Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-07-27 19:39:52 in /t/

/t/ 31521: Dummbrent hier... Ermittelt ein Spektrumanalysator ein...

yassiryahya Avatar
yassiryahya:#31521

Dummbrent hier...
Ermittelt ein Spektrumanalysator ein Leistungsspektrum nur ueber Messung der Spannung an seinem Eingang?
Sprich:
Wenn ich einen Widerstand parallel schalte, dann gibt es mir nicht mehr die Leistung ueber den internen Messwiderstand von sagen wir 50 Ohm an?

vj_demien Avatar
vj_demien:#31522

Wat? Das Ding kann ja wohl nur messen was an seinen Eingängen anliegt, woher soll es von einem Widerstand der extern angeschlossen ist wissen?
Der Widerstand wird aber für Reflektionen und allerlei andere Verzerrungen sorgen weil der Abschlusswiderstand nicht mehr mit dem Wellenwiderstand deiner Leitung übereinstimmt.

aiiaiiaii Avatar
aiiaiiaii:#31523

>>31522
Es geht darum ob der beschissene Spec, tatsaechlich die Leistung an seinen Klemmen ermittelt oder nur die Spannung und R als konstant annimmt.

oanacr Avatar
oanacr:#31524

>>31523
Versteh dein Problem nicht. Das R im Instrument ist konstant und wird daher auch als konstant angenommen. Was du draußen an den Klemmen noch dazuhängst kann das Instrument nicht messen und nicht wissen und daher auch nicht berücksichtigen.
Selbstverständlich wird da nur die Spannung gemessen, was denn sonst? Mir scheint dir ist nicht ganz klar, was ein Leistungsspektrum überhaupt ist, vielleicht solltest du dich da mal einlesen.

shadowfreakapps Avatar
shadowfreakapps:#31525

Wie soll das Gerät denn bitte die Leistung bestimmen, wenn nicht durch Spannungsmessung?
Den Terminierungswiderstand im Gerät kannst du meistens auch einstellen.

mylesb Avatar
mylesb:#31543

>>31525
Bei einem Spekki für HF ist die Eingangsimpedanz Z immer 50R.
In der Audiotechnik kann auch mal 600 Ohm vorkommen.
Achja, am Ende sitzt der Detektor oder in modernen Geräten A/D-Wandler + FPGA und misst die Signalspannung.

yassiryahya Avatar
yassiryahya:#31544

Danke Bernd!

Neuste Fäden in diesem Brett: