Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-11-30 08:33:20 in /vip/

/vip/ 21634: Kulturmarxistisches Versagen, Teil 3

giuliusa Avatar
giuliusa:#21634

Ihre "Arbeiten" sind kindisch, entsetzlich platt, grauenerregend schwachsinnig; kulturmarxistische künstlerInnen, die das warhohlsche Postulat, dass in der Demokratie ""ALLES hübsch" sei- in den falschen Hals bekommen haben.
Grauenerregend, wegen der Perspektive auf die ästhetischen und seriösen Schrecken, die uns mit der aufkommenden Damenherrschaft erwarten.

Einer der vorderen Plätze gebührt Terese Shulmeister. Österreich. Ehemals ein führendes(!) Mitglied der Kommune von Otto Muehl. Ihr Vater -Teil der Nomenklatura- war hintereinander "Nazi", "Publizist" und CIA Zuträger. Das Kindchen wurde branchenüblich mit einer Kundscarierre belohnt.
>Thematisch steht die kritische auseinandersetzung mit den mechanismen der macht und unterdrückung im mittelpunkt. diskriminierung durch veraltete gesellschaftliche vorstellungen, die sich psychologisch in entsprechenden verhaltensmustern fortsetzen und die auf allen ebenen der lebens wirksam sind, sind ihre themen. um mit genuß und humor andere bilder zu entwerfen, „blah blah blah“ (deleuze)

Pfostiert MeisterwerkInnen oder disputiert.
Welche Signale gehen aus, von solcherlei "tiefer" Kunst?

sketi_ndlela Avatar
sketi_ndlela:#21635

Na und? Man muss ja nicht hinsehen.

terryxlife Avatar
terryxlife:#21636

>>21635
.

BrianPurkiss Avatar
BrianPurkiss:#21640

>Welche Signale gehen aus, von solcherlei "tiefer" Kunst?
Da wird eine Welt propagiert, an der Bernd nicht teilhaben darf.

canapud Avatar
canapud:#21646

Halt mal, das soll Kunst sein? Nackte unförmige Menschen malen kann ich auch, es sind die ästhetischen, realistischen Figuren, die mir schwer fallen.
Da übt man und übt weiter, um ansehnliches zu fabrizieren und so ein Schund bekommt eine Ausstellung.
Bernd ist mett.

pdugan19 Avatar
pdugan19:#21647

>>21635
Op ist wie einer dieser Unterhemd Touristen, welche im Louvre debil auf einen Picasso starren und dann grunzen: "Das hätte ich auch gekonnt Striche undso"
All mein Hass für solche Unterschicht.

thinkleft Avatar
thinkleft:#21654

>>21634
Wenn die ordentlich gemalt wären, wäre es ja Pornographie. Son typisches Problem des Kulturmarxismus: verrück ja, das darf es sein -- aber auf keinen fall fappierbar. Dali als faschistischer Künstler durfte auch fappierbare Grotesken malen...
Da staumen Sie, was?

anaami Avatar
anaami:#21658

>>21647
Der kulturmarxistische Versager, eingeschüchtert von Dampfplauderern vom Schlage Theodor Weizenbier Adorno oder Bazon Brock versagt sich selbst die befreiende Überlegung, die jeden Fortschritt erst ermöglicht:
"DAS kann ich auch, und zwar besser!"
Stattdessen sehen wir Bernd 0/8/15/21647 mit ehrfürchtig gefalteter Schnauze durch Ausstellungen unsichtbarer Bilder schleichen oder über den Einfluss von Arnulf Rainer auf deutsche Touristen reflektieren.

Die bumsfidele TereS kommt offensichtlich in ihrem zeichnerischen Oevre über Picassos Scharlatanenphase nicht hinaus, aber ihre Talente liegen ja auch woanders, mehr im "ChildrensFilm" wie ihre AA Werkliste verdeutlicht. Da gibt es ganz ganz sicher auch noch mehr, unveröffentlichtes Frauenmfilmmaterial.
TereS ist als Malerin genau das, was der Kunstoffel 21647 moniert, ein klassisches "me too", eine typische Mädchenkapelle.
Noch dazu eine recht ansehnliche, was in der Kunstszene eher selten und damit "Position" genug ist. Als ehemalige AA-Kommunardin gilt sie in Wien ohnehin als gesalbt.
Nichtsdestorotz; Wer ewig strebend sich bemüht -und das tut die Wiener Teres ausweislich ihrer von CIA Zuckerpapas beförderten Vita- den können wir erlösen. Damit Stoffelbernd etwas ausserhalb des pariser Tourismusbetriebes lernt, darf er einen Blick auf die Startseite ihres Webauftritts werfen. Seltsamerweise nur dort, mit den Anklängen an Ankor Vat und tantrische Tempel scheint tatsächlich ein Etwas von Qualität zu aufzudämmern.

baluli Avatar
baluli:#21660

>>21658
>Der kulturmarxistische Versager, eingeschüchtert von Dampfplauderern vom Schlage Theodor Weizenbier Adorno oder Bazon Brock versagt sich selbst die befreiende Überlegung, die jeden Fortschritt erst ermöglicht:
>"DAS kann ich auch, und zwar besser!"
>Stattdessen sehen wir Bernd 0/8/15/21647 mit ehrfürchtig gefalteter Schnauze durch Ausstellungen unsichtbarer Bilder schleichen oder über den Einfluss von Arnulf Rainer auf deutsche Touristen reflektieren.
Du schreibst Unsinn. Bernd 0/8/15/21647 war schon immer so drauf, deshalb gibt es auch so wenige Künstler. Menschen sind halt Nichtsnutze, wie du z.B.
Du bist im Prinzip ein getarnter Linksfaschist, der meint dass alle Menschen gleich gut sein müssen. "Jeder ist ein Künstler!"

Im Widerspruch zu dir selbst stehst du dabei auch, denn gleichzeitig zu dieser Überzeugung, dass jeder gleich gut sein muss, machst du garnichts außer zu jammern.

Der Rest deines Postings ist Geschwurbel, das dich weniger wie einen Idioten wirken lassen soll. Funktioniert leider nicht.

hoangloi Avatar
hoangloi:#21661

>>21660
>Du bist...
Beeindruckende Ferndiagnose.
Was du alles weisst.
Hier, nimm Popowehsalbe.

breehype Avatar
breehype:#21662

>>21661
Halt doch die Fresse wenn du sowieso nichts zu sagen hast. Wäre von vornerein besser gewesen.

alexcican Avatar
alexcican:#21668

>>21658
Was es signalisiert? Künstlerin vertritt stockkonservative männliche Ästhetik:
Ideal-Bernafetten sollten strotzende Titten, breiten Arsch, kräftige Schenkel und zwischen Augenbraue und Schädeldecke nicht zuviel Platz für lästige Gehirnmasse haben. Bilder relatiert, klassisches Ideal, veraltet.
Ausserdem signalisiert es: Fröhliche, weibliche Talentfreiheit, schlägt Geist und ernste Übung!
Hitler wäre dagegen gewesen, also muss es richtig sein!

karalek Avatar
karalek:#21679

>>21634

vladarbatov Avatar
vladarbatov:#21680

>>21679
###

Neuste Fäden in diesem Brett: