Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-01-06 17:03:29 in /v/

/v/ 170061: Golden Sun (1&2) und andere immersive, gemütliche RPGs

m_kalibry Avatar
m_kalibry:#170061

Bei dem kalten Wetter draußen muss ich oft an meine Zeit als Junge und Teenager denken, als ich an verschneiten Tagen immer drinnen hockte und auf meinem GBC bzw. GBA spielte. Besonders an Golden Sun habe ich sehr schöne Erinnerungen – die Atmosphäre in dem Spiel war so einladend, sich komplett darin zu verlieren. Die lange Intro, über die sich viele beschwerten, fand ich gerade so gut, weil man da einige Stunden in der malerisch-verträumten Heimatstadt verbrachte und sich an das Gameplay und Artdesign gewöhnte.

Dank des schnellen, aber nicht stressigen rundenbasierten Kampfsystems waren die Zufallskämpfe auch (fast) nie nervig und machten dank der guten Musik und der abwechslungsreichen Animationen auch einfach Spaß. Die Musik war generell so gut, dass ich den meisten Spaß dabei hatte, einfach in Städten herumzulaufen und alles anzuklicken, nur um der Hintergrundmusik zuzuhören.

Bernd, hattest du ähnliche Erfahrungen mit Golden Sun oder anderen Spielen? Gibt es vielleicht ähnliche Spiele, die du mir empfehlen kannst? Das System sollte am besten PC, irgendwas das sich am PC emulieren lässt oder 3DS sein.
Sonst gefallen haben mir z.B.:

1. Chrono Trigger – den Aufbau der Handlung mochte ich hier sehr, das Kampfsystem fand ich im Vergleich zu Golden Sun aber langweilig und die grafische Aufmachung war zwar ganz okay, aber nicht so beeindruckend und mitreißend. Musikalisch waren schon einige sehr schöne Stücke dabei, manche Hintergrundlieder waren aber auch recht nervig (vor allem in der Steinzeit).

2. Grandia 2 – hier fand ich Grafik und Kampfsystem richtig toll, die Musik meist mittelmäßig mit ein paar Ausreißern nach oben (vor allem das Kampfthema) und die Handlung sowie deren Linearität enttäuschend.

3. Final Fantasy Tactics Advance – war schon recht gut, aber es hatte für mich nicht diesen Charme, der mich komplett darin versinken ließ, nach dem ich mich so sehne.

creartinc Avatar
creartinc:#170063

Ich muss dir ernsthaft in allem zustimmen, OP.
Nehme an, dass Terranigma fehlt weil es eben wegen seines Action-Teils nicht gemütlich ist?

nateschulte Avatar
nateschulte:#170066

>>170063
Ja, Terranigma habe ich des Kampfsystems wegen nie begonnen. Hab Zelda:ALTTP und später OoT jeweils ein paar Stunden angespielt, aber diese Echtzeitkämpfe sind mir einfach zu hektisch.

Bei der Fülle an Indie-Spielen, die es heutzutage gibt, hätte ich vermutet, dass sich darunter auch Spiele wie Golden Sun finden würden, hübsch und interessant gestaltet, mit guter Musik. Aber die wenigen Titel, die ich da angespielt bzw. von denen ich Videos gesehen hab, fand ich immer enttäuschend, und ich wüsste auch nicht, unter was für Stichwörtern ich solche Spiele finden könnte, wenn es denn welche gibt.

Ich suche meistens nach "games similar to golden sun", aber da war bisher noch keine gute Empfehlung dabei.

andyisonline Avatar
andyisonline:#170069

>Ich suche meistens nach "games similar to golden sun",

Ich empfehle dir das Spiel vom kleinen dicken Sui.
Dem hat Golden Sun soviel Spass gemacht, das er mit dem RPG Maker sein eigenes Golden Sun zusammengebastelt hat.

http://elementsdestiny.suishomaru.de/

carlyson Avatar
carlyson:#170072

>>170069
Ich bin >>170063 und ich hoffe sehr, dass du trollst.

rdbannon Avatar
rdbannon:#170073

>>170069
OP hier, den Suishomaru hab ich mal irgendwo in einem Forum mitbekommen, wo er für seine nervigen Läts-Pläis werben wollte. Glaub nicht dass seine Spiele von Wert sein könnten.

peterlandt Avatar
peterlandt:#170075

>>170072
Trollieren? Auf einem anonymen Bilderbrett?

gojeanyn Avatar
gojeanyn:#170118

>Bernd, hattest du ähnliche Erfahrungen mit Golden Sun oder anderen Spielen?
Ja.

>Gibt es vielleicht ähnliche Spiele, die du mir empfehlen kannst?
Werde dir erst einmal bewusst, dass es nie wieder so sein wird wie früher.
Du könntest jetzt das beste Spiel aller Zeiten spielen und es wird dich nicht so packen wie Golden Sun damals.
Das ist ja gerade das Schöne an der Jugend:
Man haut kaum Erfahrung und macht verschiedene erste Erlebnisse durch, die man bis ins hohe Alter nicht mehr vergisst.
Bewahre dir die Erinnerungen und Emotionen, die du empfunden hast, aber versuche sie nicht zu replizieren.
Das wird nicht funktionieren und im schlimmsten Fall machst du dir die Erinnerungen damit noch kapott.

Dies gesagt habend:
- Golden Sun 3 für NDS
- Grandia I für die PS1
- Bravely Default für N3DS (gibt eine Demo im Nintendo-Shop, Zufallskämpfe kann man auch ausstellen, wenn man möchte)
- Final Fantasy IX und X (gibt's beide auf Steam, sogar mit Vorspulfunktion, falls du keine Lust auf Zufallskämpfe hast)
- Pokémon
- Riviera für den GBA
- Summon Night 1 für den GBA (action-betontes Kampfsystem, insgesamt aber gemütlich)

robergd Avatar
robergd:#170121

>>170061
Dragon Quest 1 - 5
Phantasy Star 1 und 4

craighenneberry Avatar
craighenneberry:#170174

>>170118

>Golden Sun 3 für NDS

Bernd, ich hoffe, du bist trollierend.
Wer Golden Sun liebt, kann dieses Spiel nicht mögen.

samscouto Avatar
samscouto:#170175

Fick ja, Golden Sun (1&2) auf Emulator gespielt irgendwann in 2003 oder 04.

Die ganzen Kombinationsmöglichkeiten zur Erschaffung neuer Attacken war toll.

sementiy Avatar
sementiy:#170185

>>170174
Es kommt nicht an die Vorgänger ran und es ist für viele sicherlich nicht der gewünschte Fortgang der Geschichte, aber es ist weit davon entfernt schlecht zu sein.

carlyson Avatar
carlyson:#170188

Lufia 1 und 2, Terranigma, Grandia, Breath of Fire 3, Mystic Quest

michaelkoper Avatar
michaelkoper:#170199

>>170185
Anderer Bernd hier: für mich sind leider Musik und vor allem Grafik nicht auf dem Niveau des Vorgängers. Zwar haben wir jetzt gerenderte Modelle und Umgebungen, die 2D-Welt der ersten beiden Teile wirkte aber detaillierter und liebevoller gestaltet, wie so oft beim Hardware-Übergang von ausgereiftem 2D zu einfachem 3D.

aadesh Avatar
aadesh:#170201

Soll "I am Zetsuna" nicht etwas in dieser Art sein?

fritzronel Avatar
fritzronel:#170204

strg+f "secret of..."

Bernd, seriös?

yassiryahya Avatar
yassiryahya:#170206

Trails in the Sky FC und SC auf PehZeh

rundenbasiertes RPG mit sympathischen Charakteren,toller Welt und fantastischen OST

Damit hast du dann schonmal locker 150-200 Stunden zu tun und wenn du dann nicht satt bist gibts (leider nur auf PS3 und Vita) Trails of Cold Steel was vom Kampfsystem ähnlich ist aber (relativ zeitnah) auf einer Militärakademie des "Feindeslands" spielt (was im übrigen so ziemlich 1:1 dem deutschen Kaiserreich nachgebildet wurde)

Ich würde vielleicht noch hervorheben das die Spiele wirklich sehr gemütlich sind was ich auch mit Golden Sun verbinde.

Solltest du Komplettionsautist sein solltest ausserdem mit Guide spielen da viele Nebenquest/Events mit fortlaufender Story (was man aber immer selbst bestimmen kann) verfallen.

kamal_chaneman Avatar
kamal_chaneman:#170207

>>170206

Hier nochmal ein schönes Mondsprache-Fideo das es für mich ziemlich gut zusammenfasst...

https://www.youtube.com/watch?v=TaN2G-AEd9Q

nateschulte Avatar
nateschulte:#170209

>>170204>>170204
>OP sagte ausdrücklich, dass Action-RPGs bzw. Action-Adventures ihm wegen des Live-Kampfsystems zu hektisch sind
>The Legend of Zelda: A Link to the Past und Terranigma wurden bereits als zu hektische Beispiele genannt
>Titel des Fadens enhält literarisch das Wort "gemütlich"
>wirft dennoch offenbar Secret of Mana und/oder Secret of Evermore in den Raum
Nicht sicher ob trollender Action-Adventure-Lüfter oder einfach nur Faden nicht gelesen.

Auch: Zur Verteidigung Chrono Triggers was Grafik und Kampfsystem angeht sei mal erwähnt, dass das Spiel sechs Jahre früher und für schwächere Hardware erschien als Golden Sun, dass sich Gameplay und Grafik zwischenzeitlich weiterentwickeln ist ja wohl nur natürlich. Die Musik ist bei beiden ganz außergewöhnlich klasse, und während Golden Sun eine in meinen Augen schönere Welt zeichnet, hat Chrono Trigger mit seiner zweistelligen Anzahl an Enden etwas mehr Wiederspielwert als Golden Sun. Obwohl es auch bei Golden Sun mehr zu entdecken gibt, als man bei einem einzigen Durchgang mitbekommt.
Ich habe z.B. im ersten Durchgang das Colosso-Turnier nicht gewonnen, nicht genug Djinns gefunden für alle Konfigurationen, die geheime Insel nie zu Gesicht bekommen und was die in Bäume verwandelten Menschen angeht habe ich es gar dauerhaft verkackt. Ruhe in Frieden, Bru/Schwes. Es tut mir leid dass ich dich habe ersaufen lassen.

syntetyc Avatar
syntetyc:#170219

>>170209
Bernd findet Secret of Mana maximal gemütlich. Tut mir leid.

oscarowusu Avatar
oscarowusu:#170220

OP hier, danke an all die Bernds mit den guten Vorschlägen! Ich habe mich zu den vorgeschlagenen Spielen, die ich noch nicht kannte, etwas informiert und werde nun Trails in the Sky und dann Grandia 1 anspielen.

>>170206
>>170207
Danke insbesondere an dich, das Spiel hätte ich sonst niemals entdeckt und die Aufmachung gefällt mir schon mal sehr gut. Ich bin mir nicht sicher, ob ich mich angesichts des recht politisch wirkenden Settings so in die Spielwelt einleben werde, wie das bei Golden Sun der Fall war, aber es war bisher gemeinsam mit Grandia 1 immerhin das einzige Spiel, bei dem mir nicht schon die Beispielvideos die Lust darauf verdorben haben.

Vermeintliche Kleinigkeiten wie die Dialoge der generischen NPCs finde ich, ebenso wie der Typ der da auf Englisch redet, ziemlich wichtig. Interessante Dialoge verleiten einen dazu, wirklich die komplette Welt zu erkunden, wenn die NPCs nur Alibisprüche draufhaben, fühlt sich die Spielwelt unecht an für mich und ich steige quasi aus. Dass bei Trails so viel Mühe in die NPC-Dialoge gesteckt wurde, ist für mich ein sehr gutes Zeichen.

In Golden Sun 1&2 waren zwar zugegebenermaßen viele NPC-Dialoge unnötig, es gab aber auch sehr viele, die einfach etwas Unterhaltsames gesagt haben oder Hinweise auf versteckte Gegenstände oder die nächste Aufgabe gegeben haben.
An den sehr langen erzwungenen Dialogen zwischen den Haupt- und teilweise Nebencharakteren haben sich viele zwar gestört, für mich waren sie aber eher entspannend. Anstatt kurzer Dialoge, in denen man grade mal erfahren hat, was es als nächstes zu tun gibt, sodass man dann gleich zielstrebig zu Punkt B geht, haben Kraden, Jenna, Garet und später Cosma eben länger ihre Gedanken ausgeführt. Dank der schönen Hintergrundmusik war das nicht langweilig, und auch wenn diese Dialoge meistens nicht besonders intelligent waren, haben sie doch dazu beigetragen, mich tiefer in die Spielwelt hineinversetzen zu können und die Charaktere als solche wahrzunehmen, und nicht nur als beliebige Spielfiguren. Gerade im zweiten Teil waren beispielsweise die Szenen mit Jenna, Briggs und dem Bürgermeister von Alhafra nett und unterhaltsam, weil alle von ihnen genug Persönlichkeit hatten.

>Solltest du Komplettionsautist sein solltest ausserdem mit Guide spielen da viele Nebenquest/Events mit fortlaufender Story (was man aber immer selbst bestimmen kann) verfallen.
Das weckt jetzt ein wenig unschöne Erinnerungen an die Point-of-no-returns in Golden Sun 3. Einer der schönsten Aspekte von Golden Sun 1&2 war für mich immer, dass man selbst unmittelbar vor dem letzten Endgegner noch den kompletten Weg zu den ersten Städten laufen konnte und alles nachholen. Nun ja, mit Ausnahme des von >>170209 erwähnten Baummädchens ;_;
Aber ich gehe mal davon aus, dass einem mit diesen optionalen Sidequests jetzt nicht größere Bereiche der Spielwelt entgehen, also ist das nicht so schlimm. Mit Komplettlösung spiele ich nämlich ungern, das verdirbt mir die Forscherlaune.

>>170201
>I am Zetsuna
Danke für den Tipp, ich habe mir ein paar Videos davon angesehen, aber das Flair sagt mir insgesamt nicht ganz so zu. Es scheint Grandia 2 recht ähnlich zu sein, ich sehne mich im Moment aber vor allem nach einer interessant gestalteten Spielwelt, die zum Erkunden einlädt. Was ich bisher von der Spielwelt gesehen habe, wirkt leider eher linear und inhaltsarm, wenn auch hübsch gestaltet. Ständig nur diese Schneewelt würde mich auch nerven. Schnee als kurze Abwechslung, wie in Imil und Prox, finde ich hingegen super.

nateschulte Avatar
nateschulte:#170221

>>170185
Das stimmt, Golden Sun 3 ist nicht direkt schlecht. Zuletzt (2014) habe ich Dragen Quest 9 gespielt, und das würde ich qualitativ ungefähr gleichauf mit GS3 einschätzen. Allerdings haben beide nicht diese große, tiefe und liebevoll gestaltete Spielwelt, die es bei Golden Sun 1&2 gibt. Beispielsweise bemerkt man schon in Vale, der ersten Stadt, einige Objekte und Rätsel, die man zu Beginn noch nicht lösen kann. Das hat bei mir Neugier geweckt, was sich wohl dahinter verbirgt, und immer, wenn ich eine neue Psynergy lernte, ging ich dann zu derartigen Plätzen zurück, um zu sehen, ob ich damit nun doch das kleine Geheimnis lüften könnte.

Das mag jetzt vielleicht kleinlich und lächerlich klingen, aber für mich sind es solche kleinen Details, die ein Spiel für mich ausmachen. Solche Ideen wie die Schatztruhen und Schatzkammern in Chrono Trigger, die man erst ewig nicht aufmachen kann, und als man es dann endlich kann, wird man auch noch zusätzlich belohnt, wenn man noch ein bisschen geduldiger bleibt. Das finde ich super.

Diese kleinen Geheimnisse, die es mir so angetan haben, fand ich bisher in Golden Sun 2 einfach am besten umgesetzt. So viele der Dungeons, die man zu Beginn des Spiels passierte, ließen sich später noch viel tiefer erkunden, oft auch völlig optional (beispielsweise die Yampi-Wüstenhöhle oder das Innere Heiligtum von Anemos). Gleichzeitig waren die auch meistens nicht offensichtlich auf die Weltkarte gepflanzt, sondern gut versteckt, sodass man sie kaum finden kann.
Für gut versteckte Geheimnisse habe ich richtig viel übrig, und ich bin seit der vierten Generation von Pokémon immer wieder enttäuscht, wie viel Potenzial diesbezüglich dort verschenkt wird.

>>170209
>Zur Verteidigung Chrono Triggers was Grafik und Kampfsystem angeht sei mal erwähnt, dass das Spiel sechs Jahre früher und für schwächere Hardware erschien als Golden Sun, dass sich Gameplay und Grafik zwischenzeitlich weiterentwickeln ist ja wohl nur natürlich.
Ja, das stimmt natürlich. Für mich waren beides richtig gute Spiele, die in unterschiedlichen Kategorien jeweils ihre Stärken und Schwächen hatten.

>Die Musik ist bei beiden ganz außergewöhnlich klasse, und während Golden Sun eine in meinen Augen schönere Welt zeichnet, hat Chrono Trigger mit seiner zweistelligen Anzahl an Enden etwas mehr Wiederspielwert als Golden Sun.
Da stimme ich dir auch zu. Wobei man sich bei Golden Sun 2 schon sehr, sehr anstrengen müsste, um schon beim ersten oder zweiten Durchspielen wirklich alle Orte und Geheimnisse zu entdecken. Auf den ersten Teil trifft das weniger zu.

oskamaya Avatar
oskamaya:#170225

>>170220

>Ich bin mir nicht sicher, ob ich mich angesichts des recht politisch wirkenden Settings so in die Spielwelt einleben werde

Dann bist du bei Trails in the Sky genau richtig denn es ist relativ unpolitisch und noch mehr klassisches Abenteuer und das Land in dem alles spielt gemütlich ländlich geprägt ist. Trails of Cold Steel ist da allein schon durch Militärakademie und Armeestaat-Setting mit Normalo/Adel-Kastensystem inkl. all der Reibereien sehr viel politischer.

>Das weckt jetzt ein wenig unschöne Erinnerungen an die Point-of-no-returns in Golden Sun 3. Einer der schönsten Aspekte von Golden Sun 1&2 war für mich immer, dass man selbst unmittelbar vor dem letzten Endgegner noch den kompletten Weg zu den ersten Städten laufen konnte und alles nachholen.

Keine Angst,wenn du aufmerksam bist kannst du ALLES selbst finden und auch problemlos erkunden. Im Grunde genommen ist es in TitS so das du am Anfang Mitglied in der Bracer Guild wirst (eine Art unabhängige Pfadfinder-Miliz) und alle wichtigen Story- und 80% der Nebenquests direkt von der Bracer-Guild in jedem Gebiet an einer Anschlagtafel abrufen kannst. Dann kannst du meistens das ganze Gebiet frei nach Gusto erkunden und dort halt auch versteckte Nebenquests finden...oft auch durch (mehrfaches) Ausfragen von unscheinbaren NPCs und teilweise auch nach "Großereignissen" in den Kapiteln da danach fast alle (der wirklich vielen) NPCs ihren Text/Meinung/Gefühlszustand ändern und womöglich auch erst DANN eine Quest für dich haben oder dir ein Buch schenken was wiederum ein andere sucht etcetc. Was übrigens auch erklärt warum die Spiele erst jetzt hier im Westen rauskommen...jedes hat eine Unmenge Text und du kannst (wenn du willst) die komplette Geschichte des Landes nachlesen bzw. gibt es sogar Tageszeitungen.

Viel Spass beim Ausprobieren Berndi :3

Neuste Fäden in diesem Brett: