Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-01-06 15:33:07 in /vip/

/vip/ 21969: Hattest du schon mal eine Hausdurchsuchung, Bernd? Wen...

dmackerman Avatar
dmackerman:#21969

Hattest du schon mal eine Hausdurchsuchung, Bernd?
Wenn ja, wegen was? Wie kannst/konntest du mit der Situation umgehen?

Meine Hausdurchschung ist mittlerweile schon einige Monate aber ich bin immer noch total fertig davon.
Werde meine Story vielleicht nachher mal schreiben.

andrewgurylev Avatar
andrewgurylev:#21970

>>21969

Glücklicherweise blieb ich bisher verschont.

>Werde meine Story vielleicht nachher mal schreiben.

Sehr gerne!

oanacr Avatar
oanacr:#21971

>>21970
>Abhöranlagen
Wenn man so eine findet, darf man die dann entsorgen oder wird man dann erst recht ins Gefängnis reingetan?

robergd Avatar
robergd:#21972

>>21970
3/10
Je genauer man sich an den Kram auf dem Zettel hält, desto tiefer steckt man seinen Kopf in die Scheiße. Mit den Tips schafft man es, wenn die Bullen wegen Gras gekommen sind, dass sie am nächsten Tag nochmal wegen Kipo und Terrorismus zurückkommen. Warum nicht gleich mit einer Bombe drohen, die alles in 500m Umkreis in Schutt und Asche legt, wenn die Bullen nicht abziehen? -- Weil das nicht geht. Außer man hat wirklich eine Bombe.
Mit der Lolizei wird kooperiert, Punkt.

doronmalki Avatar
doronmalki:#21974

>>21972

Hallo BKA-Bernd.

i3tef Avatar
i3tef:#21977

>>21972
Sagst du ja bleibst du da.
Sagst du nein gehst du heim.

iamkarna Avatar
iamkarna:#21986

>>21972
>Mit der Lolizei wird kooperiert, Punkt.
kooperiert? meine Fresse. Nicht einmal ein rechtschaffener Schafrechtsanwalt wird ohne Not dazu raten.

>Punkt.
Pünktchenschwein wie es leibt und lebt.

leelkennedy Avatar
leelkennedy:#21987

>>21969
Ja

> wegen was?
Wird Bernd nicht verraten

>Wie kannst/konntest du mit der Situation umgehen?
War sehr überrascht von mir wie kühl ich mit der Situation umgegangen bin obwohl die Kacke richtig am dampfen war. Im Nachhinein denke ich, dass ich wohl einfach nur geschockt und einfach ruhig geblieben da das die beste Reaktion auf eine bisher ungewohnte Situation war.

Paranoia ist seit dem über 9000 gestiegen. Jede Sirene, jeder Lolizist, jede Streife lassen meine Sinne scharf werden und das Tag und Nacht. Allgemein kann ich dazu sagen, dass ich seit dem Vorfall noch vorsichtiger geworden bin. Ich misstraue Menschen mittlerweile selbst bei Kleinigkeiten und versuche die wirkliche Absicht dahinter zu erkennen. Berndstil halt. Manche gucken dann auch etwas blöd aus der Wäsche wenn man sie direkt auf ihr Verhalten/Bitte anspricht wieso sie das genau tun bzw was sie sich versprechen.

Das schlimmste an der ganzen Geschichte war für mich die Erfahrung 2 Wochen lang ohne richtiges Kommunikationsmittel zu leben. Das einzige was mir blieb war eine kleine Toasterröhre aus dem Jahre 1990 mit den ganzen Krebssendern. Ich rangierte minütlich. Kaum etwas interessantes gefunden wurde versucht in mir Konsumsucht auszulösen.

Lolizei & Staatsanwalt verarschen euch von vorne bis hinten auch bei "Kooperation". Aus 5 Tagen und "versprochen" werden dann schnell mal 4 Wochen.

suprb Avatar
suprb:#21990

>>21987
also wegen käsepizza

ryanmclaughlin Avatar
ryanmclaughlin:#21991

>>21987
Danke, Bernd!
OP hier. Entschuldigt bitte meinen abgehackten Schreibstil.

Vor einiger Zeit klingelte es morgens. Bernd geht nicht direkt zur Tür, sondern schaut aus dem Fenster und sieht nur dunkle Gestalten. Also Fenster auf, Personen schauen hoch und sagen "Bolzilei, bitte Tür aufmachen".
Bernd schließt das Fenster und ab diesem Zeitpunkt lief alles mechanisch ab. Bin zur Tür und bekomme einen Zettel vor die Nase gehalten. Ich schaue mir den zwei Minuten an, bin aber nicht in der Lage zu lesen. Danach kommt ein ironisches "Dürfen wir reinkommen?". Ich stottere was von "ja" und dann waren schon vier Leute in der Wohnung.
Alles.jpg wird auseinander genommen. Ich bin völlig unzurechnungsfähig und kann nur zuschauen, was gerade passiert.
Als alle weg sind, schaue ich mich in der Wohnung um. Der Zustand ist grauenhaft.
Danach konnte ich mich nur noch ins Bett legen und versuchen zu schlafen. Am nächsten Morgen gab ich keinen Fick und bin liegen geblieben. Erst am übernächsten Tag habe ich mich krank gemeldet und versucht aufzuräumen.
Mir geht es genau wie dir >>21987.
Paranoia war vorher schon hoch und ist seit >9000. Noch immer habe ich abends Angst, dass es wieder passieren kann.
Bin auch mittlerweile deswegen in psychiatrischer Behandlung.

> 2 Wochen lang ohne richtiges Kommunikationsmittel zu leben
Wenn das das schlimmste war, dann hast du die ja gut überstanden. Wie lange ist das bei dir her, Bernd?

>Aus 5 Tagen und "versprochen" werden dann schnell mal 4 Wochen.
Verfickt nochmal dies!
Man bekommt dann sowas zu hören wie "Wir geben uns Mühe aber können nichts versprechen" oder "wenn Sie sich nicht zu xyz äußern wollen, dann müssen wir auch erstmal xy überprüfen und das kann dauern".

davidbaldie Avatar
davidbaldie:#21992

>>21991
Naja das lag daran dass ich insgeheim schon mehrere Jahre mit gerechnet hatte und mich mental schon drauf eingestellt hatte. Allerdings waren es in meiner Vorstellung immer 4 Beamte. Realität war dass ich das SEK in voller Ausrüstung und Stärke live erleben durfte. Bernd bekam keine Handschellen sondern schön enge Plastikfesseln an hand und Fuß.

kylefrost Avatar
kylefrost:#21999

>>21992
Naja ich konnte mich geistig auch darauf vorbereiten aber so eine Situation ist schon extrem.
>SEK
Möchtest du ungefähr sagen weswegen die aufgekreuzt sind? Internet? Drogen? Betrug?
Was für eine Strafe kam für dich am Ende überhaupt rum bzw. gab es überhaupt eine?

sementiy Avatar
sementiy:#22000

>>21990

>also wegen käsepizza

Wenn er es nicht sagen möchte, wird es doch wohl eher etwas sein, wofür man sich schämen muss, nicht so ein Kavliersdelikt.

>>21987>>21991

Gab es Konsigwenzen bezüglich der Nachbarn, bzw. des sozialen Umfelds? Wie habt ihr mit denen gehandelt?

agromov Avatar
agromov:#22004

Op hier.
Eine Hausdurchsuchung wird extremst selten wegen einem Kavaliersdelikt durchgeführt.
Bin mir ziemlich sicher, dass die Nachbarschaft das realisiert hat.
Wo sonst stehen auch morgens um 6 Uhr zwei schwarze Autos vor der Tür und laden Dinge ein außer wenn es ein Umzugsunternehmen ist?
Ich wurde aber nicht darauf angesprochen und habe auch von mir auch nichts gesagt. Zum Glück war mein Chef verständnisvoll. Zwei Tage nicht melden heißt wohl für meisten schon Sachen packen.

grrr_nl Avatar
grrr_nl:#22005

>>21970
Warum sollte man nie Aussagen machen und nicht mit den Beamten reden?

dpg Avatar
dpg:#22007

Ist Steuerfahnderbenrd anwesend?

http://www.team-ulm.de/Team

Da mal forschen, Leute mit zu viel Geld und Einfluss, bestimmt werden Schwarzkonten existieren.

johnriordan Avatar
johnriordan:#22010

>>22000
Er wird es nicht sagen wollen, weil er schiss hat.

>>21974
>>21977
>>21986
Wenn ich Kriminell wäre, würde ich es so einrichten, dass ich es mir leisten kann mit der Lolizei zu kooperieren. Es gibt dann einfach nichts für die zu holen in meiner Wohnung. Mit kooperieren meinte ich auch nicht, dass man direkt alles gestehen soll und den Bullen sagt wo die Beweise versteckt sind. Kooperieren bedeutet, den Bullen das Gefühl zu geben, dass man sie als Menschen die nur ihren Job machen respektiert und dass hier wohl ein furchtbares Missverständnis vorliegt. Der Missverständniszug ist aber verfickt nochmal abgefahren, wenn man auf die Bullen einen vorbereiteten Eindruck macht. Eine HD ist nicht der 1. Mai bei dem du den Bullenschweinen mal so richtig gepflegt eins auswischen kannst. Eine HD ist ein Test, bei einer HD zeigt sich, ob du zur kriminellen Ober- oder Unterschicht gehörst.

strikewan Avatar
strikewan:#22011

>>22004

Hast du deinem Chef die Wahrheit erzählt?

>>22005

Kann nicht nützen, nur schaden.

>>22010

Ach, Bernd, du sitzt nicht mehr in der Schule, wo du durch gutes Betragen Fleißkärtchen sammeln konntest. Was soll denn im besten Falle passieren, wenn die glauebn, dass ein Missverständnis vorliegt? Dass Bulle Meyer sich dann bei der Staatsanwaltschaft für dich einsetzt, oder wie? Das sind doch nur Dienstleister. Was die denken, ist für den Ausgang des Falls ziemlich unerheblich.

iamsteffen Avatar
iamsteffen:#22012

>>22005
>Warum sollte man nie Aussagen machen und nicht mit den Beamten reden?
Weil du dich damit nur selbst belasten kannst. Dich zu entlasten ist gar nicht ihre Arbeit. "Alles was du sagst kann und wird gegen dich verwendet werden".

Entlastung gibts erst im Gericht. (Die sind auch korrupt, aber müssen keine Quoten erfüllen.)

HenryHoffman Avatar
HenryHoffman:#22016

>>22004
>Eine Hausdurchsuchung wird extremst selten wegen einem Kavaliersdelikt durchgeführt.

In den 90ern viellecht. Hatte eine HD, weil ich offensichtlich bei der falschen Person im Telefon gespeichert war. Einspruch zwecklos, weil laut Gericht alles rechtens. Willkommen in der Realität.

BrianPurkiss Avatar
BrianPurkiss:#22017

HD mit SEK wegen § 29 Btmg und § 263a StGB ;_;

dwardt Avatar
dwardt:#22018

>>22007
Geh bitte zurück nach >>/fb/82776, Schizo-Bernd. Du nervst mit deiner eingebildeten Kacke.

timgthomas Avatar
timgthomas:#22019

Was würde eigentlich passieren wenn man mögliche Beweismittel wie alte USB Sticks usw toxisch anreichern würde bzw die Oberfläche z.B vom Pfeilgiftfrosch und wenn der/die Beamten anfangen wollen die Dinger auszulesen gibts halt ne kleine Vergiftung :3

Tut mir Leid Lolizei ich habe nur mein Recht wahrgenommen und nichts gesagt. Was kann ich schon dafür wenn ihr miesen Schnüffler meine USB Stick getunkt und verziert mit höchst seltenen Giften berührt.

Das ist mein Fetisch...

itsracine Avatar
itsracine:#22020

>>22019
>Was würde eigentlich passieren wenn man mögliche Beweismittel wie alte USB Sticks usw toxisch anreichern würde bzw die Oberfläche z.B vom Pfeilgiftfrosch und wenn der/die Beamten anfangen wollen die Dinger auszulesen gibts halt ne kleine Vergiftung :3
Dann würden sie es anfangen sehr persönlich zu nehmen und dich auf's allerhärteste zerficken. Und glaub mir, bei solchen Sachen sind Staatsanwalt und Richter garantiert auf deren Seite.
Da du keinerlei Gewinn dadurch hast würde ich davon abraten.

mat_stevens Avatar
mat_stevens:#22021

>>22019
>Was würde eigentlich passieren wenn
Sofern du nachher nicht glaubwürdig belegen kannst, dass in deinen Räumlichkeiten vor der Durchsuchung Pfeilgiftfrösche explodiert sind, ohne dass du damit etwas zu tun hattest oder es bemerkt hast: §224 StGB (Gefährliche Körperverletzung) in Tateinheit mit §113 (Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte).

Gibt eine lange Haftstrafe, und die Beamten im Justizvollzug werden wissen, was du da mit ihren Kollegen angestellt hast. (Außerdem wird dein Besitz dann erst recht gründlichst durchsucht...)

alexcican Avatar
alexcican:#22022

>>22021
Diebstahl Sicherung. Quasi die Bestrafung mit dem Gift wenn mir einer die Daten mopsen will.

bobwassermann Avatar
bobwassermann:#22023

>>22022
Das wäre irrelevant. In Deutschland sollte man (wenn man nicht die Staatsgewalt repräsentiert oder Arzt ist) grundsätzlich darauf verzichten, die Gesundheit und das Leben anderer Menschen vorsätzlich zu gefährden. Auch dann, wenn sie eventuell etwas tun könnten, was Bernd (oder der Staatsgewalt) misfällt.

christianoliff Avatar
christianoliff:#22024

Hatte dieser Brent hierja, es war wegen Käsepizza
Morgens 6:30 Uhr klingelte Lolizei. Dachte erste meine Freundin(nun nicht meer, nyghgy) wollte mich vor der Frühschicht noch besuchen....aber naja.
Ausweis gezeigt bekomben. Kein Wort gesagt, Rechner wurden mitgenomben.
Wie ich später erfuhr ist man mit Bernd aber noch respektvoll umgegangen ad Lauerhöhle recht aufgeräumtlachendeschlampen.jpg
Verhandlung wegen Besitzes und Verbreitung von Käsepizza. 5 Monate auf 3 Jahre bekomben, Geldstrafe
Geldstrafe nicht leisten können, 74 Tage Haft(2/3 da Ersttäter)
Nun noch 2 Jahre mit der Bewährungshelferin-Milf herumschlagen und kein Fick wird meer gegeben.

vocino Avatar
vocino:#22029

>>22024
Wie war die Haft? Bernd findet den Gedanken an ein paar Monate Gefängnis als persönliche Erfahrung ganz interessant.

orkuncaylar Avatar
orkuncaylar:#22030

>>22022
1.) Es ist nicht dazu geeignet, einen Diebstahl präventiv zu be- oder verhindern.
2.) Die Bestrafung nach vollendeter Tat obliegt nicht dir, sondern dem Rechtsstaat.

Deine Argumentation ist also weitgehend völlig wertlos und du wirst gefickt werden.

andychipster Avatar
andychipster:#22031

>>22011
>Ach, Bernd, du sitzt nicht mehr in der Schule, wo du durch gutes Betragen Fleißkärtchen sammeln konntest.
Ich geh einfach mal davon aus, dass die Bullen eventuell einen Bericht schreiben über die Hausdurchsuchung, ja ich bin mir fast sicher. Diesen Bericht liest dann unter Umständen auch mal ein Richter oder Staatsanwalt. Beides unter Umständen kluge Männer die dann anhand des Berichtes erkennen können, ob und wie du dich mit dem Thema Hausdurchsuchung im Vorfeld auseinandergesetzt hast.

Ich find es jedenfalls immer wieder zum totlachen, wie genau die die sonst keinen Fick auf Gesetze geben plötzlich auf die Einhaltung jedes noch so lächerlichen Paragraphen pochen. Und die Wahrscheinlichkeit unverschulded Besuch vom Partybus zu bekommen ist nahe Null. Es geht der HD also sowieso immer schon eigenes Versagen voraus. Statt sich zu überlegen, wie man den Bullen bei der HD möglichst hartkern auf die Eier geht, sollte man seine Energie lieber darin investieren es gar nicht erst zur HD kommen zu lassen.

Oder sind Bernd Fälle bekannt, in denen Leute wirklich Dereck am Stecken hatten und mit doof tun im Sinne von >>21970 ihren Kopf aus der Schlinge ziehen konnten? >>21987 vielleicht, weil er nicht sagen will, was es war (hat Angst, sich zu verplappern -- und tat es schon längst).

ripplemdk Avatar
ripplemdk:#22034

>>22031

>Ich geh einfach mal davon aus, dass die Bullen eventuell einen Bericht schreiben über die Hausdurchsuchung, ja ich bin mir fast sicher. Diesen Bericht liest dann unter Umständen auch mal ein Richter oder Staatsanwalt. Beides unter Umständen kluge Männer die dann anhand des Berichtes erkennen können, ob und wie du dich mit dem Thema Hausdurchsuchung im Vorfeld auseinandergesetzt hast.

Ja, und dann? Was nützt ihnen das Wissen, dass ich mich im Vorfeld mit HDs auseinandergesetzt habe? Sie brauchen Beweise. Ob ich wirklich schuldig bin oder nicht, ist doch eine ganz andere Frage.

>Ich find es jedenfalls immer wieder zum totlachen, wie genau die die sonst keinen Fick auf Gesetze geben plötzlich auf die Einhaltung jedes noch so lächerlichen Paragraphen pochen.

Wenn ich davon ausgehe, dass unser heutiger Staat im Allgemeinen zu restriktiv handelt, dann ist doch wohl nur logisch und folgerichtig, dass ich das Handeln von Bürgern und das vom Staat in dieser Frage unterschiedlich, ja oft sogar gegensätzlich bewerte. Gesetze, die den Staat und Gesetze, die die Bürger kontrollieren, sind ja auch ganz verschiedene Paar Schuhe. Nicht umsonst trennt man sie in unterschiedliche Rechtsgebiete auf, in Strafrecht und Offentliches Recht. Nur Dummbernd versteht das nicht und findet das dann zum Totlachen.

>Und die Wahrscheinlichkeit unverschulded Besuch vom Partybus zu bekommen ist nahe Null. Es geht der HD also sowieso immer schon eigenes Versagen voraus. Statt sich zu überlegen, wie man den Bullen bei der HD möglichst hartkern auf die Eier geht, sollte man seine Energie lieber darin investieren es gar nicht erst zur HD kommen zu lassen.

Irgendwann stößt man da dann aber auch an Grenzen, hinter denen Effektivität nicht mehr besteht. Bevor ich dann damit anfange, jedem meiner Kontakte stundenlang GnuPG zu erläutern, kann ich mir auch einmal kurz dieses von mir gepfostete Din A4-Ding durchlesen.

>Oder sind Bernd Fälle bekannt, in denen Leute wirklich Dereck am Stecken hatten und mit doof tun im Sinne von >>21970 ihren Kopf aus der Schlinge ziehen konnten?

Doof tun? Doof tun wäre für mich, die damit vollzulabern, dass das alles bloß ein fürchterliches Missverständnis ist und den Bullen Kaffee und Kekse anzubieten. Das ist einfach nur das Ausnutzen seiner Rechte. Glaub mir, jeder.jpg Anwalt wird dich mit Kopfschütteln begrüßen, wenn du bei ihm nach der HD vorsprichst und ihm von deinem Verhalten berichtest. Nur zu, frag doch mal bei einem Anwalt deines Vertrauens nach. Ich bin mir sicher, dass sieht dann immer so aus:

http://www.kanzlei-kaempf.net/strafrecht-strafverteidigertipps-bei-der-hausdurchsuchung/

Bernd, das ist keine Aluhutscheiße! Das ist das Verhalten eines jeden Menschen mti dreistelligem IQ, du Volldepp! (Ja, bin mett.)

ovall Avatar
ovall:#22035

>>22011
>Hast du deinem Chef die Wahrheit erzählt?
Nein, habe ich nicht. Er hat auch nicht weiter gefragt und ist wahrscheinlich glücklich, dass eines seiner produktiveren Schafe wieder da ist.

velagapati Avatar
velagapati:#22036

>>22034
>http://www.kanzlei-kaempf.net/strafrecht-strafverteidigertipps-bei-der-hausdurchsuchung/

Bis auf "Anwalt anrufen" würde ich mich weitgehend so verhalten, wie der Anwalt es sagt. Hier noch ein kleiner Tip bezüglich Anwälten: genau wie von Ärzten und Geldverleihern solltest du dich fern von ihnen halten.

>Ja, und dann? Was nützt ihnen das Wissen, dass ich mich im Vorfeld mit HDs auseinandergesetzt habe?

Wie du schon richtig erkannt hast, um dich zu verurteilen brauchen Richter und Staatsanwalt handfeste Beweise. Indizien, also zum Beispiel "Herr Berndsen wurde offenbar von irgendeinem Geheimdienst oder einer paramilitärischen Gruppe auf die HD vorbereitet", beeinflussen aber wie genau Richter und Staatsanwaltschaft hinsehen. Das sind keine Götter Bernd, auch nur Menschen wie du und ich. Gibt übrigens auch einen §17 StGB, der Leute wie zum Beispiel Mario zuverlässig vor jeglicher Strafverfolgung schützt. Wer nach §17 weiterliest, ist selber Schuld. So einfach ist das.
zl;ng: Wenn du nicht gerade Richter oder Anwalt bist, gibt es für dich genau nichts aus dem Studium der Rechtswissenschaften zu gewinnen. Gesunder Menschenverstand ist Trumpf.

oaktreemedia Avatar
oaktreemedia:#22037

>>22029
Naja, wie wars so....?
Bernd stellte sich ja freiwillig und ging zur JVA.
Man begüßte Bernd freundlich, fragte ob es das erste Mal sey und brachte ihn in die Kammer. Alle.jpg Klamotten abgeben und gegen Anstalskleidung tauschen. Dann umgezogen gings auf die Zugangszelle.Da Schlief Bernd erstmal bis es Essen gab.
Dann gings in die 4er-Zelle mit einem Ungarn und einem Italiener der für Lachs sorgte aber dazu später.
Dann wurde es 16:00, Zeit für Abendessen. Es gab Kräutertee, etwas Wurst und 8 Scheiben Brot. Bernd hatte Huner und as erstmal. Dann unterhielt ersich mit dem Ungarn weil der Italiener kein deutsch konnte und englisch auch nur wenig. Man erzählte sich so seine Geschichte. Bernd verkaufte aber eine andere Geschichte warum er da war.
Dann pennen da wir keinen TV hatten. Kostet nämlich und keiner hatte Kohle auf der Bude.
Tabak konnte Berndd in der Kammer noch kaufen und der nächste Einkauf war dann zwei Wochen später. Die Hölle wenn man keine Kohle hat und kein Einkauf ist. Wir bekombten dann vom Gefängnisspfarrer jeder eine Packung Sozialtabak. Die Tage verbrachte man mit lesen, es gab zum Glück Zeitungen wie Spiegel etc.
Bernd stellte Antrag auf Sozialradio und bekombte es. Aber trotzdem wars langweilig wie fick. Bernd hatte noch keine Arbeit und sass 23h auf der Bude. Hofgang war komisch undes war ihm mulmig. Über 9000 Russen und Türken. Ein anderer Insasse gab Bernd dann Tips wie man hier am besten überlebt. Also keinen ganzen Tabak mit rausnehmen, sich von den Russen fernhalten und einfach Kresse halten.
Bernd tat so wie ihm geheissen. Er freundete sich aber dann recht schnell mit 2 Kristall-Opfern an und das erwies sich später als Gold wert. Die Tage vergingen, morgens Tee holen, Geschirr spülen wenn Heisswaser da war und dann ab in die Bude.
Der italiener war der nervigste auf dem ganzen Gang. Wir waren ca 60 Leute. Der Ittaker nervte ohne Ende weil er auf zum ersten Mal da war und mit der Situation nicht klar kombe. Man hatte ihn als Obdachlosen mit Schulden bei Behörde festgenommen und er musste das Geld absitzen. 20 Tage hatte er und er führte sich auf als wären es 200 Jahre. Er sass auch immer inm Parka neben der Heizung weil er bei der Wäscheausgabe keinen pullove bekomben hatte. Der Kostträger lachte und sagte das er wie entzügig da sass...Drogenopfe auf Entzug hatten wir viele. Die bekomben da drinnen auch keine Substi ausser bei Krampfanfällen.
Naja, der Italier sass so da und meckerte den ganzen Tag das er nicht raus dürfe und das alles so schlimm sey. Wir bearbeiteten ihn und brachten ihm bei das seine 20 Tage ja wohl bal rum wären. Naja, Tabak hatte er auch nur wenig und er rauchte wie ein Schlot alles schnell wek. Wir pennten dafür lieber um Tabakzu sparen.
Er ging auch immer wiede auf die Glocke und rief die Beamten um nach Tabak zu fragen. Der Priester hat nur ein gewisses Kontingent und auch nicht immer Zeit.
Die Wachteln beruhigten ihn und fersprachen das der Priester bald kombe um Tabak zu bringen.
Dann gingen uns die Papers aus und wir drehten Zigaretten aus Zeitungspapier. Von den Kristallern nebenan konnte Bernd sich dam nächsten Tag ein paar Papers besorgen. Gut wenn man "Freunde" drin hat.
Die Tage und Nächte vergingen schleichend und es war langweilig. Man hatte sich fast alles erzählt, Neuigkeiten gabs nur wenn man zur Essensausgabe aus der Zelle durfte und man die Neuzugänge sah oder Geschichten hörte.
"Wann kommen Priester"...Der Italiener drehte immer meer durch und holte ständig petr Glocke die Wache bis es denen zu bunt wurde und sie ihn zusammenpfiffen. Wir haben ihn auch bearbeitet weil es nervt wenn jemand 30-40 Mal am Tag diesen Satz sagt.
Bernd ging dann zum Anstaltsarzt um sich gewinnbringende Tabletten(Tavor) verschreiben zu lassen. Bernd gab bei der Einreise an an Panikattacken zu leiden. Naja, Abends gabs dann die Tavors die Bernd für Tabak verkaufen konnte.
Es gibt interne Währungen: Tabak, Kaffee und Tabletten
Bernd hatte also Tabak...den der Italiener Nachts verrauchte, Drecksau
Wir stellten dann wieder Antrag das der Ittaker vom Priester schnell Tabak bekomben solle weil er uns alles wegrauchte.
Hat er dann bekommen und er lies ab vom "Zimmerservice", so nannten wir die Wachen.

---Bin von gestriger Berndcon noch sehr hoch und leifere später die Fortsetzung----

iamkarna Avatar
iamkarna:#22039

>>22036

>Hier noch ein kleiner Tip bezüglich Anwälten: genau wie von Ärzten und Geldverleihern solltest du dich fern von ihnen halten.

Alternative? Bitte sag mir nicht, du willst dich selbst verteidigen. Aber wieso frag ich überhaupt. Das passt ja perfekt zu:

>Wer nach §17 weiterliest, ist selber Schuld.

a_khadeko Avatar
a_khadeko:#22040

Bernd hat ständige Paranoia davon, dass er beim lauern auf etwas falsches gedrückt hat oder, dass jemand sein verschlüsseltes WLAN oder seinen PC gehackt hat und damit Unsinn angestellt hat. Selbst hier auf KC, besonders auf /b/, zu laueren ist mir leicht mulmig.

Was wird denn so alles mitgenommen? Alle PCs? Auch Laptops und Handys? Wieso können die nicht einfach die Festplatten ausbauen? Werden sie manuell durchsucht oder mit einer Software automatisch? Kriegt man Ärger wenn Sicherheitskopien gefunden werden?

aio___ Avatar
aio___:#22041

>>22037

>Bernd verkaufte aber eine andere Geschichte warum er da war.

Darf ich fragen, welche das war? Bernd möchte natürlich vorbereitet sein. Ich nehme an, es kommt komisch, wenn man einfach nichts davon erzählen möchte.

Auch: Vielen, vielen Dank! Und gerne meer.

sreejithexp Avatar
sreejithexp:#22042

>>22040
>Was wird denn so alles mitgenommen? Alle PCs?
Alles.jpg
Auch belanglose Zettel mit irgendwelchen kryptischen Notizen. Eigentlich dürfen sie nur Sachen aus dem in dem Durchsuchungsbefehl angegeben Räumen mitnehmen, aber andere elektronische Geräte schauen sie sich auch gerne an
>Wieso können die nicht einfach die Festplatten ausbauen?
Hab ich auch gefragt. Antwort: Geht nicht.

>Werden sie manuell durchsucht oder mit einer Software automatisch?
Sowohl als auch.
>Kriegt man Ärger wenn Sicherheitskopien gefunden werden?
Wo sollte man die finden? Du kriegst Stress wenn irgendwo verschlüsselte Dateien oder Festplatten gefunden werden.
Dann einfach Aussage verweigern und jut is.

t. OP

kylefrost Avatar
kylefrost:#22048

>>21969
Nein, würde auch keine wollen.

Würde versuchen nett zu bleiben, nichts zu sagen, dem Durchsuchungsbeschluss widersprechen und hoffen, dass die Polizei einsieht nicht meer mitzunehmen als nötig. Alles Berndrelevante (Hardware) geht wohl sowieso mit.

Der PC macht mir keine Angst, denn ich weiß zu verschlüsseln. Von den wichtigsten Daten gibt es online Backups. Wo diese liegen gehört zu meinem Recht zu schweigen, außerdem sind sie auch verschlüsselt. Um ohne PC an den Schlüssel zur Wiederherstellung zu kommen müsste ich einige Schritte unternehmen, weswegen ich mir ziemlich sicher bin, dass kein Unbefugter es schafft daran zu kommen oder mich "mal eben" mit unlauteren Mitteln dazu zwingen kann ohne dass es im Protokoll landen muss.

vladyn Avatar
vladyn:#22049

>>22021
An sich müsste man davon ausgehen, dass solange es nicht vorher illegal ist (verbotenes Gift, Gefährdung von Leuten die unter normalen Umständen an die Sticks kommen können, etc.) die Polizisten selber schuld sind, wenn sie ungefragt dran gehen. Wenn sie natürlich fragen "Was ist das für ein Schleim" sollte man nicht sagen "Das ist harmlos".

Auch: Szene utopisch. Nutze lieber Verschlüsslung.

trickyolddog Avatar
trickyolddog:#22050

>>22031
Du missverstehst >>21970 glaube ich immer noch. Besser noch den Vortrag "Sie haben das Recht zu Schweigen" von Udo Vetter ansehen.

1) Geh den Beamten nicht auf den Sack. Die haben es nicht verdient, die tun ihre Pflicht.
2) Egal ob du kooperierst, neutral bist oder auf den Sack gehst, sie ziehen ihr Ding zu Ende durch. Machst du scheisse, wirst du ggf. gewaltsam daran gehindert.
3) Aus 2) ergibt sich, dass neutral sein am besten ist. Kooperieren ermöglicht, dass du zu viel zugibst. "Ach ja, wo sie schon so schön ihren Schrank ausräumen, haben sie eigentlich noch irgendwo ein Geheimfach?". Ups, da kannst du nur falsch Antworten. "Ja" wäre dumm. "Nein" wäre eine Lüge. "Sage ich nicht" zeigt, dass es wohl eins gibt.

Also, leise kooperieren im Sinne von "Ich leiste keinen Widerstand", aber nicht im Sinne von "Ich helfe mit".

arashmanteghi Avatar
arashmanteghi:#22055

>>22050
>Also, leise kooperieren im Sinne von "Ich leiste keinen Widerstand", aber nicht im Sinne von "Ich helfe mit".

ach Bernd, natürlich zeige ich der Lolizei das Geheimfach im Schrank. Da ist nämlich mein ungewaschener Masturbator drin. Spätestens nachdem die nette Polizistin zum zweiten mal in Bernds altes Sperma gegriffen hat, wird sie sich nicht mehr für Bernds Geheimnisse interessieren. Und das beste ist: ich darf sogar rot werden, stottern und anfangen zu schwitzen -- dieser Teil der Taktik lässt sich also auf "kenne dich selbst" zurückführen. Ziemlich kühl, findest du nicht?

Na ja, ich halt ab jetzt die Fresse. Thema betrifft mich nicht.

joki4 Avatar
joki4:#22056

>>22049
Stimmt, du könntest ja auch Selbstschussanlagen und Bärenfallen in deiner Wohnung auslegen. Illegal ist das nicht und die Leute sind doch selbst schuld, wenn sie da rein geraten. Vielleicht auch noch Schlangengruben und Skorpionnester. Depp.

m_kalibry Avatar
m_kalibry:#22061

Ja, 2 Jahre Alpträume...

vigobronx Avatar
vigobronx:#22066

>>22055
Du bist so ziemlich der ahnungsloseste Müllspritzer im Faden, nutzloses, irrelevantes, dummes Zeug, aber Hauptsache den Faden vollspammen.
Seine Rechte zu kennen ist etwas andres als Rechtswissenschaft zu studieren, und die goldene Regel lautet: Nichts sagen, zeigen, dass die Herrschaften ungelegen und uneingeladen sind.
Bernd hatte eine ähnliche Anleitung in Buchform
Einer der Beamten setzte sich an den Tisch und las. Die anderen erledigten danach nur das, was ihnen im Wisch erlaubt war, nämlich das Zimmer des Mitbewohners zu fleddern. Die Bitte ob man mal in Bernds Schuppen nachsehen dürfe, veneinte Bernd erfolgreich. Bernd wurde in Ruhe gelassen, weil er offensichtlich seine Rechte kannte.
Es ging aber auch nur um Drogenkonsumierende Eierdiebe.
Und ja, passiver Widerstand, also in den Weg stellen u. dergl. wird vom Sportycop mit Gewalt gebrochen.

antongenkin Avatar
antongenkin:#22072

>>22061
So elaboriere er!

strikewan Avatar
strikewan:#22080

>>22066
Also wenn du so darum bettelst, kann ich dich nicht hängen lassen...
Hausdurchsuchungen die ich erlebt habe: 0
Hausdurchsuchungen die du erlebt hast: 1
Sunzi sagt: "Den Krieg zu gewinnen indem man in allen Schlachten siegreich ist, ist nicht die höchste Kunst des Krieges. Den Krieg zu gewinnen, ohne auf dem Schlachtfeld zu kämpfen ist die höchste Kunst des Krieges. Du bist um den Faktor Unendlich blöder als ich:

Es gab da mal eine Situation in meiner Jugendzeit: Schwere Körperverletzung und Bernd der Esel hatte dscheiß Tatwaffe mit nach Hause genommen. Zusammen mit diversen anderen Dingen hätte das echt Ärger geben können (Rohbomben, noch meer Waffeln, ein Waffeleisen, Waffel-SS-kram und Unmengen handschriftlich abgefasster Gewaltfantasien sowie die Goldedition von Pokemon). Irgendwie ist es Bernd gelungen den Verhörbullen davon zu überzeugen, dass Bernd die Tatwaffe effektiv vernichtet hat. Waren dann letztlich nur 40 Sozialstunden statt Geschlossene. Weil Bernd die HD abgewendet hat. Aber von sowas kannst du nur träumen, immer schön ducken und verstecken :)

mattsapii Avatar
mattsapii:#22102

>>22080
>Märchennerzähl, provozier.
Geschlossene wäre sicher die bessere Entscheidung gewesen aber der kluge Fürst hält stets auch ein paar Bekloppte als Handlanger in der Hinterhand.
Viel Spaß mit deinen Pokebomben.

iamsteffen Avatar
iamsteffen:#22103

>>22080
Und Textverständniss hat er ooch keins.
>Durchsuchungsbefehl für Untermieterwohnung
trottel No2280 so
>eeh bissu doof!
Aber einen am Waffeleisen.

Neuste Fäden in diesem Brett: