Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-02-23 17:13:44 in /vip/

/vip/ 19098: Bernd, ist der Führerschein eigentlich noch z...

eduardostuart Avatar
eduardostuart:#19098

Bernd, ist der Führerschein eigentlich noch zeitgemäß? Früher war das ja ein moderner Intiationsritus, aber heute sind doch alles Hüftster mit Fixies in Großstädten mit weitreichenden öffentlichen Verkehrsmitteln. Hat die Jugend von heute andere Prioritäten.

crhysdave Avatar
crhysdave:#19099

Wir Deutsche müssen unsere Vergangenheit aufarbeiten. Ich will mich meiner Verantwortung nicht entziehen, erst wenn wir sämtliche Details wissen verhindern wir das noch einmal soetwas wie der Holocaust geschieht. Gerade für die Generation die nicht in der Nazionalsozialistischen Zeit gelebt hat, darf nicht das geschehene Verleugnen oder Vergessen.
Ich werde bei der Aufklärung und den Gedenk feiern ganz vorne Mitmischen, als Vorreiter für das gesamte Volk meiner Generation !

lightory Avatar
lightory:#19100

>Hat die Jugend von heute andere Prioritäten.
Hier müsste ein Fragezeichen stehen. Ich hasse dich.

linux29 Avatar
linux29:#19104

Was fruher das Auto war sind heute elektronische Geraete ala Smartphone.

souuf Avatar
souuf:#19105

Was willst du jetzt damit sagen? Dass der Führerschein nicht mehr den Wert als Statussymbol hat, den er früher mal hatte? Bei Stadtmenschen vielleicht, auf dem Land ist er aber notwendiger Standard, und als ich 18 wurde, war es unter eigentlich allen Gleichaltrigen üblich, ihn zu machen, auch wenn man in er Stadt wohnte oder sich kein Auto leisten konnte, einfach weil es praktisch ist, einen zu besitzen.

In meinem Bekantenkreis haben vielleicht 10% keinen Führerschein, entweder weil sie in der Stadt keinen braucben oder weil sie keine Eltern hatten, die ihnen den mal eben finanziert haben.

mhwelander Avatar
mhwelander:#19106

>>19105
ja sicher, auf dem Land war und ist der Führerschein wichtig.

Ich frage mich aber, ob der Führerschein in der Stadt im Zuge von Nachhaltigkeit und Hüftstertum immer noch den Status des "Mann werdens" inne hat, den er früher mal hatte.

curiousonaut Avatar
curiousonaut:#19118

>>19106

Ich denke mal, das ist nur bei absoluten Vollproleten der Fall.

bergmartin Avatar
bergmartin:#19122

Ja, ist er. Sollte man besitzen. Ein eigenes KFZ benötigt man in der Stadt natürlich nicht.

Hat nichts mit Aufmannen, macht einfach nur Sinn wenn Mann selbstständig sein möchte.

meisso_jarno Avatar
meisso_jarno:#19123

>>19098

Es lebt nicht jeder in einer Großstadt du Homofürst

jodytaggart Avatar
jodytaggart:#19124

>>19122
Dieses. Besonders nicht-NEETs sind zwecks Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen Erwerbstätigkeit oft auf einen angewiesen. Siehe dieser Bernd: Laborjob, aber Führerschein Klasse CE erforderlich.

uxdiogenes Avatar
uxdiogenes:#19125

>>19124
CE? Zum Fick? Mit den Modulen und dem ganzen Schrott?

nasirwd Avatar
nasirwd:#19127

Ein Führerschein ist einfach praktisch, Bernd. Er ist keine Medaille oder ein Urkunde, die man sich an die Wand hängt um damit Freunde zu beeindrucken, sondern er bedeutet schlicht dass man gelernt hat, wie man ein Fahrzeug fährt. Ein Fahrzeug fahren zu können ist praktisch, auch wenn man kein eigenes hat, denn es kann immer sein, dass man sich mal eins leihen muss, beispielsweise wenn man was zu transportieren hat, wenn man im Urlaub eins mieten möchte, wenn man mal für einen Freund fährt oder ähnliches. Man macht sich einfach unabhängig von öffentlichen Verkehrsmitteln oder der Geduld der Eltern, und somit ist er schon ein wichtiger Teil des Erwachsenwerdens für die meisten Leute, auch, weil es eine der ersten Prüfungen und Herausforderungen ist, die nicht von der unvermeidlichen Institution Schule ausgehen.
Natürlich ist es erbärmlich, mit seinem Lappen anzugeben, denn mit wenigen Ausnahmen hat fast jeder einen, und er ist teilweise ebenso selbszverständlich wie ein Schulabschluss.
Man wird aber, vermutlich entgegen Bernds Meinung, nicht verachtet oder schief angesehen, wenn man keinen hat. Wer sagt "Ich habe keinen Führerschein, weil ich ihn in der Stadt nicht brauche und deshalb nicht 1500 Euro dafür ausgeben möchte", dem kann man schlecht was vorwerfen.

agromov Avatar
agromov:#19129

Bernds Schwester ist Mitte 20 und hat keinen, diesen aber auch nie vermisst, da man als Mulle privilegiert ist und >9000 Betapeter-Freunde hat, die einen irgendetwas oder irgendwohin fahren.

Ähnliches trifft sicherlich auf besagte Hüpfster zu.

cboller1 Avatar
cboller1:#19137

Ein Führerschein macht frei und unabhängig. Die Welt wird ein Stück kleiner, man kommt mal aus seinem Biothop heraus. Mit eigenem KFZ wird das ganze noch ein Stückchen besser. Ich kann mir ein Leben ohne Auto nicht mehr vorstellen, egal ob es den Weg zur Arbeit, das Einkaufen, das "Shoppen", die Wochenendausflüge, der Urlaub, der Umzug oder sonstwas ist. Bernd würde so viele Sachen nicht machen hätte er kein KFZ. Kurz in eine Therme 50 km weg? Spazieren im Wald zum Schloss 30 km weg. Schlittschuhfahren auf einem zugefrorenem See? Schnell neues Regal im Möbelhaus kaufen? Spontan 150 km fahren um mit altem Kumpel zu saufen? All das und noch viel mehr würde ich nicht machen.

Wer nur in seiner Bude hockt, nur den Bereich 5 km um seine Wohnung kennen möchte, dem mag es möglich sein ohne Lappen auszukommen, aber was für ein Geist muss das denn sein?!

In der Arbeit fahre ich übrigens täglich mit dem Firmenauto irgendwo hin. Dies ist beste Arbeitszeit.

ryhanhassan Avatar
ryhanhassan:#19142

>>19137
Man kann sich den Horizont auch ohne Führerschein erweitern. Als ich studiert habe, galt mein Semesterticket niedersachsenweit und auch in Hamburg und Bremen. Ich hab zwei Jahre lang halbnomadisch gelebt, bin entweder in meiner Wohnung, bei meinen Eltern, bei meiner Freundin, Freunden oder auch mal irgendwo untergekommen, bin für Vorlesungen und Wäschewaschen wieder nach Hause gekommen und war ansonsten nur unterwegs. Das war großartig, einfach weil es ein schöner Gedanke ist, mal eben von Braunschweig an die Nordsee fahren zu können, und alles was man investieren muss ist Zeit. Auch für Konzerte quer durch die Weltgeschichte fahren - kein Ding. Ein Freund aus Hamburg plant irgendeine Party? Locker in drei Stunden da, kostete keinen Cent. Das war natürlich alles langsamer und unkomfortabler als im Auto, aber eben auch gratis, man musste nicht nach einem Bier anhalten und nüchtern bleiben, man hatte ab und an nette Leute dabei, das war alles schon ziemlich cool.

Führerschein und Auto hab ich natürlich mittlerweile trotzdem, nicht nur weil das Ticket weg ist, sondern weils für tägliches Pendeln und Einkaufen einfach viel praktischer ist.

mattsapii Avatar
mattsapii:#19144

>>19142
>als ich studiert habe
>in der Gegen rumgereist
Ja, solche "Studenten" wie dich kenne ich...

joshkennedy Avatar
joshkennedy:#19146

>>19127
>er ist teilweise ebenso selbszverständlich wie ein Schulabschluss.
Dieser Bernd hat keinen Schulabschluß, aber natürlich einen Auto-Führerschein.

Wie selbstverständlich ist denn eigentlich ein Schulabschluß?

donjain Avatar
donjain:#19148

>>19146
Kommt auf deine Gesellschaftsschicht an.

Neuste Fäden in diesem Brett: