Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-12-07 01:42:30 in /we/

/we/ 51634: So oft habe ich mir vorgenommen mein Leben zu ände...

jffgrdnr Avatar
jffgrdnr:#51634

So oft habe ich mir vorgenommen mein Leben zu ändern. Ich fühlte mich in den Momentan klar. Ich dachte mir, dass ich nie wieder meine dummen Fehler wiederholen werde. So oft habe ich nach Ratschlägen und ich glaube so ziemlich alles gehört was es zu sagen gibt. Trotzdem habe ich bis heute nichts geändert. Wie soll ich so je selbstvertrauen in mich haben? Wie soll ich mir je vertrauen, dass was ich mir jetzt vornehme ich auch nicht hinschmeißen werde? So oft wie ich versagt habe würde mir zurecht niemand vertrauen wenn ich sagen würde, dass es diesmal klappen wird. Ich kann nichts mehr wirklich sagen. Ich sollte Taten sprechen lassen, aber Veränderungen brauchen viel Zeit.

jamesmbickerton Avatar
jamesmbickerton:#51643

Kenne ich sehr gut Bernd.

Wenn ich merke, dass sich Fehler und schlechte
Angewohnheiten von mir wiederholen, dann werde ich meistens sauer und wütend und dann bewege ich meinen Hintern und bringe es wieder in Ordnung.

Wenn du etwas machen möchtest dann TU ES!! MACH ES OP!! LASS TATEN SPRECHEN!!
NICHT MORGEN, SONDERN HEUTE LEGST DU LOS!!
LASS VON NIEMANDEM ERZÄHLEN, DASS DU ETWAS NICHT KANNST!! GEH RAUS UND MACH ES!

Los jetzt OP, ZEIG'S DENEN!! Und falls du jemals wieder zu prokrastinieren versuchst, dann schau dir den Faden hier an.

carlyson Avatar
carlyson:#51644

Ich habe auch schon oft so gedacht und nie etwas gemacht. Mein Gedanke dazu ist folgender:

Woher kommt denn die Bewertung, dass dieses Leben so schlecht ist. Einem selbst gehts ja gut. Es sind nur andere, die an einem rummeckern. Da die einem Bernd aber alle egal sind (und zu recht), hat man gar keinen Grund etwas zu ändern.

Was fehlt, ist jemand dessen Kritik am Lebensstil aus gewissen Gründen ernstzunehmen wäre, ein wirklich guter Freund zum Beispiel.

pakhandrin Avatar
pakhandrin:#51645

>>51644
>>Woher kommt denn die Bewertung, dass dieses Leben so schlecht ist. Einem selbst gehts ja gut.
Kann dieser Bernd nicht unterschreiben. Es sind so viele Dinge die objektiv besser sein könnten. Das man sich selber damit abfindet wie es ist, mag schon sein, hat aber wiederum etwas mit der verkrüppelten Seele eines Bernds zu tun. Nicht damit das es einem "ja gut geht".
Es fehlt einfach die Kraft etwas zu ändern. Dinge die anderen leicht fallen, sind einfach so unglaublich schwer...

kinday Avatar
kinday:#51658

>>51634

höre meinen weisen Rat.

Optimismus fehlt dir. Er steht an erster Position eines besseren Lebens. Optimismus ist für viele ein Luxus, ich sage er ist eine unumgehbare Voraussetzung.

Optimismus ist der Glaube, dass die Dinge vermutlich gar nicht so schlecht werden und wenn doch dann nicht so schlimm.

Optimismus --> ich glaube "Es wird alles besser" --> Glaube einen positiven Einfluss auf das eigene Leben haben zu können --> Positive Veränderung --> Begutachtung der positiven Veränderung --> Glaube an dich selbst basierend auf positiver Veränderung --> Vertrauen in deine eigenen Fähigkeiten wächst --> Selbstvertrauen --> besseres Leben

Neuste Fäden in diesem Brett: