Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-11-12 01:23:2 in /we/

/we/ 54102: Bernd, ich wandere soweit ich mich zurückerinnern ...

souperphly Avatar
souperphly:#54102

Bernd, ich wandere soweit ich mich zurückerinnern kann als Geist durch das Leben. Seit dem Kindergarten Immer der stille Außenseiter der sich nie einbringt, NIE wirklich Freunde gehabt und das obwohl meine Mitmenschen (Schule, Ausbildung, Arbeit) mir oft genug die Chance dazu geboten haben. Ich hatte immer Angst vor wer weiß was und habe einfach mein MoF-Dasein weitergelebt anstatt mich zu ändern und sämtliche Gelegenheiten verneint. Jetzt bin ich 24 und habe seit 8 Jahren keine Freunde gehabt (und selbst die davor waren keine "Richtigen" Freunde und generell habe ich in der Zeit davor auch nicht wirklich viel erlebt trotz dieser "Freunde" mit denen ich ein paar mal unterwegs war). Seit 8 Jahren nichts mehr mit anderen Menschen in meiner Freizeit unternommen, jedes Wochenende allein Zuhause, ich kann nichtmal mehr richtig Sprechen vor lauter Isolation, jene neoronale Netzwerke in meinem Gehirn sind anscheinend stark rückgängig vor lauter Nicht-Verwendung. Die einzigen sozialen Interaktionen habe ich auf der Arbeit und selbst davon eher wenig. Ich habe nichtmal mehr "Internet-Freunde" mit denen ich zumindest schreiben kann, es bleibt nurnoch KC. Damals habe ich wenigstens noch MMORPGs etc gespielt und dadurch Internet Freunde gewonnen, heutzutage mache ich nichtmal mehr das, alles zu anstrengend. Ich kann den anderen normalen Menschen im echten Leben nichts erzählen weil es nichts zu erzählen gibt.

Dank meinem scheiß MoF-Dasein konnte ich nie eine eigene Persönlichkeit/Charakter entwickeln und kopiere oft unbewusst das Verhalten, Gestiken, Art und Weise zu Sprechen anderer Leute ohne es gar zu merken. Ich habe gar kein Ich.

Ist es mit 24 zu spät die Kurve zu kriegen? Wo soll man da überhaupt erst anfangen in dem Alter?? Ich will einfach nur Freunde haben und ein bisschen was erleben damit ich einigermaßen Normal rüberkommen und was zu erzählen habe. Bzw will ich über den geistigen Zustand verfügen mit anderen menschen etwas unternehmen zu können ohne dass es wer weiß wie anstrengend und erzwungen ist. Die Zeit vergeht echt wie im Flug, die letzten 4 Jahren fühlten sich an wie die Zeit von 18-19 jahre. Wenn das so weitergeht, bin ich echt in gefühlt absehbarer Zeit tot, und zwar vorrausgesetzt ich sterbe am Alterstod.

Besseres Bild fiel mir nicht ein. Es beschreibts so ziemlich mein unerklärliches nutzloses ausbrennendes Psychogehabe der vergangenen 5 Jahre, wenigstens davon habe ich einigermaßen die Kurve gekriegt. Ich war schon immer ein komischer Vogel, vielleicht liegt's ja auch einfach nur an den Genen oder der schweren Geburt oder was auch immer.

Neuste Fäden in diesem Brett: