Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-12-26 16:38:48 in /we/

/we/ 51757: Was ist deine Ausrede, Bernd?

romanbulah Avatar
romanbulah:#51757

https://www.youtube.com/watch?v=xLeDlFbTxrw#t=66

Bernd, wenn du typische Berndprobleme hast, schau dir ein paar Videos von ihm an, tut nicht weh und hilft wirklich. Liebe Grüße und frohe Weihnachten! :3

vladarbatov Avatar
vladarbatov:#51759

Wichtig zu wissen: es ist nicht nötig, im Leben zu leiden, egal wegen was. Wir entscheiden uns unterbewußt selbst dazu.
Viele glauben, dass erst, wenn man sich für etwas richtig gequält hat, man es auch verdient. Es stimmt, dass man Dinge mehr schätzt, wenn man sich für sie eingesetzt hat, aber nein, leiden muss man nicht.
Auch eher unsinnig sind die Sprüche von der Sorte "Liebe tut weh" und so etwas. Nein, Liebe ist wohl das einzige, was nicht weh tut.

Wenn wir ständig leiden und uns schlecht fühlen, dann ist dies Ergebnis einer geistigen Einstellung (man könnte auch sagen, Programmierung), die oft noch aus der Kindheit stammt, und sie beinhaltet den Glaubenssatz, dass man es eigentlich nicht wert ist, Freude zu erfahren und Liebe zu erleben.
Dann stolpert man weiter durchs Leben und fragt sich, warum eigentlich ständig soviel Scheiße passiert. Ich sage euch, was zu tun ist:
Der menschliche Geist hat eine Art Betriebssystem, das durch unser Umfeld und unsere Erziehung mitbestimmt ist. Sobald deine Fähigkeit zur Selbstreflexion erwacht, kannst du dieses Betriebssystem verändern und neu einstellen.
Mit der Grundeinstellung: "Ich verdiene es nicht, geliebt zu werden" wird genau dies passieren. Du wirst überall deprimiert werden, denn dein innerer Glaubenssatz wird nichts anderes zulassen.
Du kennst das auch unter dem Namen selbsterfüllender Prophezeihung.

Aber mache den Test. Selbst wenn du nur vermutest, dass du vielleicht solch einen negativen Glaubenssatz in dir trägst (ähnliche Glaubenssätze wären: ich bin nicht gut genug / ich bin hässlich / keiner mag mich / ich kriege nie etwas auf die Reihe), dann probiere einfach testweise eine positive Einstellung: denke dir einfach mehrmals am Tag, so oft es geht, die Gegenteile von den negativen Glaubenssätzen: du verdienst Liebe, du verdienst es, glücklich zu sein, du verdienst Freude, was du dir vorsetzt, das schaffst du auch, du bist schön, du bekommst das, was du willst.

Es wird nicht von jetzt auf heute dein Leben vollkommen umkrempeln, dazu ist noch etwas nötig: beginne, Dinge in deinem Leben wahrzunehmen, für die du dankbar bist.
Währenddessen pflegst du weiter aktiv deine bejahende Einstellung. Du wirst schon bald im Kleinen sehen, wie diese neue Einstellung deine Wahrnehmung auf die angenehmen Einzelheiten deines Alltags "verschiebt", und von dort an wird die Sache zu einem Selbstläufer -
denn mit jedem Tag wirst du mehr Dinge bemerken, für die du dankbar sein wirst und die Dankbarkeit wird deine Motivation anfachen und so weiter und so fort.

mandalareopens Avatar
mandalareopens:#51760

Viele glauben, man wird als Alpha geboren oder als Beta oder als Omega. Nichts ließe sich daran ändern. Aber gerade der Text in >>51759 beschreibt die Methode, dies zu ändern.
Was bedeutet es, Alpha, Beta oder Omega zu sein?

Alpha-Status ist das Ergebnis von einer Einstellung, die dir selbst Wert zuspricht.
Beta-Status ist das Ergebnis von einer Einstellung, die deinen Wert von Frauen abhängig macht.
Und Omega-Status schließlich ist es, wenn du nicht einmal glaubst, dass du etwas daran ändern könntest.

jacobbennett Avatar
jacobbennett:#51765

>>51757
Danke Bernd, kannte ich bisher garnicht. Aber ich weiß nicht so recht, wenn ich seine Tipps befolge dann mache ich der Frau was vor. Und ich habe nicht vor für immer in dem Alphamodus zu bleiben, das würde mich kaputt machen. Die Tipps sind gut um eine GF zu akquirieren aber meine Tarnung fliegt auf.

kennyadr Avatar
kennyadr:#51770

>>51765
Tatsächlich hat er Videos, die sich noch mehr mit den Grundlagen beschäftigen. Selbstwert, Zufriedenheit, das ist essentiell. Natürlich gibt es einen Haufen von Typen, die über diese Themen salbadern, ich finde ihn aber empfehlenswert, weil seine Hinweise alle schön praktisch bleiben und trotzdem nicht nur am Verhalten ansetzen, sondern dich aufmeksam machen darauf, dass du bestimmt wirst von den Dingen, die du für wahr hältst, obwohl es dafür keine Beweise gibt: das sind die sogenannten Glaubenssätze.
Wer interessiert ist, kann mal durch seine Videos stöbern.
Bei Fragen stehe ich euch gern zur Seite.

Neuste Fäden in diesem Brett: