Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-05-07 10:00:50 in /v/

/v/ 173844: Subnautica

karalek Avatar
karalek:#173844

Spielt das Bernd? Bei mir wach nach 3 Stunden die Luft raus. Wie in2 Langzeitmotivation?

hammedk Avatar
hammedk:#173845

Komisch oder?

Das Spiel sieht wirklich sehr schön aus, kaufen will ich es mir aber nicht, habe es nur bei Twitch etwas verfolgt.

Du kannst ja verschen ne riesige Basis zu bauen, alle Fische etc. smameln (geht das? Gibt es sowas wie einen Pokedox?) Achievements sammeln, wenn sie nicht zu bescheuert sind. Sonst fällt mir nichts ein.

Schade eigentlich, das Spiel hat viel Potenzial.

roybarberuk Avatar
roybarberuk:#173846

>>173844
>Subnautica
>nach 3 Stunden war die Luft raus

Schenkelklopfer Bernd, Schenkelklopfer!

herkulano Avatar
herkulano:#173855

Das Spiel ist toll, der akutelle Kontent reicht für ca. gut 30 Stunden, wenn man ununterbrochen mehr und mehr erforschen will, ansonsten viel viel mehr. Man kann sich auch Zeit nehmen und einfach die Gegend erkunden - es gibt viel zu entdecken. Alienruinen und Technologie, Tiefen des Sees, Festland. Die Geschichte ist gut, packend und hat kühle Wendungen.
Durch die Gegend zu schwimmen macht Spaß, sehr sogar. Zum Sammlen und Erkunden bereitet man sich später richtig vor - richtiges Equipment ist wichtig und alles einfacher. Das Spiel bestraft nicht schlimm, es weist dich in die richtige Richtung. Es gibt auch einen Hartkernmodus in dem man für immer tot ist. Basenbau ist super kühl und man hat viele Freiheiten. Aquarienbau und damit einhergehende Fisch und Korallen zucht sind gut gelöst. Es gibt viele Fahrzeuge und die sind ebenfalls richtig kühl, eins verrate ich - man kann ein großes Ubot bauen, es nach belieben gestalten und darin ein weiteres kleines Fahrzeug oder Exoskelet transportieren. Alle Fahrzeuge haben Verbesserungsmöglichkeiten durch modulare Upgrades, die ihnen spezielle Möglichkeiten geben.
Nun die Fische,sie sehen toll aus, sie sind unterschiedlich und manche lassen einen richtig fürchten. Es gibt freundlcihe und feindliche Fische, es gibt Tiefseemonster und Seelachs zum Essen ;) man kann sie fangen und züchten, sie paaren sich dann :3
Das Überleben ist nicht anstrengend: es wird gegessen und getrunken, aber der Spieler ist nicht ständig auf der Suche nach Futter und immer an der Grenze zum Tod - das ist mir wichtig, da ich den Schwerpunkt auf Erkundung sehr mag.
Der Bau der Basis verläuft modular, man muss auf den Stromverbrauch achten und Generatoren bauen und später ggf. Kernenergie oder Energie von den Unterwasserwulkanen beziehen. Natürlich braucht man für alles Materialen und nach und nach gibt es immer mehr, was gebaut werden kann und es hat alles Funktion. Es ist auch möglich Dekoscheiß wie echt hübsche Unterwasserbeleuchtung und gläserne Aussichtspunkte zu bauen. Bernd soll ruhig experementieren, es macht richtig Spaß.
Die Entwickler liefern ständig nach und der Preis ist gut, es gibt kaum Spiele, die dieses meiner Meinung nach überbieten.
VR-Unterstützung gibt es auch, ich glaube für Rift aber Bernd soll da nochmal ordentlich recherchieren.
Visuell ist es einfach top, die brennende Aurora, die Erkundungsausflüge und das Entdecken der Welt machen richtig Spaß. Wenn Bernd die Schnauze von the Forest ähnlichem Scheiß voll hat, soll Bernd unbedingt das hier anschauen. Es ist im Wesentlichen einmalig. Absolute Empfehlung!

jamesmbickerton Avatar
jamesmbickerton:#173856

Ist das Minecraft Unterwasser?

kylefrost Avatar
kylefrost:#173857

>>173856
Nein.

jimmywebdev Avatar
jimmywebdev:#173860

Hm, habs mir letztens für 5NG gekauft, aber noch nicht gespielt. Ist da eigentlich ein Multiplayer geplant? The Forest wurde für mich erst dadurch interessant.

rawdiggie Avatar
rawdiggie:#173862

Gibt es da jetzt eigentlich mal ein Releasedatum? Habe geschworen, keinen EA mehr zu unterstützen, aber das hier sieht interessant aus und wenn es fertig ist, würde ich es mir gerne holen. Auch: Wird es bei GOG rauskommen?

mrzero158 Avatar
mrzero158:#173863

>>173860
Meerspieler ist leider erstmal nicht in Sich, die Devs haben sich dazu geäußert, weil mehrfach angefragt aber dafür müsste man das Spiel praktisch neu machen. Es ist auf jeden Fall im Gesprech.

https://unknownworlds.com/subnautica/subnautica-multiplayer-when-if-how-and-why/

http://subnautica.wikia.com/wiki/Thread:12894

>>173862
Keine Ahnung. Hier ein kleiner Einblick:
https://www.gog.com/wishlist/games/subnautica

alessandroribe Avatar
alessandroribe:#173865

Hat es bereits ein Bernd in VR gespielt? Ich habe es mir vor langer Zeit gekauft und besitze auch eine HTC Vive. Sollte ich das mal testen?

nicoleglynn Avatar
nicoleglynn:#173867

>>173865
Recherche ordentlich dazu, mein letzter Stand - VR ging aber die Steuerung wechselte zum Controller. Warum man nicht mit Maus und Keyboard spielen konnte, weiß ich nicht. Dampf- und Devforum haben einiges dazu.

peterlandt Avatar
peterlandt:#173869

>>173867
Tastatur ist halt schwer in VR. Du siehst das Ding und deine Hände eben nicht.

Bernd, ich werd's mir mal anschauen und dir dann berichten.

cheezonbread Avatar
cheezonbread:#173873

>>173869
Wenn die Entscheidung dem Spieler überlassen worden wäre, fände ich es besser.

rdbannon Avatar
rdbannon:#173884

>>173869
>man sieht die Tastatur nicht

Ja und?
Sind heutzutage wirklich alle so schlechte Informatiker, dass sie ernsthaft das Tastenbrett sehen müssen?

HenryHoffman Avatar
HenryHoffman:#173889

>>173884
Das Problem ist nicht, dass man die Tasten nicht sieht.

Das Problem ist, dass man das Gerät einfach nicht findet auf dem Tisch. Dann patscht man mit seinen Fettpranken durch die Gegend, räumt den Tisch ab und erschlägt die Kadse.

Shriiiiimp Avatar
Shriiiiimp:#173969

Habs mir mal gekauft. Macht schon Spaß für ne Weile, aber wenn man erstmal alles bauen kann, wird es leider schnell recht langweilig. Optisch macht es aber schon einiges her, und auch die Atmosphäre ist nicht schlecht.

Neuste Fäden in diesem Brett: