Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-10-23 16:30:21 in /vip/

/vip/ 21261: Begeisterungsfaden

vocino Avatar
vocino:#21261

Harro Bernd,
wie kann man sich für Dinge begeistern?

Bernd musste immer wieder geststellen das Menschen die in etwas erfoglreich sind eine sehr große Begeisterung dafür entwickeln konnten. Durch ihre Begeisterung verbringen besagte Menschen unglaublich viel Zeit mit eben diesem Thema und sind dadurch auch besser diesbezüglich informiert etc.

Nun würde sich Bernd auch gerne für etwas begeistern. Leider scheint es nichts zu geben. Das letzte wo Bernd *wirklich* viel Zeit rein investierte, war Welt der Kriegskunst ;_;

Nun die Frage an Bernd, wie kann man sich für Dinge begeistern?

tmstrada Avatar
tmstrada:#21262

>>21261


Begeistern ist nichts aktives. Dein Verstand kann nicht begeistern durch die richtigen Gedanken erzeugen. Es ist etwas natürliches, was Menschen automatisch tun, die ihre Gefühle nicht unterdrücken. Du kannst begeisterung nicht kontrollieren. Du musst sie zulassen. Steuern kannst du sie nicht.

itskawsar Avatar
itskawsar:#21263

>>21262
Bullshit. Psychologie ist auf Physik und Mathematik rückführbar, Bernd ist ein Feuerwerk chemischer Reaktionen und die lassen sich durchaus beeinflussen.
>>21261
Drogen, Animu und uneigennützige Verbrechen sind bewährte Hausmittel. Du solltest aber auch mal darüber nachdenken, warum du dich überhaupt zu irgendwas motivieren willst. Nazibernd zum Bleistift lebt seit einigen Monaten nach dem Motto: ein möglichst ereignisloses Leben leben und auf die Garbagecollection warten, einfach keine Ficks geben. Klappt ganz gut. Wenn du wirklich unglücklich wärst mit deiner Untätigkeit, würdest du ganz schnell tätig werden...

shalt0ni Avatar
shalt0ni:#21264

>>21263

gibt bereiche des Lebens auf die es unmöglich ist Einfluss zu nehmen. das zu verstehen liegt aber bei dir noch weit in der Zukunft. du glaubst ja auch noch du kannst aktiv einen guten Eindruck hinterlassen...

doronmalki Avatar
doronmalki:#21265

>>21264
Ich geh gerade voll verzögert...
>gibt bereiche des Lebens auf die es unmöglich ist Einfluss zu nehmen.
Was meinst du damit?
>du glaubst ja auch noch du kannst aktiv einen guten Eindruck hinterlassen...
Wie sonst? Passiv? Induktiv? Lass mich nicht dumm sterben.

Bernd Avatar
Bernd:#21266

Dämlicher Scheißfaden.

arashmanteghi Avatar
arashmanteghi:#21267

Oft kommt der Appetit erst beim Essen.
Tu etwas, das dich hinausführt, simpel für Städter: Der Zoo. Dort sind niedliche und hässliche Tiere.
Wenn das nichts verursacht, zb. den dringenden Wunsch die weisse Rasse vor dem Aussterben zu bewahren, geh auf irgendeine Handelsmesse. Schau dich um. Was für neue Produkte gibt es? Findest du eines davon so gut, dass du es verkaufen könntest? Quatsch mit dem Standmenschen dass du Alleinvertreter für Germany werden möchtest.
Mach was verrücktes. Lies mein Kampf oder schau dir das hier mal an:
http://whoisshmira.wordpress.com/

mutlu82 Avatar
mutlu82:#21268

Lieber Brent,

du kannst dich für Dinge mehr begeistern, indem du dich mit ihnen beschäftigst.

Hast du zB eine Freizeitbeschäftigung, die du gerne machst, dann entsteht bei dem Ausüben dieser ein positiver Impuls, der dich ansport. Vielleicht nimmt dieses Beschäftigung mehr Platz in deiner Gedankenwelt ein und motiviert dich sie öfters auszuüben.

Es kann sein, dass du noch andere Vorstellungen von Begeisterung hast. Als wir kleine Bernds waren, hatten wir ja auch Zeit, den ganzen Tag nur an Feuerwehrautos zu denken und damit zu spielen und sind deshalb ausgerastet wenn wir eines gesehen haben.
Man muss sich eben auch auf Hobbies konzentrieren. Wenn du gerne ein Instrument spielst, heißt das keinesfalls, dass du immer glücklich bist, wenn du es tust und auch nicht, dass es nicht anstrengend sein kann.

Sicher musst du auch zu einem Teil die Begeisterung zulassen. Sei aufmerksam und versuche zu registrieren, wenn du dich freust. Auch über einfache Dinge, zB wenn dein Lieblingstiefkühlgericht im Angebot ist.
Das ist ein schwieriger Prozess, aber es lohnt sich sicherlich.

scottgallant Avatar
scottgallant:#21269

Hi Bernd, kenne dieses "Problem".
Denke es hat sehr viel damit zu tun wie dein Gemütszustand ist. Jemand der gut gelaunt und ausgeglichen ist, ist in der Regel auch begeisterungsfähig.
Ich beobachte das zumindest bei mir. Je besser die Laune und die Zuversicht desto begeisterungsfähiger.
Sobald ich aber einer guten Portion Stress ausgesetzt bin geht da nicht mehr viel.
Kann dir also nur empfehlen für dich die richtigen Bedingungen zu schaffen ausgeglichen und zufrieden zu sein. Sport, Ernährung, und so. Kadse weniger füttern. :3 .

>>21268
halte ich für einen guten Tipp.
Muss ich selbst mal ausprobieren :3

>>21266
An deiner Begeisterungsfähigkeit musste aber noch arbeiten Bernd, so gehts nicht.

Bild nicht relatiert

scottgallant Avatar
scottgallant:#21270

Begeisterung steht meist nicht am Anfang, sondern am Ende.
Man beschäftigt sich mit einem Thema oder einer Fähigkeit, am Anfang ist man schlecht wird aber besser. Der Erfolg bringt einen dazu weiterzumachen und irgendwann liebt man das was man tut. Oder man hat sich so sehr daran gewöhnt, dass man weitermacht.

madhan4uu Avatar
madhan4uu:#21271

>>21270
>Begeisterung steht meist nicht am Anfang, sondern am Ende.
Hm. So gings mir mit Pflanzen anbauen (höhö) und Aquaristik genauso.

leandrovaranda Avatar
leandrovaranda:#21275

Normal europäische Bernds besitzen die Veranlagung anscheinend sich erst richtig über Dinge zu freuen, wenn ein Plan augheht wie zB. bei mir damals in Welt der Kriegskunst eine legendäre Waffe und volle heroische Ausrüstung also Best in Slot zu besitzen.
Bischen blöd formuliert, ich hoffe ihr versteht was ich meine.

melvindidit Avatar
melvindidit:#21279

Bernd stimmt einem Großteil der Aussagen die in diesem Faden getätigt wurden zu und kennt außerdem das Problem von OP selbst nur zu gut.
Bernd verweist den Versuch im Moment zu leben und so wenige Ficks wie möglich zu geben.
Aber um einen tatsächlichen Lösungsansatz zu bieten, möchte ich auch Kofferin, Amphetamin, Ritalin oder ähnliche Substanzen nahe legen. Wenn man wach und konzentriert ist, ist es leichter sich von einem Thema begeistern zu lassen. Und bei Speed kommen auch noch diese, ich nenne es Mal Komplexe, hinzu, die einen erst in Ruhe lassen, wenn man ein Thema abgeschlossen hat. Leider hat Bernd den Drang zu diesen Mitteln etwas verloren und betrinkt sich meistens einfach von Depression zu Depression. Aber wenn Bernd so zurückdenkt an die Zeit in der er Wachmacher einnahm, erinnert er sich an sehr viel Begeisterung!

Neuste Fäden in diesem Brett: