Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-09-12 22:03:37 in /we/

/we/ 53160: Hallo Bernd Dieser Bernd hat es geschafft, sein 5 Ja...

murrayswift Avatar
murrayswift:#53160

Hallo Bernd

Dieser Bernd hat es geschafft, sein 5 Jahre anhaltendes Bachelorstudium wegzuschmeißen.

Ich war gerade dabei meine 2. Bachelorarbeit (erste habe ich nicht abgegeben aufgrund von Problemen mit dem Betreuer und dem Thema) zu schreiben als ich mein Citalopram absetzte weil ich nur noch müde war. Das hat mich dann zu einem emotionalen und psychischen Wrack gemacht und ich war nicht in der Lage, einfache mails zu schreiben oder zu telefonieren, ganz zu schweigen davon mich mit meinem Betreuer auseinanderzusetzen. Neben dieser irrationalen Sozialphobie hab ich extreme Konzentrationsprobleme gehabt und generell mein Leben nicht auf die Reihe gekriegt.

Jetzt habe ich mich endlich überwunden zu meinem Betreuer zu gehen und eine Verlängerung durchzubringen weil ich dachte die Abgabe sei am 16.09., jedoch war sie am 07.09.

Ich weiß nicht wie ich so kaputt sein konnte das zu verplanen.

Ich konnte mich jetzt nur rückwirkend vom 09.09. an krankschreiben lassen, und der Rest ist in der Hand des Prüfungsamts, dessen Leiter ein notorischer Hartarsch ist.

Nun bin ich 25, hab keine Ausbildung und 5 Jahre meines Lebens(laufs) verschwendet. Ich hatte nebenher eine Bewerbung als Polizeibernd laufen, die ich hatte Schleifen lassen, weil ich dachte ich studiere weiter. Abschlussuntersuchung dafür wäre am 20.09.

Nun habe ich die Wahl, NEET zu werden, das mit der Polizei zu versuchen (wobei ich denen meine Krankheit verschweigen müsste?) oder alles auf das Prüfungsamt zu setzen.

Sieht Bernd da Auswege ausser dem Strick?

syntetyc Avatar
syntetyc:#53163

25 ist noch jung genug für einen Neuanfang, entweder Polizei oder halt in einem anderen Bereich. Das mit der Polizei ist eine gute Alternative, aber das Prüfungsamt Ding kann ja nebenher laufen wenn ich das richtig verstanden habe.

Selbst wenn beides nichts wird gibt es genug Möglichkeiten noch anderweitig Fuß zu fassen. Immerhin bist du bis zur Bachelorarbeit gekommen! Das ist nicht Nichts.
Ansonsten wäre das jetzt auch eine gute Möglichkeit von dem Citalopram wegzukommen und deine Phobien zu therapieren.

romanbulah Avatar
romanbulah:#53164

>Sieht Bernd da Auswege ausser dem Strick?
Such dir erst einmal professionelle Hilfe. Habt ihr eine Sozialberatung an der Hochschule? Hin da. Und geh zum Psycho-Doktor, lass deine Probleme identifizieren. Mit dem Prüfungsamt-Leiter kann man reden, wenn du glaubhaft machen kannst, was deine Probleme sind, wird er sicher auf dich zukommen – du kannst nichts für deine Erkrankung.

Aber als aller erstes such dir Hilfe. Und geh bloß nicht zur Polizei, dem Stress bist du unter Garantie nicht gewachsen.

juaumlol Avatar
juaumlol:#53166

>>53160
Harro Brent!
Rede mit dem Prüfungsamt und halte dich an den Rat von >>53164.
Wenn die Junggesellenarbeit dir schon zu schwer ist, bist du nicht für Polizeistress und Schichtarbeit geeignet.

Protipp: Wenn dich die Bereiche interessieren,
schau dich mal beim B N D um. :3

nerrsoft Avatar
nerrsoft:#53167

>>53163
>>53164
>>53166
danke für den Rat!

das mit dem strick war nicht ernst gemeint, ich bin nicht der suizidale typ und mache auf jeden fall weiter

pehamondello Avatar
pehamondello:#53177

Bernd hat diagnostiziertes ADHS und chonische Depressionen, die nutzt er als Joker beim Prüfungsamt. Also viel Glück, die Diagnose von nem Psychiater ist für den Härtefallantrag echt alles.

Neuste Fäden in diesem Brett: