Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-10-03 07:46:2 in /t/

/t/ 31795: Dieser Bernd hier ist so n komischer Botaniker der eige...

erikdkennedy Avatar
erikdkennedy:#31795

Dieser Bernd hier ist so n komischer Botaniker der eigentlich nen ganz anderen behinderten Beruf hat, aber in seiner Freizeit alles mögliche ausprobiert. Unter anderem beschäftige ich mich momentan viel mit Flechten und züchte ein paar davon in Petrigläsern.
Aus Gründen will ich nun ausprobieren ob irgendwas passiert, wenn ich 2 Drähte mit einer ganz leichten Spannung in die Petris lege. In Bäumen ist angeblich eine Spannung von bis zu 200 mV (ist ja auch irgendwie logisch, wenn die Wurzeln positive Ladungen abgeben um Nährstoffe aufnehmen zu können und ganz viel Redox-Chemie da unten vor sich geht...).

Ich will nun gar keine lange Diskussion haben ob das irgendwas bringt oder nicht, ich will es einfach machen. Aber Bernd ist eben bild-relatiert in diesem Bereich.

Kann mir ein feiner Bernd bitte sagen, wie ich so ca. mit 2 Drähten und einer 9V Batterie (oder AA oder AAA oder was weiß ich...) eine Spannung von ca. 50-200 mV und ein paar mA in meine Petrischale legen kann? Löten kann ich und ich weiß auch was ein Widerstand ist. Nur für alles andere bin ich zu duhm.

sketi_ndlela Avatar
sketi_ndlela:#31796

> 50-200 mV und ein paar mA
Die abgebildete Schaltung verbraucht ca 30 mA, eine Babyzelle hält also etwa 240 h. Den Ausgang kannst du mit 0...5 mA belasten, ohne die Ausgangsspannung nennenswert zu verfälschen. Ich gehe davon aus, du stellst die Ausgangsspannung am Trimmer ein, während die Last (deine Petrischale) angeschlossen ist, daher sind Verfälschungen auch weitgehend irrelevant. Über die Zeit kann der Wert natürlich wandern, aber das siehst du dann ja und kannst nachregeln.
Wenn du es ganz genau willst, arbeite mit einem Operationsverstärker und einem Netzteil (liefert dann theoretisch ewig die einmal eingestellte Spannung). Falls da Bedarf besteht, gibt es sicher einen hilfsbereiten Bernd, der dir mit Rat und Tat zur Seite steht :3

carloscrvntsg Avatar
carloscrvntsg:#31820

>>31796

syswarren Avatar
syswarren:#31830

Bernd hat diesen Faden nun schon seit 2 Wochen offen und kommt einfach nicht dazu sich mal hinzusetze und es zu basteln. Ich hab es auf jeden Fall abgespeichert und werde es irgendwann in den nächsten Wochen bauen. Vielen Dank an den Bernd der mir hier ausgeholfen hat.

joemdesign Avatar
joemdesign:#31844

>>31795
>paar mA
Die bei ähnlichen biochemischen Prozessen auftretenden Ströme sind im µA Bereich, nicht mA. Das kannst du durch Berechnung der sonst auftretenden Leistung leicht überprüfen. Glaub mir, es sin µA;

mauriolg Avatar
mauriolg:#31845

>>31844
Achtung: 1 µA pro "Baumstamm" oder 1 µA pro "Faser"?

danro Avatar
danro:#31855

>>31845
pro Petrischale

Neuste Fäden in diesem Brett: