Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-06-18 04:26:30 in /w/

/w/ 15715: Doppelte Verneinung

robinlayfield Avatar
robinlayfield:#15715

Brent, es gibt da etwas, das mich ein bisschen aufregt in der Wissenschaftssprache: Wenn man griechische oder lateinische Begriffe, die nach kurzer Überlegung offensichtlich eine Verneinung enthalten, als feststehende Begriffe behandelt werden und nochmal verneint, statt das minus mal minus wegzukürzen.
Gerade eben so: "nonadiabatic" - wäre diabatic, wobei ich da nicht 100% sicher bin ob das ein sinnvoller Ausdruck ist
Oft gesehen: "non-anisotropic" (im Kontext Computergrafik) - wäre "isotropic"
Physiker benutzen übrigens durchaus "isotrop" Richtungsunabhängig. Und es heißt auf deutsch übrigens "isotrop" und nicht "isotropisch" - Gaymer aufgepasst.

woodydotmx Avatar
woodydotmx:#15716

>>15715
Äh ja, Korrekturen
"behandelt werden" -> "behandelt"

richtungsunabhängig Jetzt fange ich auch schon an mit Adjektive großschreiben

Und hier der Auslöser für diesen Pfosten, wo "nonadiabatic" benutzt wird: http://journals.aps.org/prb/abstract/10.1103/PhysRevB.42.6446

trueblood_33 Avatar
trueblood_33:#15717

Jaja, diabatic ist im Prinzip ein Ausdruck, ist aber nicht so gebräuchlich. Gerade im Zusammenhang in dem du ihn gefunden hast, bedeutet er ja "Situation, in der das adiabatic theorem nicht zutrifft", und da finde ich nonadiabatic eigentlich fast passender. So ist das halt mit Sprache. Doppelte Verneinung ist nicht immer das gleiche wie Bejahung, und gerade wenn der verneinte Fall der normale oder einfache Fall ist, so wie hier, ist das ja nicht ungewöhnlich. (oder sollte ich 'gewöhnlich' sagen? :-)

Auf jeden Fall kann ich dir versichern, dass nonadiabatic ein häufig verwendeter Term mit fester Bedeutung ist.

snowwrite Avatar
snowwrite:#15727

>Auf jeden Fall kann ich dir versichern, dass nonadiabatic ein häufig verwendeter Term mit fester Bedeutung ist.

Ist mir ebenfalls so geläufig, zusätzlich kommt hinzu, dass der Term "diabatic" auch in anderen Zusammenhängen verwendet wird (siehe z.B. https://en.wikipedia.org/wiki/Diabatic)

vovkasolovev Avatar
vovkasolovev:#15729

Das Wort "diabetisch" ist sowieso sehr verwirrend. Es hat ja die Bedeutung "nicht durchgehend". In der Thermodynamik bedeutet es, dass keine Wärme durch die Wand des Systems entweicht, heißt also in der Praxis "schnell genug".

In der Quantenmechanik heißt es, dass keine Quantensprünge stattfinden, und das heißt in der Praxis "langsam genug".

Ich habe sehr lange gebraucht um diese zwei widersprechenden Bedeutungen zu verstehen.

Bernd Avatar
Bernd:#15730

"adiabatisch", nicht "diabetisch". Selbstsäge wegen Dummheit.

evandrix Avatar
evandrix:#15731

>>15730

Das hast du Kurve ja grad nochmal gekriegt...

Neuste Fäden in diesem Brett: