Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-01-14 14:40:41 in /w/

/w/ 14213: Die Zeit - Nicht die Zeitung, du Fagott

urbanjahvier Avatar
urbanjahvier:#14213

Ist Zeit unendlich?
Hat die Zeit einen Anfang und kein Ende oder keinen Anfang und ein Ende?
Dieses Paradox passt diesem Bernd irgendwie nicht in's Hirn rein.
>drin vor Erfindung der Zeit als Einheit als Anfang der Zeit
>Mein Gesicht, wenn

smenov Avatar
smenov:#14214

Das kann niemand auf dieser Welt mit Sicherheit sagen.

jodytaggart Avatar
jodytaggart:#14215

Also muss Bernd wohl dumm sterben.
Einfach nur blöt.

amboy00 Avatar
amboy00:#14231

Zeit existiert nicht, wir benötigen sie nur, um uns zu artikulieren, nicht meer, nicht weniger.

joemdesign Avatar
joemdesign:#14232

>>14231
Zeit existiert, ihre Richtung lässt sich über die Entropie definieren.

uxdiogenes Avatar
uxdiogenes:#14233

Ich denke das Zeit Entropie ist und lebende Materie so etwas wie Zeit überhaupt bewusst verlangsamen kann.
Leben ist der Gegenspieler der Entropie und sie erzeugt Zeitlöcher in einem ewigen Prozess. Wenn die Gravitation durch schwarze Löcher größer wird, ensteht eine neuer Zyklus eines Universums, weil dann die maximale Entropie erreicht wurde. Nichts ist kälter als ein schwarzes Loch.

HenryHoffman Avatar
HenryHoffman:#14234

>>14233>>14233
temperatur von schwarzem loch ist abhängig von seiner masse und kann alles sein, nur nicht null, du nulpe.

herkulano Avatar
herkulano:#14235

>>14234
Er war gerade so schön in seinem Stollsprech und da kommst du und unterminierst ihn mit Wissenschaft ...

jacobbennett Avatar
jacobbennett:#14250

>>14233
>Nichts ist kälter als ein schwarzes Loch.
Zwei schwarze Löcher Bernd?
Auch: Bei 0°K ist nach unserer Physik Schluss Bernd.

anhskohbo Avatar
anhskohbo:#14259

>>14250
>Bei 0°K ist nach unserer Physik Schluss Bernd.
Och, frag mal die Leute vom MPQ.
https://www.mpg.de/6769805/negative_absolute_temperatur

Auch
>0°K

chaabane_wail Avatar
chaabane_wail:#14264

>>14259
Reine Definitionsgeschichte Bernd.
Dann wird der Absolute Nullpunkt halt weiter nach unten gelegt.
Teperaturmessungen und -skalen sind halt eine willkürliche Geschichte Bernd, denk nur mal an die Fahrenheitskala.

marshallchen_ Avatar
marshallchen_:#14265

>>14264
[ ] Artikel gelesen
[X] Artikel nicht gelesen
Ist aber auch egal, weil nur trügerische Taschenspielerei mit Boltzmann.

tjisousa Avatar
tjisousa:#14284

Wenn du dir den Momemt vor dem Urknall vorstellst, machst du schon zwei Kapitale Fehler. Warscheinlich stellst du dir ein schwarzes Nichts vor, so wie wenn man die Augen geschlossen hat und irgendwann explodiert irgendwas. Dies impliziert aber dass es Raum und Zeit schon gibt und das ist falsch. Stell dir lieber eine rückwärts laufende Explosion, also eine Implosion vor. Du als Beobachter bist ein Teil davon. Alles wird immer weiter zusammengequetscht, dadurch werden Atome und Elektronen zerquetscht und hören auf sich zu bewegen. Irgendwann ist alles eine homogene, unendlich dichte Masse, die sich nicht mehr bewegt. Die Zeit ist stehngeblieben.

leelkennedy Avatar
leelkennedy:#14287

>>14284
dieses

Das ganze kann man auch in die andere Richtung betrachten.
Einige Theorien gehen davon aus, dass die kosmische Expansion ewig weiter geht. Irgendwann ist alle Energie abgestrahlt, alle Sonnen erloschen und es gibt nur noch degenerierte Materie (zB. in schwarze Löcher). Damit ist der Kosmos den Eskimotod pardon: Inuittod gestorben. Da nichts mehr strahlt oder sich messbar bewegt kann es auch keine Uhr mehr geben. Ohne Uhr keine Zeit. Zeit Ansich gibt es Zwar noch aber dann nicht mehr definiert als der Übergang von einem Zustand in einen anderen. Gibt halt nurnoch den finalen Todeszustand.

joki4 Avatar
joki4:#14298

Ich will lieber ein pulsierendes Universums, der Ästhetik wegen. Wie sind meine Chancen dafür derzeit?

wiljanslofstra Avatar
wiljanslofstra:#14299

>>14298

Das ist eine von vielen Möglichkeiten. Bin nicht so Mathematisch bewandert, dass ich alles Folgende selbst nachvollziehen kann aber im Prinzip gilt:

Die Quantenmechanik lässt sich unterschiedliche Interpretieren. Ein bekanntes Beispiel ist die de.wikipedia.org/wiki/Kopenhagener_Interpretation . Rein theoretisch ist alles Denkbar was vor, nach und außerhalb des Universums passiert. Warum? Wir können es nicht messen/beobachten. Jetzt kann man sagen: Alles worüber ich nicht sprechen kann muss ich schweigen oder aber wild herumtheoretisieren. Beides ist zulässig und ok, aber letzten Endes ist beides Glauben. Denn auch für die ganzen kosmologischen Theorien stellt sich die Frage: Worin ist dieser Kosmos entstanden und was war davor? Gott kann existieren, aber je mehr wir über die Wlet wissen desto weiter wird er nach draußen geschoben.

craighenneberry Avatar
craighenneberry:#14301

>>14299
Das hat mit einem pulsierendem Universum nix zu tun.

HenryHoffman Avatar
HenryHoffman:#14304

>>14301

Das hat jetzt nichts konkret mit dem pulsierenden Universum zu tun. Gilt aber trotzdem. Soweit ich das richtig verstehe kriegt man ein pulsierendes Universum durch eine spezielle Lösung der Gleichungen der allgemeinen Relativitätstheorie.
Aber beantworten mit welchen Krümmungsparameter sich die Natur am genauesten beschreiben lässt, kann kein Mensch abschließend sagen. Es sei denn man kann die gesammte Masse, Energie sowie Ausdehnung des Universums zu einem beliebigen Zeitpunkt messen. Oder die Entstehung und den Untergang des Universums aus der Ferne betrachten.

Aber wie gesagt bin nich all zu bewandert darin. Bernd scheint da mehr Ahnung zu haben?

Harald Lesch scheint 0 zu favorisieren

robinlayfield Avatar
robinlayfield:#14313

>>14287
Dies!
Nachdem was Bernd weiß ist die beschleunigte Expansion inzwischen beschlossene Sache, daher ist der Kältetod unausweichlich. Selbst schwarze Löcher werden sich in Form von Hawking-Strahlung ausflösen. Somit müsste die Temperatur immer weiter gegen 0K sinken. Aber bei 0K steht bekanntermaßen "die Zeit still", was ich als Stillstand der Teilchen interpretiere. Da Zeit erst bei einer Veränderung Sinn macht und wenn sich selbst Teilchen nicht mehr bewegen wird Zeit für die Physik vernachlässigbarDa aber E=mc² gilt, also Energie ist gleich Masse und Momentum, und die Temperatur als Form von Energie betrachtet werden kann, müsste
1. Bei 0K/am Ende der Zeit die komplette Energie des Universums 0 sein -> Energieerhaltungssatz kaputt? Oder lässt sich das mit "gilt im Universum, aber nicht fürs Universum" umschiffen? Oder ist die Endetemperatur des Universums gar lim 0?
2. Teilchen bestehen doch zum größten Teil aus Bindungsenergie, wenn man ein Teilchen nun auf 0K kühlen würde, hätte man ihm damit doch die gesammte Energie (nach E=mc² das Momentum) entzogen und es würde nur noch "kalte/Zeitlose Materie" übrig bleiben. Aber lässt sich dass auch auf Universum als geschlossenes System übertragen? Denn wo soll die Energie auch hin? Über eine genaue Erklärung für Energie ist man sich doch auch noch nicht sicher?

NEET-Bernd mit abgebrochenen "irgendwas-mit-medien"-Studium der sein Halbwissen von Youtube hat bittet um ein paar Antworten. Oder auch weiterführende Tipps, da ihm Dokus mittlerweile zu Trivial sind, aber Uni Material auch etwas zu hoch erscheint :3

stushona Avatar
stushona:#14314

>>14313
Du redest einen Stuss, das ist unglaublich.

iamglimy Avatar
iamglimy:#14315

>>14314
Hätte mich auch gewundert wenn nicht, wärst du auch so nett mir zu sagen wo der Fehler liegt?
Wie gesagt, habe keine Referenzen, nur Interesse.

matt3224 Avatar
matt3224:#14316

Wie definierst du Zeit? Es geht halt alles voran, alles entwickelt sich, nennst du diesen Fortschritt Zeit?
Es gab halt mal nichts, dann gab es etwas, keine Ahnung warum, es könnte gar Vakuumenergie sein, und wer weiß, es könnte sein bald gibt es wieder nichts.
Glaube ich aber nicht. Ich denke damit Energie aus dem Nichts entsteht bedarf es weniger, um Energie und Materie zu zerstören.
Wer weiß, wir haben gar einfach unendlich Rum, und irgendwo entsteht durchs Vakuum eine große Energieentladung, und dieses Universum breitet sich dann im Vakuum aus, und an den Stellen in denen es wieder genug Vakuum gibt entsteht ein anderes Universum, und immer so weiter, in die Unendlichkeit.

cbracco Avatar
cbracco:#14317

>>14315
>Momentum
Im Deutschen nennt man es "Impuls", nicht "Momentum". Der Impuls eines Teilchens taucht in E=mc² außerdem gar nicht auf, die Formel gibt die Energieäquivalenz der Ruhemasse wieder. Wenn du Impuls willst, nimmst du E² = m²c^4 + p²c².

>Aber bei 0K steht bekanntermaßen "die Zeit still", was ich als Stillstand der Teilchen interpretiere.
Quantenmechanische Systeme können i.A. auch am Temperaturnullpunkt noch innere Energie aufweisen, das liegt an Heisenberg und heißt Nullpunktenergie. 0 K bedeutet weder absolute Energielosigkeit noch Stillstand, sofern man im Mikrokosmos überhaupt von "Stillstand" oder "Bewegung" reden kann. Wahrscheinlich macht es hier mehr Sinn, thermodynamisch zu argumentieren, wie sich deine Energie verteilt oder umverteilt oder eben nicht umverteilt ... über den Kältetod und die Verknüpfung mit der Energieerhaltung kannst du dir aber von Leuten, die sich damit auskennen (=> nicht ich), sowieso ganz unerhörte Dinge über Vakuumenergie, Planck-Einheiten und allgemein Quantenfeld- und Relativitätstheorien anhören. Großer Erkenntnisgewinn ist an dem Punkt für den Neu- und Quereinsteiger nicht zu erwarten.

>Teilchen bestehen doch zum größten Teil aus Bindungsenergie
Klingt mir nach Pauli: "Das ist nicht nur nicht richtig, es ist nicht einmal falsch."

Du solltest vielleicht mal ein paar Begriffe und Konzepte ordnen, bevor du weitermachst. Was hast du dir da auf Jutjub bisher überhaupt angeguckt? Klingt mir nicht gerade nach irgendwelchen Vorlesungsmitschnitten ...

chatyrko Avatar
chatyrko:#14318

>>14317
Naja, wie gesagt, an Uni Unterlagen hab ich mich nicht wirklich rangetraut und was ich weis hab ich hauptsächlich aus Mini-Serien wie minutephysics, Dokus die man unter "allgemeiner Suchbegriff + Doku" findet und allem möglichen von Lesch. Also doch noch ziemlich Populärwissenschaftlich. Gibt es noch etwas zwischen diesem Niveau und Uni Skripten?

turkutuuli Avatar
turkutuuli:#14319

>>14318
>Gibt es noch etwas zwischen diesem Niveau und Uni Skripten?
Was ist Buch?

Probier's mal mit Brian Greene.

BillSKenney Avatar
BillSKenney:#14323

>Teilchen bestehen doch zum größten Teil aus Bindungsenergie,

Ähm nee, eigentlich andersrum, Bindungsenergie kombt normalerweise raus wenn gebunden wird (sonst wäre die Bindung instabil)

Teilchen sind eine Art koordinierter Schwingung im Ä- äh, im Vakuum. Das ist eine Art Suppe. "Teilchen" ist eine länger stabile Anregung davon. Normale Teilchen haben diese Anregungsenergie (Bild stabiler Wirbel) plus kinetische Energie aus ihrer Bewegung. Licht"teilchen" haben nur ihre Bewegungsenergie.

>wenn man ein Teilchen nun auf 0K kühlen würde, hätte man ihm damit doch die gesammte Energie (nach E=mc² das Momentum) entzogen

Ähm nö, nach dem dritten Hauptsatz kannst du 0K nicht erreichen, und "Wirbel"energie wirst du mit Kühlen nicht entziehen.

shadowfreakapps Avatar
shadowfreakapps:#14324

>>14323
> (Bild stabiler Wirbel)

eduardostuart Avatar
eduardostuart:#14325

eben darum Bild im Sinne stumpfe Analogie.

evandrix Avatar
evandrix:#14326

>>14325
>Analogie
Meinten Sie: Esoterischer Blödsinn?

leonfedotov Avatar
leonfedotov:#14334

Bißchen meer säiänzick als Homopathietensoren isses schon.

Kannste dann weiterspekulieren, Fermionen machen Doppelwirbel, kommen sich in die Quere... Bosonen können wirbeln zusammen wie Teilchen im Saturnring.

In Suprafluiden kann man die Wirbel sogar sehen. Jawohl makroskopische Quantenwirbel fick ja.

oscarowusu Avatar
oscarowusu:#14335

>>14334
Erzähl mal mehr über die Wirbel, das interessiert mich jetzt.

Was wirbelt da, und warum wirbelt es, und wie wirkt sich das aus?

turkutuuli Avatar
turkutuuli:#14336

Was soll eigentlich dieser Quatsch mit diesen unendlichen Realitäten, bei denen man theoretisch auch hin und her springen kann, und die sich alle ähnlich sind.
Ist es für normale Menschen zu langweilig wenn es nur ganz normal ist?
Z.b in Bioshock oder Mb3, alles so unlogisch.

Es sind einfach Atome und so weiter, diese Bilden alles, fertig, und es geht voran.
Möglicherweise gibt es noch andere Universen, aber es ist nicht so wie in Spielen mit verschiedenen Realitäten, in einer Esse ich gerade Nudeln, in der anderen Spaghetti.

grantrobinson Avatar
grantrobinson:#14337

Lies unter Suprafluid nach. Die sind reibungsfrei. Dafür seltsam
Z.B. Drehung: Erstmal passiert nix, dann bei Erhöhung der Drehenergie bilden sich quantisierte Wirbel.

Fluide bzw. Suprafluide wurden auch schon als Modell der ART gehandel, das Stichwort dazu ist "dumb hole". Da gibt es also der Relativität analoge Phänomene durch Medieneffekte auf dem Hintergrund einer klassischen Welt (also z.B. daß das Medium schneller fließt als sich die Wellen ausbreiten).
Das geht gerade noch so durch, nur nicht das Ä-Wort verwenden...

jpotts18 Avatar
jpotts18:#14338

>>14336
>dieser Pfosten

HenryHoffman Avatar
HenryHoffman:#14342

>>14337
Äther?

>>14213
Nach meinem Denken hat die Zeit kein Anfang und Ende, sie ist einfach.
Es gibt sicherlich da draußen Universen welche den Eistod schon gestorben sind und andere die gerade erst entstehen. Ob da jemals irgendwer rüberwechseln können wird ist sicherlich fraglich, aber ich kann mir vorstellen das es sie gibt.

joshclark17 Avatar
joshclark17:#14349

>>14342
>Nach meinem Denken hat die Zeit kein Anfang
Komputiert wie mit Urknall?

javorszky Avatar
javorszky:#14354

>>14349
So das der Urknall der Beginn *unseres* Universums war.

kylefrost Avatar
kylefrost:#14357

>>14354
Womit dann auch die Zeit beginnt, da sie Teil davon ist und ergo einen Anfang hat?

tube_man Avatar
tube_man:#14365

Zeit hat keinen Anfang und kein ende, unser Universum wird irgendwann mal zusammenbrechen und implodieren bis ein neuer Urknall entsteht.

karalek Avatar
karalek:#14366

>>14365
> unser Universum wird irgendwann mal zusammenbrechen und implodieren
Will da schon wieder jemand die Astrophysik revolutionieren?

moynihan Avatar
moynihan:#14369

>>14365
>wird
Muss man wissen!

starburst1977 Avatar
starburst1977:#14401

Primzahlen sind ein Tensor raumzeitlich gesehen.

ripplemdk Avatar
ripplemdk:#14407

Pfostierend in einem Autosägefaden.

Neuste Fäden in diesem Brett: