Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-11-11 11:25:37 in /v/

/v/ 178919: Lasst uns kurz innehalten und trauern

kylefrost Avatar
kylefrost:#178919

Zehn Jahre Mass Effect.
>https://www.youtube.com/embed/fxFiRlPyIt8
Schlaf gut, süßer Prinz.

keyuri85 Avatar
keyuri85:#178920

Irgendwie bin ich froh, dass die Verkaufszahlen des neusten Teils so schlecht waren. Die Spieler legen doch noch Wert auf Qualität.

Hoffentlich lernen sie ein wenig für DA 4 daraus.

aadesh Avatar
aadesh:#178922

>Jo lass mal 10 Jahre Mass Effect feiern in dem wir die Spieler in der Luft hängen lassen und teile der fehlenden Story als Schundroman nachliefern.

EA ist so ein Drecksladen.

javorszky Avatar
javorszky:#178925

>>178919
Meine Fresse ist das eine Sülze in den Kommentaren. Lauter Unteralter die ihre Jungfräulichkeit zu Bild #2 relatiert verloren haben.

carlyson Avatar
carlyson:#178926

https://www.youtube.com/watch?v=zgqz8Je7P0s

Gab mir wesentlich mehr Fühls.

rawdiggie Avatar
rawdiggie:#178927

>https://www.youtube.com/watch?v=re32xnyYP3A
Mass Effect 3 war der letzte Teil der Serie, oke?

snowshade Avatar
snowshade:#178930

>>178920
Die hätten schon aus Inquisition lernen können, machten aber selbige Fehler in noch weit schlimmerer Form wieder. Da saßen zum Schluss nur noch Feminazis. Die lernen nicht, weil die nicht Kritikfähig sind. Vermutlich halten die ihr Spiel noch immer für ein Meisterwerk und die Spieler nur zu blöd um das einzusehen. Zum Glück wurde der Sauhaufen aufgelöst (Und sitzt jetzt weitestgehend direkt bei EA :DDD. Frag mich ja ob einer von denselben Leuten die Sache mit den 9000 Genderspezifischen Flaggen bei dem neuen BF Teil verbockt hat)

War oder bin, ein sehr großer Fan der alten drei Teile. Ja sogar des Dritten. Den vierten kann ich aber wirklich nicht ansehen. Würde den selbst umsonst nicht auf meinem Rechner installieren wollen. Wirklich traurig das man sich heute einfach auf kein Spiel mehr freuen kann.

ajaxy_ru Avatar
ajaxy_ru:#178931

>>178930
Die Entwicklung von MEA war sehr speziell und von vielen technischen Problem, personellen Abgängen, kreativen Uneinigkeiten und Rückschlägen geprägt, gab da mal einen sehr aufschlussreichen Artikel von Kotaku drüber.
Das, was man dann als MEA auf den Markt kotzte, hatte keine 1.5 Jahre Entwicklungszeit, nur einen Bruchteil des geplanten Contents und null Polish.

silv3rgvn Avatar
silv3rgvn:#178935

>>178931
>>178930

Der Witz ist, das ME:A eigentlich ein verdammt lustiges Spiel ist.
Man hat halt nur einfach bei ca 90% entschieden, den Fokus nur auf unwichtige Scheisse zu legen. Konnte man auch prima an den Patches sehen.
Es hat bis zum allerletzten Singleplayerpatch gedauert, bis fehlende Sachen wie die Feuergruppenmods wieder reingepatcht wurden.
Stattdessen wurde die Romanzenkacke mit dem Trisomie21-Gummibären verändert, damit der auch für Homos verfügbar ist.
PRIORITÄTEN

Das Skillsystem in Andromeda ist unironisch das beste der Serie (evtl. auf dem gleichen Platz wie teil 1), das Jetpack macht die Kämpfe super dynamisch und das Crafting macht Spaß, ist aber nicht notwendig.
Die Welten sind eigentlich auch echt toll.

Aber dann eben das polishing...
Teilweise sackdumme Grindquests, kaum Auswirkungen von Entscheidungen, direktsteuerung von Kameraden rausgeflogen und die Gegnervarianz ist auch ziemlich überschaubar.

3 Monate mehr Entwicklungszeit und ein veränderter Fokus und das ganze wäre ein grandioses Spiel geworden.

iamfelipesouza Avatar
iamfelipesouza:#178937

>>178935
>einfach bei ca 9% entschieden..
>3 Jahre mehr Entwicklungszeit..

Habs mal fixiert

nelshd Avatar
nelshd:#178938

>>178935
>Stattdessen wurde die Romanzenkacke mit dem Trisomie21-Gummibären verändert, damit der auch für Homos verfügbar ist.
Diese Sache bei neueren Videospielen finde ich generell merkwürdig. Nicht, dass es mich generell stören würde, denn im Grunde genommen ist es mir relativ egal, aber das ist meiner Ansicht nach viel zu viel Aufwand für einen verhältnismäßig winzigen Anteil der Spielerschaft. Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass es einen nennenswerten Unterschied bei den Absatzzahlen machen würde ob diese Option besteht oder nicht.

id835559 Avatar
id835559:#178940

>>178937
Geh bitte wo anders rum-memen.

>>178938
Mich stört die Reihenfolge.
Wäre das in nem späten Patch gekommen, nachdem sie die technischen Probleme ausgebügelt haben.
Kein Ding, wunderbar, jedem Tierchen sein Pläsierchen.
Aber wenn ich bei gefühlt jeder zweiten Kommandomission meine Beute nicht einfahren kann ohne das Spiel abzuschießen weil ich das Fenster nicht mehr schließen kann, pisst mich das schon an.

Bei dem Studio scheinen halt einige Gendertaliban an wichtigen Positionen gehangen zu haben an denen sie die Priorisierung beeinflussen konnten.

aaronstump Avatar
aaronstump:#178942

>>178930
Ich will jetzt nicht behaupten, dass Inquisition gut war. Aber mit dem Trespasser-DLC haben sie gerade nochmal so die Kurve bekommen.


Nächtes mal möchte ich aber wieder eine Süßmädchenromanze haben und mich nicht zwischen Tomboy mit weichem Kern und hässlichen Nerdmusel entscheiden müssen.

jimmywebdev Avatar
jimmywebdev:#178944

IDF: Bernd macht Weini wegen Schmutz von EA.

davidbaldie Avatar
davidbaldie:#178945

>>178935
>Der Witz ist, das ME:A eigentlich ein verdammt lustiges Spiel ist.
Seh ich überhaupt nicht so. Das Shooter-Gameplay ist schlechter als in ME3, was sich v.a. im Multiplayer bemerkbar macht. Balancing gibt es quasi überhaupt nicht. Die Handlung ist ein einfallsloser Abklatsch der Vorgänger, die Charaktere alles langweilige Spasten und/oder Häslons. Und die Grafik (v.a. Animationen und Gesichter) sieht kaum besser aus als ME1 von 2006, braucht aber einen Hochendrechner um halbwegs ordentlich zu laufen.
Klassen- und Fähigkeitensystem sind bis zur Belanglosigkeit runtergedummt und viel zu schwach im Vergleich zu den Waffen.
Dass das Spiel dann auch noch kaum Content hat (4 Planeten-Reskins mit immer dem gleichen Endboss) passt zum desaströsen Gesamteindruck und gibt dem Spiel den finalen Todesstoß.

xspirits Avatar
xspirits:#178947

>https://kotaku.com/the-story-behind-mass-effect-andromedas-troubled-five-1795886428

hibrahimsafak Avatar
hibrahimsafak:#178951

>>178945
>Im Multiplayer

Das der Multiplayer schlechter ist als in ME3 liegt aber am behinderten Balancing, dem derben Grind und den stellenweise sackdummen Klassen.

Das Gameplay im Singleplayer ist einfach besser.
Jetpack + kein behindertes Deckungsdrückklebegepimmele ist im Vergleich zu ME3 sehr angenehm.
Es war auch endlich mal etwas anspruchsvoller. ME3 war ja selbst auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad lächerlich einfach.

yigitpinarbasi Avatar
yigitpinarbasi:#178952

>>178938
>aber das ist meiner Ansicht nach viel zu viel Aufwand für einen verhältnismäßig winzigen Anteil der Spielerschaft.

Problem ist aber das genau DIESE Art der "Spielerschaft" zu großen Teilen die Entwickler von MEA ausmachte. Und da diese Leute Faschisten sind, wollen die natürlich allen anderen Menschen ihre verdrehte Scheiße aufzwingen.

aluisio_azevedo Avatar
aluisio_azevedo:#178953

>>178940
rum-gememe ist daran nichts. Es ist nunmal re

aluisio_azevedo Avatar
aluisio_azevedo:#178954

>>178940
rum-gememe ist daran nichts. Es ist nunmal realistisch gesehen noch recht positiv fixiert worden. Das Spiel ist objektiv einfach scheiße.

kazukichi_0914 Avatar
kazukichi_0914:#178964

>>178954
Nö.

andychipster Avatar
andychipster:#178965

>>178951
Das Gameplay im SP ist schrecklich unbalanziert und schon vom Konzept her fehlerhaft: "Open World Cover Shooter" - WTF?
Auf Insanity ist das Spiel anfangs quasi unspielbar, verkommt nach ein paar Stunden zu einem Spaziergang auf dem Ponyhof.
Dann noch diese Mods (Augmentations?), die man mit Items verbacken muss und total irrsinnige Builds erlauben wie zB ein Vanguard, dessen Schilde nie droppen oder ein Soladt mit 9000% Waffenschaden und Endlosmunition.
Dazu kommt, dass das spammierbare Jetpack wohl die Entwickler veranlasste alle.jpg Gegenr als bullet Sponges auszulegen. Schon jeder Mook braucht ein halbes Dutzend Kopfschüsse(!) aus jeder Waffe außer der lvlXX Ultra Rare Sniper Rifle.
Wo ME3MP schnell hart und gnadenlos war, ist MEAMP eine endlos repetitive Qual ohne Hoffnung auch nur ansatzweise mal was sinnvolleres als ein Avenger S XX zu bekommen.
Dass die Rüstungsindividualisierung immer noch nicht (wie in ME3 die Waffenmods) mit ME1 als Basis auf höherem Niveau zurückgebracht wurden, ist jetzt wo man die Hintergründe der Entwicklung kennt wenig verwunderlich, zum Release hat es mich sehr geärgert.

Neuste Fäden in diesem Brett: