in der Mitte knickt. Löten tut man am Knick. Das ist auch skalierbar, indem man die dem Knick abgewandten Enden wieder zum Knick biegt. Wenn man diese "4" Drähte zunächst miteinander verlötet und sauber gebogen hat, bleiben die allein wegen der Oberflächenspannung vom Lötzinn zusammen und nachher denken alle: "Was zum Fick, wie kann man vier fickenden Drähte an einem Pad so sauber anlöten?!

>>31357
Macht das auch was oder einfach nur rumgelötet? Mal sehen, Schreibtisch ist gerade halbwegs frei, vielleicht mach ich die Tage auch mal was...

aadesh Avatar
aadesh:#31379

>>31378
> statt zwei Drähten nimmt man einen Draht den man in der Mitte knickt. Löten tut man am Knick. Das ist auch skalierbar, indem man die dem Knick abgewandten Enden wieder zum Knick biegt. Wenn man diese "4" Drähte zunächst miteinander verlötet und sauber gebogen hat, bleiben die allein wegen der Oberflächenspannung vom Lötzinn zusammen und nachher denken alle: "Was zum Fick, wie kann man vier fickenden Drähte an einem Pad so sauber anlöten?!

Das ist fickend genial!
Mehr Worte braucht es dafuer nicht.

fffabs Avatar
fffabs:#31380

>>31378
Verpiss dich.

kamal_chaneman Avatar
kamal_chaneman:#31385

>>31378
>Gibt vielleicht auch Mischungen die beim Aushärten heiß werden, ist aber eher die Ausnahme.
Es geht bei der Abwärme wohl eher um die der Elektronik.

Bernd Avatar
Bernd:#31386

>>31385
Okay, dann kann ich Entwarnung geben: Elektronik wird oft in Kunstharz vergossen, ist überhaupt kein Problem. Wenn Abwärme wirklich eine Rolle spielt, dann lässt man den Kühlkörper (Spannungsregler,jpg) oder den "Anschluss" für den Kühlkörper (LED.jpg) rausgucken.
Wenn Bernd nur ein paar LEDs leuchten lassen will, kann er die Kühlung aber auch vernachlässigen. Außer natürlich er stellt sich ganz besonders berndhindert an und verbaut irgendwelche Linearregler die dann bei 300 mA von 24 auf 5 V runterregeln müssen, weil er das bei irgendeinem beschissenen Arduinoprojekt so gesehen hat.
Bei so einem Projekt stelle ich es mir aber gerade besonders reizvoll vor, so wenig Energie wie möglich zu verbraten und dann vielleicht sogar (scheinbar) völlig Energieautark zu arbeiten. Zum Beispiel indem man eine Solarzelle mit eingießt, eine Teslaspule (neudeutsch Qi) oder Ähnliches...

Aber ich bin ja nicht du. Was würdest du denn in Kunstharz eingießen wollen? Eine Lavalampe?

Bernd Avatar
Bernd:#31389

>>31386
>Was würdest du denn in Kunstharz eingießen wollen? Eine Lavalampe?
Berechtigte Frage: Für eine solche Spielerei, irgendetwas was sowieso nie die Art von Abwärme eines Hochleistungsprozessors oder Linearspannungsreglers produzieren wird. So etwas wie einen Dekadenzähler, LEDs, und einen VCO beispielsweise, gespeist durch eine einfache leistungsschwache induktive Kopplung.

Es schadet ja trotz allem es zu wissen, gerade wenn ein interessanteres Projekt auch den Witterungen besser standhalten soll.
Siehe einfach Bilder relatiert.

Jedoch wieder zurück zu Freihand-Löten und wek vom ewigen Dramagehure.

m4rio Avatar
m4rio:#31391

>>31389
Kann Eingießen die Wärmeabfuhr nicht sogar verbessern?

michaelkoper Avatar
michaelkoper:#31395

>>31391
Ja. Aber nur wenn du extra dafür geschaffenes Harz nimmst. Es gibt verschidene Epoxy-Gemische welche eine besonders gute Wärmeleitfähigkeit haben.
Ist dann aber auch gerne mal teurer.

armcivor Avatar
armcivor:#31397

Gerade LEDs gießt man oft in Kunstharz zusammen mit einem herausragenden Kühlkörper ein, um sie zu kühlen. Hab mal Prototypen von (anscheinend handgelöteten) LED-Ampeln gesehen, wo das genau so gemacht wurde. Schützt dann natürlich auch vor Wasser und Witterung und Manipulation.

Shriiiiimp Avatar
Shriiiiimp:#31400

>>31389
schweinegeil

Neuste Fäden in diesem Brett: