Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-07-28 00:29:27 in /vip/

/vip/ 25940: zl;ng lohnt Quereinstieg als Pädagoge? Achtung! Vi...

lightory Avatar
lightory:#25940

zl;ng lohnt Quereinstieg als Pädagoge? Achtung! Viele Buchstaben.

> Also Bernd, angehender Dipl.-Ing. im drölfzigsten
> Semester, saß letztens im einer S-Bahn. Eingestiegen im vorletzten
> Kuhkaff, machte er es sich bequem im letzten Waggon. Es sollte eine
> lange Fahrt werden. Jede Station stiegen nur ein-zwei Leute hinzu.
> Ganz allmählich wurde der Waggon voller.
>
> Dann plötzlich, wie aus heiterem Himmel, platzte eine ganze Meute
> Schulkinder in den Waggon. Ein Schulausflug, na toll!, dachte
> Bernd und nahm murrend in Kauf, dass seine Sitzgruppe nun zusätzlich
> von drei Zehnaltern in Beschlag genommen wurde. Stur stierte er aus
> dem Fenster und hoffte insgeheim, dass sie bei der nächsten größeren
> Station wieder aussteigen mögen.
>
> Als sie nach der zehnten Station immer noch nicht wieder fort waren,
> schwand Bernds Hoffnung allmählich und er versuchte, sich mit der
> neuen Situation zu arrangieren. Die Bälger indes spielten und
> plärrten, um sich die Langeweile zu vertreiben. Eine rief:
> David/Kevin/Michael(?) hat mir in den Ausschnitt geguckt!
> Bernd gluckste: Es gab zwar einen Ausschnitt, aber nichts, wonach
> man gucken konnte (Bernd mag keine flachen Brüste).
>
> Auffallig war, dass das Kind direkt Bernd gegenüber kaum ein Wort
> sprach und, wenn es das tat, meistens von den anderen Kindern
> unterbrochen wurde. Konnte es sein, dass Bernd einer zwölfjährigen
> Bernadette gegenübersaß? Bernd nahm sich vor, ihr ein anerkennendes
> Kopfnicken oder Augenzwinkern als Zeichen der Solidarität zu
> machen.
>
> Als die Innenstadt schon längst zu sehen war, fasste Bernd sich ein
> Herz und sprach sie an. Nicht Bernadette, sondern die lauteste von
> den Kurzen. Bewusst fragte er nicht nach dem Alter, damit er nicht
> sofort als Perversling durchging. Die Erzieherin guckte zwar rüber,
> mischte sich jedoch nicht ein. Entweder war sie froh, dass jemand
> nun ihre Arbeit übernahm oder sie war tatsächlich mehr an dem langen
> Lulatsch neben ihr interessiert (Sie: Sie sind aber lang. Er: Lang
> ist ein dehnbarer Begriff. *zwink, zwink* Nein, hat er wirklich
> gesagt! *klatsch*).
>
> Bernd wurde jedenfalls minutenlang von allen Seiten mit Fragen
> bestürmt. Nachdem das Interesse langsam wieder abflaute und draußen
> schon erkennbar Bernds Zielstation sich näherte, schaute
> Bernd auf sein Gegenüber. Bernadette schaute ihn an. Sie hatte
> die ganze Zeit kein einziges Wort gesagt. Sie schien sogar
> erschrocken darüber, dass sie nun Bernds volle Aufmerksamkeit
> hatte. Guck mal!, sagte sie dann und holte eine Münze
> aus der Tasche.
>
> Sichtlich bemüht, Bernd etwas Sehenswertes zu bieten, versuchte
> sie mit der Münze Zaubertricks aufzuführen. Natürlich gelang kein
> einziger und ihre Freundinnen versuchten ihr immer wieder
> die Münze abzunehmen, um selbst den Trick zu zeigen. Bernd schaute
> währenddessen wie durch einen Tunnel auf jeden neuen Trick, der
> immer wieder misslang. Hin und wieder piesackte er sie oder
> triezte sie väterlich. Es waren Momente höchster Verzückung und
> Bernd war glücklich, wie schon lange nicht mehr.
>
> Viel zu schnell kam Bernds Zielstation. Auch der letzte Trick
> misslang. Bernd stand auf mit den Worten: Du packst das
> schon!
Gerne hätte er ihre Haare verwuschelt, aber hier war
> sich Bernd nicht Mannes genug.

Bernd war wie verstrahlt. Er überlegte, ob er nicht doch lieber
hätte Erzieher werden sollen. Bernd kennt die abschreckenden
Beispiele von Erzieherbernd. Ist das immer so schlimm? Nutzt sich
dieser Verstrahlungseffekt irgendwann ab? Lohnt sich der Quereinstieg
in einen pädagogischen Beruf? Kann Bernd da irgendwo mit einem
abgeschlossenen Diplom punkten (wenn es dann fertig ist)?

shalt0ni Avatar
shalt0ni:#25941

Falls OP Interesse am Lehrerberuf hat:
Als dieser Bernd noch zur Schule ging, wurden immer Lehrer für MINZE-Fächer in der Mittel- und der Oberstufe gesucht. Bei Mathematik- und vor allem bei Physiklehreren herrschte wohl ziemlicher Mangel, sodass sie damals viele Quereinsteiger genommen haben.
Von Bernds Physiklehrern hatte einer Nuklearphysik studiert. Ein anderer studierte noch Nanowissenschaften.
Auch einer von Benrds Mathematiklehrern war ursprünglich studierter Elektroingenieuer. Irgendwann hatee der keinen Bock mehr in der Forschung zu arbeiten und hat dann eine Art zusätzliches Pädagogikstudium in Teilzeit gemacht, während er Bernd beeeits unterrichtet hat.
Möglicherweise bestehen im Schulwesen noch heute Chanchen. Gerade bei Physiklehrern herrscht wohl noch immer starker Mangel. OP kann dazu bestimmt noch Mathe und Comuterkram. Das könte als Fächerkombination reichen.
Möglicherweise kann OP ja erst einmal versuchen, einen Lehrauftrag zu bekommen, um hineinzuschnuppern und wenn es ihm dann noch immer gefällt, kann er weiter in die Richtung gehen.

Bernd Avatar
Bernd:#25999

OP kann alternativ seinen ursprünglichen Beruf verfolgen und Kinder in Jugendvereinen betreuen. Wenn er kein Problem mit ehrenamtlicher Arbeit hat, nehmen die ihn mit Kusshand (bin selbst kein Ehrenamtlicher, kann also nicht sagen, ob man vorab irgendwelche Kurse machen muss oder so).

pehamondello Avatar
pehamondello:#26001

>>25940
Alternativ: Zeug genug eigene Bälger.

nicoleglynn Avatar
nicoleglynn:#26002

>>25940
>Bernd stand auf mit den Worten: Du packst das schon!
Wir schaffen das.

mwarkentin Avatar
mwarkentin:#26029

>>25941
Ich hätte keine Lust Musel-Bälger zu unterrichten, die sich nicht benehmen können.

chaabane_wail Avatar
chaabane_wail:#26030

>>26029
Musst ja nicht in Berlin-Kreuzberg unterrichten oder musst du?

chrstnerode Avatar
chrstnerode:#26042

>>26029
Schulen, die Lehrer "vom Fach" statt schauspielenden Pädagogen suchen werden sicherlich keinen großen Muselanteil haben. Verwöhnte Schnösel aus halbgrünen dekadenten Familien sind in einem solchen Umfeld wohl problematischer, wenn auch für einen Bernd mit Nachhilfe in Sozialkompetenz keine große Herausforderung.

t. kennt einen, der während seinem Mathematikstudium spontan auf Lehramt umskillte und an spießigen Gymnasien unterrichten durfte

Neuste Fäden in diesem Brett: