Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2018-01-21 15:47:07 in /t/

/t/ 32008: Klingel

artheft_ua Avatar
artheft_ua:#32008

Bernd will seine vorhandenen Altschul-Klingel erweitern um eine Neue, derzeit im Lidl angebotene Funkklingel, damit er Sie auch im Garten und im Westflügel hört.

Bernd ist kein Profi, kann aber nach Anleitung mit dem Lötkolben umgehen und hat schon mehrere kleine "Projekte" realisiert.

Natürlich wurde schon auf Duröhre und im Zwischennetz recherchiert und diese Anleitung hier ist ziemlich genau das was gemacht werden soll: https://www.youtube.com/watch?v=vSVoulu-tbw

Der Unterschied ist nur, dass der Klingel-Taster aus dem Lidl nicht mit 12V sondern mit einer kleinen 3V Knopfbatterie betrieben wird.
Hält die Elektronik es aus, wenn da nun ~8V durchgejagt werden?

Und falls nicht, was müsste man noch dazwischen schalten um die 8V auf die 3V zu bringen?
Von 12V auf 5V gibt es ziemlich viele Anleitungen im Zwischennetz wie hier http://solarblogger.de/index.php/spannungswandler-12v-auf-5v-selber-bauen/ aber auf 3V leider nicht und ohne das Hintergrundwissen kann man das schlecht selber herausklamüsern.

Es gibt solche Spannungsregler die auf 3,3V regeln https://www.conrad.ch/de/spannungsregler-linear-typ78-stmicroelectronics-ld1117v33-to-220-positiv-fest-33-v-800-ma-147028.html
Tuts das wenn man nun einfach einen 3,3V statt dem 5V Regler nimmt oder müssen die Kondensatoren auch anders dimensioniert werden?
Sind die 3,3V dann vielleicht auch zu viel?

#Fragen

kennyadr Avatar
kennyadr:#32009

Durch die Klingel wird gar nichts durchgejagt sondern er nimmt einfach ein Relais um die beiden Kontakte des Klingeltaster zu überbrücken und so ein drücken des Tasters zu simulieren.
Nur das Relais bekommt die ca. 10 Volt ab und sollte dementsprechend dimensioniert sein.
Der Klingelsender "sieht" nur einen Kontakt der sich schließt, wie beim original Taster.

Das ganz kannst du dir aber sparen wenn der Sender von der Funkklingel eh schon einen Eingang für eine bestehende Klingel hat.
Ich habe mir z.B. vor über 10 Jahren mal eine Funk-Klingel bei einem Discounter gekauft die am Sender Schraubkontakte hat und man kann den Sender problemlos mit der alten Klingel in Serie schalten.

abdots Avatar
abdots:#32010

>>32009
> Nur das Relais bekommt die ca. 10 Volt ab
Ja genau, und daran sind ja auch noch LED lämpchen irgendwie angeschlossen, die leuchten wenn man den Knopf drückt.
Nicht das die nachher durchbrutzeln oder sowas.

Hier ist nichts für eine bestehende Klingel vorgesehen.
Die Teile aus dem Video hat Bernd schon bestellt.

deviljho_ Avatar
deviljho_:#32011

>>32010
Nein, da brutzelt nichts durch.
Wie schon gesagt ist ein Relais ist nur ein Taster der durch eine Spannung geschaltet wird.
Wenn also Spannung am Relais anliegt wird nur der Taster im Relais "gedrückt".
Wenn du jetzt den Taster im Relais parallel mit dem Taster im Klingelsender schaltest ist das so als würdest du den original Taster im Sender drücken.
Von der Spannung im Ralais kommt gar nichts am Sender an.

yigitpinarbasi Avatar
yigitpinarbasi:#32012

>>32011
oke, danke :3

pakhandrin Avatar
pakhandrin:#32013

>>32012
Kein Problem :3
Nur wie gesagt, nimm ein passendes Relais wie er auch schon erklärt in dem Video z.B.
https://www.reichelt.de/Miniaturrelais/RY-12W-K/3/index.html?ACTION=3&GROUPID=7620&ARTICLE=79347&SEARCH=%252A&START=0&OFFSET=16&

kuldarkalvik Avatar
kuldarkalvik:#32014

>>32013
Ja das ist schon alles auf dem Weg.
Werde mal fotofieren wenn fertig.

enriquemmorgan Avatar
enriquemmorgan:#32015

>>32014
Super, bin gespannt.

thomweerd Avatar
thomweerd:#32020

>>32015
So, gestern ist alles gekommen und heute zusammengebaut.

axel_gillino Avatar
axel_gillino:#32021

>>32015

murrayswift Avatar
murrayswift:#32022

>>32015

tmstrada Avatar
tmstrada:#32025

>>32020
>>32021
>>32022
Ist doch sogar schön kompakt und aufgeräumt geworden.
Freut mich das es auf /t/ doch mal jemand schafft sein Projekt erfolgreich zu Ende zu bringen :3

Neuste Fäden in diesem Brett: