Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-01-04 16:07:19 in /we/

/we/ 53567: Aus fasehen das Leben entgleist

donjain Avatar
donjain:#53567

Da der Faden auf /b/ vom Krautmeister zerfickt wird, eröffnet Bernd ihn hier erneut, in der Hoffnung, seriösere Hilfe zu bekommen.

Bernd ist eigentlich gar nicht so unsozial. Die Probleme fingen an mit Bernds entlassung im April letzten Jahres. Betriebsbedingt, gutes Arbeitszeugnis, 12 Monate Anspruch auf ALG1. So weit so gut. Nur hat Bernd nach seiner Entlassung irgendwie Angst vor Menschen entwickelt und sich nie getraut, seinen ALG1 Antrag durchzubringen. Ein Mal war Bernd dort, um sich persönlich zu melden (nach 6 Monaten), die dumme Fotze konnte ihm aber auch nicht sagen, wie es weiter geht, sondern nur einen Termin gehen.
Den hat Bernd natürlich schleifen lassen und sich nie wieder gemeldet. Trauriger Höhepunkt ist, dass Bernd wohl mit 6 Monaten Miete im Rückstand ist und heute der Gerichtsvollzieher sein Siegel auf die Tür geklebt hat, womit Bernd quasi effektiv eingeschlossen ist in der Wohnung.

Bernd, ich weiß einfach nicht mehr weiter. Ich schreib schon Bewerbungen, aber habe noch keinen Dschop gefunden um die Schulden zurück zu zahlen. Ich will doch eigentlich nur wieder robotten gehen bis zum umfallen und danach daheim friedlich auf KC lauern.
Was kann ich tun um jetzt nicht obdachlos zu werden? Theoretisch hätte ich Anspruch bis April auf ALG1, danach Hartz4. Besteht die Möglichkeit die 3 Monate ALG1 noch zu bekommen, oder bin ich für die Zeit eh gesperrt? Wie sollte ich mit dem Gerichtsvollzieher umgehen, wenn er morgen wiederkommen sollte? Habe daran gedacht, noch ein wenig zu putzen und den kleinen Rest Kiffi los zu werden. Sollte ich ihm einen Kaffee anbieten? Wird er wütend, wenn es bei Bernd nichts zu pfänden gibt?

Hilfe! ;__;

roybarberuk Avatar
roybarberuk:#53568

>>53567
Auch: Wie gehe ich meine Schulden an?
Wenn ich einen Dschop häte, wären die Mietschulden nicht so das Problem. Bernd kann sehr sparsam leben und wenn seine Schwester bei ihm einzieht, kann er von einem branchenüblichen Gehalt sicher die aktuelle Miete + 2 Monatsmieten an den Gläubiger zahlen und so hoffentlich bis Ende des Jahres da wieder raus kommen (Krankenkasse und GEZ kommen ja auch noch hinzu, können wohl aber hoffentlich warten, bis die Miete wieder beglichen ist.)

likewings Avatar
likewings:#53569

>der Gerichtsvollzieher sein Siegel auf die Tür geklebt hat, womit Bernd quasi effektiv eingeschlossen ist in der Wohnung

hä? das ist doch nur so n kleiner aufkleber der reisst doch sofort ab wenn du die tür aufmachst

was für eingeschlossen was labersch du

davon abgesehen hol die auf jeden fall alg 1 das ist glaub 60% von deinem letzten gehalt und du musst absolut nix dafür tun

wenn du schulden hast einfich privatinsolvenz und chillen hoffe ich konnte helfen

vladarbatov Avatar
vladarbatov:#53570

>>53569
> hoffe ich konnte helfen
Eher nicht, leider...

davidtoltesy Avatar
davidtoltesy:#53571

>>53567
>der Gerichtsvollzieher sein Siegel auf die Tür geklebt hat, womit Bernd quasi effektiv eingeschlossen ist in der Wohnung

Lol! Berliner Räumung mit Bernd als Pfand!

Hab ich auch noch nicht gehört.

Woher weißt du, dass das Siegel an der Tür ist? Wie siehst du das?

mugukamil Avatar
mugukamil:#53572

Ich sag mal so: Aus der Wohnung musst du raus. Das wird der Vermieter wohl demnächst veranlassen.

haydn_woods Avatar
haydn_woods:#53573

>>53572
Nachtrag: Damit du verstehst, was ich meine Google mal nach Berliner Räumung.

cheezonbread Avatar
cheezonbread:#53574

>>53567
>Was kann ich tun um jetzt nicht obdachlos zu werden?

Dir eine neue Bleibe suchen, wenn es keine Einigung mit dem Vermieter gibt. Die wird es aber nicht geben, wenn du keine Kohle hast. Das Amt kommt dafür jetzt nicht mehr auf. Das hättest Du früher Regeln müssen. Nämlich kurz nach dem Zugang der Räumungsklage.

Kümmer dich um ein Unterkunft! Wenn gar nichts geht ist das Sozialamt dein Ansprechpartner.

iamkeithmason Avatar
iamkeithmason:#53575

>>53571
Tür geht nach innen auf. Habe gehört, wie er an der Tür werkelt und danach vorsichtig geöffnet als er weg war. Drinvor: der Postbote hat die Tür mit einem Paketschein zugeklebt. (Habe nichts bestellt.)

>>53574
Ich weiß gar nicht ob ich schon geräumt werden soll. Wie lang hat sowas Vorlaufzeit?
Habe überlegt mich morgen bei der Caritas zu melden und um Hilfe zu betteln. Ich bin mit der Situation total überfordert und habe mich ohne Witz im Bad eingeschlossen. ;__;

Eine Internetrecherche ergab, dass das Arbeitsamt erst einmal ein Darlehen gewähren muss, ist da was dran?

to_soham Avatar
to_soham:#53576

>>53575
Bernd, ich möchte wieder auf die Beine kommen und meine Schulden auch brav bezahlen, aber ich weiß nicht wie. Wie finde ich eine neue Bleibe? Ohne Einkommen nimmt einen doch keiner...

jehnglynn Avatar
jehnglynn:#53577

>>53575
>Eine Internetrecherche ergab, dass das Arbeitsamt erst einmal ein Darlehen gewähren muss, ist da was dran?

Aber nicht wenn die Räumung schon vollstreckt wurde. In deinem Fall die Berliner Räumung.

Deine Bude kannst und musst du aufgeben, wenn dein Vermieter dir nichts anderes erzählt.

Frage bei ihm nach!

Du musst bei Obdachlosigkeit zum Sozialamt!

hibrahimsafak Avatar
hibrahimsafak:#53578

>>53576
Man, ich kenne diese Scheiße. Ich bin schon aus zwei Buden per Räumung rausgeflogen.

Hast du mal ein paar Briefe geöffnet? Also speziell die vom Gerichtsvollzieher

Da steht sogar drin an wen du dich wenden kannst, wenn Obdachlosigkeit droht.

buleswapnil Avatar
buleswapnil:#53579

>>53567
Was glaubst Du eigentlich ist nötig, um dir die Augen zu öffnen. Um einigermaßen über die Runden zu kommen muss man als intelligenter Mensch, der nicht gerade Unterschicht ist, nicht mal allzusehr den Arsch hochkriegen.
Ein paar Anträge ausfüllen, 2-3 Termine pro Monat, und das war's.

Bitte Bernd, krieg deinen Arsch hoch und zieh den Karren aus der Scheiße.

Bernd Avatar
Bernd:#53580

Bernd wird gleich kurz nach 8 den Obergerichtsvollzieher anrufen und ihm die Lage schildern, dass Bernd in der Wohnung drin ist, während ein Pfandsiegel an der Tür klebt und Bernd jetzt dringend zum Arzt muss und das Siegel deshalb beschädigen muss.
Dann wird Bernd beim Arzt anrufen und ihm schildern, dass er ein Attest für eine depressive Phase benötigt. (Laut ICD 10 hat Bernd eine schwere depressive Episode). Da Bernd keine Krankenkarte hat, wird er die Krankenkasse anrufen und bitten dem Arzt eine Versicherungsbescheinigung zukommen zu lassen, für den einen Fall.
Wenn Bernd seine Bescheinigung vom Arzt hat, wird er beim Arbeitsamt reinplatzen und sich nun als deren Problem aufdrängen, bis sie Bernd irgend eine Lösung anbieten.
Wenn Bernd dann hoffentlich vor dem Gerichtsvollzieher zurück ist, kann er ihm wenigstens irgendwas unter die Nase halten und vielleicht Zeit raus schinden, bis das Amt Bernd rettet.
Falls jemand kehrt (und Bernd bis dahin nicht obdachlos ist) wird Bernd wieder einreportieren.

bruno_mart Avatar
bruno_mart:#53581

>>53580
Es ist kein Pfandsiegel. Es ist eine Rückrufbitte des Vermieters. (Vermutlich wegen der verprellten Miete.) Damit fällt Bernd ein Stein vom Herzen. Aber Bernd wird jetzt nicht das Momentum schleifen lassen und den oben aufgeführten Plan trotzdem umsetzen.

Scheiße Bernd, das wird ein Tag.... ;__;

anaami Avatar
anaami:#53582

>>53581
War beim Hausarzt mit einer Notfallbehandlung. Hausarzt diagnostizierte einen Verdacht auf mittelschwere Depressionen (Verdacht auch eher auf Bernds betteln hin, nicht grundsätzlich als Depressiv diagnostiziert zu werden, weil das nie wieder aus der Krankenakte verschwindet.)
Die Hausärztin organisierte ihm die Nummer des zuständigen Sozialarbeiters. Dieser wird sich ab Montag dem Fall annehmen und schauen, wie viel Hilfe Bernd benötigt.
Werde erst einmal anpeilen, bei allem.jpg einen Betreuer zu bekommen, um wieder auf die Beine zu kommen. Das Arbeitsamt wird Bernd dann vermutlich direkt zum Amtsarzt schicken. Bis Montag muss Bernd nun erst einmal die Nerven zusammen halten und nicht endgültig durchdrehen vor Angst. Danach wird sicher alles besser...

heikopaiko Avatar
heikopaiko:#53583

>>53582
Ach ja: Laut Sozialamt liegt auch noch keine Beschluss des Gerichtsvollziehers vor. Theoretisch wurde Bernd noch gar nicht gekündigt. Werde dennoch versuchen den Briefkasten nach Monaten auszuleeren und einen Überblick zu bekommen.

vaughanmoffitt Avatar
vaughanmoffitt:#53584

>>53583
Sehr gut Bernd!

Wenn du noch nicht mal gekündigt bist, hast du verdammt gute Chancen, dass das Amt die Mietschulden zahlt!

Vor allem hast du noch genug Zeit das Ganze mit dem Amt zu regeln.

Es sieht gut aus für dich! Jetzt ab zum Amt und dann viel Erfolg!

vaughanmoffitt Avatar
vaughanmoffitt:#53585

Bernd hat ein Jobangebot bekommen, zu dem er morgen zurückrufen soll.
Können noch Zeichen und Wunder geschehen?

areus Avatar
areus:#53597

>>53567
Sehr gut Bernd, nur weiter so. Du schaffst es. Auch: Bürokratie Fersager hier.
Wenn es um diese Ämter Scheisse geht muss man auch einfach mal aufmamnen. Leider hat der Bernd es oft in der Genetik den Kopf in den Sand zu stecken

millinet Avatar
millinet:#53598

>>53597
Werde weiterhin einreportieren.
Am Freitag habe ich das Telefonat wegen dem Job geführt. War noch gar kein Angebot, nur so Eckdaten nach Wunschgehalt, Reisebereitschaft usw. Naja Morgen früh um 10 dann Anruf beim Sozialarbeiter mit der Bitte um Hilfe. Früher ist er nicht im Büro, da er noch eine Zwangsräumung begleiten muss. Wie passend...

ryandownie Avatar
ryandownie:#53606

Habe gerade angerufen. Kommenden Montag um 12Uhr darf Bernd persönlich vorstellig werden. Wurde auch sehr vorsichtig darum gebeten meine Post mal aufzumachen um zu sehen was vom Vermieter schon alles gekomben ist und alles mitzubringen.
Bernd fragte ob ein früherer Termin möglich wäre, wollte sich aber auch nicht aufdrängen. Die Dame am Telefon war sehr freundlich und kannte Bernds Fall schon, obwohl sie nur die Vertretung ist und die Infos auch nur von der Dame hat, die Bernd die Nummer gab. (Hoffe der Satz ergibt Sinn.)
Habe betont, dass ich jeden Termin akzeptiere und alles dafür tun möchte, wieder aus meiner Situation raus zu kommen.
Werde versuchen nun also noch einmal eine weitere Woche zu überstehen und bete dafür, dass ich mich dann am Montag nicht vor dem Termin drücke.

Werde bis dahin eine Liste mit Stichpunkten anlegen, die ich für wichtig halte.
>Alle offenen Rechnungen
>Angst vor Ämtern
>Ausweis und Krankenkarte wieder verlängern
>Langfristige Behandlung sobald wieder krankenversichert
>Wiedereingliederung ins Arbeitsleben (Vermutlich der leichteste Punkt, da ich mir sehnlicher wünsche als wieder schafen zu gehen)

gmourier Avatar
gmourier:#53614

>>53606
Bernd, ich bin stolz auf dich und hoffe das sich der Rest deiner Probleme auch noch löst.

souperphly Avatar
souperphly:#53624

>>53614
Danke Bernd, auch wenns nur von einem Internetfremden kommt, bedeuten mir gute Worte viel.


Ich kam also grad nun von meinem Termin zurück. Die Dame selbst ist quasi die erste Anlaufstelle und für alle, die von akuter Obdachlosigkeit betroffen sind. Sie gab mir nun mehrere Anlaufstellen, wo ich mich überall morgen Vormittag telefonisch melden soll/will.
Wir haben zusammen die Briefe der letzten 4 Monate aufgemacht und rein geschaut. Bisher ist das schlimmste, die Androhnung von rechtlichen Schritten, wenn ich die 4000NG nicht zeitnah überweise.
Ich werde Morgen früh entsprechend alle Stellen anrufen, versuchen mir einen Betreuer (nicht Vormund) zu organisieren, der mich dabei unterstützt die Anträge auszufüllen und alles auf die Kette zu kriegen. Die Wohnung werde ich wohl nicht behalten können, wenn ich nicht plötzlich einen Vollzeitjob finde und der Vermieter eine Engelsgeduld mit mir hat.
Sobald das mit dem Amt läuft, werde ich versuchen mit eine Psychotherapie zu besorgen um die Depressionen zu behandeln.

Bernd, wenn ich das irgendwie durchstehe und nochmal davon komme, werde ich auf die Seite der Helfer wechseln. Habe irgendwie das Gefühl, das bin ich denen Schuld. Werde dich jedenfalls weiterhin auf dem laufenden halten. (Bist eh mein einziger Freund)

trueblood_33 Avatar
trueblood_33:#53631

>>53624
Selber Bernd wie vorher.
Ich hab ähnliches durchgemacht. Habe vier Monate HIV antrag nicht abgegebm (gemein, schwuchteln, bekommen HIV umsonst). Habe vor zwei Wochen entlich ärztliche Hilfe aufgesucht, seitdem gut auf Medikamenten unterwegs. Einzige erleichterung: Eltern mögen mich noch immer uns sind schwer reich.

erikdkennedy Avatar
erikdkennedy:#53645

Habe mich lange nicht gemeldet, vor allem weil ich sehr viel prokastriniert habe.
Letzten Montag kam ein Handlanger des Vermieters vorbei wegen Schlüsselübergabe. Anscheinend hat man mich gekündigt. Nun bin ich gestern bei einer Hilfsstelle für von Obdachlosigkeit bedrohte gewesen und habe dort angefragt wegen betreutem wohnen und genereller Hilfe. Man hat mir die Daten von dem zuständigen Sozialarbeiter in meinem Bezirk gegeben. Ich müsst mich da jetzt nur noch melden. (Es ist alles so mühsam.)
Die gute Nachricht ist, dass ich am Dienstag endlich ein Vorstellungsgespräch habe. Wenn ich die Stelle bekomme, ist alles andere nicht mehr so schlimm. Hauptsache wieder ein Einkommen und die Schulden abbezahlen können.Aktuell sind es um die 4500€ Mietschulden. Wenn ich mich zusammen reiße und nur das notwendige kaufe. (Lebensmittel, ein paar Schuhe, solche Sachen eben) kann ich vielleicht im Laufe eines halben Jahres alles abbezahlen.
Sobald die Krankenversicherung wieder steht, werde ich auf jeden Fall eine Therapie beantragen gegen die Depressionen. Es tut weh mich selbst so verkommen zu sehen.

keyuri85 Avatar
keyuri85:#53646

>>53645
Also zum Verständnis: Ich bin noch immer in meiner Wohnung. Es wird nun wohl aber ein Brief vom Anwalt kommen, der mir vermutlich mit Räumungsklage droht.
Falls ich den Job bekommen sollte, werde ich ihn sofort anrufen und meine Situation mitteilen: Dass ich gerne raus will, aber aktuell noch keine neue Bleibe habe. Es ist sicher in beiderseitigem Interesse, dass ich meine Pissflaschen nicht zurück lasse, sondern die Wohnung besenrein übergebe. Dass ich dazu Geld brauche und das nun mit dem Dschop erst bekombe.

langate Avatar
langate:#53650

>>53646
Lass dir die Mietschulden vom Amt bezahlen. Das heilt die fristlose Kündigung des Mietvertrages und du kannst dort weiter bleiben.

moynihan Avatar
moynihan:#53652

Gibt es etwas neues, Bernd?

andrewgurylev Avatar
andrewgurylev:#53675

>>53652
Bisher nicht. ;__;
Hatte Vorstellungsgespräch, lief gut, warte auf Rückmeldung. Wohnungssituation noch unverändert.

pjnes Avatar
pjnes:#53691

Es gibt Neuigkeiten: Bernd hat eine Zusage bekommen auf einen Vollzeitdschop. Leider müsste er dafür aber umziehen. Das ist alles schon wieder so mühsam. Soll am 01. März schon los gehen.
Keine Ahnung wo ich jetzt anfangen soll um das hinzubekommen. (Eigentlich will ich auch gar nicht aus meiner Region wegziehen)

bighanddesign Avatar
bighanddesign:#53696

>>53691
Innerhalb von 10 Tagen kann man eventuell schon eine Wohnung finden. Ist bestimmt nicht was du willst wo du willst, aber bedenke dies:
Mit Arbeit kommt der Luxus nicht mehr alles machen zu müssen was man nicht will ("im 5qm Wohnklo leben") - und man hat dann auch Zeit und Gelgenheit sich peu a peu neu zu kalibrieren und sein Leben stückchenweise zu gestalten.

erikdkennedy Avatar
erikdkennedy:#53732

>>53691
Nice, geht doch.
Selbst die grösste Scheisshaufenphase deines Lebens kriegt das sozialwirtschaftliches Klo runtergespült :D

mwarkentin Avatar
mwarkentin:#53737

>>53691
Wie war der erste Arbeitstag? Umzug geklappt?

Neuste Fäden in diesem Brett: