Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-02-05 23:16:10 in /vip/

/vip/ 22340: Wirtschaftsweisenbernd

orkuncaylar Avatar
orkuncaylar:#22340

Eine Frage: Wenn wir Allemantschen doch seit Jahrzehnten Exportweltmeister sind, warum sind wir dann bei den (?) verschuldet?
Verkaufen wir unsere Produkte unter Einstandspreis?

syntetyc Avatar
syntetyc:#22341

>>22340
Der Weltmeistertitel gilt nicht mehr und als er galt dann doch nur im Zusammenhang mit den europäischen Ländern. Ausserhalb war der Export doch hauptsächlich von den Russen abhängig.

uxdiogenes Avatar
uxdiogenes:#22343

Erstmal verstehn was dauerhhafte Exportüberschüsse für eine Volkswirtschaft bedeuten.

nicht-grün Zitat:
Wenn man als Ökonom unverblendet an die Analyse der zentralen Schwierigkeit der Europäischen Union und insbesondere der Eurozone herangeht, dann stößt man unabwendbar auf das Problem, dass sich die Leistungsbilanzen der einzelnen Länder der Eurozone seit 15 Jahren auseinander entwickeln. Deutschland hat in dieser Zeit 2 Billionen (!) Euro an Leistungsbilanzüberschüssen und damit Forderungen angesammelt, die wiederum zwangsläufig Schulden in gleicher Höhe bei anderen Volkswirtschaften auslösen müssen.

Der Bundestagsabgeordnete und Ökonom Michael Schlecht hat in der Debatte am 29. Januar in einer Zwischenfrage den gerade redenden SPD-Abgeordneten Dirk Becker auf dieses zentrale Problem aufmerksam gemacht. Deutschland muss über längere Zeit Leistungsbilanzdefizite hinnehmen, damit andere Volkswirtschaften ihre Schulden zurückzahlen können. Das geht nur, wenn Deutschland seinen verheerenden Exportweltmeister-Kurs aufgibt.

thehacker Avatar
thehacker:#22348

>>22343
Der Herr Schlecht macht keine schlechten Eindruck, im Gegensatz zum energisch auftrumpfenden Sozi aber auch zu dem ersten DieLinke Zwischenfrager. Beide scheinen in erster Linie ganz linkspopulistisch auf Volksverhetzung gegen alles was Recht ist zu setzen. Lächerlich, in einer Wirtschaftsdebatte.
Ein weiteres Pfui bah für diese Quasselautomaten.

Die Eingangsfrage ist damit aber auch nicht beantwortet.
Bernd vermutet das es so ist, die Unternehmer und Arbeiter schaffen Werte, die daraus im Aussenhandel erzielten Gewinne wandern in die Taschen der Holdings und Aktionäre, Steuern werden von den Profis nach Kräften minimiert.
Währenddessen kommt der Staat mit den Steuereinnahmen nicht aus und stützt sich auf den Mittelstand und das Fußvolk.

Mehr von solchen Fachleuten, weniger selbstverliebte Faschojäger und dieLinke könnte ernst genommen werden.

http://www.michael-schlecht-mdb.de/ezb-politik-ist-irre-2.html#more-5132
http://www.heise.de/tp/artikel/44/44052/1.html

bassamology Avatar
bassamology:#22350

>Exportweltmeister

Und plötzlich: Target2-Salden. Man kauft also quasi seine eigenen Exportprodukte, nur dass man kein Produkt bekommt. Gewinner? Die Wirtschaft und die ausländischen Konsumenten. Verlierer? Der deutsche Michel, wie immer. Aber Hauptsache Weltmeister, nicht wahr? :3

nerrsoft Avatar
nerrsoft:#22351

>>22350
Auf den zweiten Blick erscheint der Target-2-Saldo aber alles andere als akzeptabel: Denn er repräsentiert eine (unter Umständen atemberaubende) Vermögensumverteilung zwischen den Bürgern im Euroraum.

Investoren aus Euro-Ländern, die einen negativen Target-2-Saldo aufweisen, können durch die Geldmengenschöpfung nun Vermögen (Aktien, Häuser etc.) in Ländern kaufen, die einen positiven Target-2-Saldo ausweisen.

Bliebe der Euroraum zusammen, so wäre zwar denkbar, dass sich die Target-2-Salden nachfolgend wieder abbauen. Aber selbst dann wäre in jedem Fall eine drastische Umverteilung die Folge.

Die Bürger in dem Land, das zuvor einen negativen Target-2-Saldo aufgewiesen hat, werden bessergestellt auf Kosten der Bürger in dem Land, das zuvor einen positiven Target-2-Saldo hatte. Die Target-2-Salden zeigen folglich eine Umverteilungswirkung zwischen den Euroraum-Ländern an.

ww.rottmeyer.de/die-target-2-salden-kommen-deutschland-teuer-zu-stehen/

Und dann die Kurve mal ansehen.

a_khadeko Avatar
a_khadeko:#22352

Lerne inzu Target2. "Ich leihe dir 50 Euro, dafür kaufst du meine Autos für 20 Euro". Natürlich ist geliehen in diesem Fall eher geschenkt. Aber die Statistik freut sich und das ist alles, was zählt heutzutage.

Willkommen in den berühmte Potemkin'schen Dörfern.

turkutuuli Avatar
turkutuuli:#22353

>>22351

>Absolute Zahlen, um Länder mit so verschieden großen Bevölkerungszahlen, wie Deutschland und Irland zu vergleichen

Lel.

adammarsbar Avatar
adammarsbar:#22354

Dies ist ein guter Faden. Man möchte ihn fast mit amateurhaften Fragen zumüllen.

Z.B. Wäre Deutschland also ohne EU wieder Autobahn?

jacobbennett Avatar
jacobbennett:#22360

>warum sind wir dann bei den Juden verschuldet?

Ficksiert.

syswarren Avatar
syswarren:#22361

>>22353
Aus-Wikipädia-diagramm.jpg
Bernd war stets der Meinung das Wikipädia von Übel ist.
Du hast nicht verstanden worum es geht, aber trotzdem, danke für den Senf.
>>22354
Zumindest England wäre in weniger als 20 Jahren eine einsame Mestizeninsel am Rande Europas.

jitachi Avatar
jitachi:#22364

>>22354

Nein. Sowas passiert ja nicht von heute auf morgen, also wird man sich darauf einstellen. Und schon jetzt ist die deutsche Binnenwirtschaft ganz ordentlich.

jonesdigidesign Avatar
jonesdigidesign:#22412

>>22360
na ist doch klar: Zuerst müssen die Banken für über 9000 Fantasietrilliarden Dollar gerettet werden und daaaaann..... schuldet ganz Europa den Banken soviel Geld, dass es über 9000 Jahre dauern wird, das alles zurückzuzahlen.

...ich mag Geld.... HIHIHiiihihiiii

ah_lice Avatar
ah_lice:#22433

>>22340
Ami kauft unsere Produkte gegen Schuldscheine

smaczny Avatar
smaczny:#22454

>>22340
https://www.youtube.com/watch?v=zpIQvQWmgWo

mugukamil Avatar
mugukamil:#24364

Deutschland ist bei "denen" verschuldet. Aber "die" sind ebenso verschuldet, bei den 1%.

karsh Avatar
karsh:#24367

>>22351
>Investoren aus Euro-Ländern, die einen negativen Target-2-Saldo aufweisen, können durch die Geldmengenschöpfung nun Vermögen (Aktien, Häuser etc.) in Ländern kaufen, die einen positiven Target-2-Saldo ausweisen.

verkürzt und vereinfacht:
Investoren aus Spanien können Häuser in Deutschland kaufen.

Das verstehe ich nicht.
Der Spanier hat doch Schulden beim Deutschen, wäre es nicht eher so dass der Deutsche spanische Häuser "kauft"

thierrymeier_ Avatar
thierrymeier_:#24402

Einmal verkauft man natürlich seine Produkte im Ausland so billig, dass es auch preislich mit den dortigen Produkten konkurrieren kann, gekauft wird es dann also von Privaten nicht weil deutsche Produkte so gute Qualität haben, sondern weil man für einen erschwinglichen Preis(!) ein deutsches Produkt bekommt. Verschiedene Marken haben dann in unterschiedlichen Ländern ihre "Exportkollonien".



Für den Euroraum sind dann auch noch die Inflationsdifferenzen zwischen den Ländern wichtig. Einzeln betrachtet sind die Differenzen nur gering mit den Jahren potensiert sich das aber auf gleiche Weise wie der Judenzins.

Dann bezahlt man natürlich auch die Staaten, damit diese bestimmte Goßaufträge bei unseren Firmen in Auftrag geben.


Warum man Schulden hat: jeder hat Schulden. Wenn alle (oder bestimmte Länder) ihre Schulden begleichen würden, dann würden die Juden (dort) ja nichts mehr verdienen am Zinseszins den die Schulden generieren.

cyril_gaillard Avatar
cyril_gaillard:#24443

>Der Bundestagsabgeordnete und Ökonom Michael Schlecht hat in der Debatte am 29. Januar in einer Zwischenfrage den gerade redenden SPD-Abgeordneten Dirk Becker auf dieses zentrale Problem aufmerksam gemacht. Deutschland muss über längere Zeit Leistungsbilanzdefizite hinnehmen, damit andere Volkswirtschaften ihre Schulden zurückzahlen können. Das geht nur, wenn Deutschland seinen verheerenden Exportweltmeister-Kurs aufgibt.

Vollkommener Quatsch. Der in den letzten Jahren steigende deutsche Bilanzüberschuss resultiert aus dem starken Kapitalzufluss aus den kriselnden Staaten. Der Überschuss ist halt nicht so toll wie alle denken. Außerdem ist das Problem primär dass die anderen Staaten verschuldet sind und nicht ihre "Volkswirtschaften". Der Typ labert harten Stuss

adewaleolaore Avatar
adewaleolaore:#24457

>Eine Frage: Wenn wir Allemantschen doch seit Jahrzehnten Exportweltmeister sind, warum sind wir dann bei den (?) verschuldet?
Verkaufen wir unsere Produkte unter Einstandspreis?
Weil sich private Leute das Geld einsacken, während die Allegemeinheit die Schulden trägt. Deshalb hat der deutsche Staat 2,500 Mrd Euro Schulden während die deutschen Privatvermögen +5,000 Mrd Euro haben. Beantwortet das deine Frage?

Übrigens sind die meisten Schulden nicht etwa bei anderen Ländern, sondern bei privaten Banken.

andrewgurylev Avatar
andrewgurylev:#24472

>>22340

Weil ihr ein sozialistich Stadt seid. Sieh die Auswendung an. Ihr gebt Polen und die turkischen Einwanderern alle euer Geld aus.

necodymiconer Avatar
necodymiconer:#24482

Vielleicht weil Geld zu verkaufen bringt mehr Profit, als Produckte zu verkaufen?

langate Avatar
langate:#24547

>>24367
Tut der Deutsche auch

yigitpinarbasi Avatar
yigitpinarbasi:#24640

Kann es sein, dass dieser Faden OPs Thema verfehlt? Er zeigt in Bild 2 die Staatsschulden. Diese Schulden nimmt der Staat bei seiner Zentralbank auf, und ohne diese Schulden gäbe es gar kein Geld im Staat, weil ZUERST nur die Zentralbank Geld erschaffen darf, wenn dann welches im Umlauf ist, die Privatbanken daraufhin selbst erneut. Früher Deutschland bei Bundesbank, jetzt alle Euroländer bei EZB.

strikewan Avatar
strikewan:#24644

>>24640
jenes

Die Zentralbank verleiht Geld an die Euro Länder und an die Banken, jeder bekommt X NG, nach einem Jahr will die Zentralbank aber X+2% zurück von jedem, rechnerisch kann das nicht klappen, daher entstehen immer meer Schulden. Warum macht man sowas bescheuertes? Damit Geld immer knapp ist, wenn's genug davon gäbe, würde das ganze System zusammenbrechen, weil niemand es mehr nötig hätte irgendwas für Geld zu tun.

HenryHoffman Avatar
HenryHoffman:#24648

>>24644
Früher war auch bei der FED die Geldmenge noch an die Goldmenge gekoppelt, also kann das nicht der Grund sein für x + x%. Der Grund ist eine endlose Verschuldung und Versklavung des Staates und somit der Bürger.

Neuste Fäden in diesem Brett: