Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-08-28 16:03:10 in /w/

/w/ 14658: Lichtfaden

shesgared Avatar
shesgared:#14658

Warum kann Licht nicht aus schwarzen Löchern entweichen, wenn es doch immer und grundsätzlich, unabhängig von der Geschwindigkeit des das Licht aussendenden Objekts, mit c unterwegs ist?

Es hat außerdem keine Masse und kann nicht von der Gravitation beeinflusst werden.

creartinc Avatar
creartinc:#14659

http://imagine.gsfc.nasa.gov/docs/ask_astro/answers/961102.html

adammarsbar Avatar
adammarsbar:#14665

Das ist ganz einfach, je massereicher ein Körper wird, desto höher wird die Entweichgeschwindigkeit aus seiner Gravitation.

Bei einem Schwarzen Loch liegt die Entweichgeschwindigkeit über c, also kommt auch kein Licht raus. Nix kommt raus!

Die Umrisse von Schwarzen Löcher können wir nur sehen weil sehr heißes, schnelles Gas, vom Schw.Lo angezogen, auf relativistische Geschwindigkeit beschleunigt wird und im Gammabereich leuchtet.

siehe auch: Gravitationslinse durch Schw.Lo

turkutuuli Avatar
turkutuuli:#14667

>>14658
> kann nicht von der Gravitation beeinflusst werden
Offensichtlich ja doch, siehe das Bild von >>14665. Bei schwarzen Löchern und Photonen geht es ja auch nicht um den klassischen Fall, wo zwei Körper umeinander kreiseln und man prima Newton bemühen kann. Wenn da so eine Masse den Raum um sich herum krümmt, dann kann auch das Licht nicht anders, als sich da so durchzuwursteln.

Übrigens haben Photonen keine Ruhemasse. Da so ein Photon naturgemäß nun aber eher selten in Ruhe ist, kann man mit E=mc² drangehen und ihm trotzdem eine zuschreiben. Da muss man sich dann überlegen, ob man mit dem Begriff Masse überhaupt so richtig arbeiten will, weil er nicht mehr so unbedingt aufschlussreich ist.

sketi_ndlela Avatar
sketi_ndlela:#14668

>>14665
>Nix kommt raus!
Hawking-Strahlung

cbracco Avatar
cbracco:#14669

>>14668
Die kommt aber nicht aus dem Loch raus, sondern entsteht am Ereignishorizont.

shadowfreakapps Avatar
shadowfreakapps:#14673

>>14669
Stattgegeben.

snowwrite Avatar
snowwrite:#14683

>>14667
Photonen unterliegen natürlich auch der Gravitation, wie du richtig geschildert hast.

Ja sogar Neutrinos, die sonst nicht besonders wechselwirken, gehorchen der Gravitation. Wobei hier nicht explizit ihre winzige Ruhemasse genügt, sondern bedingt durch ihre relativistische Geschwindigkeit, wieder das Energie-Masse-Äquivalent zum tragen kommt.

Erwähnenswert ist auch die höchstenergetischen Gammastrahlung (E = h#.f) aus der Randzone von großen Schw.Lö., die nicht das übliche "Heißgasleuchten" ist, sondern bei der Beschleunigung von Gas auf relativistische Geschwindigkeiten bis zum Übergang zu E=m.cc passiert.

joe_black Avatar
joe_black:#14701

>wenn es doch immer und grundsätzlich, unabhängig von der Geschwindigkeit des das Licht aussendenden Objekts, mit c unterwegs ist?

Von welchem c sprechen wir hier? Vom c im Vakuum? Ach Bernd, denk mal darüber nach wie Brechung funktioniert und stell die Frage dann nochmal.

albertodebo Avatar
albertodebo:#14702

>>14701
Die Verlangsamung rührt ja nur von Interaktion mit der Materie. Die Photonen sind trotzdem mit c unterwegs, oder willst du Aruberto Einstein in Frage stellen?

doronmalki Avatar
doronmalki:#14703

>>14658
Weil Massen den Raum krümmen und sich Licht gerade innerhalb des Raums ausbreitet. Ist der Raum gekrümmt, folgt das Licht dieser Kurve. Ein schwarzes Loch krümmt eben den Raum so stark, dass das Licht keinen Weg mehr nach draußen findet.

>http://en.wikipedia.org/wiki/Black_hole

t. Physikerbernd ohne jegliche Ahnung von allgemeiner Realitätstheorie

joshclark17 Avatar
joshclark17:#14704

Warum sind eigentlich alle Wissenschaftslaien so an schwarzen Kacklöchern interessiert? Bild relatiert ist viel spannender. Ein sphärischer Körper mit dem Durchmesser von New York und einer Masse von mehr als 1,5 M☉, welcher Rotationsfrequenzen von
700 Hz erreichen kann. Stell es dir bitte vor Bernd.

Zum Thema: Neutronensterne krümmen den Raum auch sehr stark. So stark, dass man stets auch einen Teil der Rückseite des Neutronensterns sehen kann, da das Licht umgelenkt wird.

newbrushes Avatar
newbrushes:#14712

>>14704
Es ist eben eine faszinierende Sache, so ein Schwarzes Loch. Die Auflösung der materiellen Schranken (Pauli Prinzip), Entweich-v größer c;

Aber Pulsare, Neutronen und Quarksterne sind auch sehr kurzweilig.

agromov Avatar
agromov:#14714

>>14701
Phasengeschwindigkeiten werden nicht mit c bezeichnet.

>>14704
> 700 Hz
> dass man stets auch einen Teil der Rückseite des Neutronensterns sehen kann
Du hast recht, dies blies Bernds Verstand schon mächtig. Schwarze Löcher sind demgegenüber einfach zu wenig begreifbar.

arnel_lenteria Avatar
arnel_lenteria:#14746

>>14704
> So stark, dass man stets auch einen Teil der Rückseite des Neutronensterns sehen kann, da das Licht umgelenkt wird.
Das ist ja eigentlich mit allen massiven Körpern so.
Entschuldige die Klugscheißerei. Dafür Selbstsäge.

Neuste Fäden in diesem Brett: