Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-07-30 19:10:01 in /t/

/t/ 31536: Hallu Berndis, ich habe eine Frage. Bei Bernds Om...

cat_audi Avatar
cat_audi:#31536

Hallu Berndis,

ich habe eine Frage.

Bei Bernds Oma (älteres Haus) gibt es noch kein Internet.
Bernd dachte daran den Vertrag bei der T-kom dahingehend zu ändern.

Jetzt nur die Frage.
Im Haus gibt es fürs Telefon ganz normale Telefonbuchsen (Bild relatiert).

Wenn jetzt der Vertrag auf Internet umgestellt wird, muss Bernd doch nur Splitter und Router anschließen und kann dann über die Buchse Internet verwenden?

Korrigiert mich wenn ich falsch liegen.

Danke schonmal

vicivadeline Avatar
vicivadeline:#31537

Damit sie deiner Oma wegen Kinderpornos die Tür eintreten?

Bei 1&1 bekommst du einen Kasten, den steckst du in diese Dose und da kommt dann diese Dose und Internet raus. Hab da noch nie drüber nachgedacht. Warum checkierst du nicht einfach auf einer Anbieterseite was bei dir verfügbar ist? Und das gibt es dann. So einfach ist das.

samscouto Avatar
samscouto:#31538

Splitter wirst du eh keinen mehr bekommen weil du dann auf All-IP umgestellt wirst, das heißt Telefon läuft dann auch über das Internet (VoIP).
Aber ansonsten sollte es genau so laufen.
Und deine Oma möchte auch wirklich Internet?

gretacastellana Avatar
gretacastellana:#31539

Würde mich auch interessieren, ob und wofür deine Oma jetzt plötzlich Internet braucht. Sofern die Frage gestattet ist.
Die korrekte Antwort hast du schon: Du benötigst ein Kombigerät aus Modem, Router und Telefonanlage, was bei der TK üblicherweise direkt mit der Telefondose verbunden wird, eine Internetverbindung herstellt und VoIP zu analogen Telefonsignalen wandelt.
Oder eben direkt VoIP-Telefone, aber das ist im regelfall aufwändiger als obige Methode.

areus Avatar
areus:#31540

>>31536
Will deine Oma denn wirklich Internet?
Wenn es nur ums Telefonieren geht ist die alte Technik zuverlässiger (kein Router der kaputtgehen oder gehackt werden kann).

_zm Avatar
_zm:#31541

Wäre an der Stelle die Frage ob Bernds Oma denn wirklich Internet braucht. Telefon scheint ja offensichtlich einwandfrei zu funktionieren, und Umstellung von Seitens der Telekom wurde noch nicht angedroht.

rahmeen Avatar
rahmeen:#31542

Falls Oma einen Hausnotruf hat, muss das beachtet werden. Mit VOIP funktioniert das natürlich nicht meer bei Stromausfall.

crhysdave Avatar
crhysdave:#31545

Bitte was? Wurden die Terrorkom Opfer nicht vor ca. 2 Jahren zwangsweise auf Voip dreck umgestellt?

karsh Avatar
karsh:#31546

>>31545
Wer nur POTS verwendet, bleibt auch bei POTS.
Der DSLAM kann auch analog.

woodydotmx Avatar
woodydotmx:#31547

>>31545
Gibt auch weiterhin analoge Anschlüsse der Telekom mit Internet. Besonders in schlecht versorgten Gebieten wird vorerst nicht umgestellt.
Säge weil unwahrscheinlich für OP.

vovkasolovev Avatar
vovkasolovev:#31548

>>31546
Nein, es werden einfach VoIP-Adapter in der VSt geschaltet.

murrayswift Avatar
murrayswift:#31568

>>31536
Ich sehe keinen Grund, dich zu korrigieren. Es ist bei uns genauso.

mbilalsiddique1 Avatar
mbilalsiddique1:#31619

dieser bernd hat auch eine frage.
ziehe bald um.


im eg braucht bernd telefon.
im 2. og internet.
in beiden stockwerken sind buchsen.


2 speedports kann ich ja nicht einfach anschließen.
wenn ich im 2 og den speedport aufbau, muss ich dann ein kabel fürs telefon ins eg ziehen?

greenbes Avatar
greenbes:#31620

>>31619
Wahrscheinlich hängen beide Dosen am selben Kabel.
Dann kannst du oben das Speedport hinstellen und über das nicht genutzte Adernpaar den analogen Telefonausgang des Speedport nach unten weiterleiten.

Ich würde empfehlen, die Leitungen mal kurz durchzuklingeln und zu schauen, wie sich das am besten schalten lässt.

Neuste Fäden in diesem Brett: