Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-08-06 11:15:1 in /tu/

/tu/ 4227: lustike Erfahrungen auf GR

iamgarth Avatar
iamgarth:#4227

Bernd, erzähl uns doch einmal von lustigen oder unheimlichen Erfahrungen, die du auf SchawulRomeo widerfahren sind. Haben dich Leute mit sehr seltsamen Fetischen angeschrieben? Hattestdu mal ein Date, das ganz anders lief als erwartet?

Bernd hat tatsächlich nie erwartet, über diese Plattform vernünftige Leute kennenzulernen, doch sind tatsächlich einige Freunschaften (manchmal Freundschaften+) dadurch entstanden. Der Großteil der angemeldeten mag ziemlich daneben sein, doch es gibt auch dann und wann positive Überraschungen.

Ansonsten nutzt Bernd es, um mit gleichgesinnten sich über vorhandene Fetische auszutauschen.

Nur einmal ist mir der Klassiker auf GR passiert, wo einer viel Älter war als angegeben. Es stellte sich heraus, dass dieser mit Pennern am Kölner Bahnhof rumhing. Bernd nahm ganz flott reißaus.

iamsteffen Avatar
iamsteffen:#4231

>lustigen oder unheimlichen Erfahrungen, die du auf SchawulRomeo
Hmm... Bernd kann sich gerade an keine erinnern. Eigentlich waren alle Leute bei Echtlebentreffen in etwa so, wie Bernd von ihnen einen Eindruck durch ihr Profil und den Nachrichtenaustausch hatte. Bernd hat aber auch einen recht guten Sinn für Bullenscheiße in solchen Sachen entwickelt und sagt keinem Treffen zu, wenn er auch nur ansatzweise fühlt, dass sich da jemand wesentlich verstellt.

suprb Avatar
suprb:#4234

Neben den üblichen Spinnern, die sich 10 Jahre jünger machen, als sie eigentlich sind und Fakebilder nutzen?

1. Ein alter Opa, der statt eines Bildes von sich ein Bild von Sportwagen+Haus zeigte und meinte, dass er mir ein schönes Leben machen kann, wenn ich denn möchte.
2. War auch ein Herr älteren Semesters. Bernd ist meistens zu lieb und/oder gelangweilt, als dass er "normalen" Plaudereien abgeneigt wäre und schreibt deswegen auch ganz gern mit Leuten, die normalerweise nicht in sein Beuteschema passen. Jedenfalls hat man sich nett unterhalten, auch noch am nächsten Tag. Am dritten Tag gestand er mir seine Liebe, man wäre ja total auf einer Wellenlänge und hätte sich gesucht&gefunden. Ich wusste nicht, ob ich lachen oder Mitleid empfinden sollte. Dieser Mann war ganz offensichtlich ziemlich verzweifelt.
3. Ein Typ, nur leicht älter als Bernd, den er auch getroffen hatte, mit ihm einen Kaffee trank. Der Mensch war ziemlich von sich selbst überzeugt, ich kam noch nicht einmal zum reden, weil er so viel von sich plapperte. Jedenfalls ging er wohl davon aus, dass er mich ziemlich beeindruckt haben muss und wartete darauf, dass ich mich wieder melde. Das tat Bernd natürlich, weil er mich nach allen Regeln der Kunst abgestoßen hat. Er war offenbar so beleidigt, dass er mich auf offener Straße nicht einmal mehr grüßt, wenn ich ihn grüßte.
Ich finde es immer wieder erstaunlich, was für eine Selbsteinschätzung manche Leute auf GR haben. Die hässlichsten und nervigsten Menschen halten sich für die tollsten Hengste, während Bernd, der wohl recht durchschnittlich aussieht, total Angst hat ein Bild seiner Fresse auszutauschen und sich ständig Sorgen über sein Arschbürger-Auftreten macht.

Vielleicht nicht unbedingt lustige GR-Erfahrungen, aber zmuindest welche, die im Kopf blieben. :3

kamal_chaneman Avatar
kamal_chaneman:#4236

>>4234
>Ich finde es immer wieder erstaunlich, was für eine Selbsteinschätzung manche Leute auf GR haben.
Vielleicht haben die meisten von ihnen nur mal gelesen, dass man Alphaverhalten zeigen muss, um Sex zu bekommen. Und das geglaubt.

joshhemsley Avatar
joshhemsley:#4238

>>4236
Wohl wahr. Auch schade, dass der Altersdurchschnitt dort so hoch ist. Ich hab zwar nichts gegen Kontakte zu älteren (immerhin ist Bernd auch irgendwann mal im dem Alter), doch gehen gleichaltrige mit ähnlichen Interessen da irgendwie unter. Aber zum Glück gibts ja krauthahn. :3 *Bernd knuddel*

langate Avatar
langate:#4239

Also abgesehen von der "Ficken?"-Fraktion und den TG-Opis wären da:
- Ein Typ der von mir wollte, dass ich ein Video drehe in welchem ich eine Spielzeugfigur in den Mund nehme und so tue, als schlucke ich sie herunter.
- Ein anderer Typ, für den ich Fotos machen sollte, auf welchen ich G-Shock Uhren trage (wzf?)

Mehr fällt mir jetzt auf Anhieb auch gar nicht ein.

Als Jungbernd hat man es auf dem blauen Planeten aber generell nicht einfach. Fast 50% der Mehls kommen von Leuten, die Bernds Vater sein könnten. Und da sind die Endzwanziger und Anfangdreißiger noch gar nicht zugezählt. Es ist ja nicht so, dass ich mit ihnen nicht schreibe; nur zu einem treffen würde es aus naheliegenden Gründen und Berndigkeit sowieso nicht kommen.
Getroffen hab ich mit tatsächlich mit noch niemandem von GR. Aufgrund mangelnden Selbstbewusstseins und sozialer Retardiertheit spar ich es mir, andere Leute selber anzuschreiben. Zudem wurde ich vor ein paar Jahren, als ich noch Naivbernd war, von einem Fälscher reingelegt. Seitdem bin ich Paranoidbernd. Kann man nichts machen.

samscouto Avatar
samscouto:#4240

>>4238
>Aber zum Glück gibts ja krauthahn.

Auch /tu/ Bernds können die letzten Arschlöcher sein.
Manche werden, von stinknormalem Online Kleinsprech versuchen dermaßen angewiedert, dass sie sich nicht mehr melden ohne dir zu sagen, welche Zeilen denn behindert genug waren um dies auszulösen ;_;

moynihan Avatar
moynihan:#4241

Ich sollte auch schon Uhren tragen, Käfer zertreten, Windeln tragen, jemanden Huckepack tragen usw.

Mit Typen, die mich optisch nicht interessieren, schreibe ich schon zu 99% gar nicht mehr. Gestern antwortete ich aus Langeweile mal einem, es ging zwei- dreimal hin und her und schon hieß es: "Du möchte gern mehr sehen von dir und erfahren was treibst du so ausser Fussball wie ist dein Leben ! Können ja mal bei whats app schteiben wenn du magst muss gleich arbeiten.".
Dass mit der Message meine Lust zu antworten rapide verflogen ist, versteht sich von selbst.

Viele übertreiben es halt einfach direkt, ich möchte schließlich nicht mein ganzes Leben offenlegen, auch wenn es (wie dieser Herr) im Umgang sicher nette Menschen sind. Genauso möchte ich von anderen auch nichts derartiges wissen.

In erster Linie stehen bei mir auch Seksdatierungen auf dem Zettel. Diese werden aber auch nicht mit "Ficken?"-Nachrichten begonnen, sondern mit zwei, drei sympathischen Sätzen, um erstmal das Interesse zu überprüfen. Normalerweise zeigt das Profil desjengen ja schon viele Infos, so dass man meist abschätzen kann, ob sich hinter Profil X jemand sympathisches verbirgt, oder jemand, der wirklich nur für das Eine taugt, sollte es zum Treffen kommen.
Ich finde, daraus können sich auch gute Freundschaften ergeben - zumindest war das bei mir so. Auch meinen ersten Freund fand ich so.


Weil ich gerade wieder "mangelndes Selbstbewusstsein" lese... eigentlich sollte Turingbernd der letzte sein, der Angst haben muss, etwas von sich preiszugeben. Blenden wir mal die kranken Spinner aus, gibt es wirklich viele verständnisvolle und nette Jungs dort draußen - und das ist der Unterschied zur Heterowelt, die nämlich größtenteils noch viel oberflächlicher ist, was diesen widerlichen Kreaturen namens Mödchen geschuldet ist. Wenn man im Vorfeld etwas miteinander schreibt, sich gut versteht und vor einem Treffen ankündigt, dass man bei einem ersten Treffen recht nervös ist, wird das niemand, aber auch wirklich niemand negativ anlasten. Viele finden das sogar süß.

Dass man nicht jedermanns Typ sein kann, ist auch klar. Jeder bekommt Absagen. Das sollte auch Feiglingbernd nicht einschüchtern. ;) :)

illyzoren Avatar
illyzoren:#4243

>>4241
>gibt es wirklich viele verständnisvolle und nette Jungs dort draußen
>die nämlich größtenteils noch viel oberflächlicher ist
Ich weiß ja nicht, wie du aussiehst und was du dadurch für Erfahrungen gemacht hast, aber bitte - Heteros sind oberflächlicher? Da habe ich ganz andere Erfahrungen gemacht. Dieser Turingbernd hat sich seine Homosexualität erst spät eingestanden und hat in seiner Heterophase deutlich weniger Wert auf sein Äußeres gelegt, war etwas moppelig usw. und kam halbwegs gut bei Frauen an. Als er sein Schwulsein endlich eingestanden hat, muss er erst einmal ernüchternd feststellen, dass 5-10kg zu viel die Erfolgschancen schon einmal von vorne herein um gefühlt 80% verringern. Also erst einmal 30kg runterhungern auf KZ-Niveau, das kommt an. Schüchternsein/Arschbürgerdasein ist auch verpöhnt, auch wenn immer gesagt wird "fol süß unso" - ist wohl eher ein Klischee, das in Literatur und Film ankommt. Ich habe bisher kaum nette, bodenständige, schwule Männer kennengelernt, die nicht oberflächlich und nicht total abgehoben und von sich selbst überzeugt sind. Wenn ein Kerl mal wirklich total zum verlieben ist, hat dieser meistens schon einen festen Partner. Die Kontaktsuche ist außerdem auf das Internet beschränkt, da man im Regelfall kein Aushängeschild an der Stirn mit "Schuchtel" trägt. Bars sind Krebs, schwule Clubs/Parties sind der Krebs in Reinform.

subburam Avatar
subburam:#4244

>das ist der Unterschied zur Heterowelt, die nämlich größtenteils noch viel oberflächlicher ist, was diesen widerlichen Kreaturen namens Mödchen geschuldet ist.
Bwahahaha.
Musste Tränen lachen.
Entschuldige Bernd, warst du mal in einer grossen Stadt über Jahre in der Szene unterwegs? Oberflächiger geht es garantiert nicht in der Restgesellschaft zu, ist kaum zu schlagen was Turings so treiben. Manche Teile der Lesben sind noch umgänglich.

chrstnerode Avatar
chrstnerode:#4245

>>4243
Dein Text ist zwar nicht zu 100% auf Heterobernd anwendbar, aber sehr ähnliche Aussagen findet man täglich auf /b/. Probieren wir es mal aus.
>Ich weiß ja nicht, wie du aussiehst und was du dadurch für Erfahrungen gemacht hast, aber bitte - Homos sind oberflächlicher? Da habe ich ganz andere Erfahrungen gemacht. Dieser Hikkibernd hat sich erst spät für Mödchen interessiert und hat in seiner Kellerphase deutlich weniger Wert auf sein Äußeres gelegt, war etwas moppelig usw. und kam halbwegs gut bei alten Säcken im Netz an. Als er endlich an die frische Luft rausging, muss er erst einmal ernüchternd feststellen, dass 5-10kg zu viel die Erfolgschancen schon einmal von vorne herein um gefühlt 80% verringern. Also erst einmal 30kg runterhungern auf KZ-Niveau, das kommt an. >Schüchternsein/Arschbürgerdasein ist auch verpöhnt, auch wenn immer gesagt wird "fol süß unso" - ist wohl eher ein Klischee, das in Literatur und Film ankommt. Ich habe bisher kaum nette, bodenständige, Frauen kennengelernt, die nicht oberflächlich und nicht total abgehoben und von sich selbst überzeugt sind. Wenn eine Mulle mal wirklich total zum verlieben ist, hat diese meistens schon einen festen Partner. Die Kontaktsuche ist außerdem auf das Internet beschränkt, da man im Regelfall kein Aushängeschild an der Stirn mit "Single" trägt. Bars sind Krebs, Clubs/Parties sind der Krebs in Reinform.

Hypothese: die Partnersuche als Bernd ist gleich scheiße, egal, welche Art Partner man gern hätte.

aluisio_azevedo Avatar
aluisio_azevedo:#4247

>>4245
Den Text kann ich nicht zu 100% unterschreiben. Schwulsein/Singlesein kann man nicht miteinander vergleichen. An das Vorhandensein eines Partners kann man sich wesentlich leichter Herantasten, als an die sexuelle Orientierung. Man geht ja grundsätzlich erst einmal davon aus, dass jemand heterosexuell ist.

>Hypothese: die Partnersuche als Bernd ist gleich scheiße, egal, welche Art Partner man gern hätte.
Das mag wohl wirklich so sein. Mit Betonung auf Bernd!

joshclark17 Avatar
joshclark17:#4248

Kleiner Rant:
Bernd regen diese "oh ich bin so hübsch und durchgestylt und geil <3<3<3"-Typen auf, die "schreib mich bitte an <3<3" im Profil stehen haben. Bernd sieht in Ordnung aus, bekommt auch einige Tapsen von netten Leuten, schreibt dann diese Menschen an und bekommt natürlich keine Antwort. Warum zum Fick schreiben diese Deppen das dann in ihr Profil? Noch toller sind "Danke"-Tapsen, die fleißig vergeben werden, wenn Bernd ein Kompliment macht. Sie könnten es auch einfach lassen, das wäre weniger unhöflich.

Bilder relatiert, solche generischen Schönlinge meint Bernd.
Immerhin gibt es noch hübsche Leute, die nicht so scheiße sind.

rcass Avatar
rcass:#4249

>Die Kontaktsuche ist außerdem auf das Internet beschränkt
Meinst du nicht, damit hängt auch zusammen, dass du mit deinem Körper nicht so gute Chancen hast? Im Internet kann man sich nun mal zunächst nur über sein Aussehen profilieren. Im Echtleben finde ich durchaus auch Typen interessant, die nicht wirklich super gut aussehen, dafür aber eine gewissen Ausstrahlung haben. Auf Gayromeo guckt man sich die Profile eher an wie man sich auch Produkte auf Amazon anguckt und geht nach Attraktivität. Anders geht es gar nicht. Finde nicht, dass das etwas mit Oberflächlichkeit zu tun hat.

andina Avatar
andina:#4251

>>4248
Ergänzung: Bernd wird nun aus Trotz jedem(!) antworten, weiter fleißig Tapsen verteilen und Schönlinge anschreiben.

necodymiconer Avatar
necodymiconer:#4252

>>4248
Was er sagt.

Ätzend sind auch solche Langweiler, meist andere Jungbernds, die einen erst anschreiben, und dann anscheinend erwarten, dass man das Gespräch alleine aufrecht erhält. Dumm sowas

mj_berthelsen Avatar
mj_berthelsen:#4254

>>4252
Absolut dies. Mein Eindruck ist aber, dass diese Leute meistens intelektuell garnicht dazu in der Lage sind, eine anregende Konversation zu führen. Alleine manche Kopflinien strotzen nur so vor Legasthenie und betteln quasi darum, ihren Inhaber nicht anzuschreiben.

csteib Avatar
csteib:#4255

>>4243
>>4244
Ich bin häufiger mal in Köln, also ja. Ich habe bis zu meinem 18. Lebensjahr Fußball im Verein gespielt und mir erst zwei Jahre danach meine Turingvollständigkeit eingestanden, also ähnliche Voraussetzungen, denn bis dato kannte ich nicht einen Turing.

Dass die ganzen DBNA- und Szenepuppen natürlich eine andere Liga sind, Bernd, das ist mir auch klar.
Wer sich mit solchen Leuten abgibt, hat es nicht anders verdient. Abseits von denen ist der Ton und die Erwartungshaltung eine ganz andere, nämlich weitaus freundlicher und normaler.
Letztendlich hat der typische Bernd jedoch deutlich mehr Parallelen zu den eben erwähnten Puppen, als zu den normalen Turings, die eben viel bodenständiger sind und ganz ohne Makeup auskommen.
Diese Parallelen sind zum Beispiel permanente Selbstüberschätzung des eigenen Intellekts oder das "Sich-Zu-Fein"-Sein für einfache Menschen, das ist nämlich das Fersa-Gen, das viele Bernds teilen und das sie so unsympathisch macht.
Ein weiter Aspekt ist, dass ebenfalls viele gar (unterbewusst) nicht wirklich etwas an ihrer Situation ändern wollen.
Das könnte man jetzt ewig fortführen, wäre aber mehr das Thema "Warum ist Bernd so ein Versager?" und nicht dieses.

Um nochmal auf den Punkt zu kommen: es gibt einen riesigen Anteil von Jungs und Kerlen, die absolut szenefremd sind oder zumindest diese Eigenschaften nicht teilen. Und auch diese Menschen haben Fetische oder Hobbies, die halt eben berndstyle sind.
Wer sich mehr mit solchen Menschen abgibt, erlebt eine Welt mit vielen netten, weniger oberflächlicheren Gesellen.

Fühlt ihr beide euch mit dem Berndstereotyp in meinem Post nicht angesprochen, euch kenne ich ja nicht. Aber es ist nicht abzustreiten, dass Bernd eben solange ein unsympathischer Eigenbrödler bleibt, wie er es will und die kühlen Leute deshalb einen Bogen um ihn machen.

...die (lustig-/)kranken Leute hält das alles aber nicht ab, womit ich jetzt gerade noch die Kurve gekriegt habe.

solid_color Avatar
solid_color:#4256

>>4248
Oh, vier Beispiele warum Bernd nicht meer bei GR oder Grindr unterwegs ist.

adammarsbar Avatar
adammarsbar:#4257

>>4247
>Den Text kann ich nicht zu 100% unterschreiben.
Mir war auch selbst klar, dass er nicht ganz stimmen wird.
>Schwulsein/Singlesein kann man nicht miteinander vergleichen.
Einverstanden. Gemeinsam haben sie aber, dass sie gleich lang sind und sich im Text das eine Wort durch das andere leicht ersetzen ließ. :3

>>4248>>4252>>4254
Umgekehrt ist es aber ein Vorteil von GR, dass man eben beliebig fremde Leute anschreiben kann und auch ohne größere Konsequenzen die Kommunikation abbrechen kann, wenn es dann doch nicht passt. Das ist natürlich doof für den Gesprächspartner, wenn der gerade emotional involviert ist, und man kann (und sollte) versuchen, dabei erst einmal möglichst nett zu sein, aber schließlich ist man weder anderen Antworten schuldig, noch hat man auf die Antworten anderer einen Anspruch. Für mich gleicht das eine das andere aus.

olgary Avatar
olgary:#4262

>>4239
Der Typ mit der G-Shock Uhr hat mich auch angeschrieben!

Ein anderer wollte im Wald mit mir "Kämpfen".

bassamology Avatar
bassamology:#4265

Das geschriebene " *lach* " ist für mich persönlich das Comic Sans unter den Chatnachrichten, es lässt mich instantan trocken werden ...
Was sind eure Abtörn-Buzzwords?

hampusmalmberg Avatar
hampusmalmberg:#4266

>>4265

Instantan zum Beispiel.

ayalacw Avatar
ayalacw:#4269

>>4265
>*lach*
Bitte Chérie, denk doch mal an die Triggerwarnung!

xravil Avatar
xravil:#4275

Ok Bernd, dann plauder ich mal aus dem Nähkästchen

So ein Typ schreibt mich an, verschwommenes Bild, eigentlich außerhalb meiner Altersvorgaben. Aber naja, mir war langweilig, es kann doch nicht schaden mal wieder raus zu kommen und einen trinken zu gehen. Er wollte mit dem Zug kommen und hat darauf bestand sein Fahrrad mitzubringen, was mich wunderte, das es vom Bahnhof bis in die Innenstadt ca. 5 Minuten Laufweg sind.

Naja egal, ich fahr also hin, ratet mal was mich da erwartet hat. Ein alter, leicht obdachlos wirkender, Mann mit Gehbehinderung. Da ich aber eine gute Erziehung genossen habe wollte ich ihn dann doch nicht stehen lassen, schließlich ist er extra hierher gefahren. Also bewegen wir uns, ich gehend, er humpelnd, in ein Cafe. Man sagt ja immer, dass ein schöner Character vieles gut machen kann, aber dann erzählt dieser Mensch von seinem Samsung Galaxy und was er damit alles tolles tun kann und hört einfach nicht mehr auf. Naja, irgendwann hab ich dann mal einen Schlusspunkt gesetzt, die Getränke gezahlt und ihm gesagt das er nicht so mein Typ ist, aber noch viel Glück blabla. Da fängt er an, in einer wahnsinnigen Lautstärke herumzuschreien, das ich mich ja melden kann falls ich doch noch Lust hätte, ich bin mir sicher man hat ihn in der halben Fußgängerzone gehört.
Naja, es gab da auch noch schlimmere Geschichten, aber die hier fande ich immer recht lustig

Zl;ng: auf der Verabredung taucht ein obdachloser Krüppel auf

_zm Avatar
_zm:#4297

Bernd mag diesen Faden.

Neuste Fäden in diesem Brett: