Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-01-21 03:24: in /we/

/we/ 51920: Edit: Okay, Bernd wurde von /fb/ auf /we/ verschoben, h...

crhysdave Avatar
crhysdave:#51920

Edit: Okay, Bernd wurde von /fb/ auf /we/ verschoben, hoffe es darf hier stehen bleiben.

Meddl Loide,

Bernd relativ neu hier, wird baldige Verlassung einleiten, wenn geholfen werden kann.

Bernd ist 22 Jahre, abgeschlossene Ausbildung die er gezwungener Weise machen musste und ziemlich sausen lassen hat, hochverschuldet, arbeitslos, depressiv. Bernd hatte mit 18 Jahren ersten Selbstmordversuch, klappte nicht, und versuchte sich zwei Jahre tot zu trinken. Bernd hatte immer wieder Liebschaften, scheiterte aber früher oder später an belanglosen Konversationen und genießt auch irgendwo Einsamkeit.

Bernd war nämlich schon immer gerne phasenweise alleine, sehr nachdenklich, philosophisch und eigentlich ziemlich begabt, wurde auch von vielen Leuten bestätigt.

Bernd glaubt, seine Depressionen entwickeln sich zu einer Bipolaren-Störung da depressive Tage, und unberechtigte gute Laune sich täglich, oder gar stündlich die Hand geben können.

Bernd ist desshalb wieder September 2015 nach Hotel Mama gezogen, Kontakt zu all seinen Freunden abgebrochen, und verlässt nicht mehr das Haus vor Angstzuständen, aber nüchtern.

Bernd war auch schon beim Hausarzt, fraß Antidepressiva (Citalophram oder so), und war emotionslos, kalt, hippelig. Bernd hat aufgehört zu fressen da Arzt keine Hilfe ist, und Bernd Angst vor fremden Menschen hat.

Bernd hat seit Wochen wieder extreme Gewaltphantasien, Depressionen, Angstzustände und suhlt sich im eigenen Mitleid, kann aber keine Hilfe annehmen. Da Bernd sich im letzten Jahr öfter umbringen wollte, hat Bernd keine Rechnungen mehr gezahlt und in den "manischen" Phasen sein Geld verprellt, hat aber dadurch zwangsweise neue Leute bei Polizeit und den Gerichtsvollzieherverband kennen gelernt.

Bernd, weiss durch vieles Nachdenken und selbsreflektieren in den letzten Jahren, das Veränderung ein muss ist, weiss aber nicht wie, und braucht irgendjemanden der ähnliche Probleme hat oder hatte, Bernd bittet aufrichtig um Hilfe, Tipps, und Zusprüche. Bernd möchte zwar sterben, aber nicht durch Depressionen mit 22.


TL;TR

Bernd depressiv, kopfgefickt, sozial retardiert, pleite;

- Soll Bernd zu Psychologen, Psychiater, Klinik als erste Anlaufstelle nehmen?

- Bernd holt mühselig sein Abitur an Abendschule nach und möchte das auch unbedingt schaffen, muss also auch bezahlen

- Bernd hat überlegt zum Staatsanwalt zu gehen, und sich zu erklären (warscheinlich dumm, aber vllt. auch kein jüdischer Reptil)

- Bernd weiss nicht wie er mit beschissenen Zeugnissen (obwohl kein Idiot) einen guten Job finden soll.

Bitte KC Hilfe wär toll, ihr seid doch liebe Menschen :)

starburst1977 Avatar
starburst1977:#51921

>Meddl Loide

millinet Avatar
millinet:#51923

Lieber Bernd, was du beschreist klingt tatsächlich wie eine bipolae Störung. Ich kann dir nur raten zum Psychiater zu gehen, wobei ich finde, dass einem stationär schneller geholfen wird. Es gibt gute Mittel, die Stimmung zu stabilisieren, gleichzeitig hat man in der Klinik über den Sozialdienst Möglichkeit, dass einem jemand bei Schuldenu.ä. Zumindest etwas in die richtige Richtung weist. Wen. Du psychisch stabiler bist würde ich den Job angehen.
Viel Glück!

solid_color Avatar
solid_color:#51933

Vorgehensweisen die bei Depressivbernd geholfen haben.

- Psychotherapie
Medikation nur zum Kopf frei kriegen. Möglichst mit Schwerpunkt auf Tiefenpsychologie um des Pudels Kern zu finden.
Warscheinlich wird es mehrere Monate Wartezeit geben, im Zweifel ein paar Wochen ab in die Klinik um wieder etwas klarzukommen.

- Lass dir helfen
Wenn du das nicht hinkriegst hast du wohl noch nicht genug gelitten um alle Hebel in Gang zu setzen.
Frag Mutti, zieh Hilfsangebote wie betreutes Wohnen in Betracht. Was ist dir wichtiger, nichtmehr Leiden oder weiter mit unsinnigem Ehrgefühl rumkrebsen? Suizidal bist du eh ganz unten, kack drauf.

-Freunde zurückholen / neue finden
Jede beschäftigte Sekunde ist eine weniger mit Klotz im Magen, kaum etwas ist besser zum ablenken als Menschen. Wenn zu sozialbehindert, Leute auf gleichem Level suchen (Klinik, Gruppentherapie) das geht überraschenderweise ganz gut weil man das Fühl der anderen kennt und umgekehrt.

-Sport
Geh laufen, heben oder sonstwas. Hauptsache es powert aus, körperliche Anstrengung gibt dir ein paar klare Sekunden und Erfolgserlebnisse.

Ansonsten:

-Such das zentrale Problem das deinen Zustand verursacht und setz dich damit auseinander.

-Ändere Faktoren in deinem Leben um eine andere Perspektive zu kriegen.

-Scheiß auf Angst.

-Reparier dein Belohnungsverhalten (Erst Sport, dann Reibi etc.)

-Geh in Privatinsolvenz und kümmer dich erst um Gesundheit und Psyche bevor du irgendwas anderes angehst.

Viel Erfolg!

- Bernd der nach 10 Jahren Depression langsam den Weg findet.

bobwassermann Avatar
bobwassermann:#51935

>>51933
Auf Hassnachrichten wie diese können wir in diesem Forum gut verzichten.

joshkennedy Avatar
joshkennedy:#51941

Vielen Dank für die Zuschriften :)

Als ich geschrieben habe das ich keine Hilfe annehmen kann, bezog sich das auf Ratschläge ala "Ist doch nicht so schlimm", "Negern in Afrika gehts schlechter", oder der Versuch meine Depressionen herunter zu spielen, aber mir mit ihren Scheissdreck auf den Sack zu gehen, weil sie das irgendwie als Bestätigung ansehen. Ich habe in den letzten Monaten aber erfahren, wer wirklich Freund und wer nur Kumpel ist, und das waren vor allem die, denen ich Jahre lang zur Therapie geholfen habe, bzw. Nächte lang mit ihnen Gesprochen/getröstet habe, der Dank blieb jetzt leider aus, was mich als Mensch ohne Selbstwertgefühl leider in meinen Phasen dann nur bestätigt.

Im Übrigen konnte ich meine ausstehende Erzwingungshaft, aufgrund nicht bezahlter Rechnungen aussetzen, und hab mir vorgenommen nächste Woche wieder produktiv zu werden.

Danke Bernd,
werde updaten falls Interesse besteht.

marciotoledo Avatar
marciotoledo:#51952

>>51941

Guter Bernd, bleib dran!

jqueryalmeida Avatar
jqueryalmeida:#51957

Kleine Aktualisierung:

Ich war vorgestern mit einer guten muselmanischen Freundin unterwegs, bildhübsch, lustig, intelligent, sehr herzlich. Sie hat mir in den letzten Wochen immer ein offenes Ohr geschenkt, und war immer ein guter Gesprächspartner. Als ich mit ihr unterwegs war, und nur nen dummen Witz reissen wollte, um die Stimmung zu heben, antwortete sie nicht wie erwartet, und entfachte ein gnadenlos, ehrliches Gespräch, sie hatte mich von Anfang an beobachtet, meine Aussagen analysiert, und ist zu dem Schluss gekommen, dass sie meine emotionalen Probleme nicht als Depression, sondern eher als falsch erzogene Verhaltensmuster, wegen meinen - anscheinend offensichtlichen - Minderwertigkeitskomplexe angeeignet hätte, und ich mich desshalb so gerne im eigenen Dreck suhle.

Sie meint, ich wäre einer der intelligentesten, und gebildesten Männer die sie je kennen gelernt hätte, aber ich mich leider falsch einschätze. Ich erzählte ihr vor einigen Wochen, dass ich mich pertout selbst nicht leiden kann, und ich an innerlich an harscher Kritik zerbreche, und dadurch oftmals ins Grübeln komme, und meine Selbstreflektion immer bei mir die Schuld sucht. Darauf meinte sie, dass ich eigentlich ein unglaublich starker Mensch bin, da ich in vielen Sachen einen hohen IQ habe, und mein Potenzial leider aus gewollten Selbstmitleid, und Angst aus Ablehnung durch kleinste Fehler verschwende. Meh, ich musste nach kurzen überlegen einfach zustimmen, hatte noch nie so eine ehrliche Meinung über mich gehört bekommen, die einfach so richtig war.

Sie gab mir bei der Verabschiedung noch auf den Weg, dass ich lernen soll stets aufrichtig zuzuhören (ich überlege bei Gesprächen allgemein zu viel), und mir allgemeine Geduld fehlt (bei Problemlösungen, Projekte die ich anfange), ausserdem soll ich mir keine Vorwürfe machen, wenn ich nichts verbrochen habe.

Habe dann natürlich doch darüber gegrübelt, aber für meine Verhältnisse relativ kurzweilig.

Das Gespräch hat mich so beeindruckt, dass ich gestern meinen, mit mir verstrittenen, besten Freund angerufen habe, mit aufrichtig entschuldigte, ihm alles sagte was mir auf den Herzen liegt, und ich ihm auch aufrichtig zuhörte, und telefonierten dann ca. zwei Stunden. Wir sind auf einen gemeinsamen Nenner gekommen, und schlossen Frieden.

Bernd ist jetzt irgendwo beruhigt, und dankt Gott für das Glück, dass er hat, hat aber dennoch Angst, dass die grauen Wolken bald wieder aufziehen, wie in den letzten Jahren.

Danke fürs Lesen,
Bernd.

Werde aktualisieren, in den nächsten Wochen.

robergd Avatar
robergd:#51960

Weiter so!
/we/ - gewolltes Selbstmitleid

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#51961

>>51957

Das hast du gut erkannt Bernd.
Diese Verhaltensmuster sind ein ganz zentrales Problem von vielen Depressiven, eben jenes selbstverachtende, nicht selbstbewusste Verhalten führt zur selbigen.

Depressivbernd kennt das Problem selbst immer an zu hoher Latte zu messen ("Schau wie weit andere Leute in deinem Alter sind", "Schönes GF wie von dem dort wirst du niemals haben", etc.)
Wenn man dann allerdings versucht auf direktem Wege solcherlei zu erreichen scheitert man in der Regel gnadenlos an sich selbst.

Depressivbernd versucht seit einem Jahr eine neue Taktik der kleinen Stufen, mit realistischen kurzfristigen Zielen und kommt damit gut vorwärts, kann ich nur Empfehlen.

Zentraler Punkt dieser Methode ist Verhaltensmuster umzulernen und das Depressive abzulegen mit nur minimaler Gefahr zu scheitern.
Wer Stufen klettert statt zu springen fällt auch nicht so tief.

Weiterhin viel Erfolg dir!

jehnglynn Avatar
jehnglynn:#51975

Schwuchtel ich hoffe ISIS schmeisst dich vom Dach du Arschficker!

motionthinks Avatar
motionthinks:#51976

>>51975
Troll entdeckt!
>>51957
OP, halte dich an deine Freundin.

oskamaya Avatar
oskamaya:#51979

>>51976
>Troll entdeckt!

cheezonbread Avatar
cheezonbread:#51981

Mit einem Kotstecher würd ich nur nach nem Aidstest (von ihm) ficken wollen. Sind doch eklig, solche "Leute".

langate Avatar
langate:#51984

>>51981

>voll eklisch undso

Aber trotzdem noch ficken, wa?

mutlu82 Avatar
mutlu82:#51999

>>51984
Nicht mit Schwuchteln

Neuste Fäden in diesem Brett: