Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-07-31 04:07:21 in /vip/

/vip/ 20221: Bernd, hattest du schon mal eine existentielle Krise? ...

lisakey1986 Avatar
lisakey1986:#20221

Bernd, hattest du schon mal eine existentielle Krise?
Wie bist du daraus gekommen?

Sollte Bernd morgen tot umfallen, wären
>hätte ich doch nur...
wohl seine letzten Gedanken gewesen.

jqueryalmeida Avatar
jqueryalmeida:#20223

>>/we/

johnriordan Avatar
johnriordan:#20224

Mit Bildung. Es gibt Menschen, die haben ihre Weisheiten in Buchstaben gesammelt und die dann auf Seiten drucken lassen, die in 'Büchern' geordnet sind. Diese 'Bücher' (also Papiersammlungen) entahlten die weisen Worte dieser Person und wenn man Buchstaben lesen kann, dann ist das wie wenn man der Person zuhören kann. Du kannst dir für wenige Euro so ein Buch kaufen und wenn du Buchstaben lesen kannst, dann ist das wie wenn diese Person dir einen Vortrag hält. Das sind teilweise Personen, die hätten gar keine Zeit für dich oder teilweise leben die schon gar nicht mehr. Über diese Bücher kannst du ihnen trotzdem zuhören.

linux29 Avatar
linux29:#20227

>>20224
Was bitte ist das für ein Bild? Ich bekomme Kopfschmerzen vom Betrachten.
Sägen weil nicht themenrelevant.

surajitkayal Avatar
surajitkayal:#20229

>>20221
>Bernd, hattest du schon mal eine existentielle Krise?
Eine? HAHAHAHAHA!
>Wie bist du daraus gekommen?
Bier trinken. Es gibt diese praktischen Sixpacks in den Discountern
>Sollte Bernd morgen tot umfallen, wären
>>hätte ich doch nur...
>wohl seine letzten Gedanken gewesen.
Die Antwort ist "GEFICKT"

So, und jetzt ein Lied, das Bernd fröhlich stimmt:
https://www.youtube.com/watch?v=-6b_h-C-h2k

bruno_mart Avatar
bruno_mart:#20230

>Bukowski
>existenzielle Krise
Du bist höchstens 16. Deshalb ist in deinem Fall
>hätte ich doch nur…
keine Ausrede, weil du wahrscheinlich jede Menge Zeit hast, … zu tun. Was machst du stattdessen? Du krebst meinen Krautkanal voll.

nerrsoft Avatar
nerrsoft:#20231

>>20221
Wenn man existentielle Krisen hat, ist man kein Bernd. Bernd ist die gewesene, seiende und werdende existentielle Krise. Ein unförmiges, waberndes nein zum Leben.

zackeeler Avatar
zackeeler:#20268

Ich habe ein anderes Problem.

Ich denke, bereits viel getan zu haben, aber mein Leben ist dennoch nicht so, wie ich es mir vorstelle.

Ich hatte diese "hätte ich doch nur" Gedanken früher, dann habe ich es getan und bin größtenteils kläglich gescheitert.

tusharvikky Avatar
tusharvikky:#20269

Jeder Mensch hat diese "Und hätt ich doch ... "-Gedanken. Auf dem Sterbebett bereuen Leute fast immer ähnliche Dinge: Sich zu sehr mit der Arbeit aufgerieben zu haben, zu wenig Zeit für Freunde und Familie aufgebracht zu haben, alles zu ernst genommen zu haben. Dass man im Nachhinein immer ein wenig unzufrieden mit dem ist was man bisher in seinem Leben so angestellt hat ist ja klar, irgendwas kommt immer zu kurz, und im Nachhinein kommt einem die Energie, die man in alles mögliche investieren muss, nicht so viel vor, und man denkt sich: Das hätt ich doch auch noch machen müssen. Das hätte ich doch auch noch geschafft. Warum hab ich meine Tage verplempert?

Ich bin ein Mensch, der nicht nichts tun kann. Wenn ich mal zwei Tage zu Hause bin geh ich die Wände hoch, ich mag das einfach nicht. Die Tage kommen mir verplempert vor, Energie staut sich an und ich muss irgendwas unternehmen, sonst bekomm ich schlechte Laune. Ich studiere noch, arbeite nebenher, spiele in zwei Bands Schlagzeug, gehe mehrmals die Woche zum Sport und an den übrigen Tagen versuche ich immer irgendwas mit Bekannten zu unternehmen, um nicht sinnlos vor dem PC versauern zu müssen. ich lauere abends trotzdem pflichtbewusst, keine angst, lieber bernd!
Trotzdem denke auch ich mir im Nachhinein dass ich noch ein wenig mehr, ein wenig konzentrierter, ein wenig zielstrebiger hätte sein können. Und ich glaube auf dem Sterbebett würde ich mir auch vorhalten zu wenig entspannt zu haben, zu wenig Zeit für mich allein gehabt zu haben oder sowas. Da kommt man nicht drum herum. Hat irgendwas mit dem Gehirn zu tun.

thehacker Avatar
thehacker:#20298

>>20229
Ja, gefickt habe ich definitiv
>>20230
Leider fast 10 Jahre älter.
Mit 16 war alles in bester Ordnung.Vor 10 Jahren dachte ich, dass ich heute mit Ende 25 meinen Meister fertig haben werde und mit mindestens 15 Frauen Sex gehabt haben würde.
Dabei ist mein Junggeselle nicht ansatzweise fertig und mein Liebesleben lässt sich auf 2 Grenzlinienmullen reduzieren, die mich darauf konditioniert haben schlechtes Gewissen zu haben, wenn ich den Sex genisse bzw überhaupt irgendetwas genisse.

>>20269
Bis auf die zwei Bands ist es bei mir nicht viel anders. Trotzdem fühlt es sich an als hätte ich nichts erlebt.

greenbes Avatar
greenbes:#20299

>>20298
>Ja, gefickt habe ich definitiv
versehentlich gelöscht.
sollte noch zu wenig dahinter stehen.

Neuste Fäden in diesem Brett: