Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2013-07-19 19:55:27 in /w/

/w/ 13709: /W/-Bernds,helft mir bitte dieses Diagramm zu lese...

posterjob Avatar
posterjob:#13709

/W/-Bernds,helft mir bitte dieses Diagramm zu lesen. Dieses Diagramm gibt die Verflüchtigungsrate von verschiedenen Gasen bei einem bestimmten Material wieder. Bernd versteht die X-Achse,dort steht nämlich die Temperatur. Was zum Fick ist den mit der Y-Achse? Was bedeutet "cc/100 in^2/24 hr/atm/mil"? Was soll das für eine Einheit sein?

Bitte kein Krebsen wegen "hättest du doch Werkstofftechnik studiert"

marcusgorillius Avatar
marcusgorillius:#13710

Kubikzentimeter pro 100 Quadratzoll, 24 Stunden, 1 atm Druck und ... mil sagt mir nichts. Die Gaspermeabilität hängt ja ganz offensichtlich von verschiedenen Größen an. Dafür hast du doch bestimmt irgendwo eine Formel stehen.

rohan30993 Avatar
rohan30993:#13711

>>13710
Nachtrag: Würde als Längeneinheit Sinn machen, wird wohl als 1/1000 in gebraucht.

shesgared Avatar
shesgared:#13713

Die Schichtdicke?

Die Beschriftung ist ne Frechheit:

- Unterm^W Anglo-Einheiten
- WZF?
- Ist das überhaupt proportional zu Druck und Schichtdicke, oder sind das "Standardbedingungen"?

stuartlcrawford Avatar
stuartlcrawford:#13716

cc/100 in²/ 24h / atm / mil
= cm^3 * tag * mil / (100 in² * atm)

mil = 10^-4 inch = 25,4 * 10^-6 m
atm = 1,01325 * 10^5 Pa
cc = 10^-6 m^3
100 in² = 6,4516 * 10^-2 m^2

Keine Ahnung wie die Permeabilität von Gasen in SI-Einheiten standardmäßig ausgedrückt wird, das mußt du dir dann schon selber zusammenwurschteln.

rawdiggie Avatar
rawdiggie:#13718

>>13716
mil = 10^-3 inch = 25,4 * 10^-6 m

fixiert, pardon. :3

wiljanslofstra Avatar
wiljanslofstra:#13720

>>13716
Wenn die Beschriftung an der Achse denn tatsächlich korrekt in den verwendeten Größen ist, dann 1/(h*bar).

jffgrdnr Avatar
jffgrdnr:#13731

Bloss sollte es indirekt proportional zur Schichtdicke sein, oder?

Du brauchen Experten in schwachsinn

andychipster Avatar
andychipster:#13733

>>13731
Das sind die mil im Nenner.

anjhero Avatar
anjhero:#13735

Bernd,ich habe es von hier:
http://usa.dupontteijinfilms.com/informationcenter/downloads/Chemical_Properties.pdf

Also bitte nicht schimpfen,das es beschissen beschriftet ist. Kann ein Bernd mir das ganze in Normal übersetzen? Wie viel Gas verliert jetzt das Material bei "Normalebedingungen"? Und was sind diese Normalbedingungen genau?

dhooyenga Avatar
dhooyenga:#13736

>>13735
Es geht ganz offensichtlich nicht um Normalbedingungen, sondern um echte Größenabhängigkeiten. Der Gasdurchtritt ist nach allem, was logisch und konsistent erscheint, abhängig von der Fläche des Materials (in deiner Abb. pro 100 Quadratzoll), seiner Dicke (in mil = 1/1000 Zoll), dem Gasdruck (in Atmosphären) und der Messdauer (24 Stunden). Und natürlich von der Temperatur.

shadowfreakapps Avatar
shadowfreakapps:#13791

>>13735
>Und was sind diese Normalbedingungen genau?
Mutmasslich 273°K (= 0°C), 22,4L Gas (= 1 Mol), Beedingungen der allgemeinen Gasgleichung (m1*V1)/T1=(m2*V2)/T2.

Neuste Fäden in diesem Brett: