Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-03-11 18:15:23 in /we/

/we/ 53751: Bernd macht sich so seine Gedanken

iamglimy Avatar
iamglimy:#53751

Zum Thema das Leben, das Universum und der ganze Rest - oder um etwas präziser zu sein, um meine eigene Sterblichkeit. Ganz ehrlich - vor dem sterben habe ich keine Angst. Ich wurde geboren, ich werde sterben. Nur mit dem "tot sein" habe ich so meine Probleme. Kindheit, Jugend, Schule, Ausbildung, Job, die Kohle zusammenbekommen um den töften Tieferlegungssatz für das Auto zu erwirtschaften, den Fernseher 60 Zoll 4K zu zahlen oder einfach nur die Reise nach Luxor zu bestreiten, mache ich klaglos, aber es bleibt der fade Nachgeschmack, daß eines Tages die Lichter aus gehen und dann ist schlicht und ergreifend einfach mal Game over. Warum also diese ganze Quälerei, scheiß auf den materiellen Krempel. Warum nicht Harzen, dem Job schmeißen, saufen, kiffen und sich so wenig wie möglich schinden? Das letzte Hemd hat keine Taschen.
Und trotz dieser Erkenntnis trabe ich pünktlich zur Arbeit obwohl zu Hause ein bequemes Sofa steht und Bier beim Disqounter nicht wirklich teuer ist. Werde ich das bereuen, wenn ich auf einem Krankenhausbett, oder schlimmer einem Altenheimbett meinen letzten Seufzer mache? Bernds, ganz ehrlich, ich mag hier echt keine Diskussion über Sozialschmarotzer oder Faultiere soziopathischer Natur führen. Ich rede von mir und vielleicht von dir - und mache mir einfach meine Gedanken...

davidbaldie Avatar
davidbaldie:#53752

>Warum nicht Harzen, dem Job schmeißen, saufen, kiffen und sich so wenig wie möglich schinden?

Weil das einfach keinen Spaß macht auf lange dauer. Außerdem kann man sich so in eine Sackgasse führen wenn man irgendwann mehr will und es nicht bekommen kann weil man keine Berufserfahrung, Abschluss oder Ersparnisse hat. Ich nehme an, dass die meisten hartzen weil sie es nicht anders können und nicht weil sie es gut finden.

Ich persönlich würde dazu raten Hobbies nachzugehen die einen erfüllen.

a_khadeko Avatar
a_khadeko:#53753

>>53752
Welche Hobbys schlägst du vor?

doronmalki Avatar
doronmalki:#53755

>>53753

kamal_chaneman Avatar
kamal_chaneman:#53761

Schau einfach was dich erfüllt.
Bernd hat mit 17 angefangen Eishockey zu spielen, nachdem ich das als Kind leider nie beginnen konnte. Das hat mich so gefesselt, dass ich mittlerweile mein komplettes (Freizeit)-Leben danach ausrichte.
Schau einfach was dich erfüllt, deine Gedanken kann ich aber völlig nachvollziehen.
Bernd ist Pendler und fährt jeden Sonntag wieder nach München. Wenn ich die Rücklichter der Autos sehe, frage ich mich jedesmal wieso ich das überhaupt mache, wenn es am Ende doch sowieso egal ist..

atariboy Avatar
atariboy:#53762

>>53753
Bernd macht sowas. Verhältnismäßig günstig, und ich muss die Höhle nicht verlassen. Für mich ideal zum abschalten und entspannen.

robergd Avatar
robergd:#53763

Für Bernd ist Sterben und der eigene Tod und somit das Erlischen des Bewusstseins eigentlich ein und das Selbe. Und Panik davor ist vorhanden. Das führt abends schon oft dazu, dass man schlaflos im Bett liegt und hin und wieder eine Panikattacke durch kommt.

Dass du dich zur Arbeit schleifst, dient vermutlich nur dem Zweck Kohle anzuschaffen und nicht völlig zu vereinsamen. Würde Bernd von Zuhause arbeiten oder arbeitslos sein, dann würde ich vermutlich irgendwann mit mir selbst quatschen, ohne es zu merken und dann wird man auf kurz oder lang verrückt.

Und Geld brauchst du vielleicht einfach nur, damit du dir den ganzen Krempel leisten kannst, der dich von dieser völlig sinnlosen Existenz ablenkt.
Zumal hassen Mullen arbeitslose Trinker. Wenn du dich für den Lebensstil entscheidest sind die Chancen auf alle anderen Annehmlichkeiten dahin, die dem Leben oft das nötige Abenteuer verleihen.
Dieser Bernd braucht auch nicht viel, hat keine Freunde und Arbeiten ist scheiße. Allerdings kann ich nun mal nicht darauf verzichten Mullen zu weiten. Zum Zwecke dessen muss man sich eben für ein paar unbequeme Wege im Leben entscheiden.

Neuste Fäden in diesem Brett: