Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-02-04 10:11:21 in /we/

/we/ 52001: Bernd macht die Stimmung in Europa depressiv. Man sollt...

nicoleglynn Avatar
nicoleglynn:#52001

Bernd macht die Stimmung in Europa depressiv. Man sollte nur mal in der Geschichte zurückblicken und es mit der heutigen Situation vergleichen. Dann fühlt es sich ziemlich stark so an, als ob wir auf einen rießen Haufe Scheiße zusteuern, wie auch 1933. Und das macht mich einfach depressiv. Wenn ich abends die Nachrichten höre/lese, dann gehe ich schlecht gelaunt ins Bett, wenn ich morgens die Zeitung lese, dann beginnt mein Tag schlecht gelaunt. Mein ganzes Leben wird von der momentanen Problematik beeinflusst, und zwar sehr sehr negativ. Ich weiß nicht was schlimmer ist: Die eigentliche Situation oder die Gutmenschen die sie herbeigeführt haben, und von denen man jetzt nichts mehr hört. Oder die ständigen Relativierungen? "Das sind nur 1% der Flüchtlinge, der Rest ist total dankbar!" (1% von 1.000.000 sind immer noch 10.000.)
Und gerade die Stellung der Frauen in dieser ganzen Scheiße macht mich so rasend. Erst stehen sie noch aufgestylet und lächelnd winkend am Bahnhof und begrüßen die Invasoren, und jetzt jammern sie, wenn sie die Konsequenzen ihrer Politik spüren. Die komplette Deutsche Meinungsmache und Politik besteht aus Cuckold Leuten, welche vor lauter politischer Korrektheit keine Spur von Überlebensinstinkt oder Testosteron mehr besitzen, und durch linkes Gutmenschendenken ihre überlegene Intelligenz demonstrieren wollen. Es ist eben auch diese Ungerechtigkeit. Meine Eltern glaubten immer an Deutschland und haben sich den Buckel krumm gearbeitet und beim Steuerzahlen nie gejammert. Sie haben eben auch die tollen Vorteile von Deutschland gesehen. Und nun? Zahnarzt-Zuzahlungen >9000, ein zerstörtes Rentensystem und eine politische Grundstimmung, dass sie als Patrioten sowieso verbitterte Kacknazis sind.
Ist Auswandern wirklich die einzige Option? Drinvor: Mach den Breivik & so schlimm ist es doch noch gar nicht.
DOCH, so schlimm ist es und das Schiff kann man jetzt auch nicht mehr wenden.

iamfelipesouza Avatar
iamfelipesouza:#52002

Bernd glaubt dass es in nicht ferner Zukunft richtig krachen wird. Von welcher Seite der Krach ausgehen wird weiß er aber nicht.

joshclark17 Avatar
joshclark17:#52003

Bernd hat festgestellt, dass im Echtleben sofort bedrückendes Schweigen herrscht sobald irgendetwas politikrelatiertes angeschnitten wird. Unabhängig von der eigenen Überzeugung wollen die Leute ihren Alltag nicht mit diesem Thema belasten. Anscheinend spüren aber alle, dass von irgendwo der Dunst irgendeiner dampfenden Kacke rüberweht.

Säge, weil Wein statt Weini auf /we/.

bouyghajden Avatar
bouyghajden:#52004

Ach Bernd, es ist nicht wie irgendwie sonst in der Geschichte. Früher dachte man wenigstens "Da ist Kacke am Dampfen, mein armes Land, ich mag es doch so, ich werde mir Mühe geben!". Heute denken ungefähr 40% der Bevölkerung "Scheiß auf Deutschland, scheiß auf Deutsches, sowieso besser wenn alles weg und neu ist."

Aber dieser Bernd sah die Entwicklung schon lange kommen und hat vorgesorgt, er wird den Scheissesturm wohl im hinterletzten Kaff überdauern. :3 (Dort sind die Menschen auch noch nicht vollkommen von allen guten Geistern verlassen.)

aiiaiiaii Avatar
aiiaiiaii:#52005

Bernd, Du bist nicht alleine. Meinen Arbeitskollegen (ausnahmslos Akademiker, Westdeutschland) steht die Scheiße bis zum Hals, keiner ist mit dieser Flüchtlingsscheiße zufrieden, im Gegenteil, wenn ich die Gespräche in der Mittagspause höre, fühle ich mich wie auf /b/ mit dem Unterschied, dass ich lieber leise bin, damit mir nichts zu Kantiges rausrutscht. Viele denken auch darüber nach auszuwandern.
Ich kenne kaum klardenkende Menschen, die das wirklich gut finden. Klar, auf Zwitscher und Gesichtsbuch sind die Arschkrampen laut, aber das sind alles Schmarotzer, die noch nie für irgendetwas arbeiten mussten. Die Leute, die die Zeche bezahlen müssen, sind richtig Mett. Manche öffnen sich aber auch unter vier Augen, weil sie ansonsten Angst haben als Kaggnazis dazustehen.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es in der Politik zu einer Gratwanderung kommt und der Großteil der Tüten wieder aus Deutschland verschwinden werden. Spätestens, wenn die AfD bei 20% sind, werden CDU/CSU kalte Füße bekommen.

zl;ng Bernd und seinen Arbeitskollegen haben dieselben Sorgen wie OP

ankitind Avatar
ankitind:#52008

>>52004
>Da ist Kacke am Dampfen, mein armes Land, ich mag es doch so, ich werde mir Mühe geben!

Früher war man als Bürger aber auch noch von der Politik geachtet (zumindest hat sie es vorgegaukelt) und sie hat eine souveräne Politik gemacht. Heute steht der Bürger unter dem Generalverdacht, kleinere Vergehen werden immer härter bestraft, der Führerschein ist schneller weg als du denkst, die Steuern werden immer weiter nach oben getrieben, obwohl die Wirtschaft brummt bleibt beim Bürger immer weniger hängen und es herrschte noch Meinungsfreiheit. Doch unter dem Deckmantel des Gutmenschentum und der Terrorbekämpfung ist der Bürger heute mehr denn je nur noch eine Marionette die gefälligst zu funktionieren und zu gehorchen hat. Außerdem kann man als Bürger heute weniger denn je ausrichten und für seine eigene Rechte kämpfen. Habe schon kurz überlegt jetzt noch bisschen auszuholen, aber ich sage nur: EU, Globalisierung und TTIP. Wieso sollte ich da noch für Deutschland kämpfen oder wie könnte ich es denn überhaupt machen?

iqbalperkasa Avatar
iqbalperkasa:#52010

>>52008
Mir fiele da auch nichts ein außer die ganze politische Oberschicht zu entfernen, Balkanisierung Deutschlands würde auch nicht schaden.

Aber es geht ja weder um das Land noch um die Regierung, sondern um die Deutschen. Die Hoffnung ist also nicht verloren. Es empfiehlt sich, Jünger's Waldgang zu lesen, und vielleicht Eumeswil.

fluidbrush Avatar
fluidbrush:#52015

>>52001
Vergleiche es mal mit der Situation in Rußland ab 1990. Da lief ganz ähnliches ab wie gerade in Europa. Der naive Gorbi hat Welcome zu allem gesagt, dann kam der freundliche Amerikaner mitsamt Alkoholleiche Marionettenjelzin und hat die Russen so richtig in die Dscheiße geritten wie uns gerade Merkel.
Erinnerst du dich noch an die Nachrichten, als die Babuschkas in ihren Kommieblöcken froren, als Kapitalisten ihnen die Heizung abgeschaltet haben, weil die Rente drei Monate zu spät überwiesen wurde?
Nun, wir wissen, wie das geendet ist: Bei einem gewissen Herrn Putin, der die ganzen Amilutscher aus dem Land geworfen hat, notfalls wurde auch mal mit Polonium nachgeholfen.

Also nicht so schnell die Hoffnung aufgeben.

Der CIA-BILD-re-education-gestählte Westdeutsche muß da jetzt durch und seine Amerika-Narretei nachhaltig ausgetrieben werden. Es sind auch vielfach Profiteure des Systems, die da jetzt völlig zu Recht was abkriegen. Solange sich deren "Widerstand" auf Facebook äußert, also einer amerikanischen Plattform, haben die ihre Lektion noch nicht gelernt. Der Deutsche muß wieder raus aus dem Arsch Washingtons.

Daß jetzt der Migrationsturbo so richtig aufgedreht wird, hat auch sein gutes: Für "schleichenden Bevölkerungsaustausch" und ähnliche Drohszenarien geht das Ganze schlicht viel zu schnell. Die Temperatur steigt zu schnell, der Frosch springt aus dem Kochtopf. Deshalb treten ja auch schon die ersten Systemlinge wie der Seehofer auf die Bremse. Denn wenn 10 bis 20 Mio. Einreisende in wenigen Jahren zusammenkommen, dann ist für ihn Ende Gelände. Dann ist auch der Ex-Gutmensch wieder bereit, Züge zum Duschen fahren zu lassen, ohne dabei kantig zu klingen.

Ende mit Schrecken ist manchmal einfach die bessere Option, Bernd. Besser so, als die nächsten 20 Jahre langsam zunehmender Krebs. Rußland hat die Chaosjahre auch überstanden, das Deutsche Volk wird gestärkt aus den ihren hervorgehen.

woodydotmx Avatar
woodydotmx:#52016

>>52015
>Daß jetzt der Migrationsturbo so richtig aufgedreht wird, hat auch sein gutes: Für "schleichenden Bevölkerungsaustausch" und ähnliche Drohszenarien geht das Ganze schlicht viel zu schnell. Die Temperatur steigt zu schnell, der Frosch springt aus dem Kochtopf. Deshalb treten ja auch schon die ersten Systemlinge wie der Seehofer auf die Bremse. Denn wenn 10 bis 20 Mio. Einreisende in wenigen Jahren zusammenkommen, dann ist für ihn Ende Gelände. Dann ist auch der Ex-Gutmensch wieder bereit, Züge zum Duschen fahren zu lassen, ohne dabei kantig zu klingen.
Genau das ist meine Hoffnung.

nehemiasec Avatar
nehemiasec:#52027

>>52015
Ich fürchte nur, dass der Ami sich nicht so leicht geschlagen geben wird. Am Ende haben wir amerikanische Agent Provocateurs die auf Demonstranten schießen und Links-Rechts-Krebs geht erst so richtig los. Wobei, man weiß ja dann gar nicht wer auf wen schießen soll. Russlanddeutsche und Deutsche nur auf Schwarze? Auch auf Türken? Was ist mit den Fidschis? Ich sehe keinen Lichtblick mehr. Die Immigration geht ja immer weiter von statten. Sobald es bisschen wärmer wird werden es schon wieder 20.000 pro Tag werden.

joeymurdah Avatar
joeymurdah:#52028

>>52001
Es ist es auch nicht Bernd. Es ist halt diesmal wirklich eine Katastrophe, die sie da angerichtet haben. Selbst NEET-Bernd denkt darüber nach wie er etwas gescheites lernen kann um in Zuge dessen die Möglichkeit zu haben abhauen zu können. So, wie es jetzt läuft, funktioniert das leider nicht auf Dauer. Mir gefällt es schon jetzt nicht, aber wenn es sich so weiter entwickelt, wird das schon zu meinen Lebzeiten, womit ich nie gerechnet hatte, alles den Bach runter gehen und daher heißt es abhauen, sofern sich keine realistische Möglichkeit findet es zu verhindern.

mfacchinello Avatar
mfacchinello:#52050

Ich denke wir landen wieder bei Weimarer Verhältnissen, inklusive tiefgreifender Wirtschaftskrise.
Das sich Rechte und Linke gegenseitig die Köpfe einschlagen, hatten wir auch schon bisher. Aber wie schon andere festgestellt haben, geht der Riss jetzt einfach tiefer. Deutschland ist da sicher nach wie vor in einer Sondersituation weil Deutsche immer auf ihre Erbschuld hingewiesen werden, wenn sie sich irgendwie negativ dazu äussern. Aber dadurch steigt der Druck unter der Oberfläche nur um so mehr.
Dann kommen noch so Sachen dazu wie Abschaffung des Bargelds.

Ja, die Zukunft sieht Scheisse aus und mehr und mehr Leute spüren es.

terryxlife Avatar
terryxlife:#52051

>>52050
>Weimarer Verhältnisse
>Groko bis in alle Ewigkeit
wähle eins

wtrsld Avatar
wtrsld:#52053

>>52051
Weimarer Verhältnisse! Nur dieses Mal ohne Zweifrontenlage. :3

baluli Avatar
baluli:#52055

>>52015
>Also nicht so schnell die Hoffnung aufgeben.

Tut mir Leid das jetzt sagen zu müssen, Bernd. Ich weiß nicht welche bewusstseinsverändernden Drogen du nimmst, oder ob du überhaupt Drogen nimmst, um so eine realitätsferne Aussage zu machen. Du überschätzt den deutschen Michel schlicht und ergreifend. Was du ihm da zumutest ist eine für ihn kaum zu bewältigende Mammutaufgabe. Es ist als ob man versucht einem Hund das Bellen abzutrainieren. Es wird nicht funktionieren.

Falls es auch der letzte Bernd nicht begriffen hat: Deutschland ist ein unglaublich geduldiges, opferbereites, teilweise sogar blödes Volk, das sich aus freien Stücken ausnehmen lässt. Seit mindestens 30 Jahren wird uns ein knallharter antideutscher, antidemokratischer Pfad diktiert und der Michel macht treudoof mit. Jedem Unmut über die Politik wird beim nächsten Arbeitskollegen oder Freund Luft gemacht, der Ärger einfach runtergeschluckt und beim nächsten öffentlichen politischen Diskurs sind alle wieder gutmütig und geduldig. Das ist ein ziemlich armseliger Zustand für einen von dir so herbeigesehnten Richtungswechsel. Wenn das gleiche Szenario in Frankreich ausartet, ich bin mir sicher dort heißt es ziemlich schnell Revolution, Minister an die Galgen. Sowas in Deutschland zu erwarten ist illusorisch.

Markier meine Worte, Bernd. Auch in absehbarer Zukunft wird sich nichts ändern.

dmackerman Avatar
dmackerman:#52056

>>52055
Ach Bernd, so ist der Deutsche nur, bis der Druck zu groß wird, dann kracht es - aber richtig.

Siehe auch: Thor bekommt seinen Hammer zurück, Nietzsche's Esel -> Löwe -> Kind, und was der Führer nach Versailles aus dem Volke gemacht hat.

agromov Avatar
agromov:#52058

>>52056
>Esel
Kamel. Das Wort ist Kamel.

greenbes Avatar
greenbes:#52059

https://www.youtube.com/watch?v=nEzkDVay7Bg

Seine Stimme ist etwas gewöhnungsbedürftig und vielleicht kennen einige Bernds das Video schon, aber ich dachte dass es inhaltlich zum Thema passt.

Neuste Fäden in diesem Brett: