Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-03-06 11:22:42 in /v/

/v/ 172090: Bernd, ich bin kürzlich um einen Spottpreis an ein...

davidsasda Avatar
davidsasda:#172090

Bernd, ich bin kürzlich um einen Spottpreis an eine gebrauchte Wii gekommen. Da einerseits das Laufwerk etwas zickt und es sich andererseits um ein Zweitgerät handelt, spiele ich mit dem Gedanken, sie mit dem Ziel zu softmodden, von einer externen Festplatte Wii- und vor allem GameCube-Spiele zu zocken.

Nachdem was ich bisher so nebenbei im Zwischennetz mitbekommen habe, soll das auch für Unbeholfene machbar sein. Daher die Fragen an Bernd: Welchen Weg kann man empfehlen? Welche Erfahrungen hat Bernd gemacht und welche Tipps kann er geben? Und natürlich, welche Spiele abseits des Hauptstroms sollte man nachholen?

olgary Avatar
olgary:#172092

Welche Firmware hast du denn installiert?

Meine 4.2 hab ich damals mittels Bannerbomb gemoddet.

Das hier sieht sehr vielversprechend aus: https://www.digital-eliteboard.com/threads/tut-wii-softmod-homebrew-channel-fuer-fw-4-2-all-in-one.133218/

BrianPurkiss Avatar
BrianPurkiss:#172094

Hab gerade keine Anleitung mehr zur Hand. Meine Wii lädt aber die Spiele auch von HDD (weil leiser und schneller). Zudem findest du viele schöne Spiele und Emulatoren für die Wii.

1. Installiere dir zuerst den Homebrew Channel (HBC) nach der Anleitung hier:
http://wiibrew.org/wiki/Homebrew_setup

2. Den Loader für die Spiele, welchen du als App im HBC ablegst:
https://sourceforge.net/projects/usbloadergx/

3. Damit die Wii Spiele von USB lädt müssen ein paar Systemdateien gepatcht werden. Und hier wurde es a) hässlich und b) gefährlich. Soweit ich das in Erinnerung habe, hatte ich mit dem
https://code.google.com/archive/p/d2x-cios-installer/
ein paar IOS von der Wii gepatcht. Hierzu habe ich eine der Dateien von
https://sourceforge.net/projects/d2x-cios/files/
gebraucht. Problem ist, dass jede Distribution ihre Vor- und Nachteile hat. Hier eine Hilfe zur Auswahl:
https://github.com/davebaol/d2x-cios/wiki/How-to-choose-the-d2x-distribution-fitting-your-needs

Gefährlich ist Schritt 3, weil du hier Systemdateien veränderst. Bei der Installation des HBC zwar auch, aber der sehr ausgereift und hat bisher nie Probleme gemacht.
Hässlich, weil ich viele DX2-Versionen testen musste.

Ich würde deshalb auch nicht anfangen neben dem HBC weitere Channel zu installieren. Mit der App im HBC kannst du sehr sicher deine Spiele laden ohne allzu viel an der Wii zu verändern.

Das Laden von GC-Spielen per USB geht auch. Hab ich aber nie probiert, da mir die Software dazu immer noch zu unausgereift wirkt. Evtl. kannst du aber damit anfangen:
http://wiibrew.org/wiki/Wii_Gamecube_Homebrew_Launcher

canapud Avatar
canapud:#172095

>>172094
Ergänzung zu meinem Post.
Es gibt viele Wege, um mit der Wii Spiele von HDD spielen zu können. Ich habe für mich den Weg bevorzugt, bei dem ich möglichst viel Original-Software von Nintendo nutzen kann und nur das nötigste patche, damit es funktioniert. Beispielsweise bekommst du IOS58 zusammen mit SystemMenü 4.3 direkt von Nintendo. Und selbst unter 4.3 kannst du problemlos den HBC installieren. Daher mein Vorschlag als Schritt 0:
Mache ein Update der Wii auf 4.3 und installiere den HBC dann mit LetterBomb.

pakhandrin Avatar
pakhandrin:#172096

>>172090
Es handelt sich um Version 4.1E

oscarowusu Avatar
oscarowusu:#172097

Ich besitze eine gehackte Wii mit Festplatte dran, und freue mich dass sie durchaus auch gehackte Isos (also zB Undubs mit japanischer Tonspur zu englischem Bildschirmtext) abspielt.
Aber.
Du kannst Originalcontroller auch einfach am Dolphin benutzen, und wenn du einmal Dolphin benutzt hast, erträgst du die Kartoffelauflösung der Original-Wii nicht mehr.
Also: Dolphin 5.x runterladen, auf Wii-Hack scheißen. Außer wenn dein PC das nicht mitmacht. Dann Letterbomb-Exploit, HBC, und auf nicoblog die guten Undubs von Spielen wie Rune Factory Frontier suchen.

adammarsbar Avatar
adammarsbar:#172103

Vielen Dank für die Hinweise soweit, Bernd. Danke für deine Zeit und Mühe.

>>172097
Dolphin kenne ich, und auch wenn ich das mit der Kartoffelauflösung unterschreiben kann, möchte ich trotzdem versuchen, eine gehackte Wii mit Festplatte für Wii- und NGC-ROMs. Man mag es Spielerei nennen, aber ich würde es gerne probieren :3

>>172094
>>172095
Ich habe nicht vor, mehr zu verändern, als zum Zweck des Rippens und Spielens der Wii/NGC-Spiele von einer externen Festplatte nötig ist, um das Ding nicht zu bricken.

Ich habe die Schritte 0 (4.3) und 1 (Bootmii als Boot2) befolgt, und den USBLoader GX gedownloadet. Wie legt man das nun im HBC ab? Indem man das Verzeichnis /apps/ aus dem Download ins Rootverzeichnis der SD-Karte kopiert? Erfolgt auf der Wii dann im HBC noch ein weiterer Installationsvorgang?

Ich habe noch ein paar Guides gelesen, deren Unterschiedlichkeit allerdings mehr Verwirrung als Klarheit gestiftet hat. Insbesondere den hier:

http://www.wiihacks.com/showthread.php?t=96886

Dort wird doch noch mehr/anderes empfohlen als in deinem Schritt 2/3 (uA ein NAND-Backup, ein Downgrade auf 4.1, diverse Installationen u.dgl. mehr). Was macht dagegen der d2x-cios-installer?

sementiy Avatar
sementiy:#172107

>>172103
> Wie legt man das nun im HBC ab? Indem man das Verzeichnis /apps/ aus dem Download ins Rootverzeichnis der SD-Karte kopiert? Erfolgt auf der Wii dann im HBC noch ein weiterer Installationsvorgang?
Der HBC benötigt eine SD-Karte mit Dateisystem FAT32. Die Zip-Datei "USBLoaderGX r1262.7z" kannst du dann einfach auf die SD-Karte entpacken. Im Archiv ist bereits die richtige Ordnerstruktur vorhanden. Dann die SD-Karte in die Wii stecken und im HBC sollte der USB-Loader erscheinen. Die Wii (bzw. die Homebrew-Programme) hat teilweise Probleme mit großen SD-Karten. Schau mal hier nach:
http://www.wiibrew.org/wiki/SD/SDHC_Card_Compatibility_Tests
Ich nutze eine alte Kingston SD mit 2 GB ohne Probleme. Spiele kannst du ja auf einer externen Festplatte ablegen.

> Ich habe noch ein paar Guides gelesen, deren Unterschiedlichkeit allerdings mehr Verwirrung als Klarheit gestiftet hat. Insbesondere den hier:
> http://www.wiihacks.com/showthread.php?t=96886
Gleiches Problem hatte ich auch. Ich habe letztlich auf die Guides aus Foren verzichtet, da diese entweder veraltet waren oder tonnenweise Software auf der Wii und meinem PC installieren wollten.

> Dort wird doch noch mehr/anderes empfohlen als in deinem Schritt 2/3 (uA ein NAND-Backup, ein Downgrade auf 4.1, diverse Installationen u.dgl. mehr). Was macht dagegen der d2x-cios-installer?
Downgrade würde ich nicht machen, weil
http://www.wiibrew.org/wiki/Homebrew_status#Downgrading
Manche Guides brauchen das, weil die Guides eben nicht aktuell gehalten werden und nur mit bestimmten Wii-Versionen funktionieren. Mit 4.3 geht aber auch alles, daher mache bitte kein Downgrade.
NAND-Backup kann Sinn machen. Kann nicht schaden eins anzulegen. Hab es selbst nie gebraucht.
Der d2x-cios-installer installiert dir einzelne IOS und fügt bei denen Sicherheitslücken ein, damit der USB Loader diese zum Starten der Spiele nutzen kann. Er überschreibt dabei unbenutzte/leere Stub-IOS mit dem cIOS, das du vorher ausgewählt hast. Die anderen IOS bleiben unverändert.

mactopus Avatar
mactopus:#172122

>>172103
>Was macht dagegen der d2x-cios-installer?

Piraterie ermöglichen.
Mit IOS bezeichnet man das Betriebssystem der Wii im allgemeinen.
Das besondere daran ist allerdings das es kein eindeutiges IOS gibt sondern viele verschiedene Versionen die von unterschiedlichen Games oder Channels genutzt werden. Da immer nur ein IOS zur Zeit ausgeführt wird, aber Game A ein anderes IOS als Game B benötigt, bietet die Wii "Slots" an in denen die verschiedenen IOS versionen abgelegt werden. Benötigt ein Spiel nun ein besonderes IOS wird das Aktuell laufende beendet und das neue IOS wird geladen. Ist das passiert startet das Game. Beende ich das Spiel, wird auch das IOS wieder "entladen" und das Systemmenü + das dazugehörige IOS geladen.

sokaniwaal Avatar
sokaniwaal:#172133

Hi Bernd,

bin kostengünstig an eine Wii U gekommen und wollte sie jetzt auch mit Heimbräu betreiben, leider scheitere ich schon daran, was die ganzen verfickten Abkürzungen bedeuten, anscheinend gibt es Spiele in mindestens 3 Formaten WUP, WUD und Ready2Play, ich vermute ich brauche für alle 3 verschiedene Launcher? Welcher ist zu empfehlen wo sind die Ladezeiten am geringsten, kann ich alle mit einer externen Festplatte betreiben oder muss ich bei manchen die Spiele auf die SD packen. Was muss ich bei den Spielen beachten wenn ich sie auf die Platte packe? Die Guides die ich online finde sind irgendwie Grütze und gehen meist nur zur eigentlichen Installation des Heimbräu und nicht weiter...

nehemiasec Avatar
nehemiasec:#172134

>>172107
>>172122
Zwischenbericht: Ich habe mittlerweile ein NAND-Backup durchgeführt (wobei ich dafür eigens eine SD-Karte anschaffen musste, da die alte mit der ich den HBC installiert habe, nicht die ca 600 MB Speichergröße des Backups erfüllt. Da ich aus irgendeinem Grund BootMii nur mit der alten kleinen SD-Karte starten konnte, habe ich kurzerhand nach dem Start während laufendem System auf die größere gewechselt - So lange ich auf dieselbe Weise auch das Backup einspielen kann, sollte das ja unproblematisch sein, oder?)

Dann habe ich den USBLoader GX installiert. Mithilfe von Nintendont, integriert im USBLoader, kann man NGC-Isos unproblematisch von der Platte spielen - auch ohne d2x-cios. Kann ich nur empfehlen. Nur das Rippen hat nicht funktioniert, weil der Loader scheinbar mittendrin einfach freezt. Werde einen anderen Loader zum Rippen bzw. auch d2x probieren, wenn ich wieder Zeit habe (nicht vorm WE), dann weiteres.

Sonst habe ich nur den Homebrew-Browser probiert. Der hängt sich jedoch relativ bald nach dem Starten auf, wobei man darauf wohl auch einfach verzichten kann. Danke nochmal für deine Hilfe soweit, Bernd.

arnel_lenteria Avatar
arnel_lenteria:#172146

>>172134
> Nur das Rippen hat nicht funktioniert, weil der Loader scheinbar mittendrin einfach freezt.
Das Problem hatte ich auch. Bei mir kann ich Spiele nur auf einen USB-Stick kopieren (also rippen). Bei HDD hängt es mittendrin immer wieder fest. Spielen geht aber auch von der HDD. Könnte auch mit dem cIOS zusammenhängen, da hier auch was von Kompatibilität gesprochen wurde.

> Sonst habe ich nur den Homebrew-Browser probiert. Der hängt sich jedoch relativ bald nach dem Starten auf, wobei man darauf wohl auch einfach verzichten kann.
Der Homebrew-Browser ist nur ein Hilfsmittel, um sich die Apps zu laden. Die Apps kannst du auch am PC herunterladen (Links z.B. bei wiibrew.org) und dann in den Apps-Ordner der SD-Karte kopieren. Der Browser selbst hängt beim Starten etwas. Besonders beim 1. Starten, da er hier noch die App-Logos runterlädt.

romanbulah Avatar
romanbulah:#172150

Wieso tut sich OP eine Wii mit 480p an, wenn der Dolphin Emulator gnadenlos gut funktioniert und GC sowie Wii spiele bis zu 4 k liefert mit anderen gimicks wie AA und co?

Dazu kommen noch GC Titel im online Modus.

itskawsar Avatar
itskawsar:#172163

>>172150
Nicht OP. Eigentlich kann eine Wii, bei der der HBC drauf ist nicht mehr als ein normaler PC, der etwas schwächere Leistung hat.
Ich hatte mir den HBC und den Homebrew-Kram aber eher aus Neugierde installiert. Mit dem Homebrew-Browser wurden dann ständig kostenfreie Apps veröffentlicht. Mal waren es OpenSource-Spiele, die ich so erst kennenlernte (z.B. KoboDeluxe) oder wirklich nützliche Programme (wie WiiMC). Ich empfand es angenehmer Filme per WLAN auf die Wii zu streamen und dort zu schauen als auf dem Laptop. Inzwischen geht das leider nicht mehr, da der x264-Codes sowie alles HD-Material auf der Wii ruckelt, aber früher war das schon angenehm.
Außerdem fand ich es irgendwie spannend die Homebrew-Entwicklung mitzuverfolgen. Unvergesslich auch der Abend wo ich erstmals die Beta vom TwilightHack ausführte. Alten Spielstand gesichert, gehackten Spielstand kopiert, Zelda gestartet rumgelaufen und dann boooom... schwarzer Bildschild, jede Menge komische Zeichen, dann ein paar Linux-Meldungen und am Ende erschient der Tux-Pinguin auf dem Fernseher. Das war richtig cool.

Shriiiiimp Avatar
Shriiiiimp:#172164

habe selbst eine Softmod-Wii aber ich habe vergessen wie ich das damals gemacht habe.
Bannerbomb ist wie man den Homebrew Channel installiert und für Gamecube braucht man etwas namens Dios Mios. Dann muss man beim Aufspielen auf die Festplatte der Wii noch einiges beachten z.B. die Iso muss man game.iso benennen und in einem Unter-Ordner machen, bei 2-Disc-Spielen muss man die 2. Disc Disc2.iso benennen, oder irgendsoein Unsinn. Wenn ich irgendwie den Softmod kaput mache bin ich wahrscheinlich aufgeschmissen das Ding wieder neu aufzusetzen.

nehemiasec Avatar
nehemiasec:#172343

Ein nachgeliefertes Update:

>>172146
Ich habe d2x-v10-beta53-alt.zip verwendet (kein Interesse an NAND-Emulation) und den installer verwendet. Das hat dann eigentlich auch auf Anhieb geklappt, ganz wie in dieser Anleitung beschrieben:

https://github.com/davebaol/d2x-cios/wiki/How-to-install-d2x-cIOSs-on-your-Wii

Damit sind jetzt auch Wiispiele einlesbar, diese im übrigen sogar direkt auf die Festplatte. Werden allerdings auf der FAT32-Platte idR gesplittet, da entsprechend groß (und dieses System GC-Spiele auf demselben Medium zulässt). Der einzige Nachteil ist, dass der Disc-Channel (außerhalb des Loaders) nunmehr bei neueren Spielen (zB Skyward Sword oder Xenoblade) ein Update fordert, das zu gewähren laut diversen Forenbeiträgen die cIOS-Modifikationen rückgängig machen solle - kein Beinbruch, wenn man eh nur noch die Backups verwendet. Danke noch einmal.

>>172150
Weil der Aufwand vertretbar ist. Und ich meine eigenen Spiele verwenden kann. Bei Bedarf kann man die gerippten Spiele für schönere Ergebnisse mit Dolphin betreiben. Außerdem ist es dabei umso einfacher, verschiedenste Controller zum Einzel/lokalen Mehrspieler zu verwenden.

trueblood_33 Avatar
trueblood_33:#172344

>>172343
>Der einzige Nachteil ist, dass der Disc-Channel (außerhalb des Loaders) nunmehr bei neueren Spielen (zB Skyward Sword oder Xenoblade) ein Update fordert, das zu gewähren laut diversen Forenbeiträgen die cIOS-Modifikationen rückgängig machen solle - kein Beinbruch, wenn man eh nur noch die Backups verwendet.
Klarstellung: Ich habe auf das Update des Disc-Channels verzichtet und die beschriebene Einschränkung hingenommen.

iamgarth Avatar
iamgarth:#172353

>>172343
Du kannst deine Festplatte auch mit NTFS formatieren. Dann entfällt das aufsplitten der erstellten Images. Sowohl rippen der Images als auch Laden von NTFS funktioniert mit dem USBLoaderGX.

joki4 Avatar
joki4:#172385

>>172343
>Ich habe d2x-v10-beta53-alt.zip verwendet (kein Interesse an NAND-Emulation)
Man kann sowohl das normale CIOS als auch die alternative Version in unterschiedliche Slots installieren. Dann bleibt dir auch die VC/WiiWare Kompatibilität erhalten :
https://sites.google.com/site/completesg/backup-launchers/installation

joe_black Avatar
joe_black:#172395

Bernd empfielt den Priiloader zu benutzen um direkt in den Homebrew Browser oder in den USBLoader zu starten. Bernd benutzt eine Wii als Multiemulator station, da war das recht Praktisch.

Neuste Fäden in diesem Brett: