Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-07-20 21:42:25 in /vip/

/vip/ 25869: Kennst du deine Vergangenheit?

andychipster Avatar
andychipster:#25869

Hallo Bernd

Mir kam neulich in einer ruhigen Minute der Gedanke, dass ich mittlerweile sehr viel über meine eigene Vergangenheit, wie auch die meiner Familie weiss, und das dies (zumindest für mich) ein gutes und schönes Gefühl ist.

Das hat damit angefangen, dass mein Vater sich seit einigen Jahren der Ahnenforschung widmet, und tatsächlich sehr viel ausgraben konnte aus alten Archiven. Und geht weiter bei eher zweifelhaften Dingen wie DNA Analysen, die auf die Bitte meines Vaters hin gemacht wurden, um angebliche Volkstämme zu identifizieren von denen man abstammt, und nebenbei natürlich auch seine Vaterschaft bestätigt hat.

Getriggert durch diese Sachen hab ich auch selber angefangen zu recherchieren. Wollte wissen wie und wo meine Urgrosseltern lebten, was sie für Menschen waren. Was die Geschichte jener Region wo vieler meiner Vorfahren lebten alles so für spannende Sachen birgt usw. Bis ich irgendwann bei meiner ganz persönlichen Lebensgeschichte und der meiner Eltern ankam, und heute selbst eher abstruse Sachen wie den wahrscheinlichen Ort und das ungefähre Datum meiner Zeugung (durch indirekte Recherche) zu kennen glaube.

Es gibt mir das Gefühl zu wissen wo ich hingehöre und woher ich komme. Das geht bei mir soweit, dass ich mir sehr gut Vorstellen kann, später genau in diese (stark eingrenzbare) Region zu ziehen wo meine Grosseltern und deren Eltern lebten, und dort alt zu werden. Weil ich mich dort Zuhause fühle.

Wie siehst du solche Dinge Bernd? Bedeuten sie dir etwas? Wüsstest du gerne mehr über deine Vergangenheit, oder die deiner Familie? Alles doof und sinnlos? Kann man naürlich auch so sehen.

Gruss, Bernd

tereshenkov Avatar
tereshenkov:#25870

>>25869
Ich bin entwurzelt. Aufgewachsen in einer Kernfamilie, Großeltern gestorben als ich noch ein kleiner Bub war, nur sehr selten Kontakt mit Verwandten gehabt.
Demnächst werd ich wohl mal meine Eltern ansprechen und genauer nachforschen.
Wüsste auch gerne genaueres über meine Großeltern väterlicherseits und wo sie gelebt haben bevor sie aus Ostpreußen vertrieben wurden.

xspirits Avatar
xspirits:#26155

Stoss!

georgedyjr Avatar
georgedyjr:#26159

Bernds Großeltern waren allesamt Bauern und/oder Winzer. Sein Nachname kommt wohl öfters in der Schweiz und Südtirol vor, bekannt sind ihm solche Verbindungen aber nicht. Irgendein Vorfahre ist damals auch mit Napoleon nach Russland gezogen und als einer von wenigen überlebenden zurückgekommen. Inzest ist in Bernds Stammbaum wohl auch drinn, jedenfalls gibts in der Dorfchronik einen Eintrag, dass der Bischof eine Ehe genehmigen musste, weil das Cousin und Cousine waren, Dorf halt.
Wäre bestimmt interessant noch meer herauszufinden, aber derzeit reicht die Zeit bei Bernd einfach nicht für sowas.

cyril_gaillard Avatar
cyril_gaillard:#26161

Bernd wurde in einem Land geboren das es nichtmehr gibt, mein Nachname passt nicht in die "Geschichte" meiner Familie. Wenn mich jemand fragt ob ich nun deutscher, russe oder kasache bin, dann habe ich darauf keine Antwort. Ich fühle mich nicht zugehörig.

Es muss sich schön anfühlen wenn man weiß wo man herkommt und wer man ist. Bernd konnte dieses Gefühl nie erleben und wir es auch vermutlich nie. Wie betreibt man Ahnenforschung? Welche "Archive" gräbt mann den da aus?

kurafire Avatar
kurafire:#26181

Ich bin Europäer, viel genauer kann ich das gar nicht definieren.

Urahnen kamen aus Elsass-Lothringen, die sind dann per Schiff als Donauschwaben nach Osten, wo sie im Reich eine Siedlung aufgebaut haben. Das wurde später zu Österreich-Ungarn, danach zu Westrumänien. Jetzt lebe ich in Bayern, seit ich 1-2 Jahre alt war.

Allerdings habe ich mich selbst entwurzelt, da ich im Ausland studiert und gearbeitet habe, in unterschiedlichen Ländern, mehrere Jahre lang. Danach fällt es einem schwer, sich wieder zuhause zu fühlen und es treibt einen in die Ferne.

aio___ Avatar
aio___:#26528

Die Verwandtschaft väterlicherseits stammt aus Posen/Pommern, nachdem von den Deutschen und Russen dort aber alles abgefackelt wurde, ließ sich nicht mehr viel recherchieren. Bernds Vater hatte das mal im Sinn und gab dann nach eins-zwei UrUrgroßvätern auf. Meine Familie mütterlicherseits sitzt dagegen seit mehreren Jahrhunderten schon in Süddeutschland fest.

herkulano Avatar
herkulano:#26529

>>26181
>"Europäer" weil einmal rund durch deutsche Siedlungsgebiete.
Du bist Deutscher, und ein peinliches Würstchen noch dazu. Besorg dir mal ein Geschichtsbuch von vor 1970.
Glaubst die die Franzosen akzeptieren dich als Franzos? Oder auch nur ein Italiener sehe sich als Europäer?
Wie dumm geht es denn noch mit euch?

kuldarkalvik Avatar
kuldarkalvik:#26530

>>26528
Noch ein Blödmann.
>Posen und Pommern von Deutschen und Russen abgefackelt.
Mach dich mal schlau über die Minderheitenpolitk der Polen von 1920 bis 1939. UND NACH 45!

Oder hier, wenn du schon vom Abfackeln schwadronierst, dann präzisiere, aber mit Belegen!
https://youtube.com/watch?v=PY1VwHD6mDA

vladarbatov Avatar
vladarbatov:#26531

>>26530
Falscher Elfe zu korrigieren, aber das Thema Polen/Posen abfackeln tangiert dich Aluhut sowieso nicht wirklich.
https://www.youtube.com/watch?v=3ptV0AxE_mo

irsouza Avatar
irsouza:#26533

Ein Teil der Urahnen kamen anscheinend aus Frankreich, die anderen sind Bayern aus einem Inzestdorf. Bernds Großväter sind fürs Reich gestorben und das ist das wichtigste.

kennyadr Avatar
kennyadr:#26535

So viele Aussiedler hier? Meine Eltern sowie meine Vorfahren stammen aus Siebenbürgen die in den 80er Jahren nach Deutschland heimgekehrt sind. Bernd ist in Deutschland geboren und aufgewachsen.

alexcican Avatar
alexcican:#26552

>>26535
Trotzdem bist du dann ein verdammter Rumäne.

joshclark17 Avatar
joshclark17:#26560

>>26528
Selbiges bei Mir. Großvater väterlicherseits stammte aus einer Familie von "Flüchtlingen" aus den ehemaligen Sudetenland.

Großmutter väterlicherseits und komplette Seite mütterlicherseits irgendwelche Bauernfamilien die schon seit den Mittelalter hier in der Gegend rumkrebsen. Den Nachnamen meines Opas mütterlicherseits gibt es nur bei uns (30 Kilometer Umkreis / alles Verwandte) und in den USA.

vicivadeline Avatar
vicivadeline:#26637

>>26535

>80er Jahre

Aha. Deine Eltern wurden von der BRD Gmbh für mehrere 10k alt-NG gekauft.

Von einer Heimkehr wie nach '45/'89 kann da nicht die Rede sein. Wirtschaftsflüchtlinge.

ggavrilo Avatar
ggavrilo:#26638

Bernd entspringt vaeterlicherseits sogar eines märkischen Adelsgeschlechtes, kann also seine Linie bis auf 1100 Jahre nachverfolgen. (permanent arisch)

Auf moetterliche Seite sieht es ebenfalls nicht schlecht aus: knapp ueber 500 Jahre und auch permanent arisch (einziger Ausrutscher: 150 Jahre lang ein Zweig in Bayern gelebt.)

fuehlt gut.

liang Avatar
liang:#26656

Sägen sind meine Wurzeln.

Neuste Fäden in diesem Brett: