Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-11-10 15:45:45 in /vip/

/vip/ 26449: Unser Wohlstandszuwachs, Lebensqualitätszuwachs in...

chrstnerode Avatar
chrstnerode:#26449

Unser Wohlstandszuwachs, Lebensqualitätszuwachs in der Menschheitsgeschichte usw. ist ganz nahezu das Ergebnis von Naturwissenschaften und Technik.

Geistes"wissenschaften" und Kunst und Politk hatten daran fast überhaupt keinen Anteil.

Die Geisteswissenschaften befassen sich fast ausschließlich mit Dingen, die dem Menschen nicht direkt nützen.

Kunst ist nur nutzloses Ausdrücken von Gefühlen in diversen Medien.

Politik und "Politwissenschaften" betrifft nur die relative Verteilung von ökonomischen und humanem Kapital, also Geld, Land, Leben, wer mit wem Sex haben darf usw.

Religionswissenschaften sind eine Katalogisierung von Wahn.

Alle diese "Wissenschaften" tragen für die Grundlagen des Wohlstandes nichts bei. Sicher, ein hübsches Lied oder Gemälde, Moralsysteme oder Rechtsordnungen und Göttergeschichten
sind durchaus angenehm oder nützlich, aber sie sind selbst kein echter dinglicher Wert in einer dinglichen Welt:

Wären die Menschen vor 10.000 Jahren mit dem allerhöchsten Maß an Geisteswissenschaften, Politikwissenschaften und Kunst und Religion versorgt gewesen, daß
üebrhaupt auch nur vorstellbar wäre, dann würden sie dennoch in nackt, stinkend, krank, lebenserwartungsschwach, hungrig und frierend in gammeligen Höhlen leben - und könnten daran mit all diesem tollen Wissen nichts ändern.

Weder philosphieren, noch malen mit Ruß an Wände noch feinste politische oder religiöse Gepflogenheiten würden daran etwas ändern können; man schisse trotzdem in den Wald und fräße Würmer um nicht zu verrecken.

Naturwissenschaften und Technik sind es fast ganz allein, die uns aus dem Dreck
gehoben haben, die unsere Gesundheit, Lebensqualität, Lebenssicherheit, Lebenserwartung usw. zumindest aus den schleimigen Tiefen des Urzustandes
emporgehoben haben!

Millionen kleiner, unbeachteter Tüftler, Denker, Experimentatoren, oft
gescheitert und doch hartnäckig, haben die Kraft ihres Geistes und ihrer
Kreativität nicht auf Spinnereien und Illusionen angewendet, sondern auf die
echte, reale, wirkliche materielle Welt. Aus giftigen Schimmelpilzen wurden Antibiotika,
aus Feuer eine Fülle an Materialien und Kraft für Arbeit und Fortbewegung, die nun nicht mehr
Menschen selbst körperlich leisten, nur noch kontrollieren mussten.
Große Namen, Berühmtheiten - auch in Wiss. und Technik gibt es diese Helden, aber im Gegensatz zu den
Geistes"wissenschaften" haben auch und besonders Millionen kleiner, unbeachteter und unbekannter Geister
immer neue Ideen, Detaillösungen und Verbesserungen geschaffen, die einen ganz beispiellosen, unvergleichlichen
Aufstieg der Menschheit antrieben und immer noch forantreiben - mit, das ist äußerst relevant zu bemerken, nicht 
nur wachsender Geschwindigkeit, sondern gar wachsender Beschleunigung!

Die Geistes"wissenschaften" sind dagegen ein statischer verrottender Block, nur verehrend und bearbeitend von Dingen aus
der Vergangenheit, endloses, unkonstruktives Wiederkauen von Äußerungen lange toter Geister.
Da ist DURCHAUS wertvolles Wissen dabei; nur ist es rar, und es kommt nichts irgendwie relevantes Neues hinzu.
Z.B. Schopenhauer kann man durchaus lesen, wer zur Geisteskraft neigt, kann daran oft großen Gefallen und Erbauung finden;
das war es dann aber auch schon im Wesentlichen. Neues kommt nicht hinzu, weil es schlicht nichts Neues von Bedeutung gibt.
Und das Brot-und-Butter-Geschäft der Geisteswissenschaften, das immer kleinere Analysieren und immer neu wiederholte 
interpretieren von alten Texten schafft keinerlei Nutzen, ist nur Beschäftigungstherapie.

Besiedeln wir lieber andere Planeten, das ist ein würdiges Ziel, denn allein der Vorteil für die Menschheit, auf verschiedenen
Planeten zu leben, ist ein extrem wertvoller, denn durch eine Katastrophe auf einem Planeten (Asteroideneinschlag,...) kann die
Menscheit und ihre Wissen - und auch ihre Geisteswissenschaften - nicht mehr einfach auf einen Schlag ausgelöscht werden.

Dafür brauchen wir aber praktisch nur Techniker und Naturwissenschaftler.

Keine auch noch so große Zahl an Soziologen und Politologen und Theologen und Kunstwissenschaftlern wird der
Gesellschaft irgendwie nennenswert nützen oder auch nur ihr Überleben nennenswert befördern.
Letztlich ist das alles Privatvergnügung, ganz wie Ballsportarten.

Gewisse Soziologen sind jedoch gar ein Übel, weil sie unter dem Deckmäntelchen von "Wissenschaft" linke Politik
aufzuzwingen suchen.

alek_djuric Avatar
alek_djuric:#26451

> die dem Menschen nicht direkt nützen.
> tragen für die Grundlagen des Wohlstandes nichts bei.



Viel Spaß auf dem Strafplaneten ohne all das und mit einem Mathebuch im Arm zum in den Schlaf weinen.


Auch: Du versuchst mit deinem beschränkten Bild von "Geisteswissenschaften" dir ein Urteil zu bilden, über Sachen, von denen du eigentlich keinen blassen Schimmer hast.

Psychiatrische und Klinische Soziologie nur mal als ein Bsp abseits von deiner "Soziologie ist alte Texte lesen und darüber reden"-Vorstellung (Vertreter: Hildenbrand / Oevermann)


Goffman als Bsp eines Soziologen, der in seiner alltäglichen Interaktion mit Menschen und Gruppen die Grenzen von akzeptierten Verhalten auslotete und mit seinen Ausführungen zu Totalen Institutionen (Altenheime, Kinderheime, Gefängnisse ...) ganz klar Einfluss auf den Aufbau und Lebensablauf in eben jenen Institutionen hatte.

juaumlol Avatar
juaumlol:#26452

OP sollte bei Gelegenheit "Wir" von Samjatin lesen. Falls er es nicht bereits getan hat.

lightory Avatar
lightory:#26453

Wenn Bernd jetzt nicht seine (technische) Bachelorarbeit schreiben müsste, würde er dir gerne erklären, warum du ein dummer ungebildeter Hurensohn bist.

Aber ein paar Ansatzpunkte hätte ich schon für dich: Geisteswissenschaftliche Errungenschaften sind
- der Rechtsstaat
- ganz allgemein: das Recht
- die Philosophie von Kant, DIE DIE GRUNDLAGE UNSERER VERFASSUNG IST DU DUMMER HURENSOHN

Vielleicht möchtest du auch mal "Die Physiker" lesen. Als Justus Liebig das Welthungerproblem gelöst hatte war er ziemlich stolz, denke ich. Als Fritz Haber den Gaskrieg erfunden hat, war er ebenso stolz, fürchte ich. Finde den Unterschied.

leelkennedy Avatar
leelkennedy:#26457

>>26453
Dank Haber-Bosch werden wir Braungeschwemmt. Finde den Fehler.

vovkasolovev Avatar
vovkasolovev:#26459

OP ist Borg.
Pfostieren ist zwecklos!

Man kann man menschliches Glück rational ausdrücken?
Oder können kulturell gebildete Höhlenmenschen auf keinen Fall glücklicher sein als du?

Aber an einem Punkt hat OP schon Recht.
Technische Wissenschaft sind überlegen praktischer und viele Geisteswissenschaften (Philosophie!) sind menschenverachtendes Geschwafel, dass man natürlich auch hätte einfacher ausdrücken können.
Dieses prätentiöse Gehampel durch Felder/Dekaden hinweg ist so unerträglich.

artcalvin Avatar
artcalvin:#26460

>Kunst ist nur nutzloses Ausdrücken von Gefühlen in diversen Medien.

Es sind aber nicht alle solche beschissenen Roboter wie du, für die essen, arbeiten und schlafen ein interessantes Leben darstellen.

murrayswift Avatar
murrayswift:#26461

>>26453

Auch dies. Das Rechtssystem ist angewandte Philosophie.

lanceguyatt Avatar
lanceguyatt:#26463

>>26461
Recht folgt Macht.
Das (absolute) Recht des Stärkeren ist das höchste Gesetz, das wir kennen und uns vorstellen können.
Selbst das Gottkonzept muss diesem Gesetz gehorchen.

markgamzy Avatar
markgamzy:#26470

>>26449

Wenn du verstehen würdest wie kaputt Menschen gehen, die sich einzig und allein dem Nutzen/ Ergebnissen/ Resultaten widmen, würdest du etwas anderes sagen.

Menschen sind keine zielgerichteten oder zielrichtbaren maschinen und jeder, der trotzdem so tut, als wäre er oder Andere so eine Maschine, erzeugt in sich und um sich psychologischen/philosophischen Dreck den er wegen der Limitierung seines schlichten Utilitaristischen Weltbildes nicht in der Lage ist selber wegzuräumen.

So ein Mensch der nur auf Ergebnisse achtet, erzeugt Probleme für sich und Andere, die er zu blöd ist zu erkennen/verstehen und er ist dann auf die Gnade von Menschen angewiesen, die das Leben ein bisschen breiter interpretiert haben.

Anders ausgedrückt: wenn so ein Duracell-Hase wie du seinen Burnout hat, kann er den selber nicht kurieren. Er rastet dann aus, geht kaputt, staut seine Emotionen an, lügt sich noch härter was vor und Erzeugt Probleme um Aufmerksamkeit zu kriegen.

Noch anders ausgedrückt: Den Dreck, den deine Denke erzeugt, der kann nur von jemandem weggemacht werden, der nicht leichtsinnig genug war sich von solch schlichten Gedanken leiten zu lassen.

Was meinst du wie dringend einer wie du, dem man schon an der Art wie sein Bein in der Sbahn ruhelos auf und ab wippt anmerkt, wie ihn seine negative endlos-gedankenschleife zerfrisst, eine Pfarrer/Rabbi/Priester zu schätzen wissen würde, der ihm einfach nur zuhört ohne ihn für das, was er sagt zu verurteilen. Du würdest dich danach fühlen wie neugeboren und wärst viel zu blöd zu verstehen, was da gerade passiert war; du der du unwissend über den Einfluss von Emotionen auf die Menschliche Erfahrung bist.

ZLNG du bist nichts weiter als ein Dummkopf und höchst wahrscheinlich noch nicht mal volljährig.

nateschulte Avatar
nateschulte:#26471

>>26470
Pfarrer/Rabbi/Priester zu schätzen wissen würde, der ihm einfach nur zuhört ohne ihn für das, was er sagt zu verurteilen. Du würdest dich danach fühlen wie neugeboren und wärst viel zu blöd zu verstehen, was da gerade passiert war; du der du unwissend über den Einfluss von Emotionen auf die Menschliche Erfahrung bist.

Ha, ha, ja, ja, davon lebt diese Drecksbande. Vom Schuldkult erzeugen, zuhören, sammeln, zutragen nach oben, Netze spinnen.
Du bist doch selber viel zu blöd um zu merken was für miese Tricks und Netze von diesen Scheinheiligen gesponnen werden.

justinrhee Avatar
justinrhee:#26473

>Wohlstandszuwachs, Lebensqualitätszuwachs

lachte

ryanmclaughlin Avatar
ryanmclaughlin:#26474

>>26471

Hilft deine Technik dir, wenn die Angst vor dem Tod dich in ein bibberdes Häufchen Mitleid-suchendes Elend verwandelt, das unfähig ist ein Brot zu schmieren? Nein. Dann ist es egal auf wie viele Stellen du Pi berechnen kannst. Dann brauchst du wie alle anderen Roboter einen, bei dem du dich auf den Schoss setzten kannst und dich ausheulen kannst ohne wie der Schwächling behandelt zu werden, der du in Wahrheit bist.

Einer muss sich dann um Versager wie dich kümmern und kann nicht mal erwarten, dass der Versager versteht, dass sich gerade mühsam um ihn gekümmert wurde. Der Versager versteht nämlich nur, was Zähl-, Wieg- und Messbar ist. Gibt aber noch mehr. Soll bedeuten da hilft dir einer und du bist zu dumm zu verstehen, dass dir geholfen wurde und denkst dann, dass du dich einfach zufällig besser fühlst.

Warum ist das nötig? Weil du zu sehr mit Zahlen und Ergebnissen beschäftigt bist dein eigenes Leben in die Hand zu nehmen.

snowshade Avatar
snowshade:#26475

>>26474
So'n Schiet hat Bernd zuletzt beim Konfirmationsunterricht anhören müssen. Hat direkt zur innerlichen Kündigung und nach erlangter Vollwertigkeit auch zur geschäftsmäßigen Trennung von Mutter Kirche geführt.
Bild nicht sonderlich relatiert: Noch meer Aape, noch meer Mutti.
Auf /vip soll ja was wertvolles im Pfosten enthalten sein.

areus Avatar
areus:#26477

>>26475

>Bild

Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen, nichts machen

cat_audi Avatar
cat_audi:#26478

>>26475

In einer Welt in der jeder so ein Nutzenmaximierer wäre wie du, gäbe es niemanden bei dem du deinen Frust wie hier in diesem Faden ablassen kannst. Dann hätte niemand auf den Faden hier geantwortet, denn es hat keinen Nutzen deinen Quatsch zu lesen und dich zu trösten. Das ist für den, der es tut, nutzlos.

Mit anderen Worten die Tatsache, dass ich auf dein Gejammere geantwortet habe, beweist die Notwenidkeit von nicht-Nutzenmaximierenden Menschen.

Hat nämlich null Nutzen deine Frustwand aus dem OP. Das ist einfach nur wie scheisse du alles findest und wie unzufrieden du bist und wie hart doch das Leben ist. Das ist doch einzig und allein dein Weltschmerz den du alleine nicht schaffst zu bewältigen; tu doch nicht so als wäre es etwas Anderes.

saarabpreet Avatar
saarabpreet:#26479

>>26478
Und nun die Lösung: Ich bin gar nicht OP, und habe das auch nirgendwo behauptet, du lächerlicher Internetseelsorger. Allerdings habe ich deine -nicht ganz neue- Strategie in einem Fachbuch für Bewusstseinskontrolle wiedergefunden.

aiiaiiaii Avatar
aiiaiiaii:#26481

>>26449

der mensch lebt nicht vom brot allein

jpotts18 Avatar
jpotts18:#26510

>>26449
Nettes simples Weltbild haben sie da.

Ohne Theologie, Soziologie und den Rest der Geisteswissenschaften, funktioniert kein Staat. Der Mensch ist nun einmal mehr als ein Roboter, auch wenn manche (wie OP) schon hart drann an der geistigen Unselbstständigkeit eben jener sind.

t. Informatikerbernd.

markmushiva Avatar
markmushiva:#26511

Was >>26510 sagt.

Trotzdem haben wir von Geisteswissenschaftlern zuviele, bzw. zu viele die es nicht können.

Naja wir haben eh zu viel Studenten.

breehype Avatar
breehype:#26512

>>26510
Ohne Lügner, Kriminelle und korrupte Kanaillen funktioiert auch kein Staat. Schlussfolgerung Staat ist ein schlechtes Konzept, Nation ist besser. Die Nation funktioniert auch ohne das.

m4rio Avatar
m4rio:#26515

>>26512

>Ohne Lügner, Kriminelle und korrupte Kanaillen funktioiert auch kein Staat.

Schwachsinn

freddetastic Avatar
freddetastic:#26516

Fedora-Scheisse auf /vip/? Das ist Kadse 2016.

Protipp für dich, OP:

Wissenschaft ist ein Produkt der Kultur. Ohne den richtigen Nährboden wäre die Wissenschaft, wie wir sie heute kennen und die sich nur in Europa entwickelt hat, niemals entstanden.

langate Avatar
langate:#26517

>>26516
>wäre die Wissenschaft, wie wir sie heute kennen
Na und? Brauchen wir nicht mehr. Immer heiter, Seth hilft weiter!
t. Looselmuselbernd

>>26515
wirste irgendwann auch noch merken.

ryanjohnson_me Avatar
ryanjohnson_me:#26520

>>26449
kanackenkinder foltern - würde tun

carloscrvntsg Avatar
carloscrvntsg:#26554

>>26452
Sekundiert. Bernd kannte bereits 1984, Schöne neue Welt, Fahrenheit 451 und einige Hollywood-Dystopien (bspw. Equilibrium) als er das Buch gelesen hat: Samjatin schreibt noch tausendmal abgefahrener und wirkt viel ausgereifter ggü. allen o. g.

mj_berthelsen Avatar
mj_berthelsen:#26832

>>26554
>>26452


Booles Logik galt übrigens lange Zeit als philosophisches Konzept ohne Relevanz zur Wirklichkeit.
Wissenschaft muss ungezielt sein, man kann nie wissen, wofür es gut ist.

yigitpinarbasi Avatar
yigitpinarbasi:#27411

>>26471

Hier sehen wir einen oberkantigen Bernd, der keinerlei Ahnung vom Leben hat. Die Beichte hätte sich zivilisatorisch nicht durchgesetzt, wenn sie nicht einen Zweck erfüllen würde.

Es braucht keinen Schuldkult um das Bedürfnis zu erzeugen sich mal seinen Scheiß von der Seele zu reden. Dabei gehts nicht nur um Missetaten, sondern auch um Ängste. Menschen brauchen hin und wieder eine Projektionsfläche um über sich selbst zu reflektieren. Jemand der einfach nur zuhört ist genau das. Darum hat sich das mit dem Beichten etabliert.

Natürlich wird das von findigen Leuten ausgenutzt. Keine Frage. Das heißt aber nicht, dass der grundsätzliche Mechanismus schlecht ist.

roybarberuk Avatar
roybarberuk:#27416

Warum spielen in OPs Aufzählung Drogen gar keine Rolle? Die Geschichte der Menschheit und der Entwicklung ihrer Zivilisation, ihrer Kriege, ihrer Errungenschaften und Tiefpunkte kann nicht ohne Drogen erzählt werden. Siehe dazu die Literatur von Terence McKenna.

tereshenkov Avatar
tereshenkov:#27420

Wenn man dich fragt, welchen Wohlstand und welche fickende Lebensqualität du meinst, wirst du argumentieren, dass wir es doch viel besser hätten als irgendwelche Rattenlöcher in Afrika. Ich gebe dir nun einen Tipp: Dass die Neger und Sandneger so rückständig sind, liegt nicht in erster Linie daran, dass ihnen die Technik fehlt.

illyzoren Avatar
illyzoren:#27421

>>27420
Sondern die Geisteswissenschaftler? Gehst du grad total verzögert? In den Rattenlöchern glauben die größtenteils noch an Magie. Hexen und Flüche sind für die real. Ich würde sagen dass da eindeutig die naturwissenschaftliche Grundlage (abseits von der funktionsweise einer AK) fehlt.

olgary Avatar
olgary:#27422

>>27421
>Gehst du grad total verzögert?
Nein, eigentlich tust du das. Ich erkläre es gerne einmal für geistig Behinderte:
Probleme wie
>In den Rattenlöchern glauben die größtenteils noch an Magie. Hexen und Flüche sind für die real.
Kommen in erster Linie nicht daher, dass naturwissenschaftliche Grundlagen fehlen, sondern daher, dass grundlegend eine zivilisierte, fortschrittliche Kultur fehlt. Du kannst Rattenlöcher mit modernster Technologie ausstatten, die Leute werden trotzdem erst recht weiter an Hexerei und derartiges glauben, weil ihnen schlicht die Grundlage dazu fehlt, vernünftige und gemeinnützige Annahmen zu treffen. Das ist eine Frage der Kultur und Kultur ist kein naturwissenschaftliches, sondern ein sozialwissenschaftliches Phänomen.

karalek Avatar
karalek:#27424

>>26459
>viele Geisteswissenschaften (Philosophie!) sind menschenverachtendes Geschwafel, dass man natürlich auch hätte einfacher ausdrücken können.
Erst seit neulich. Philo geht von den alten Griechen zu Thomas von Aquin und das war es dann auch. Davor und danach ist nur Wortklauberei und Kifferlogik.

dpg Avatar
dpg:#27440

Kann man so größtenteils unterschreiben.

Auch wenn ich der Meinung bin, dass wir erstmal die Scheiße vor der eigenen Tür wegkehren sollten, bevor wir uns zu anderen Planeten aufschwingen.
Ein Asteroideneinschlag ließe sich im Übrigen auch mit nuklearsprengkopfbestückten Raketen oder anderen bahnverändernden Methoden verhindern.

haydn_woods Avatar
haydn_woods:#27445

>>Wären die Menschen vor 10.000 Jahren mit dem allerhöchsten Maß an Geisteswissenschaften, Politikwissenschaften und Kunst und Religion versorgt gewesen, daß
üebrhaupt auch nur vorstellbar wäre, dann würden sie dennoch in nackt, stinkend, krank, lebenserwartungsschwach, hungrig und frierend in gammeligen Höhlen leben - und könnten daran mit all diesem tollen Wissen nichts ändern.

Liegt vielleicht daran, dass es ohne Philosophie im ursprünglichen Sinne Mathematik diese Wissenschaften gar nicht gäbe.

mylesb Avatar
mylesb:#27446

Fastehe Bernd nie

Shriiiiimp Avatar
Shriiiiimp:#27468

>>26449
Geisteswissenschaften haben die Grundlagen für Naturwissenschaften hart erarbeitet.

Irgendwann kam halt das gesocks und hat sie absaufen lassen.

Wann sind Geisteswissenschaften denn zerfressen worden?

armcivor Avatar
armcivor:#27475

>>27468
>Wann sind Geisteswissenschaften denn zerfressen worden?
Als während der Phase der Aufklärung, diejenigen Typen dazukamen, die -aus Gründen- für ihre Sippe eine Ausnahmegenehmigung durchsetzen mussten.
Bild relatiert: Gründe und ein Shabbesgoi. Lessing, der mit seiner naiven Unkenntnis und falscher Toleranz, dem ewig fressenden Parasiten den Weg bereitete.

eduardostuart Avatar
eduardostuart:#27479

>>27475

Dies.

stevenfabre Avatar
stevenfabre:#27482

>>27468
seit Habermas

Neuste Fäden in diesem Brett: