Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-03-11 15:55:17 in /vip/

/vip/ 26913: Projektvorstellung Wir haben uns dazu entschieden, e...

curiousonaut Avatar
curiousonaut:#26913

Projektvorstellung

Wir haben uns dazu entschieden, ein kleines Projekt ins Leben zu rufen, bei dem es darum geht, mit kleinem finanziellen Aufwand ein hochwertiges Messer selbst herzustellen. Außerdem haben wir uns vorgenommen, jeden Samstag ein kleines Update zu liefern, das unsere Fortschritte dokumentiert. In den oben beigefügten Bildern kann man die zwei Messerformen, für die wir uns entschieden haben, begutachten.

Stahlsorte

Die Gründe, weswegen wir uns für diese spezielle Stahlsorte entschieden haben, sind:

- feine Karbide (hohe Schärfe)
- elastisch und hoch belastbar, da es ein Federstahl ist
- leicht zu bearbeiten
- hohe Schnitthaltigkeit
- leicht schärfbar

Die einzigen Nachteile liegen in dem mit der Pflege des Messers verbundenen Aufwand, da der Stahl rostanfällig ist und das Messer nach jedem Gebraucht geölt werden muss.

Vorgehensweise bei der Anfertigung des Messers

Die einzelnen Schritte gliedern sich in:

- Messer ausschneiden, grob schleifen und Löcher anbringen
- Klingenspiegel schleifen
- Messer härten
- Grobes Polieren
- Griff setzen und Polieren
- Schneidkante ansetzen
- Alles auf Hochglanz polieren und Kydexscheide formen

joshuapekera Avatar
joshuapekera:#26914

Nachtrag zu den Bildern

1.Bild Messer 1
2.Bild Messer 2
3.Bild weichgeglühter C100-Stahl (1005x40x4mm)
4.Bild Sacki Survival Messer 1.0 mit identischem Stahl vom selben Messerhärter

Beispiele für C100-Stahl
Ka-Bar Becker BK2
https://www.youtube.com/watch?v=B_-FCqaj4oc

Bruchtest
https://www.youtube.com/watch?v=DXbqLLlAfl4

herrhaase Avatar
herrhaase:#26921

Rostigen Bandstahl hat Bernd zufällig, wie heiß muss denn das Feuerchen werden, mit dem du den Stahl härten willst? Und wie läuft das Anlassen genau ab? Öl oder Wasser zum Abschrecken?

ankitind Avatar
ankitind:#26923

>>26921
so ca. 850°C. Temperatur kannst du mit einem Magneten grob nachweisen weil das heiße Metall nichtmehr angezogen wird. Sofort ins Öl und in Schneiderichtung Vor und Zurück bewegen. Danach vorsichtig entfetten und für 1h bei 180°C in den Backofen. Lieber erstmal an einem kleinem Stück testen. Nach dem Ölhärt sollte eine Feile keine Kratzer hinterlassen.

pakhandrin Avatar
pakhandrin:#26924

>>26921
Wir härten nicht selbst. Für 8NG kann man es einfach härten lassen. Falls du dir ein Messer fürs Leben herstellen möchtest würde ich dir raten den Stahl extra zu besorgen und dann nicht einfach Stahl. Es sollte schon SB1 , D2 oder C100 sein.

i_ganin Avatar
i_ganin:#26925

>>26924
Bernd will aber Kohlestahl! Wie beim Mühlenmesser!

guischmitt Avatar
guischmitt:#26926

>>26925
C-Stahl ist ja auch geil. Wir nehmen rostenden C100(ca.1%C)
Jedoch sollte man wissen was man für einen Stahl man hat, denn nur weil dein Eisen verrostet ist bedeutet es nicht das es reiner C-Stahl ist.
SB1/Niolox ist wie normaler Küchenmesserstahl, jedoch mit dem Zusatz von Niob... .Die besondere Eigenschaft von Kohlenstoffstahl ist nur die Schärfe, welche jedoch ebenso von SB1 erreicht wird. Ein Niolox-Messer wird in 1Monat vorgestellt.

http://www.schanz-shop.de/product_info.php?products_id=3821

morgen: Projekt-update

rangafangs Avatar
rangafangs:#26928

>>26926
>morgen: Projekt-update

christauziet Avatar
christauziet:#26929

Messer1 ist bereit für den Klingenspiegel, jedoch muss dies einpaar Wochen warten bis Zugang zu einem geeigneten Bandschleifer besteht.

Messer2 wurde mit einem balligem Schliff versehen und ist für die Härtung bereit.

Beide Messer liegen sehr gut in der Hand, weil das Griffstück vorher aus Knete hergestellt wurde. Also jeweils für den Besitzer perfekt.

Abweichungen zu den Skizzen entstanden aus mehreren Gründen

>>26928 Wenigstens einer der Messer mag :3

yehudab Avatar
yehudab:#26930

>>26929
Messerrohling 2 ist wunderschön.
Macht weiter - es gibt mindestens zwei interessierte Bernds.

anaami Avatar
anaami:#26932

>>26930
3 :3

hammedk Avatar
hammedk:#26945

Dieses Messer ist jetzt bereit für die Härtung.
Durch Aufbohrung wurde das Gewicht um 25g auf 123Gramm verringert.
Platten sind CFK(Dichte ca. 1,3g/cm^3)

thinkleft Avatar
thinkleft:#26986

Gips hier vielleisch bald ma was neus?

ankitind Avatar
ankitind:#26987

>>26986
Die Messer sind seit 2Wochen in der Härtung.
Sollten nächste Woche kommen und dann gibt es Griffanbringung ;)

murrayswift Avatar
murrayswift:#26990

3-D Printer saves my life!.!!

shesgared Avatar
shesgared:#26993

Keine Versandbestätigung gekommen. So läuft das in Deutschland

dmackerman Avatar
dmackerman:#27000

Messer sind unterwegs!!!

javorszky Avatar
javorszky:#27001

Messer bei 60HRC nach Hartung.
Schwarze Schicht besteht aus Eisenoxide & Härteöl!
Erstmal abschleifen.

devankoshal Avatar
devankoshal:#27002

>>27001

andychipster Avatar
andychipster:#27003

Schleifen war sehr anstrengend.
Naja jetzt mal schauen was Griff so macht.

sunshinedgirl Avatar
sunshinedgirl:#27016

Messer ist jetzt fertig.
Schleifwinkel beträgt 14-15° (5000er + SiC + 0,3µm Cr2O3 auf Balsa)
Scheide ist ist Kydex und Schnalle wurde mit Epoxid verklebt.

Klinge schneidet problemlos Transparentpapier, Haare etc.

hota_v Avatar
hota_v:#27019

>>27016
Heute wurde der Schärfetest vervollständigt. Klinge hat nur einen falschen Schneidwinkel von 13° auf 1,5mm breite, auf 5000er Schleifstein halbploiert sowie mit Cromoxid auf Balsaholz vollpoliert. Um den schärfemindernde Effekt beim Abziehen auf weichen Material zu umgehen wurde nun der Schleifwinkel auf 15° erhöht und mit dem 5000er eine 0,3mm breite echte Schneide angelegt. Diese wurde nun mit Fichtenholz/Chromoxid abgezogen(gibt im Vergleich zu Balsa oder Leder fast nicht nach).

Ergebniss: Klinge ist stabiel sowie maximal scharf( im Bezug zum Schleifwinkel) ->man kann Haare freischwebend in der Luft zerteilen, also weit entfernt von Armrasieren und Zeitungstest.
Schneide hat sich nach dem Schneiden von Fleisch, Plastik , Seil sowie Holz nicht umgelegt -> Schleifverfahren wird beibehalten.

snowshade Avatar
snowshade:#27020

>>27016
Sehr schön Bernd !
Das Ding sieht böse aus :3
>>27019
Verstehe nur Bahnhof, mach mal Zeichnung, Bild oder so
.

Auch : was machst du eigentlich Beruflich?

bergmartin Avatar
bergmartin:#27021

>>27019
geiles Teil ! damit kann man bestimmt gut ein paar kanacken wegmachen

uxdiogenes Avatar
uxdiogenes:#27022

>>27021
Naja, Bernd hat nichts gegen Kanacken. Aber falls du mit ,,wegmachen´´ sowas wie die Eigenschaften eines Kampfmessers implizierst, dann ja.
Zustechen: Klinge kann nicht abbrechen, weil 4mm Federstahl, bis zur Spitze geschärft.
Schneiden: Wegen abartiger Schärfe wird bei einen Hieb gegen zB. Arm eine Jacke+Pulli+Haut+Muskel bis zum Knochen zertrennt.
->Hab selbst ein Problem weil man sich damit einfach dauernd bei Kontakt schneidet.

Bin echt gespannt was die erste Polizeikontrolle auf der Straße ergibt:)

Bild relatiert: Haar wurde mit dem Messer halbiert. Hier sieht man auch weshalb wir einen rostenden Carbonstahl verwendet haben.
Bild2+3 :helle Flecken sind härter als Rest und sorgen für Ausbrüche.

herrhaase Avatar
herrhaase:#27028

>>27022
>Naja, Bernd hat nichts gegen Kanacken.

Da ist die Tür.

marshallchen_ Avatar
marshallchen_:#27032

>>27022
>Naja, Bernd hat nichts gegen Kanacken

Doch. Ein schönes Messer :3

Neuste Fäden in diesem Brett: