Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-03-27 11:22:43 in /vip/

/vip/ 22790: Buddha?-

jqueryalmeida Avatar
jqueryalmeida:#22790

Hallo,

ich ahbe eine Farge...

gibt es hier Buddhistenbernds oder schließt sich das inbevor aus?

greenbes Avatar
greenbes:#22793

Ja. Wissen aber nur die wenigsten.

murrayswift Avatar
murrayswift:#22807

>>22790
Nazibernd hat mal eine Zeit lang in einer Zen-Sekte praktiziert. War mir dann aber irgendwann zu doof, da die Leute da im Gegensatz zu Bernd absolut untrollbar sind. Wir hatten einen Kosovaren der lecker Kuchen backen konnte und es wirklich ernst meinte (kahlrasiert, schuftete als Bauarbeiter um die Sekte und seine Familie zu finanzieren), es gab ein paar kaputte Sörens, nette Sörens, Ökofotzen, Feministinnen und Versager auf hohem Niveau (Akademiker) die auch mal kühl sein wollten. Irgendwann begriff ich, teil der letzten Gruppe zu sein und das sich etwas ändern muss in meinem Leben.

Buddhismus ist genau so nur Opium fürs Volk wie Kirche, RTL, Bild, Alkohol und Tabak. Gehe nun den Weg des Samurai, mit dem früh Aufstehen -- das klappt schon ganz gut.

Jetzt wo alles gesagt und gesägt ist, kann dieser Scheißfaden gelöscht werden.

joshhemsley Avatar
joshhemsley:#22817

>>22807
Elaboriere mal den Samurai.
Beim Tibetanischen Buddher stimm ich dir zu, weil der Dalai Rama ne Menge scheisse erzählt um die Leute dumm zu halten.

Das Zen-Sekten untrollbar sind, liegt daran, dass sie mental ähnlich gestrickt sind, wie Diskordianer oder Arachno-Anarchisten. Und die haben immerhin die Trollerey, das Mett, die Hippies, Sören, Ronny, die BRiD und Bernd erfunden.

robinlayfield Avatar
robinlayfield:#22819

>>22817
>Elaboriere mal den Samurai.
Ich habe eine Ausgabe des Hagakure von Yamamoto Tsunetomo hier und werfe von Zeit zu Zeit mal einen Blick hinein. Das grundlegendste Prinzip des Bushido ist es, bereit zu sein, zu sterben. Man muss aber aufpassen wie ein Luchs, damit man diese Grundeinstellung nicht als solide Basis für chronisches Neeten nimmt. Spaß ist erlaubt, aber wenn die Pflicht ruft muss man auch mal ernst sein können. In vielen Punkten ist Bushido ziemlich Sandnegermäßig: "Einer deiner Angehörigen hat Schande über den Fürsten gebracht? Soll er sich den Bauch aufschlitzen und du haust ihm dann die Rübe halb ab." Hinzu kommt eine gesunde Portion Frauenhass die so lustige Blüten wie Wakashudo treibt und tief verwurzelte Verachtung gegenüber Kaufleuten. Langfristig sehe ich mich als eine Art Schwertmeister mit einem Lötkolben als Schwert (Ghost Dog Style). Das heisst, ich werde meine Kunst immer weiter perfektionieren und mit 103 ein genialer alter Sack sein, der in einer kleinen Hütte wohnt und weiß wie man Dinge in Assembler programmiert. Ich werde zwar nie an Donald Knuth oder Ted Kacinsky herankommen, aber ich glaube ein Meister ist man auch schon, wenn man der Beste von 10000000 ist. Und das ist durchaus schaffbar. Bezogen auf die gesamte Bevölkerung. Bezogen auf alle MINTler Europas hätte ich keine Chance.

i_ganin Avatar
i_ganin:#22823

>>22819

bassamology Avatar
bassamology:#22839

http://raizen.org/

Das ist alles, was Zen-Bernd wirklich braucht. Vielleicht noch ein paar andere Koans, aber da ist auch viel Siff dabei. Von Zen-Vereinen würde ich abraten, die verstehen meistens ihren eigenen Scheiß nicht und fühlen sich dabei auch noch ganz schön elitär.

Allgemein sind Strömungen zu meiden.

bobwassermann Avatar
bobwassermann:#22842

>>22839
>raizen.org
Kann mir mal jemand eine Erklärung liefern? Ich meine, da kann man ja alles reininterpretieren.

>Ein Dieb kam zu Tao-hsin und fragte "Was spricht gegen stehlen?" Daraufhin Tao-hsin "Was spricht dafür?"
Aus der Sicht des Diebes spricht vieles dafür, also sagt er dem Dieb auf indirektem Weg, das es in Ordnung ist?
>Ein gelehrter Mann kam zu Tao-hsin und fragte ihn "Träumt die Welt den Menschen, oder der Mensch die Welt?" Tao-hsin trank ein Schluck Wein.
Wut
>Bei einem Spaziergang sagte Tao-hsin zu seinen Schülern "Der Berg ist nicht schwer, der Himmel nicht oben, der Vogel in Ruhe."
?
>Ein Schüler trat vor Tao-hsin "Bitte erklär mir das Wesen der Liebe." Tao-hsin antwortet "Keine Lust."
Kantig
>Ein Wanderer besuchte Tao-hsin und erbat ein Nachtlager. Tao-hsin wies ihn ab.
Was

souuf Avatar
souuf:#22843

>>22842
Wenn dem gemeinen Bernd sogar son bisschen Zen zu hoch ist, verwundert es nicht, dass Nazibernd und der Krautmeister so viel Mett generieren. Kleiner Tip: KC == Zen.

mutlu82 Avatar
mutlu82:#22844

>>22843
So möge sich der edle fremde Weise bereiterklären, die Dummheit des Berndes zu minimieren indem er Versuche zur Aufklärung startet.

andyisonline Avatar
andyisonline:#22845

>>22844

thomasgeisen Avatar
thomasgeisen:#22846

>>22844
Ich will mal nicht so sein:
Wenn es möglich wäre, Idioten mit ein paar weisen Worten aus dem Reich der Lüge ins Reich der Wahrheit zu holen, gäbe es wohl keine Idioten, nur Nazis. Erleuchtung ist relativ leicht zu erringen, aber die Fähigkeit anderen zur Erleuchtung zu verhelfen wird nur von sehr wenigen errungen. Wenn der Zenmeister einem Schüler eine Schwachsinnsantwort gibt, kann das drei Gründe haben:
1. Er möchte nicht für einen Narren gehalten werden, der glaubt er könne andere mit ein paar weisen Worten erleuchten. (Das lustige ist, die Narren glauben genau das und suchen nach einem tieferen Sinn in der Schwachsinnsantwort. Die Erleuchteten wissen, dass es bloß Verarsche ist; quasi ein Zen-Mem.)
2. Er glaubt, dem Fragenden in diesem Moment mit seiner Antwort am meisten zu helfen (für einen Dritten ist das meist nicht nachvollziehbar).
2. Er glaubt, SICH in diesem Moment mit seiner Antwort am meisten zu helfen (für einen Dritten ist das meist nicht nachvollziehbar).
3. Er hat wirklich gerade einfach keinen Bock.

yesmeck Avatar
yesmeck:#22864

Bernd, lies doch einfach einmal was von Hermann Hesse. Siddhartha relatiert.
(Ohne den Buddhismus aus Hesse reduzieren zu wollen aber zum Näherbringen ist er sicherlich goldwert!)

_kkga Avatar
_kkga:#22866

Lange bei Samsung gearbeitet. Man machte sich dort ueber die 'Konvertiten' lustig (vor allem ueber deutsche Frauen, in bunten Gewaendern, die im Buddhismus ihr Seelenheil suchten). Ja ich weiss, Buddhismus ist gar keine Religion, sondern eine Philosophie. Trotzdem: Man kann seine Religion nicht wechseln. Auch wenn du der groesste Rebell und Atheist/Agnostiker/wasweissich bist: die jahrelange Praegung durch das Umfeld und die Gesellschaft machen einen zu dem, was man ist.

horaciobella Avatar
horaciobella:#22880

>>22864
H.Hesse? Ne, lass mal lieber.
Kannste gleich wallende Gewänderweiber befragen, Nebeneffekt sind baldige Angebot zur Walweitung.

bnquoctoan Avatar
bnquoctoan:#22896

>>22866

Eben drum gibt es einen Weg jenes in die eigene Kultur zu integrieren. Allerdings geht das wohl nur für einen Selbst. Der letzte, der versucht hat den Buddhismus in seine Kultur zu integrieren wurde zur Belohnung gekreuzigt und entkam gerade so, wenn auch nicht unbemerkt.

n_tassone Avatar
n_tassone:#22899

>>22896
Steile These, Angesichts dessen, dass der Buddhismus eine Untermenge des Hinduismus darstellt.

anaami Avatar
anaami:#22904

>>22899
Na klar. Es ist eine Untermenge in sofern als das es das Eine ohne das Andere nicht gegeben hätte, wie bei Judentum und Christentum. Allerdings wird etwas wichtiges transzendiert, was allerdings in einigen Strömungen übersehen wird.

Derjenige von dem ich spreche hatte zuvor wohl auch versucht gerade deswegen den Buddhismus in Indien, der damals 400 Jahre nach seiner Entstehung ein im RItual verhafteter Tuntenhaufen war, zu reformieren. Allerdings bekamen daraufhin die Nachbarn schlechte Laune und der gute Mann musste wieder zurück in die von den Amis der Antike besetzte Heimat.

souuf Avatar
souuf:#22905

>>22846

Ich kann sowas ähnliches. Ich kann mich mit einem Nazi unterhalten und für absolut alles was er glaubt zu wissen unwiderlegbare Gegenbeweise nach wenn-dann liefern.

Nachdem ihm deutlich wurde, dass alles woran er geglaubt hat Schwachsinn ist, gewinnt die kognitive Dissonanz die Überhand und lässt sein mentales Konstrukt einkrachen. Danach weiß er nicht mehr weiter und möchte von mir ein neues Weltbild kriegen; was ihn wieder direkt in die Scheisse reitet.


>fühlt sich Zen-Meisterich an

hammedk Avatar
hammedk:#22909

>>22905
> unwiderlegbare Gegenbeweise
Alles zu verneinen ist keine große Kunst. Da braucht man nur auf die unendlichkeit des Universums und die endlichkeit allen menschlichen Handelns hinzuweisen. Jedes Kind hat zwischen 8 und 16 so eine Phase.

> und möchte von mir ein neues Weltbild kriegen
Vielleicht nur ein Test, eine Gelegenheit für dich zu zeigen, dass du die o.g. Phase gemeistert hast und nicht nur Kindergedanken hast. Die hatten wir nämlich alle mal und die wenigsten finden Gefallen daran sich von 12-Jährigen die Welt erklären zu lassen. Was hast du geantwortet?

oscarowusu Avatar
oscarowusu:#22910

>>22909

>ein Test

ein Test sagst du also. sowas hab ich ja noch nie gehört. was soll das denn auserhalb der Schule sein.

wahidanggara Avatar
wahidanggara:#22948

>>22793
Harro Profilverwalter

saulihirvi Avatar
saulihirvi:#22951

>>22948
Harrol Profilverbernd

rawdiggie Avatar
rawdiggie:#23041

Bernd ist wohl Buddhist.
Er findet jedenfalls in vielen Texten seine Philosophiefragmente bestätigt oder wiedergegeben.

Inklusive Erleuchtung und Transzendenz der Vorstellung von Gott als Wesenheit oder Person, sondern als rein menschgemachtes Konzept, damit nicht allzuviel aus dem Ruder läuft.

Naja. Mal sehen, wie lange er erleuchtet bleibt, Alan Watts ist ja auch als Alkoholiker gestorben. Immerhin hat er mit seiner Hilfe seine Depression selbst kuriert, ohne teure und mühsame Psychosalbaderonkels.

syswarren Avatar
syswarren:#23048

>>23041
Geht mir genauso. Buddhismus und indogermanische Naturreligion sind so die Dinge an die ich glauben kann.

rawdiggie Avatar
rawdiggie:#23049

>>23048
Viel Spaß noch, mit der Dame auf dem Bild.

alv Avatar
alv:#23050

>>23049
Das ist Hinduismus, du Depp. Nur weil viele Hindus auch Buddhisten sind, heisst das noch lange nicht, dass es im Buddhismus irgendwelche hinduistischen Götter gibt. Buddhismus ist völlig frei von Göttern.

carlyson Avatar
carlyson:#23051

>>23050
>Buddhismus ist völlig frei von Göttern.

Nö. Das kombt sehr auf den jeweiligen Zweig / die jeweilige Schule an. Je nachdem, auf was du dich einlässt, hast du mitunter ein ganzes Pantheon an Göttern.

Vgl. z.B. http://www.chinabuddhismencyclopedia.com/en/index.php/Buddhist_Gods_and_Goddesses

vovkasolovev Avatar
vovkasolovev:#23054

>>23051
Wir sprechen hier in diesem Faden vom Buddhismus an sich, also das, was Buddha unseres Wissens gelehrt hat, nicht von kulturell gewachsenen Gebilden. Letzteres mag zwar an sich interessant sein, wenn es um historische und soziologische Betrachtungen geht, aber ist hier irrelevant.

Menschen wollen eben Dinge, die sie verehren können. Buddha lehrte wohl, soweit wir jedenfalls wissen, aber über anderes zu reden wäre sowieso zwecklos, dass die Verehrung von Göttern nicht ins Nirvana führt, wenngleich sie einem Menschen unter Umständen, also wenn er eh nicht die Einsicht zur Notwendigkeit der Erlösung hat, helfen kann ethisch zu handeln.

ntfblog Avatar
ntfblog:#23056

>>23054
Ach, du definierst also einfach den Buddhismus. /b/ ist woanders, Logischfehlschlussbernd.

albertodebo Avatar
albertodebo:#23058

>>23056
Solange Du der Einzige bist der Buddhismus für eine polytheistische Religion hält, ist deine Meinung völlig irrelevant. Aber wein ruhig noch ein bisschen rum, hast ja eh nix besseres zu tun.

terpimost Avatar
terpimost:#23060

>>23054
Lerne Theravada, Mahayana und Vajrayana zu unterscheiden, Bernd.

thehacker Avatar
thehacker:#23061

>>23058
Sechs Daseinsbereiche gidf

aaronstump Avatar
aaronstump:#23065

Meist handelt es sich bei den Darstellungen auf Thankas um verschiedene Buddhas der verschiedenen Zeiten oder aber um Bodhisattvas. Dabei kann ein und der selbe Bodhisattva in verschiedenen Farben , mit 2- 1000 Armen , mit unterschiedelichen Handgesten (Mudras) dargestellt werden. Es sind keine Götter, sondern Wesen, die die Aufgabe auf sich genommen haben erst erleuchtet zu werden, wenn sie alle anderen Wesen aus allen Daseinsbereichen zur Erleuchtung geführt haben.
Jesus wird z. B. auch als Bodhisattva angesehen.

Die Götter des Buddhismus kann man am ehesten mit den griechischen Göttern vergleichen.Sie sind vergänglich und können als großes Manko nicht ins Nirvana eingehen. Da sie ohne Mangel in großem Überfluss leben, bleibt ihnen der Zugang zum Dharma verwehrt. Erst zum Ende ihres millionen Jahre langen Lebens wird ihnen klar, was Vergänglichkeit bedeutet. Aber dann ist es zu spät und sie werden höchstwahrscheinlich in niederen Daseinbereichen wiedergeboren.

i_ganin Avatar
i_ganin:#23069

>>23060
Zu deutsch etwa:
Ursprünglicher Buddhismus, Hartkerbuddhismus und Buddhismus für Dumme. Laut DIN ISO 9001 ist unmissverständlich der ursprüngliche Buddhismus gemeint, wenn einfach nur von "Buddhismus" die Rede ist. Da kann OP mit seinem Bild nicht dran rütteln. Maßstab hierfür sind die Japsen, bei denen sich klar zwischen Buddhismus und Shintoismus unterscheiden lässt. Was andere Völker treiben ist egal, sind eh alle dumm und zu nichts zu gebrauchen.

BrianPurkiss Avatar
BrianPurkiss:#23070

>>23069
Japans Buddhismus ist Teil des Mahayana und auch Vajrajana.
Meinst Du im Christentum sei nur der Katholizismus der wahre Glaube?

oscarowusu Avatar
oscarowusu:#23071

>>23069
Nach dem indisch-buddhistischen Meister Aryadeva muss ein Schüler folgende Qualitäten besitzen: „Es wird gesagt, jemand der unparteiisch, intelligent, und eifrig ist, ist ein Gefäß für die Unterweisungen. Sonst erscheinen weder die guten Qualitäten des Unterweisenden noch die der Mithörenden.“ Der Schüler darf also nicht sektiererisch sein (eingenommen/anhaftend für eine Seite oder Tradition bzw. Religion und abgeneigt einer anderen gegenüber). Er muss zudem die Fähigkeit besitzen, zwischen korrekten Pfaden guter Erklärungen und widersprechenden Pfaden schlechter Erklärungen zu unterscheiden. Schließlich muss er eine wirklich altruistische Motivation besitzen.

Es wird schwer für dich, Bernd

davidcazalis Avatar
davidcazalis:#23073

>>23071
Dann soll Meister Aryadeva der große Kulturmarxist erstmal seine eigene Medizin fressen und ein paar Jahre unter Meister Nazibernd dienen, du Spast!

xravil Avatar
xravil:#23074

>>23073
Würde auch so reagieren, wenn ich meilenweit von Zufriedenheit entfernt wäre.
Du mußt leider damit rechnen als ungefickter, schwarzer Einzeller in einer Pfütze voller weißer Gangbangamöben wiedergeboren zu werden.
Karmapoizei

bluesix Avatar
bluesix:#23075

>>23074
Protip: Zufriedenheit ist die Mutter von Rückschritt und Verkümmerung. Schau dir die Länder an, in denen sich der Buddhismus voll entfalten konnte: Der Urwald von Kambodscha, Vietnam, Laos ist voller Tempelruinen im Stile von Mazzu Pichu. Im Gegensatz zum Inkareich gingen diese Kulturen aber nicht unter, weil böse weiße Männer ins Ghetto kamen, sondern wegen Buddhistischer Gründe. Einfach so, ohne irgendwelchen äußeren Einflüsse. Aus dem christlichen Zölibat ist letztlich die Technologieexplosion der letzten 300 Jahre hervorgegangen. Völker die einfach nur fröhlich vor sich hinleben und keinen Druck auf den Eiern aufbauen, erreichen auch nix. So einfach ist das.
Wären mir Rassen- und Volkskunde fremd, würde ich vielleicht ähnlich altklug reagieren wie du.

Thailolis kann man übrigens auch mit 50 noch weiten. Ungeduld ist ein Zeichen der Unterschicht. Verzicht darf auch nicht schmerzfrei sein, dann wäre es kein Verzicht. Wäre Ficken für dich so alltäglich, wie du dich gerierst, würdest du überhaupt keinen Fick geben, ob irgendwer ungefickt ist. Für mich ist es zum Beispiel völlig alltäglich so viel zu fressen und zu saufen wie ich will. Und es ist mir vollkommen Wumpe, ob irgendein Neger in Afrika genug zu Fressen und zu Saufen hat. Damit, dass du glaubst mich mit dem Hinweis auf meine Ungeficktheit verletzen zu können, entlarvst du dich selbst: du glaubst nämlich, es ist irgendeine Leistung zu ficken. Protip: wenn es 95% aller Menschen tun und 100% aller Menschen tun könnten, wenn sie wollten -- dann ist es keine große Errungenschaft, wenn auch du es mal getan hast. Wenn ich Bernadette wäre, wäre meine Ungeficktheit mit fast 30 vielleicht ein Problem. Aber für einen Kreuzritter ist das belanglos.

grantrobinson Avatar
grantrobinson:#23079

>>23077

slaterjohn Avatar
slaterjohn:#23080

ab ins Nirvana

alexcican Avatar
alexcican:#23089

>>23075

>Der Urwald von Kambodscha, Vietnam, Laos ist voller Tempelruinen
>Zufriedenheit ist die Mutter von Rückschritt und Verkümmerung
impliziert, Tempel würden das tägliche Leben bereichern
impliziert, westliches Gedankengut ála "Ich besitze, also bin ich" wäre erstrebenswert
impliziert, dass loslassen von weltlichen Dingen und Neugestaltung einer ruhigeren, stressloseren Welt ohne Technologie wäre schlecht

Auch:
>Völker die einfach nur fröhlich vor sich hinleben
>Christentum 500-1500ad
>Mittelalter
>fröhlich vor sich hinleben
>fröhlich

christianoliff Avatar
christianoliff:#23090

>>23089
Schlage vor, du setzt deine tolle Erkenntnis gleich mal in die Tat um und verzichtest von nun an komplett auf Elektrizität. Falls dir das jedoch zu mühsam sein sollte, kannst du mir gerne erklären, was du unter "Technologie" verstehst und worin der effektive (!) Unterschied zwischen "Technologie" und "Evolution" besteht. Du forderst hier nämlich gerade die Rückkehr zum Einzellertum weil alles Höhere und Komplexere ja ach so mühsam ist.

vovkasolovev Avatar
vovkasolovev:#23093

>>23090
>Schlage vor, du setzt deine tolle Erkenntnis gleich mal in die Tat um und verzichtest von nun an komplett auf Elektrizität

Das werde ich wahrscheinlich nicht. Vielleicht aber wäre es besser. Mal ein Jahr auf auf Computer und Fernseher verzichten, dafür mal wieder öfter ein Buch lesen, etwas für den Körper machen und besser ernähren.

>Du forderst hier nämlich gerade die Rückkehr zum Einzellertum weil alles Höhere und Komplexere ja ach so mühsam ist.

Es ist nicht alles höhere mühsam, es könnte aber tatsächlich einfacher laufen. Brauchen wir unsere Konsummittel so sehr? Das teure Auto/Kleidung? Selbst ohne moderne Kommunikationsmittel wie Telefon/Handy und Internet lässt es sich gut leben. Auch: Denkst du, dass Urvölker (die ja teilweise immernoch existieren) ein unerfülltes Leben führen? Gerade diese Gruppen haben viel Zeit in die Sinnsuche investiert, haben erkannt, was wirklich wichtig ist (Tempel und tolle Häuser haben wohl nicht dazu gehört).

Ich stelle dir diese Frage einfach direkt, bist du wirklich erfüllt, mit deiner Technologie, dem Geld, Karriere, Familie? Und denkst du, das jemand genauso erfüllt sein kann, oder sogar noch mehr, ohne all das?

christauziet Avatar
christauziet:#23094

>>23093
Bin sogar übervoll und empfinde daher Überdruss, vermutlich auch das was du fälschlich für Mangel hältst. Wenn es überhaupt an etwas mangelt, dann an Herausforderungen an denen man wachsen oder zerschellen kann. Wenn du dir diese Herausforderungen schaffst indem du das tust, was Menschen vor 5000 Jahren schonmal getan haben, bist du den Überdruss für den Moment vielleicht los. Letztlich ist es aber ein Betrug und der Überdruss wird zurückkehren. Denn man spielt dann ein Spiel, dass schon längst gewonnen wurde. Ist genauso eine Illusion und Flucht wie Fernsehgucken.
Wer wirklich Eier hat, stellt sich der Herausforderung mit dem Überdruss zu leben. Sich trotz der Technologie, Bequemlichkeiten etc das gleiche Glück zu erschließen, dass der Indianer fühlt, wenn er mit seinen Kumpels abends am Feuer sitzt, gepflegt eine Zigarre raucht und das Fleisch des gemeinsam erlegten Bisons schnabuliert. Darin besteht die wahre Herausforderung für den modernen Herrenmenschen. Sich einfach bei den Indianern dazusetzen kann jeder.
Das Problem ist, in unseren heutigen westlichen Gesellschaften wirklich sinnvoll schöpferisch tätig zu werden, ist gar nicht so einfach. Und selbst die, die es schaffen, scheitern oft daran das "Glück des Schaffenden" überhaupt wahrzunehmen. Auch mir gelingt das fast nie. Ein paar mal habe ich es jedoch schon geschafft und da mir das Indianerleben mit seinen Reizen auch nicht ganz fremd ist kann ich (für mich zumindest) sagen: Technologie ist geiler als am Feuer sitzen. Mit Hochtechnologie aus dem dritten Reich spielerischen Umgang zu pflegen wie mit einem Feuer in dem man mit einem Stöckchen rumstochert ist jedoch nicht ganz einfach.
Abschließend ein paar Schlüsselerlebnisse die mir innere Reichsparteitage gaben:
- Mit Sprengstoffen rumspielen
- Mit Teslaspule rumspielen
- Mit Mikrocontrollern rumspielen
Alles Dinge, zu denen man die moderne westliche Gesellschaft als Umgebung braucht. Die man aber nicht einfach kaufen und konsumieren kann.

layerssss Avatar
layerssss:#23101

>>23094
Danke für deinen Text.
>Darin besteht die wahre Herausforderung für den modernen Herrenmenschen
Sehe ich ähnlich

Ich denke, dass gerade die Sinnsuche in unserer Zeit sehr schwer zu gestalten ist. Die Religion wurde weitgehend verdrängt, da wo damals noch der Glaube an Gott blieb, entstehen Heute Depressionen. Die Wissenschaft ist noch nicht so weit, als das es irgendetwas zu erkunden und besiedeln gäbe, wie z.B. eine neue Erde. Unser Leben ist von Grundauf gesichert und uns spielt vieles in die Hände. Dazu würde ich gerne ein Zitat aus Kampfklub zitieren haltet mich jetzt nicht für kernig, ich bin es nicht

>Eine ganze Generation zapft Benzin, räumt Tische ab und schuftet als Schreibtischsklaven. Durch die Werbung sind wir heiß auf Klamotten und Autos, machen dann Jobs die wir hassen und kaufen dann Scheiße die wir nicht brauchen. Wir sind die Zweitgeborenen dieser Geschichte. Männer ohne Zweck, ohne Ziel. Wir haben keinen großen Krieg, keine große Depression. Unser großer Krieg ist ein spiritueller. Unsere große Depression ist unser Leben. Wir wurden durch das Fernsehen in dem Glauben aufgezogen, dass wir alle mal Millionäre werden, Filmgötter, Rockstars. Werden wir aber nicht


>Technologie ist geiler als am Feuer sitzen
Bernd arbeitet in der CNC und Roboter-Branche. Anfangs verspürte ich noch Erfurcht und große Begeisterung für diese Maschinen, es sieht imposant aus, überall Krach, schwingende Roboterarme, es fliegen Funken und Späne, im Sekundentakt fahren selbstgesteuerte Lastenwagen an dir vorbei. Ich stellte mir manchmal vor, ich sei in einer Schmiede aus Warhammer 40k. Aber selbst das wurde nach einigen Jahren zum üblichen Geschäft und mittlerweile bin ich froh, wenn Feierabend ist. Nun könnte ich den Job wechseln, zu etwas das mich in einigen Jahren wieder langweilt. Ich denke, wahre, keine kurzhaltende Zufriedenheit kann man mit nichts materiellem wie z.B. einer Karriereleiter erreichen.

csswizardry Avatar
csswizardry:#23102

>>22790

erikdkennedy Avatar
erikdkennedy:#23104

Ja hier. Glaube allgemein an alles.
Buddhismus ist ganz einfach zu erklären: Gibt es den Sein - Zustand, gibt es auch den perfekten Sein - Zustand. Der leere Geist ist der perfekte Zustand des Menschen. Oder glaubst du das sind deine spezifischen Gedanken und glaubst du die sind real?
Ein Mensch kann durch die Welt wandern und über Dinge nachdenken von denen es unendlich viele gibt aber sie alle sind nur eine Projektion und nicht real so wie das denken selber illusion ist. Als Buddha löst man sich von allen Gedanken und benutzt so 100% seiner Wahrnehmung und ist das was am Grunde des Menschen liegt; Gott; weil kein Unterschied mehr besteht.
Es ist so als würde man mit seinen Augen nur einen Teil der Farben sehen weil man die anderen unwissend ausschließt.

Ausserdem sind alle Religionen nur unterschiedliche Ansätze Gott zu beschreiben. Die Atzteken sehen den selben Gott wie die Ägypter. Das was ist. Das ist aber nur meine steile These.

mactopus Avatar
mactopus:#23107

>>23101
wie alt bist du 14?

wiljanslofstra Avatar
wiljanslofstra:#23108

>>23101
das klingt alles so naiv und platt sorry. auf jeden fall unteraltrer. kA was das soll....aber webnnn du das brauchst bitte

mattsapii Avatar
mattsapii:#23111

>>23104
was fürn dummer scheiß.
ach is dasd aklles kindisch und simpel.

joshuapekera Avatar
joshuapekera:#23112

>>23104
es gibt keinen Gott im buddhismus.


ach egal.


du gehst mir so derbe auf die nüsse


schnell weg hier

thehacker Avatar
thehacker:#23114

>>23107
>>23108
>>23111
>>23112

/r/ Banhammer für Gleichschuchtelei, Beleidigung und Rechtschreibversagen im Höchstmaß. Es ist nicht /b/ hier.

franciscoamk Avatar
franciscoamk:#23115

>>23108

>das klingt alles so naiv und platt sorry. auf jeden fall unteraltrer. kA was das soll....aber webnnn du das brauchst bitte

du hättest ihm natürlich auch schreiben können WAS du daran naiv und platt findest bevor du dein unfundiertes urteil verkündet hast, aber vermutlich hätten das WAS und das urteil nicht zusammen gepasst und du hättest wie ein Idiot gewirkt und dann wär auch deutlich geworden, dass du ihn nur unteralter geschimpft hast, weil du sauer bist.

gerade noch mal gut gegangen, hm?

cboller1 Avatar
cboller1:#23120

>>23114
sorry bei mir kleppt zuvilsperma inn de tastatur du hurenson

javorszky Avatar
javorszky:#23121

>>23115
was? alles! Es ist trivial, dumm und stimmt alles nicht. aber was am schlimmsten ist: Er ist ein Mensch ohne Charakter. Das ist das Schlimmste, was ich über einen Menschen sagen kannm.

linux29 Avatar
linux29:#23123

>>23121

was? alles! Es ist trivial, dumm und stimmt alles nicht.

>du hast wieder nicht geschrieben was daran naiv ist. du hast alles über einen Kamm geschert und dann unfundiert geurteilt, so wie bei deinem letzen Beitrag.


aber was am schlimmsten ist: Er ist ein Mensch ohne Charakter.

>mehr als Urteile gibt es bei dir nicht zu lesen, hm?

Das ist das Schlimmste, was ich über einen Menschen sagen kannm.
>Ich glaube nicht, dass du irgendwas sagen kannst, was schlimm ist. Du Urteilst ja nur nach Lust und Laune. Das kann jeder.

>Tja zu schade, dass du dich nicht nachträglich für deine Halbgedanken rechtfertigen kannst. Du hast ja schließlich schon deutlich gemacht wie wenig dich das interessiert und wenn du jetzt noch verzweifelter versuchen würdest dich zu erklären, dann würde das so wirken, dass es dich doch interessiert.

iamkeithmason Avatar
iamkeithmason:#23124

>>23123
unerträglich.

fatihturan Avatar
fatihturan:#23125

>>23123
das ist schon wieder sowas, du stellst FRAGEN, die Du Dir selber beantworten kannst. Hörst Du doch alles nicht zum ersten mal, oder hältst Du im echten Leben auf dem Schulhof oder so immer die Fresse? Du weißt, doch, dass es stimmt. Du weißt es. Keiner mag Dich.

bnquoctoan Avatar
bnquoctoan:#23127

>>23123
>>23123
je fundierter und überlegter meine Analyse eines Hurensohns Deines Kalibers wäre, desto hurensöhniger das erwartbare Echo von Dir. Deswegen lass ich das. "Der Weise ahnt, was ihm blüht"-Lao Tse...

SÄGE!!!kann ich garnicht überbetonen: S Ä G Ä!

dmackerman Avatar
dmackerman:#23128

>>23127
Bei der Bahn wird gerade gestreikt, in den Kitas wird gerade gestreikt, streiken sie jetzt auch in der Klapse?

a_khadeko Avatar
a_khadeko:#23129

>>23124

was ist es, das du nicht schaffst zu ertragen? versuch es in Worte zu fassen.

buleswapnil Avatar
buleswapnil:#23130

>>23127

die suppe hast du dir selber eingebrockt. wer so weit die klappe aufreisst und so wenig dahinter hat fühlt zwangsläufig die fühls die du gerade hast. ich hab auch keine erklärung dafür. mein bester ansatz ist:

es gibt anscheinend Menschen die müssen erst 5 mal auf einer bananenschlae ausrutschen bevor sie verstehen, dass man auf bananenschalen ausrutschen kann und für so einen halte ich dich.

iqbalperkasa Avatar
iqbalperkasa:#23134

>>23125
>>23127
>>23129

>Nennt andere Dumm, Naiv, Hurensohn
>Kann nicht inzu Rechtschreibung und Diskussion

Bild relatiert, Du und die Supernanny

ankitind Avatar
ankitind:#23137

>>23129
https://www.youtube.com/watch?v=qOGapxGEEpg

ich hoffe, damit deine aufgangsfrage hinreichend ignoriert zu haben

pakhandrin Avatar
pakhandrin:#23138

Wer auch immer in diesem Faden auf Sinnsuche ist,sollte sich schleunigst auf den Weg machen.

guischmitt Avatar
guischmitt:#23139

>>23129
da fehlt ein komma

teylorfeliz Avatar
teylorfeliz:#23141

>>22790

Ja, hier.

Bernd war jahrelang Buddhist, nach einem Nahtodeserlebnis. Hat sich zuerst mit Zen beschäftigt, dann zunehmend auch mit tibetischem Buddhismus.

Fragt mich alles was ihr wissen möchtet.

andyisonline Avatar
andyisonline:#23142

>>23141
sind ringkämpfe manipuliert?

chatyrko Avatar
chatyrko:#23143

>>23142

Falls du von Wrestling sprichst: Ja, definitiv. Der Gewinner steht eigentlich immer vorher fest, die ''Kämpfe'' sind inszeniert.

Beim sportlichen Ringen ist das anders, diese Kämpfe sind praktisch nie manipuliert, da es sich beim Ringen um eine Außenseitersportart handelt und es sich schlichtweg nicht lohnen würde zu betrügen.

ayalacw Avatar
ayalacw:#23144

>>23143
Wie bist Du eigentlich so ein dummer Pisser geworden? War es ein schleichender, qualvoller Prozess oder geschah es abrupt, evtl ausgelöst durch ein traumatisches Erlebnis?
Oder wurdest du schon so geboren? Kommt das von alleine?

stephcoue Avatar
stephcoue:#23145

Humor?

Nicht auf meinem /vip/.

Wenn du eine Frage zum Thema des Fadens haben solltest, frag ruhig.

Ansonsten fapiss dich, Altah!

samscouto Avatar
samscouto:#23146

>>23145
Lern Du doch ersma Longboardfahrn du Rudi

coreyhaggard Avatar
coreyhaggard:#23147

>>23145
Humor? inwiefern? War eine ernstgemeinte Frage, keine Humoristisch gefärbte Rethorik.... also wie bist Du so gheworden?
Erkläre.

stephcoue Avatar
stephcoue:#23148

>>23146
Dies war allerdings keine alberne Polemik.
Lern Longboardfahrn.
Du Freak.

amboy00 Avatar
amboy00:#23149

Können wir mal BITTE wieder ernst werden, ja?
Ich bin übrigens Mormone.
und das kam so:
https://www.youtube.com/watch?v=uvaTLs3XYZQ

polarity Avatar
polarity:#23150

https://www.youtube.com/watch?v=vzngYUP1jc4
die geschichte des buddhismus ist übrigens eine geschichte voller missverständnidde, muss man wissen...
https://www.youtube.com/watch?v=vzngYUP1jc4

exevil Avatar
exevil:#23151

>>23150
und so, liebe freunde, wurde die weisheit immer weitergereicht von prophet zu prophet, bis heute (dumdumdumdumduuuhm).
ENDE? der Geschichte...?

nasirwd Avatar
nasirwd:#23152

>>23151
WHOAAAAAAA......

grafxiq Avatar
grafxiq:#23153

>>23152

alexcican Avatar
alexcican:#23155

>>23151
Oh wau, die Geschichte der Christen ist auch voller Missverständnisse, trotzdem war Jesus ein kühler Typ und hatte gute Ansichten, wie sich die Sandneger weniger Bekriegen und ein besseres Miteinander finden.

abdots Avatar
abdots:#23156

>>23150
Wo siehst du denn da Missverständnisse? Er wiederholt nur das, was Buddha gelebt und gelehrt hat

garethbjenkins Avatar
garethbjenkins:#23157

>>23155
>>23156

georgedyjr Avatar
georgedyjr:#23158

>>23155
Jesus sagte: Glaubt bloß nicht, dass ich Frieden bringe, liebe Sandneger, ich bringe euch das SCHWERT!
(Mt 10,34-35)

>>23156
Buddha hätte eine PÜEITSCHE GENOMMEN UND DIR IN DIE FRESSE GESCHLAGEN DAS HÄTTE ER GEMCHT!!!!

DU DUMME SAU!!!!!!!!!!!!!!

dmackerman Avatar
dmackerman:#23159

>>23155
https://www.youtube.com/watch?v=lmODCK73mDM

das glaub ich auch...MISS VERSTÄNDNIS!

mylesb Avatar
mylesb:#23160

>>23159
ein mega riesen MISS VERSTÄNDNIS WAR DAS!!!!

https://www.youtube.com/watch?v=qa12tvOTQx8

n1ght_coder Avatar
n1ght_coder:#23161

JESUS SAGT: FALL AUF DIE KNIE UND PREISE MICH ALS SOHN GOTTES, SONST HEILE ICH DICH NICHT VON DEINER KRANKHEIT!
...Wer sich weigert, den nennt er "Dreckigen Hund".
so einfach is das! "Ein kühler friedlicher Typ mit guten Ansichen" DU NUTTENKIND! JESUS WAR EIN PSYCHOPATH! EIN MANISCH DEPRESSIVER NARZISST!
....du Spast.

millinet Avatar
millinet:#23162

>>23158
>>23159
>>23160
>>23161

Jesus ist Liebe, handle mit es

subburam Avatar
subburam:#23163

>>23162
Hab nie das Gegenteil behauptet, allerdings bist und bleibst Du ein trivialer Pauschalist und Ignorant.handle mit es.

yassiryahya Avatar
yassiryahya:#23164

>>23163
DU DUMME SAU!!!!
https://www.youtube.com/watch?v=6_e2FfghqRA

bnquoctoan Avatar
bnquoctoan:#23165

>>23163
https://www.youtube.com/watch?v=s8xpfhcwpDA

und bevor du wieder nuttenkindereien startest und unreif plappernd widersprichst, rate ich dir: Akzeptiere das Mysterium.

keremk Avatar
keremk:#23166

>>23165
Du hast versagt und bist durchgefallen.
Und ich kann nicht so tun, als ob Deine spirituelle Reife ausreichst, um ernstgenommen zu werden. Das wäre unfair den andern Nuttenkindern gegenüber. Das verstehst Du doch, oder?
https://www.youtube.com/watch?v=mC8Vh76vy0w

creartinc Avatar
creartinc:#23167

>>23166
...DRECK!

kuldarkalvik Avatar
kuldarkalvik:#23173

Oke alle miteinander, Zeit zurück ins SchülerVZ zu gehen.

An die Erwachsenen hier:
Bernd findet Zen im Prinzip ziemlich korall, da seiner Meinung nach die Kernaussage ist "dein Modell der Welt ist inhärent ungenau". Unangenehm ist aber, dass anstatt eben diese Aussage zu machen und es damit gut sein zu lassen, von den "Meistern" gefordert wird, dass man >9000 Stunden meditiert (was an sich schon sinnvoll ist, nur halt was ganz anderes) bzw. versucht, komische Rätsel (Koans) zu lösen, an denen logisches /verbales Denken scheitern muss.

Falls Zenbernd da für Aufklärung sorgen kann, wäre das echt toll. Was für eine tiefere Erkenntnis bekommt man durch Zazen/Koans/Stockschläge, die man nicht einfach durch den oben genannten Satz auch bekombt?

cbracco Avatar
cbracco:#23175

wa>>23173
s du nicht sagst du megahurrenson

slaterjohn Avatar
slaterjohn:#23177

>>23173
>>Was für eine tiefere Erkenntnis
Die Erkenntnis, endlich loszulassen. Darum geht es im Zen-Buddhismus zum größten Teil. Allerdings finden sich die von dir beschrieben Praktiken nur in der Rinzai-Schule des Zen-Buddhismus wieder, die halt durch brachiale Techniken versuchen dich zu brechen. Mit der humanen Soto-Schule (wo nur rumgesessen wird, was auch im Westen besser ankommt) sind das die noch einzig verbliebenen Schulen.

Wenn euch Zen-Buddhismus wirklich interessiert, empfehle ich euch die Autobiographie „Zazen oder der Weg zum Glück“ von Abt Muho. Das ist ein deutscher Zen-Meister und Abt, der es als erster und bisher einziger geschafft hat ein japanisches Zen-Kloster zu übernehmen und es bis heute leitet. Er war in Japan in beiden Zen-Schulen ordiniert und berichtet aus deutscher Sicht wie es da zu geht und was die Hintergründe für die Techniken sind. Teilweise ein bisschen langatmig zu lesen, aber mit Abstand das informativste Buch über Zen.

michaelkoper Avatar
michaelkoper:#23179

> Zazen oder der Weg zum Glück

Kann ich habz Sturzbach/ddl?

davidsasda Avatar
davidsasda:#23180

>>23177
> Praktiken nur in der Rinzai-Schule des Zen-Buddhismus wieder, die halt durch brachiale Techniken versuchen dich zu brechen.
Haha, oh wow. Nazibernd ist also in die besonders hartkernige Schule gegangen und gab irgendwann einfach keinen Fick mehr weil langweilig.

>>23173
Ich erklär es dir: es gibt einen gewaltigen Unterschied zwischen "zu wissen was getan werden sollte" und "tun was getan werden werden sollte." Ein paar gängige Beispiele sind Fettbernd, der sehr gut weiß, dass er seine Ernährung umstellen sollte; Drogenbernd, der weiß, dass er da irgendwas unwiederbringlich kaputtmacht; Neetbernd... etcpp. Dann ist da noch Frauenhassbernd, der weiss, dass Frauen ihm nur Ärger bringen, der aber dennoch immer wieder in ihre Fänge gerät und dann Heulfäden aufmacht. Es gibt auch ganz banale Situationen: jeder weiß, wenn das Gaspedal und das Bremspedal klemmen und der Motor hochdreht und man immer schneller auf ein kleines Mödchen zurast -- dann nimmt man den Gang raus, zieht die Handbremse, stellt die Zündung ab... Viele Menschen sind schon mit solch einfachen Situationen überfordert und versagen darin episch. (Nazibernd zum Beispiel beim Ansprechen von Süßmödchen).
Im Zen lernst du dein Wissen auch anzuwenden, bei uns haben sie wirklich immer gesagt, man soll das Meditieren nicht als Selbstzweck betrachten, sondern als Training für das reale Leben "da draußen". Ein wacher, unbewegter Geist ist das Ziel dieses Trainings.
Daher auch mein Hass auf Sören und sein Gefolge: Sören weiß alles, aber er tut nix; eine Labertasche und Heulsuse, nichtmal ein Punk mit dem man ordentlich konsumieren und lachen kann.

ryanmclaughlin Avatar
ryanmclaughlin:#23182

>>23180
>>Nazibernd ist also in die besonders hartkernige Schule
Ich bezog mich auf die japanischen Klöster in der nach einer der beiden Zen-Schulen gelebt wird, nicht auf die esoterischen Zen-Kreise in Europa. Die Diskrepanz zwischen einem Berliner Zen-Kreis und einem Hartkern-Zen-Kloster wie Hosshin-ji ist gewaltig.

ah_lice Avatar
ah_lice:#23183

>>23182
Aber immerhin die hartkernigste in Berliner Esokreisen verfügbare Schule. Das wird man ja noch sagen dürfen! Die Stockschläge waren auch nur um den Geist zu fixieren und gegen Krämpfe im Rücken vom stundenlangen rumsitzen oder aus Langeweile. Waren aber schon ein paar kühle/berndige Sachen bei: zum Beispiel benutzt du während einer Zenklausur (die über mehrere Tage oder Wochen geht) zu jeder Mahlzeit das selbe Geschirr. Abgewaschen wird nicht, wenn man mit essen fertig ist, spült man sein Geschirr mit Tee aus und trinkt die letzten Krümel halt weg. Zenarmbernds überlebenstip 9001. Für einige Esotrullas ist das echt hart, für Bernd war es halt ein neues kühles Konzept für seine Küche. Als Ergänzung zur Pissflasche und zum Kacksack sozusagen.

mfacchinello Avatar
mfacchinello:#23187

Kennt Bernd praktische Tipps zum Anwenden des Zen?
Achtsamkeit dürfte an Nummer Eins stehen, aber wie inzu Achtsamkeit? Ja, ich bin seriös Gibt es tägliche Rituale, die man als Westler mit normalen Arbeitszeiten gut routinieren kann?

tereshenkov Avatar
tereshenkov:#23188

>>23187
>>praktische Tipps zum Anwenden des Zen?
>>tägliche Rituale, die man als Westler mit normalen Arbeitszeiten gut routinieren kann
Versuche es nicht krampfhaft. Wenn es eine gute Gruppe drinvor: der Gruppenleiter hat mal eine Nacht in einem japanischen Kloster geschlafen in deiner Nähe gibt, dann besuche sie und lass dich da in die Sitzhaltung einweisen, damit du keine Rückenprobleme o. ä. bekommst. Ansonsten gibt es bestimmt auch Anleitungen auf DuRöhre, etc. Standardlektüre für Zazen ist „Zen-Geist, Anfänger-Geist“ von Shunryu Suzuki. Das Buch ist bekannt genug um es auch auf Sturzbach zu finden.

>>aber wie inzu Achtsamkeit
Nimm dir jeden Tag 30 min Zeit zum Sitzen. Das ist die einfachste Methode. Gibt auch noch andere Zen-Meditationsmethoden wie z.B. Kinhin, aber das ist an sich nicht wichtig. Zazen ist die Basis des Ganzen.
Ansonsten spielt auch die Ernährung eine wichtige Rolle, strukturelle Tagesgestaltung, usw.
Zen-Buddhismus ist kein Mythos mehr. Da kann man nichts entnehmen, was Psychologen nicht auch schon entdeckt und wissenschaftlich bewiesen hätten.

romanbulah Avatar
romanbulah:#23191

>>23187

Hinayana-Bernd empfiehlt Bild relatiert.
Bitte nicht schlagen, Sensei!:3

bruno_mart Avatar
bruno_mart:#23192

>>23187
> Kennt Bernd praktische Tipps zum Anwenden des Zen?

Zwei Stunden KC am Tag, und nach fünf Jahren kannst du dich Meister nennen.

edobene Avatar
edobene:#23200

>>23192
Dann hab ich wohl irgendwas falsch gemacht :3

ionuss Avatar
ionuss:#23201

>>23054

Götter gehören aber trotzdem zur Kosmologie des Buddhismus. Christen wollen ja auch von von Johannes dem Täufer oder Moses erlöst werden nur weil die zu ihrer Tradition gehören.

---

Nur Zen-Buddhismus hier? Echt kantig, Bernd.

vladarbatov Avatar
vladarbatov:#23202

>>23192

Oh dann bin ich wohl schon Großmeister. Nur 2 Stunden? pah..

lisovsky Avatar
lisovsky:#23209

>>23201
>>Nur Zen-Buddhismus hier?
Ist im Westen die mit Abstand verbreiteste Form des Buddhismus. Will man komplexe Erlösungsstrukturen in seiner Religion, kann man schließlich auch gleich im Christentum bleiben.

Neuste Fäden in diesem Brett: