Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2013-11-10 19:37:59 in /w/

/w/ 13957: Jeden Abend ein Heißer Holunder/Zitrone/Vita...

gojeanyn Avatar
gojeanyn:#13957

Jeden Abend ein Heißer Holunder/Zitrone/Vitamin C + Zink, damit die Mitmenschen auf der Straße und in der U-Bahn einen nicht anstecken mit ihren Keimen - sinnvoll, Geldverschwendung oder schädlich?

itsracine Avatar
itsracine:#13959

>Geldverschwendung oder schädlich?
Deine Entscheidung, Bernd, Vitamin-C-Überschuss wird ausgeschieden, der Zucker setzt an und das Zink macht was?

robinlayfield Avatar
robinlayfield:#13962

>>13959
>und das Zink macht was?
http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/infektionskrankheiten/erkaeltungskrankheiten/article/842421/cochrane-analyse-zink-verkuerzt-erkaeltung.html

stuartlcrawford Avatar
stuartlcrawford:#13963

Dieser Bernd nimmt jeden Morgen eine Vitamin C + Zink Depotkapsel (300+5mg).

Tee zu trinken ist Bernd irgendwie zu homo.

saarabpreet Avatar
saarabpreet:#13964

>>13963
>Tee zu trinken ist Bernd irgendwie zu homo.

wat

saarabpreet Avatar
saarabpreet:#13965

>>13957
>sinnvoll, Geldverschwendung oder schädlich?
Vitaminüberschuss kann auf lange Sicht möglicherweise Organschäden hervorrufen. Weiß aber wieder keiner.

Solche Nahrungsergänzungspräparate sind Konsumprodukte der Pharmaindustrie, die so gut wie keiner braucht. Lass dich nicht für dumm verkaufen. Wenn du dich halbwegs ausgewogen ernährst und gesund bist, dann besitzt du bereits einen deutlichen Überschuss an Vitaminen und Mineralien. Sport an der frischen Luft bringt daher wesentlich mehr fürs Immunsystem als Pillen zu fressen. Einzig Vitamin D könnte für Bernd relevant sein, wenn er wirklich so gut wie nie den Keller verlässt.

>>13962
>http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/infektionskrankheiten/erkaeltungskrankheiten/article/842421/cochrane-analyse-zink-verkuerzt-erkaeltung.html
"Empfehlungen zum prophylaktischen Einsatz wollen Singh und Das aufgrund der mageren Datenlage nicht geben. Generell müsse der wahrscheinliche Nutzen von Zink gegen seine Nebenwirkungen - unangenehmer Geschmack und Übelkeit - abgewogen werden." Hier gehts übrigens um ne Tagesdosis von 75mg, das ist ziemlich viel.

keyuri85 Avatar
keyuri85:#13985

>300mg Ascorbinsäure

ja, viel hilft viel. Die Weisheit der Heranwachsenden, sie sind so kluk usw..

stushona Avatar
stushona:#13991

Zink könnte tatsächlich etwas bewirken
Vit C ist schlicht ein Kofaktor für allen möglichen Kram sowie ein Antioxidans.
Sobald hinreichend da ist, wird es weitgehend wertlos.
Hohe Spiegel an Antioxidanzien stören Reparatur- und Aufbaumechanismen (Muskeln usw), weil diese über H2O2 und NO laufen. So erklärt sich Bernd warum Carotine bei Rauchern Krebs machten.

Friß lieber genug Protein. IgX wird aus Protein gemacht.

joe_black Avatar
joe_black:#13992

>>13963
>Tee zu trinken ist Bernd irgendwie zu homo.
Imageopfer der postmodernen turbokapitalkulturmarxistischen Werbeindustrie detektiert!

fatihturan Avatar
fatihturan:#13993

>>13992
Er ist ein Opfer, ohne Frage, ich erkenne aber den Zusammenhang zwischen der behämmerten Wahrnehmung von Tee als schwul und Turbokapitalismus nicht?

cheezonbread Avatar
cheezonbread:#14006

>>13965
Vitamine sind sehr unterschiedliche Stoffe, die lediglich gemeinsam haben, dass der Körper sie nicht selbst produzieren kann. Einige Vitamine sind im Überschuss schädlich, andere werden einfach ausgeschieden.

kylefrost Avatar
kylefrost:#14007

Guckst du in ordentliche Metaanalysen:

http://summaries.cochrane.org/CD000980/vitamin-c-for-preventing-and-treating-the-common-cold

zl;ng: Vitamin C hat keinen Vorbeugeeffekt bei Normalbernds, kann aber evtl. die Dauer von Erkältungen reduzieren (Beweislage uneindeutig). Jedenfalls nicht schädlich.

http://summaries.cochrane.org/CD001364/zinc-for-the-common-cold

zl;ng: Nicht genug Daten um auf eine Vorbeugewirkung schließen zu können, Verkürzung von Symptomen zum Teil. Dosierung und Nebenwirkungen beachten.

zackeeler Avatar
zackeeler:#14039

In diesem Zusammenhang: http://www.youtube.com/watch?v=EPbx5DjiNYY

Lebt OP eigentlich noch?

creartinc Avatar
creartinc:#14047

vor ca. 2 Jahren gab es einen Spiegel Titel "die Vitamin Lüge" sehr lesenswert
Es fehlen schlicht die belastbaren Beweise, dass Vitamine gesund sind. Es gibt nur sehr wenig Indikationen für die zusätzliche Vitaminzufuhr.

Zitat anderes Blatt:
Nach einer Meta-Analyse mit 68 Studien schlussfolgerten Forscher der Kopenhagener Universität, dass die Behandlung mit Beta-Karotin, Vitamin A und Vitamin E sogar die Sterblichkeit erhöhen könnte. Für Vitamin C fehlten ihnen Studien, um klare Aussagen zu treffen.
http://www.focus.de/gesundheit/ernaehrung/news/antioxidantien-nutzlose-radikalfaenger_aid_331418.html

bnquoctoan Avatar
bnquoctoan:#14082

weitere Studien finden keinen einzigen Beweis für eine Verbesserung der Gesundheit durch Vitamine, hier Multivitamin- und Kombipräparate
http://annals.org/article.aspx?articleid=1789253
http://www.cbsnews.com/news/multivitamin-researchers-say-case-is-closed-supplements-dont-boost-health/
http://science.slashdot.org/story/13/12/17/2054211/multivitamin-researchers-say-case-is-closed-as-studies-find-no-health-benefits

markolschesky Avatar
markolschesky:#14088

Ja sicher doch, diese Froschung wird sicher total seriös sein, wenn man bedenkt, daß wohl mindestens 20% irgendeinen Mangel haben, und sei es nur an Chrom, Kalium, Eisen oder B12, von Vitamin D mal ganz zu schweigen.

(Das Lustige an der Sache ist, daß diese Mängel DANN - ebenfalls ohne oder mit schrottiger Evidenz - zu riesigen Popanzen aufgeblasen werden, wenn die Wixer uns per "angereicherten Lebensmitteln" vergiften wollen. Fälle im Punkt Jod (macht Schilddrüse instabil), Fluor (Nervengift))

keremk Avatar
keremk:#14090

Ich denke was häufig übersehen wird:
Eine gewisse Menge an zusätzlichem Vitaminen mag vielleicht nicht gesund sein, jedoch kann es unter Umständen gesund sein, täglich eine Vitamin A-Z Tablette zu nehmen. Gewisse Lebensgewohnheiten und Nahrungssituationen, und mögen diese auch nur über ein paar Tage anhalten, können bei manchen Vitaminen Defizite verursachen. Von daher ist ein Vitaminpräparat vielleicht nicht ganz nutzlos.
Ich bin zwar kein Ernährungswissenschaftler, aber behandle in meinem Studium alles was mit Pflanzen zu tun hat. Ein gewisser Nährstoffmangel führt generell zu eingeschränktem Wachstum und erhöhtem Krankheitsbefall. Wieso sollte es beim Menschen nicht auch so sein?
Ich esse täglich gerne meine Vitamin A-Z Tablette, mit dem wohlwissenden Hintergrund, dass gerade die wasserlöslichen Vitamine einfach wieder ausgeschieden werden, wenn sie im Überschuss vorhanden sind.

bergmartin Avatar
bergmartin:#14096

>>14090
> Gewisse Lebensgewohnheiten und Nahrungssituationen, und mögen diese auch nur über ein paar Tage anhalten, können bei manchen Vitaminen Defizite verursachen.
Genau das ist ja der Mythos. Bist du zwischen 20 und 50, ernährst dich nach mitteleuropäischen Standards und hast keine körperlichen Beschwerden? Dann ist es extrem unwahrscheinlich dass du einen Vitaminmangel hast. Und für den Fall dass du ein Fastfood-Kellerbernd sein solltest wäre Vitaminmangel wohl auch nur dein geringstes Problem.

> Ein gewisser Nährstoffmangel führt generell zu eingeschränktem Wachstum und erhöhtem Krankheitsbefall.
Jedoch führt ein Vitaminmangel bei Erwachsenen nicht auf einer Zeitskala von einigen Tagen zu ernsthaften Beschwerden - es muss schon ein längerer Zeitraum von mehreren Wochen oder sogar Monaten sein in denen permanent zu wenig Vorrat vorhanden ist.

>>14088
> die Wixer
Hallo, Aluhut-Bernd.

nicoleglynn Avatar
nicoleglynn:#14098

>ernährst dich nach mitteleuropäischen Standards

Nach den Standards der Anti-Diabetiker-Assoziation und der Unfood-Pyramide? Schweinefutter und Fettwegschneiden, hrm?

>Dann ist es extrem unwahrscheinlich dass du einen Vitaminmangel hast.

Und das weißt du genau woher?
Weil die Spezialexperten aus dem Verdummer sich auf die Brust klopfen und ihr Liedchen anstimmen... also HIIIER in MITTELEUROOOPA bei NORMAAALER Ernährung GIBTS SOWAS NICHT usw.

Bernd wird dir jetzt mal ein bißchen was erzählen über diese Typen.

- Für die RDA und ähnliche Empfehlungen gibt es schlechte Evidenz. Sie sind hauptsächlich aus dem Arsch gezogen und werden daher auch mal einszweifix geändert. Ab 12/2013 haben wir einen neuen Vertrag mit Giftmischer AG und daher war ein um 50% erhoehter RDA schon immer wissenschaftlich gewesen, Winston
- Die Empfehlungen beziehen sich auf den Standardmenschen ohne krasse Sonderfälle wie sagen wir Muskelaufbau, Saufen, Persoenliches Pech, Krankheit...
- Kennt die supertolle Wissenschaft noch gar nicht alle Vitamine und Spurenstoffe
- Haben garantiert 20% irgendeinen Mangel, das ist den Quacksalbern nur egal, denn
* Für Scheisse ist immer Geld da
* für sinnvolle Sachen hingegen nicht
* tut Essen und Vitamine trinken nicht weh
* hingegen kann er praktisch nichts daran verdienen.
Insbesondere verdächtig für (subklinischen) Mangel sind Vitamin D (der Sonnenschutzpropaganda sei Dank, aber immer noch vor allem im Winter), Eisen und B12 (insbes. bei vegetarischer Ernährung), Chrom (Mangel wird des Diabetes verdächtigt durch Sabotage der Insulinwirkung), Kalium (unzureichende Informationen über Wechselwirkung mit Natrium und das optimale Verhältnis dieser)

giuliusa Avatar
giuliusa:#14103

>>14098
Leider hab ich durch dein wirres Geschwurbel keine Ahnung, was du mir eigentlich sagen willst.

Ich weiß nur, dass die Evolution uns nicht Millionen Jahre lang aussortiert hat, damit wir dann ganz plötzlich kollektiv auf irgendwelche Laborpräparate angewiesen sind.

Die Fakten sind:
1. Mit Nahrungsergänzung kann man viel Geld machen.
2. Ob es was bringt, ist fraglich.
3. Ob es nicht schadet, ist nicht zweifelsfrei erwiesen.

Den Rest muss wohl jeder selbst für sich herausfinden.

adhiardana Avatar
adhiardana:#14104

>>14103
Ich will dir nicht zustimmen, noch dem Extremistenbernd eins über dir.
Aber das Evolutionsargument bringt hier auch nichts. Evolution hat uns erstmal nur im Sinn, dass wir uns maximal vermehren und vielleicht noch unsere Kinder beim älter werden helfen können. Von daher hat die Evolution auch nicht vor, dass wir älter als 50 werden. Schon gar nicht hat sie unsere momentane Nahrungs- und Lebenssituation im Sinn gehabt.

Ich hab aber ein Argument für dich:
Immer wieder hört man was vom Medikament 2.0. Ein Wirkstoff, der genau auf mein Genom zugeschnitten ist. Das Problem bei bisherigen Medikamenten ist bekannt: Während das eine Medikamet bei der ersten Person super Effekte erzielt, bringt sie beim nächsten gar nichts und der dritte bekommt nur Nebenwirkungen/Tod. Der Grund dafür sind wohl zahlreiche Polymorphismen in der DNA, da eben jeder Mensch anders ist.
Da frage ich mich doch, wieso dann jeder Mensch einen in etwa gleichen Vitamincocktail benötigt. Manche Menschen verwerten bestimmte Vitamine eben besser aus der Nahrung heraus, oder können sie länger im Gewebe speichern, oder was auch immer. Und, dass bereits ein leichter Vitaminmangel starke Einschränkungen im Immunsystem oder wo auch immer verursacht, wurde schon oft bewiesen.

abotap Avatar
abotap:#14106

>>14104
> Aber das Evolutionsargument bringt hier auch nichts.
Die Evolution hat dafür gesorgt dass unser Körper unsere Nahrung optimal verwenden kann und uns Bescheid gibt, wenn ihm etwas fehlt. Heutzutage haben wir alle Möglichkeiten, diesen Bedürfnissen nachzukommen und uns ideal zu versorgen. Wenn man trotzdem jeden Tag Tiefkühlpizza frisst, hilft das natürlich nicht, das ist schon klar.

> Ich hab aber ein Argument für dich
Du liebe Zeit, das ist doch kein Argument. Ich behaupte ja auch gar nicht, dass jeder das Gleiche essen sollte.

kennyadr Avatar
kennyadr:#14108

>>14106
Okay, verstehe ich das richtig?
Die Evolution hat es so eingerichtet:
Tägliche Dosis Vitamin C:
100mg -- Kein Skorbut
80mg -- Kein Skorbut
50mg -- Kein Skorbut
20mg -- Kein Skorbut
10mg -- SKORBUT

Und dazwischen gibt es nichts? Dass Vitamin C ein Radikalfänger ist und somit wichtig für den Zellschutz ist, interessiert nicht?

falvarad Avatar
falvarad:#14109

>>14108
Nein, du verstehst scheinbar überhaupt nichts. Das heisst dass du bei normaler, bewusster Ernährung schon mehr als genug Vitamin C aufnimmst. Ich bin raus aus dem Faden, auf dieses Rumtrollen kann ich verzichten.

buddhasource Avatar
buddhasource:#14138

>>14090
>>14098
>>14104
>>14108
du verteidigst die Botschaften der Werbeindustrie gegen die Ergebnisse der Wissenschaft
durchkonditioniert wie eine Laborratte
sitz, friss glaub

Neuste Fäden in diesem Brett: