Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-01-24 21:36:54 in /v/

/v/ 170829: Heike Klinge: Zockt wieder mehr Spiele!

kennyadr Avatar
kennyadr:#170829

Meiner Meinung nach hat er nicht ganz Unrecht.

horaciobella Avatar
horaciobella:#170830

Ok, mehrere Dinge. Ich hab mir keine Notizen gemacht und bin betrunken, also übersehe ich bestimmt etwas:

- Kinder lesen nie gerne. Klar gibt es immer mal sowelche, aber spätestens seit es TV gibt war das die Minderheit.
- Kinder machen noch heute Sport, nur Tischtennis ist halt schwul. Fußball erfreut sich der gleichen Beliebtheit wie noch vor 20 Jahren.
- Nein, Spiele sind nicht günstiger als früher, so ein Schwachsinn. Wenn du 5-8 Jahre auf ein Spiel wartest kannst du einen Vollpreistitel vielleicht für 10NG erwerben, das war früher nicht anders. Sein Eindruck entsteht eventuell durch den Haufen an dritklassigem Indieschrott für den zum Start schon kein Mensch mehr als 15NG ausgeben würde.
- Zocken ist weit nicht so Mainstream wie er vielleicht denkt. Klar, im Gegensatz zu vor 30 Jahren ist es was ganz anderes, aber alleine schon, dass er CS statt CoD nennt, zeigt, wie weltfremd seine "Argumentation" ist. Früher haben diese Kinder halt Pokemon oder Mario gespielt.
- Das wichtigste zum Schluss: Wieso sprichst so ein alter Sack mit Teenagern? So lasse er die Shota in Ruhe!

zl;ng: Nur Unsinn, 10/10 Krebsfaden.

mbilalsiddique1 Avatar
mbilalsiddique1:#170852

>Kinder lesen nie gerne
Bullenscheisse. Der Aufwand ist halt ein höherer wenn ihr mir erst ein Buch aussuchen muss. Vor den TV setzen und einschalten kann halt jeder.
t. Bibliothekar

Auch wer wartet denn ernstHaft 5-8 Jahre? Schau mal im lokalen Elektromarkt in die Pyramide. Das ist kein Uraltkram.

aiiaiiaii Avatar
aiiaiiaii:#170885

Mit den Spielen ist es doch genauso wie mit den Filmen. Das Angebot ist reich gefächert und trotzdem ist überwiegend nur Käse dabei. Wenn mal eine Fortsetzung eines Spiels rauskommt das man vor 10-15 Jahren verschlungen hat freut man sich bis das Spiel startet und stellt fest das es anders ist und sich nicht gut anfühlt.

snowshade Avatar
snowshade:#170888

>>170830
>- Kinder lesen nie gerne. Klar gibt es immer mal sowelche, aber spätestens seit es TV gibt war das die Minderheit.

Bernd wollte erst "Einspruch" schreiben, aber im Grunde hast du Recht und Bernd ist die Ausnahme.

Bernd hat genau 2 (männliche) Personen im Bekanntenkreis die gerne und viel lesen. Die meisten haben seit Ende ihrer Schulzeit kein (Unterhaltungs)-Buch mehr angefasst.


>- Zocken ist weit nicht so Mainstream wie er vielleicht denkt.

Hier muss ich dir aber widersprechen. Klar ist CoD und anderer Konsolenkrebs weitaus populärer als CS, aber heutzutage zockt wirklich jeder Jugendliche. Der Vergleich mit früher (Mario/Pokemon) hinkt da die zwar sehr populär waren damals aber beiweitem nicht so viele Leute eine Konsole hatten. Bernd etwa kennt Mario nur vom Emulator her, Pokemon spielte Bernd (1985) nie. Dafür damals halt Panzer General und Warcraft 1 und anderes Zeug das mein Vater hatte bzw zu dessen Kauf ich ihn überreden konnte.
Es gab aber auch genügend Kinder/Jugendliche die damals garnicht spielten. Selbst zur absoluten Hochzeit der LANs mit Serious Sam, HL2, CoD2, Aoe2 usw waren Bernd und seine 2-3 Zockerkollegen in der Schulklasse die Ausnahme.

terpimost Avatar
terpimost:#170949

Und die "alternativen" Spiele sind halt auch scheisse:
Keine Server, kein LAN, keine Mods, totale Ankettung an den Hersteller.
Und niemand zwingt dich, so ein Spiel und einen Season Pass zu kaufen, nur deine Blödheit.
Der Jude weiß, dass der gemeine Spieler eine dumme Sau ist, die jedem Trend hinterläuft, und verkauft ihm Sachen für dumme Säue.
Und damit macht er Spiele für alle anderen schlechter. Und weil die dumme Sau nicht merkt, dass sie eine ist, geht das immer so weiter.
Und der vermeintlich wissende Spieler glaubt, dass alle langsam aufwachen, weil die Leute im Forum seiner Meinung sind - dabei vergisst er, dass Trottel, die Unsummen in aktuellen Kackspielen lassen, gar nicht erst das Forum lesen, weil wenn sie lesen könnten, würden sie sich nicht so über den Tisch ziehen lassen.

Irgendwann dann Cloud-Gayming im Monatsabo.

garand Avatar
garand:#170950

>>170949

Danke Merkel

kuldarkalvik Avatar
kuldarkalvik:#170954

>>170888
Viele Kinder geben das Lesen auf weil es ab einen bestimmten Alter als "uncool" gilt. Solche Scheisse wird dann natürlich von Möngikindern forciert, welche kaum lesen oder nur langsam lesen können und deswegen daran keinen Spaß haben. Kann ich immer wieder sehen, besonders wenn ein Schulwechsel stattgefunden hat. In der Hauptschule natürlich besonders verpönt -> Besuche in der Bibliothek bleiben aus oder es werden nur noch CDs, DVDs und Videospiele ausgeliehen. Geht das Kind auf das Gymnasium in gut bürgerlichem Umfeld wird meist weitergelesen bis dann andere Interessen wichtiger werden.

kazukichi_0914 Avatar
kazukichi_0914:#170955

>>170829
Er hat sogar ziemlich recht. Liegt aber daran, dass es erstens mehr Spiele und zweitens mehr Leute gibt, die spielen. Leibnitz war "Philosoph, Mathematiker, Diplomat, Historiker und politischer Berater" er konnte zu der damaligen Zeit auch alle Bücher zu diesen Themen lesen. Heute würde das gar nicht gehen, weil es Unmengen davon gibt. Und die meisten "spezialisieren" sich auf irgendwas. Genauso ist es mit Spielen. Wenn Kinder seit Jahren CS spielen, probieren sie gar nicht Pillars of Etörniti. Oder wenn sie LoL spielen, müssen sie Warcraft 3 nicht gekannt haben. Abgesehen von diesem ganzen 2D-Pixelscheiß - da gibt es beinah Millionen von Titteln.

fluidbrush Avatar
fluidbrush:#170956

>>170955
>>170829

Es liegt in Bernds Augen daran dass heutzutage die populärsten Titel alle Multiplayer sind.
Das gab es damals in dem Ausmaße einfach nicht. Zum einen bieten Mehrspielerspiele längeren Spiel"spaß", entweder durch Grind oder durch die soziale Komponente wie Clans/Gilden usw und zum anderen muss man, um Spaß zu haben, ja einigermaßen gut sein. Das benötigt Zeit. Also spielen die Kids eben nicht mehr alles querbeet sondern sie spielen das was alle ihre Freunde auch spielen.

markgamzy Avatar
markgamzy:#170957

>>170956
> Es liegt in Bernds Augen daran dass heutzutage die populärsten Titel alle Multiplayer sind.

Teufelskreise werden teufelskreisen.

stayuber Avatar
stayuber:#170958

> gamepro
Wenn die dummen Hurensöhne nicht nur rund um die Uhr Werbung machen würden, hätte man auch mehr Vertrauen und könnte was kaufen. Ich lass schon lieber die Finger davon, weil ich davon ausgehe, dass Spiele Scheiße sind. Kommt halt davon, wenn Schmutz wie er da es mir praktisch unmöglich macht, mir einen Überblick zu verschaffen.

baluli Avatar
baluli:#170959

>>170958
Wo sind eigentlich die ganzen Piraten geblieben?
Ständig höre ich wie viel "Verlust" die Spieleindustrie doch wegen Raubmordkopiererey mache, jedoch begegnen mir selbst im Internet mehr und mehr Leute, die nichtmal zum Probieren raubmordkopieren, gar Moralaposteln sind wenn es nur erwähnt wird.
Wer sich auf Kritiker verlässt ist verlassen. Gilt für jede Form von Medium, nichtmal nur wegen der Bezahlschreiberlinge, sondern auch weil es zum Großteil vom eigenen Geschmack abhängt ob man Musik/Spiele/Filme/Bücher mag.

jrxmember Avatar
jrxmember:#170960

Ich hab in den letzten zehn Jahren de facto nur WoW, LoL und PoE gespielt. In der Reihenfolge und niemals zwei zusammen, d.h. mit WoW und LoL hab ich schon lange aufgehört. Dafür hab ich in allen drei Spielen auch jeweils mehrere hundert Euro versenkt.

grantrobinson Avatar
grantrobinson:#170962

>>170959
>Wo sind eigentlich die ganzen Piraten geblieben?

Hochgehudeltes Problem.

"Die Piraten sind schuld!" ist eben ne angenehmere ausrede als "unser Spiel ist scheisse":

keremk Avatar
keremk:#170963

>>170959
Anschnurzwang für jedes Spiel, auch Einzelspielerkrebs. Dampf und derartige Plattformen tragen natürlich auch dazu bei.

Und natürlich war die ganze Aufregung nur dumme Panikmache.
Jetzt wird gegen die Dampf-Schlüssel-Verkäufer gehetzt die es wagen günstig in Osteuropa gekaufte Schlüssel im Westen zu verkaufen. Diese Verbrecher!

roybarberuk Avatar
roybarberuk:#170964

>>170960
Ist wirklich so, wenn man ein Spiel intensiv spielt (und das will man bei Mehrspielertiteln ja in der Regel), dann spielt man genau eines. Für mehr fehlt selbst als Neet die Zeit.

Als Bernd WoW spielte gab es auch nur WoW.

thomweerd Avatar
thomweerd:#170966

>>170959
Wenn ich was kaufe, dann lange nach Release. Ab 50% Sale ist es überhaupt ein Geschäft, vorher nicht.

ovall Avatar
ovall:#170970

>>170963
>Anschnurzwang für jedes Spiel, auch Einzelspielerkrebs. Dampf und derartige Plattformen tragen natürlich auch dazu bei.
Ich kaufe auch bei Gog (allerdings fast nie zum Vollpreis).

>>170959
>begegnen mir selbst im Internet mehr und mehr Leute, die nichtmal zum Probieren raubmordkopieren, gar Moralaposteln sind wenn es nur erwähnt wird.
Dreifach-A-Schrottspiele verkaufen auch mit Piraterei noch genug. Die kleineren guten Spiele, in denen mal etwas Neues ausprobiert wird, machen die Grätsche. Und dann wird rumgeheult, dass nur noch Scheiße rausgebracht wird.

karsh Avatar
karsh:#170973

>>170970
>Die kleineren guten Spiele, in denen mal etwas Neues ausprobiert wird, machen die Grätsche.

Hast du da auch ein paar Titel?

In der Regel sind es die großen Firmen die wegen angeblicher Riesenverluste jammern während so einige kleine Indiedevs sogar sagen dass die Leute gerne piratieren können solange sie das Spiel spielen.

smaczny Avatar
smaczny:#170975

Sorry, aber ich finde es weitaus sympathischer, wenn jemand ein Spiel spielt, sich da richtig reinsteigert, besser wird, sich Taktiken überlegt, als eine 10h-Wegwerfkampagne nach der anderen zu spielen. Hat doch auch den positiven Effekt, dass Entwickler sich um Langzeitspaß bemühen, anstatt sich nur auf blitzschnell ausgebrannten Hype verlassen.
Außerdem haben es neue Ideen immer schwer sich durchzusetzen. Da würde sich auch nichts dran ändern, wenn Leute mehr Spiele spielen würden. Ich bin selbst jemand, dem fast alle AAA-Titel nicht zusagen, aber man muss die Fakten anerkennen. Aufgrund der riesigen Spieleauswahl könnte man ständig das Spiel wechseln ohne ein einziges Mal aus seiner Mainstream-Komfortzone zu gehen, um ein "innovatives neues" Spiel zu spielen.
Der Mainstream-Geschmack ändert sich nur sehr langsam. Das ist in der gesamten Unterhaltungsbranche so. Was er fordert, ist eine Wunschvorstellung. So funktionieren Menschen nicht und so werden sie auch nie funktionieren.

anjhero Avatar
anjhero:#170976

>>170975
Dies. Erwaehnend sei noch hinzuzufuegen, dass Modding auch auf der Annahme basiert, Spieler spielen ein Spiel laenger als 10 Stunden. Und Mods sind oft wesentlich besser als das Originalspiel.

umurgdk Avatar
umurgdk:#170980

>>170829
>Die Szene hat sich bei ihrem extremen Wachstum diversifiziert.
Kein dscheiß Scherlock. Brechend um 8: Abends wirds dunkel.

Trotzdem ein Ausdrückliches Lob an OP, der das Video kopiert und dieser Ratte nicht nicht noch Klicks beschert hat.

>>170975
Naja die Abwechlung machts. Habe über 10k Stunden auf meinem Lieblingsspiel und zocke dennoch gerne Konsolenklassiker.

bluesix Avatar
bluesix:#170983

Bin mehr der Jörg Langer Typ.

joynalrab Avatar
joynalrab:#170994

>>170983

Luibl für den Endsieg! Er ist kantig wie Fick.

areus Avatar
areus:#170995

IDF: Gamestargeschwuchtel.

giuliusa Avatar
giuliusa:#171041

>>170983
Jössas ist der alt geworden

HenryHoffman Avatar
HenryHoffman:#171042

>Gamepro
Meh.

curiousonaut Avatar
curiousonaut:#171048

>>171042
Fränkel hat immer noch nicht den Unterschied zwischen Beleidigung und Humor verstanden.

yassiryahya Avatar
yassiryahya:#171059

>>171048
Bisschen nah am Wasser gebaut?

atariboy Avatar
atariboy:#171065

>>171048

Warum war Fränkel in der Psychiatrie?

kreativosweb Avatar
kreativosweb:#171072

>>170995

Dem ist nichts hinzuzufügen.

Neuste Fäden in diesem Brett: