Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-01-27 14:33:20 in /we/

/we/ 51958: Ich bin innerlich völlig leer. Noch nicht mal wirk...

artheft_ua Avatar
artheft_ua:#51958

Ich bin innerlich völlig leer. Noch nicht mal wirklich Gefühle die meiste Zeit.
Ist das normal?

chatyrko Avatar
chatyrko:#51959

Mit Gefühlen würde es dir doch nur schlechter gehen.

antonyryndya Avatar
antonyryndya:#51962

>>51959
Aber sollte man nicht auch manchmal so was wie Glück, Zufriedenheit oder Zuversicht empfinden? Das fände ich eigentlich schon manchmal ganz schön.
So ist alles eher meh.
Auch wäre es schön etwas Antrieb zu haben um Dinge tun zu können. Warum können andere Menschen so leicht Dinge tun, während Bernd es einfach nicht schafft?

gojeanyn Avatar
gojeanyn:#51963

Klingt nach Depression...

Wenn du nichts mehr empfinden bzw. fühlen kannst, hast du deine emotionale Seite so weit abgeschottet, damit du nicht mehr verletzt werden kannst. Problem dabei ist, dass du dadurch auch keine positiven Gefühle mehr wahrnehmen kannst.

Im Grunde wie eine Firewall, die gar nichts mehr rein- oder rauslässt.

trueblood_33 Avatar
trueblood_33:#51965

Sprichst mir aus der Seele, OP!
Ich muss oft Gefühle optisch künstlich erzeugen damit ich nicht kühl oder herzlos gegenüber den Mitmenschen wirke.

haydn_woods Avatar
haydn_woods:#51968

Neuzeitliche Bullenscheisse. Es ist auf dem fickenden imgur.com gerade unter "Most Viral" zu finden.
http://imgur.com/gallery/FoYTIwr

Es ist ganz einfach ein Symptom davon, dass unsere Generation erwartet, alles in den Arsch geblasen zu bekommen, und mit "Humor" wie Ice Age und Spongebob aufgepäppelt wurde, durch den man alle 5 Sekunden eine neue "Emotion" ins Gesicht gerieben bekommt.

Würde man sich mehr mit den Essenzen seines Lebens befassen, anstatt jede freie Sekunde mit einem Informationsüberschuss wegzublasen, wären auch die Emotionen geregelter. Die kommen nämlich auch in der Natur nicht vor wie in einer Werbeeinschaltung.

Ich könnte dazu ein paar Tips in der Literatur geben, die anschaulich illustrieren, wie noch vor wenigen Jahrzehnten mit Emotionen umgegangen wurde, wenn Interesse besteht.

roybarberuk Avatar
roybarberuk:#51969

>>51968
Es besteht Interesse.

cheezonbread Avatar
cheezonbread:#51970

>>51969
Sehr zu empfehlen ist das nobelpreistragende Buch "Segen der Erde". Es geht um einen Mann irgendwo im skandinavischen Ödland, der in den Sumpf geht und da sein Haus baut. Im Laufe mehrerer Jahrzehnte geschehen so allerlei Dinge, allerdings ist auch sehr klar, dass das Leben kein Kinofilm ist und auch ansonsten größtenteils aus Routine besteht. Natürlich gibt es wunderbare Momente, auch traurige, und das sind auch jene, die besonders hervorstechen, aber dazwischen sind schnell mal einige Jahre des einfachen Lebens.

Dieses Buch hat Bernd mit innerem Frieden gefüllt (und an manchen Stellen wie ein Hündchen heulen lassen).

Die Botschaft, auf die ich hinaus will, in Kürze: Es ist vollkommen normal, dass man in gewöhnlichen Momenten keine überbordenden Gefühle fühlt. Wenn man damit übereinkommt und zufrieden ist, dann zeigen sich die Gefühle in entsprechenden Momenten auch von selbst - z.B. beim zufälligen Erblicken eines schönen Sonnenuntergangs oder nach Fertigstellung harter Arbeit. Das ist natürlich auch nicht weltbewegend, also die Gefühle zufrieden wahrgenommen und weiter in den Alltag.

Was dieser blöde Scheißcomic, den ich zitierte, meint, ist mit ziemlicher Sicherheit die meiste Zeit Schauspielerei. Er selbst schauspielert, die anderen schauspielern, und wenn er alleine ist, wird ihm halbbewusst, dass das stetige Schauspielern vollkommen sinnlos ist. Aber anstatt die richtige Konsigwenz zu ziehen (nämlich einfach nichts zu schauspielern und die Gefühle so zu behandeln, wie es deren natürlicher Lauf wäre), wünscht er sich, nicht "allein" zu sein, d.h. mehr Anlass zum Schauspielern und selbstinszenieren zu haben. Fantastisch.

joeymurdah Avatar
joeymurdah:#51972

>>51970
Scheint mir Schwachsinn zu sein.
Dann wären nämlich all die Leute gestört die Hoffnungen, Träume, Ängste, Pläne für die Zukunft etc. haben.

abdots Avatar
abdots:#51973

>>51972
Willkommen im 21. Jahrhundert, Berndi.

nerrsoft Avatar
nerrsoft:#51974

>>51972
Kannst du doch haben und auch verfolgen, deswegen fühlst du dich trotzdem nicht täglich wie Mickey Maus auf Extasy.

Neuste Fäden in diesem Brett: