Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-11-06 17:01:53 in /we/

/we/ 54092: Leben mit arbeiten verschwenden?

damenleeturks Avatar
damenleeturks:#54092

Bernd (26) arbeitet seit 3 Jahren in einer Produktionsfirma in der er ca. 1800€ netto verdient, jedoch ist es ein tiefster Unterschichtsdschobb und Bernd hasst jede Sekunde davon, besonders Nachtschichten.
Bernd hat jedoch keine Ausbildung und oben erwähnte Arbeit nur durch soziale Kontakte bekommen.
Bernd würde diesen Dschob am liebsten kündigen, aber er befürchtet dass er nie wieder eine Arbeit kriegen wird in der er soviel Nazigold verdienen wird.
Glücklicherweise hat sich Bernd über die Jahre 25000€ zusammengespart, also ist er vorerst finanziell abgesichert, notfalls würde er noch ca. 1000€ ALG bekommen, aber am Anfang möchte er sich noch nicht mit dem Amtjuden rumplagen.

n_tassone Avatar
n_tassone:#54093

>>54092
den Job nicht hinschmeißen - suche Dir eine passende FORD.bildung und pillde Dich FORD

pdugan19 Avatar
pdugan19:#54097

>>54093

Jenes. Spezialisiere dich in etwas, was für dich einigermaßen interessant ist. Dann kriegst du mehr NG, bist unentbehrlich und musst evtl. auch nicht mehr so hart schuften.

joynalrab Avatar
joynalrab:#54098

Du kannst das Geld auch einem Akademiejuden geben, der dir dann Bildung verkauft. Nur sagend.

areus Avatar
areus:#54099

Bernd ist das andere Extrem, er arbeitet in Normalschicht und verdient 2100 Netto ohne Überstunden ohne alles und überlegt, nicht doch in einen Schichtjob zu wechseln und damit deutlich meer Geld zu verdienen.

Denn das traurige ist: Obwohl bernd so viel Freizeit hat, weiß er nichts damit anzufangen. Wie inzu was aus dem Leben machen, wenn man keine Hobbies und keine Freunde hat und schon Mitte 20 ist?

Neuste Fäden in diesem Brett: