Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-09-28 20:35:16 in /tv/

/tv/ 69913: Mann beißt Hund - Ein Film der seines gleichen Su...

xspirits Avatar
xspirits:#69913

Mann beißt Hund - Ein Film der seines gleichen Sucht

betraydan Avatar
betraydan:#69960

Nicht wirklich.
Cinematographisch komplett uninteressant, keine nennenswerte Story und damals eher wegen der Kantigkeit so hochgehyped.
Im besten Fall eine Gesellschaftssatire.

ah_lice Avatar
ah_lice:#69961

>>69960
Das ist halt deine Meinung, und so. :3

Der Film ist eine solide 9/10 in meinen Büchern.

fluidbrush Avatar
fluidbrush:#69962

>>69961
Nicht >>69960 hier.
Dann hätten wir das ja geklärt. Scheiß Faden>>69961

kreativosweb Avatar
kreativosweb:#69968

>>69961
Ich gab dir objektive Fakten und du antwortest mit subjektiven Eindrücken.
Irgendwie verstehe ich den Sinn des Fadens nicht, worum gehts dir eigentlich?
Über den Film reden ist ja scheinbar nicht deins und eine Empfehlung kommt irgendwie ein bisschen spät.

mhwelander Avatar
mhwelander:#69974

>>69960
Passt so auch auf RoboCop und RoboCop ist super.

joemdesign Avatar
joemdesign:#69977

>>69974
Robocop hat erstklassige Action, verdammt gute Schauspieler und durchaus eine Menge visueller Qualitäten.
Sehe nicht wie man das vergleichen kann.

motionthinks Avatar
motionthinks:#69978

>>69977
>Sehe nicht wie man das vergleichen kann.
Na dann kann man dir auch nicht mehr helfen.

joki4 Avatar
joki4:#69985

>>69968
>Ich gab dir objektive Fakten
Okay Captain, dann lass uns mal deine "Fakten" durchgehen.

>Cinematographisch komplett uninteressant
Du klatschtst diese Behauptung einfach so in den Raum, ohne auch nur ein konkretes Beispiel nennen zu können. Das Adjektiv uninteressant ist hier noch nicht einmal objektiv zutreffend, sondern allenfalls subjektiv. DU findest die Cinematographie uninteressant? Kühle Geschichte, Bru.

Im Übrigen ist 'Cinematographie' als Dachbegriff für die Kunst des Filmdrehens an sich derart schwammig, dass ich stark bezweifle, dass du überhaupt die Expertise besitzt, cinematographische Mängel an diesem Film aufzeigen zu können.

>keine nennenswerte Story
Jeremy-Pascal braucht also hochtrabende und wahnsinnig komplexe Handlungsprämissen, um einen Film gut finden zu können? Süß, und irgendwie auch bezeichnend. Abgesehen davon, dass Mann beißt Hund meer Handlungsstränge vorweisen kann, als so mancher Winding Refn oder von Trier Streifen, sind die schwarzkomödiantischen Einlagen einfach brilliant und unterstreichen die Absurdität des westlichen Sensationsjournalismus, welches hier auf die Schippe genommen wird. Ich möchte außerdem behaupten, dass eine 'nennenswerte Story' den Film eher in einen langweiligen Alltagsfernsehfilm verwandelt hätte, dessen Mangel an experimenteller Wagnis ihn in etwa so gesellschaftskritisch aussehen ließen, wie ein Maischberger-Themenfilm an einem Mittwochabend im ARD. So, wie er ist, ist Mann beißt Hund ein eindrucksvoller Ausnahmefilm.

>damals eher wegen der Kantigkeit so hochgehyped
Kek, damals also? Der Film erschien 1992, warst du dabei, um genuine Reaktionen auf den Film jener Zeit verfolgt haben zu können? Sicherlich kannst du, mittvierziger Altbernd, uns glaubhaft erzählen, wie kantig die positiven Kritiker alle waren? Bestimmt alles latent gewaltversessene, präberndtypische Akademiker, die ein Doppelleben führ(t)en?

Worauf ich anhand kontemporärer Kommentare in einschlägigen Filmportalen schließen kann, ist, dass der Film nach all der Zeit seinen Reiz nicht verloren hat und die übertriebene Gesellschaftssatire so relevant ist, wie nie. Sieh es ein, Bernd, der Film ist zeitlos.

chrisvanderkooi Avatar
chrisvanderkooi:#70008

>>69985
Diese Textwand, aber ok.
Habe nie wirklich gesagt das der Film schlecht ist, sondern einfach nur das er nicht sonderlich relevant ist verglichen mit anderen Sachen.
Ja, er ist bissig und spot on aber er ist auch letztlich nichts besonderes mehr heutzutage.
Medien sind Huren und schlimm mmmkay?`
Das ist im Prinzip die ganze Aussage des Films.

Meth ist eine Hölle von einer Droge, wa?

pehamondello Avatar
pehamondello:#70022

>>70008
>Medien sind Huren und schlimm mmmkay?
Ganz großes Kino, Bernd. Wir können jetzt anfangen jeden Film auf einen zynischen Einzeiler herunterzubrechen, aber wozu dann überhaupt noch dieses Brett frequentieren? Oder gar eine Kultur der Cineastik pflegen? Du beschwertest dich weiter oben, dass ich nicht über den Film reden wolle, kommst aber mit dieser an Gleichgültigkeit grenzenden Bemerkung an. Auf meine 'Textwand' bist du überhaupt nicht richtig eingegangen, obwohl ich mir vorstellen kann, dass es da viel zu sagen gäbe.

>Habe nie wirklich gesagt das der Film schlecht ist, sondern einfach nur das er nicht sonderlich relevant ist
'Nicht sonderlich relevant' in Anbetracht worauf? Es gibt viele Filme, die sehr gut, aber trotzdem kaum relevant sind. Das ist jedem halbwegs geneigtem Cineasten klar. Mann beißt Hund als ausländische Low-Budget/Independent Produktion mag seinen Platz in manchen Filmlisten und Chart-Platzierungen verfehlt haben, aber seine Gesellschaftskritik ist allemal relevant, wenn nicht gar zeitlos. Man kann den Film jedem aufgeschlossenen Neuling der Cineastik zeigen, ich bin mir sicher, keiner von ihnen würde je das Gefühl haben gerade etwas Unbedeutendes zu sehen.

terryxlife Avatar
terryxlife:#70026

>>70022
Ich glaube, die Animositäten hier kommen hauptsächlich durch den OP-Pfosten. Denn der klingt wie "EY LEUTE KUCKT MAL CHUCK-NORRIS-FAKTEN FOL LUSITK XDDDD" - es ist zu erwarten, dass Bernd diesem Film schon gesehen hat und dann anzukommen mit einem derart lieblosen Eingangspfosten und eine tatsächliche, sachliche Diskussion zu erwarten, ist halt sehr naiv.

stuartlcrawford Avatar
stuartlcrawford:#70028

>>70026
P.S.: Mir ist gerade aufgefallen, dass mein Vergleich vielleicht etwas unverständlich ist. Ich meine, OP kommt ziemlich spät daher und man hat den Eindruck, er habe diesen Film jetzt zum allerersten Mal gesehen.

Ich meine, jedesmal wenn ich Zwei glorreiche Halunken kucke, mache ich ja auch keinen Faden auf, obwohl der Film mich jedes Mal aufs neue begeistert.

alagoon Avatar
alagoon:#70031

>>70028
>Ich habe den Film schon gesehen, also ist jeder neue Faden sinnlos und kommt viiieeel zu spät!

Warum nicht gleich /tv/ ganz schließen?

terpimost Avatar
terpimost:#70032

Das Original ist besser:
https://www.youtube.com/watch?v=vWIkgQlbnYk

subtik Avatar
subtik:#70085

>>69962
Das.
Dieser Faden ist purer Krebs. Worüber soll hier überhaupt diskutiert werden? Ein Minimum an Mühe sollte man schon aufbringen wenn man einen Faden erstellt.

Ich persönlich finde ja Spongebob den Film ganz dufte. Mache ich es richtig?

Neuste Fäden in diesem Brett: