Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-12-30 11:43:10 in /tv/

/tv/ 84612: Stoß wenn geschaut IV - Im Auge des Betrachters

judzhin_miles Avatar
judzhin_miles:#84612

Alter Strang:
>>82908

Ich sah zuletzt:

Freitag der 13. Teil 6 - Jason lebt

Die Serie wurde geboren als Abklatsch auf das erfolgreiche Slasher Genre, dies merkt man dem ersten Teil allerdings überhaupt nicht an. Der erste Film hat alles was einen guten Horrorfilm ausmacht und schafft es sogar neues zu bringen und zu überraschen, und das obwohl Jason dort noch nicht mal seine ikonische Hockeymaske trägt.
Alle späteren Teile sind dafür deutliche Vertreter der sogenannten Exploitation Filme.
Billigste Tricks, billigste Sets, billigste Schauspieler, dümmlicher Inhalt und eine debile Inszenierung. Das Rating wird dann mittels der Ablichtung von freigelegter, weiblicher Oberweite erhöht, denn nicht mal besonders blutige oder kreative Tötungssequenzen rechtfertigen den lahmen Rest.
Mit Teil 6 wurde allerdings der Mittelstrohmmarkt angepeilt, daher wurden kurzerhand die Titten weggelassen, und da die Kills schon seit einigen teilen auf der Explizitätsstufe einer TV Serie rangieren, haben wir es hier mit einem Film zu tun, der nur auf Grund der ikonischen Figur des Jason und dem künstlich erhöhten Rating der Vorgänger überhaupt wahrgenommen wird und der jetzt auch endlich für 13-16 Jährige zugänglich ist (Das gilt natürlich nur für Amerika, aufgrund der problematischen Inszenierung waren in DE alle Teile indiziert, was den lokalen Kult auslöste)
Der erste Film gehört in jeden Horror Kanon, der Rest der Serie ist Schrott ohne jede Existenzberechtigung.

betraydan Avatar
betraydan:#84614

>>84612
Muss mich in Teilen revidieren.
Ich schmiss Teil 1 und 2 hier zusammen und kam mit ein paar Fakten durcheinander.
Der zweite Freitag der 13. Film ist ähnlich gut wie der erste und stellt eine gelungene Fortsetzung dar.

breehype Avatar
breehype:#84616

>>84612
Bernd mag den vierten, da es hier dieses "oh, sind die alle blöd"-Klischee nicht (komplett den ganzen Film lang) gibt.
Was meint Bernd damit?
Jason schafft es den größten Teil des Films über sich anzuschleichen, ohne bemerkt zu werden. Dadurch gibt es halt keine blöden Teenies, welche in ihr Verderben rennen, sondern nur welche die mal eben kurz rausgehen oder nach oben alleine ins Zimmer. Zum Ende hin halt nicht mehr, dann gibt es natürlich wieder Angst und Panik vor Jason.

buddhasource Avatar
buddhasource:#84619

Komplett durchgeknallte, kunterbunte Comic-Verfilmung mit Zitaten und Referenzen aus allen möglichen Filmen und Comics.

Kommt daher wie ein doppeltes Frühstück aus Zuckerwatte, Nutella und Koks.

Bunt, witzig, durchgeknallt, amüsant, mitreissend.


IMDB sagt 7/10. Oke, ist angebracht

xspirits Avatar
xspirits:#84620

>>84619
Wat? Nur? Für mich zusammen mit Lego Movie einer der besten Filme der letzten Jahre und eine klare 10/10. Bzw. 9/10 wenn man Verfechter der es kann keine 10 geben ist.
Und ich baller sone Wertung nicht oft raus.

robergd Avatar
robergd:#84625

>>84620
nicht alle sind pickelige Unteralters und bei denen hat der Film eine höhere Bewertung als bei den restlichen Zuschauern
http://www.imdb.com/title/tt4116284/ratings?ref_=tt_ov_rt

im_jsmith Avatar
im_jsmith:#84699

Juno

Coming of Age Comedy Drama, oder so ähnlich.
Recht charmanter, kleiner Film, mit einer etwas zu überkandidelten Hauptfigur aber sonst in allem ziemlich solide.
Für Frauenhasser und Miesepeter ist der Film allerdings nichts, der durschnittliche Bernd kann sich also mal gepflegt verpissen.
Wenn man aber mal wieder Lust auf etwas seichtes Drama zum wohlfühlen hat, ist der Film absolut zu empfehlen.

andrewgurylev Avatar
andrewgurylev:#84700

Blade Runner 2049

Beim zweiten gucken, diesmal auch im Originalton, gewinnt der Film noch mal deutlich. Alles ist klarer verständlich und einige Kritikpunkte fallen durch die präzisere original Formulierung weg.
Leider immer noch keine unerwartete Perle a la "Mad Max - Fury Road", denn der Film leidet an den zwei bis drei Fehlentscheidungen doch zu stark. Trotzdem ein feiner Film, wie er heutzutage eigentlich nicht mehr gemacht wird.

yesmeck Avatar
yesmeck:#84702

>>84700
Was hält Bernd von diesem heftigen Organge die ganze Zeit? Der Originalfilm kam immerhin ohne solches Blendwerk aus.
Zudem wirken die Gebäude alle künstlich.

adewaleolaore Avatar
adewaleolaore:#84706

>>84699
Bernd war damals ganz schön faliept in Ellen Page. :3
Hat ihm das Herz gebrochen, als sie ihr Komm-Heraus hatte. :/

tube_man Avatar
tube_man:#84707

>>84700
>Perle a la "Mad Max - Fury Road"
LÖHL

rcass Avatar
rcass:#84709

>>84702
Habe in diesem Fall kein Problem mit dem Farbfilter. Die Gebäude sind aber zumindest teilweise Modelle.
Wallace und seine Quartiere kommen allerdings nicht annähernd an Tyrell heran. Wie Jared Leto als Psychopath inszeniert wird ist dann auch einer meiner Kritikpunkte, gemeinsam mit dem unnötig ausgewaltzten Plot um Joi. Ich brauche kein aufgebauschtes Beziehungsdrama mit Sexszene um Ks Kampf um Nähe und Menschlichkeit nachzuvollziehen, da hätte man ruhig die Hälfte von schneiden können.

madhan4uu Avatar
madhan4uu:#84717

>>84709
>Die Gebäude sind aber zumindest teilweise Modelle.
Bernd findet, dass bei heutigen Filmen dann sogar die Modelle wie Computereffekte wirken, so unscharf und glatt, als wäre das durch Kantenglättung und noch andere zichtausend Post-Processing-Effekte gelaufen.

samihah Avatar
samihah:#84720

>>84717
Modelle so detailliert zu machen ist irre aufwändig und dadurch sehr teuer, das geht einfach mit CGI besser. Und früher sah man all die Details eh nur im Kino, zu Hause bei der VHS-Matsche fiel das niemandem auf.

carlyson Avatar
carlyson:#85065

Logan

Dreckig, erdig und brutal.
Die Geschichte um einen abgehalfterten Helden und ein Kind auf der Flucht ist allerdings nicht gerade toll, es sei denn man ist Teil der angestrebten Zielgruppe. Diese ist es gewöhnt 0815 Superheldenschrott im Akkord zu konsumieren und mit ihren Ansprüchen daher schon ganz lange im Keller angekommen. In dem Fall ist der Film also ganz toll und erfrischend und fast so hautnah wie "The Wrestler" oder so ergreifend wie "Grand Torino"

Superheldenscheiße bleibt Superheldenscheiße, kann gar nicht anders, mehr als ein OK kann da also nur schwerlich bei raus kommen.

michaelkoper Avatar
michaelkoper:#85076

>>84720
Der Supersternenzerstörer aus Episode 5 sieht immer noch spektakulär plastisch aus, selbst in DVD-Auflösung. Ebenso die Schiffe aus Starship Troopers.
Irgendwas machen die Leute heute falsch.

a_khadeko Avatar
a_khadeko:#85078

>>85076
Das Budget von Star Wars Episode 4 war 11 Millionnen Dollar (Heute ca. 45 Milionen), davon waren ca. 2,5 Millionen Effekt Budget.
Nur durch unendliches Gemauschel wurde die Produktion überhaupt möglich, die elfte Million z.B. musste Lucas sich zusammen betteln um die Nachdrehs zu finanzieren.
Die Tricks funktionierten nur so gut, weil Genies am Werk waren, die teilweise ganz neue Technologien entwickelten.
Auf Coruscant musste jedoch verzichtet werden, weil ein Modell des Planeten unbezahlbar gewesen wäre.

rawdiggie Avatar
rawdiggie:#85079

American Psycho

Kann ein Film aus dem Jahr 2000 auf Basis des Buches von 1991 über weisse Männer im New York der 80er im aktuellen Jahr noch relevant sein?
>We have to provide food and shelter for the homeless, and oppose racial discrimination and promote civil rights, while also promoting equal rights for women.
Die nüchterne Antwort lautet also: ja.
Die Message des Filmes ist dringlicher denn je, dem Frauen-Power-Duo Mary Harron (Regie) und Guinevere Turner (Drehbuch) ist ein ganz großer Wurf gelungen.

Scherz beiseite, Bernd hat den Film kürzlich erneut gesehen und mag ihn wirklich sehr (10/10). Bale spielt überragend, seine kleinen Gesten sind ja teilweise legendär.
Ein wenig Sorge bereitet Bernd die Musik. Ältere Semseter finden sie sicherlich simply irresistible, aber wenn man nach 1990 geboren wurde, muss der Film dadurch doch relativ schlecht altern?
Jungbernd, nervt dich die Musik? Zieht sie den Film runter?

newbrushes Avatar
newbrushes:#85095

>>85065
Der Film gefällt Dir doch nur weil Du auf kleine Mädchen stehst!

doronmalki Avatar
doronmalki:#85097

>>85079
Leute die nach 1990 geboren wurden sind doch eh irrelevant und haben in der Regel durch den konstanten Qwalitätsabfall der Film und Musikbranche die Auffassungsgame und Konzentrationsfähigkeit einer Milchkuh. Die sind zufrieden mit etwas Peng, Peng. Und wenn nicht alle zwei Minuten irgendetwas explodiert, gilt der Film als langweilig.

ma_tiax Avatar
ma_tiax:#85120

>>85097
Kann ich bestätigen. Mein Bekannter "dated" eine solche Frau. Seither schaut er keine englischen Serien mehr, sein Filmgeschmack tendiert mittlerweile in richtung Fuck ju Göthe und er wird wirklich von mal zu mal dümmer. F

Neuste Fäden in diesem Brett: