Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-07-07 08:17:09 in /z/

/z/ 6105: Hallo Zeichenbernd. Ich habe nun vor ~1 Woche einen Pla...

robinlayfield Avatar
robinlayfield:#6105

Hallo Zeichenbernd. Ich habe nun vor ~1 Woche einen Plan formuliert, aus diesem Lotter-NEET-Leben auszubrechen indem ich pornographische Ren'Py-Spiele mache. Das Problem ist jetzt dass diese Spiele sowas wie Optik benötigen und ich natürlich überhaupt nicht Zeichnen kann.

Mein erster Versuch war literally MSPaint-Strichmännchencomic-Style, aber die Bilder waren so hässlich dass man schnell einfach nix mehr auf dem Bildschirm erkennen konnte und es mechanisch Probleme (mit dem Anklicken von Leuten die nur aus Strichen bestehen usw) gab. Deswegen nun versuche ich nun etwas höherwertige Optik zu erzielen, mit Betonung auf "Schnell" und "Funktional". Ich habe mir Montags ein kleines Wacom-Tablet gekauft und bin seither damit am Üben. Das Ziel ist dabei nicht, wunderpfollschöne Kunsdwergge zu erzeugen, sondern SCHNELL große Mengen an Platzhalterbildern zu erzeugen, die gerade gute genug sind, den Plot / Gameplay rüberzubringen.

Sollte das ganze tatsächlich finanziell abheben, (alsob) kann ich immer noch irgendein Chinesenteam oder sonstwelche Leute bezahlen, richtig hübsche Bilder zu zeichnen, auf der Basis der "Platzhalterbilder"

Ich habe mir quasi eine Woche Zeit gegeben das mit dem Zeichnen halbwegs hinzukriegen, Referenzbilder zu erzeuge etc, um dann weiter am eigentlichen Spiel arbeiten zu können.

Jetzt besteht Zeichenbernd (hoffentlich) aus Leuten die seit Jahren zeichnen und entsprechend sehr viel mehr Erfahrung mit ähnlichen Problemen hat als ich. Vielleicht kann Bernd dazu beitragen, meine Technik zu verbessern besonders mit Hinsicht auf die Geschwindigkeit und Konsistenz.

Ich habe die letzten 2 Tage vor allem damit verbracht, Proportionen von Personen zu studieren, aber bin mir nicht mal sicher ob das nicht schon bereits zu viel Detail ist bzw "wohlproportionierte" Personen zu zeichnen nicht bereits zu langsam ist. Im Moment bin ich gerade schauend wie ich ideal die Gesichter abstrahiere (vereinfache) da wie gesagt, "realistisches Zeichnen" selbst wenn der Skill vorhanden wäre, von der Zeit einfach nicht möglich ist.

Und für Leseschwächebernd: Nein, ich erwarte nicht, innert einer Woche von 0 auf Schönzeichenbernd zu kommen. Auch nicht in den 3 Monaten die ich mir für das komplette Projekt gegeben habe. Ich will innerhalb einer Woche so funktional und Zielorientiert wie möglich Zeichnen können, und womöglich später Schlitzaugen bezahlen um richtig schöne Dinge zu machen zu machen.

sunshinedgirl Avatar
sunshinedgirl:#6106

Ich fragte ein GF was ich zu Übungszwecken zeichnen solle. Sie wünschte sich eine Mulle die von einem Drachen rapiert wird. Will das Zeichenbernd nicht vorenthalten.

nehemiasec Avatar
nehemiasec:#6107

Neuere Experimente (v.a. Kleidung)

puzik Avatar
puzik:#6108

Weitere Mullen-Requestierungen

Bernd Avatar
Bernd:#6109

Wenn es nur darum geht ungefähr die richtige Proportion und Position der Personen zu haben, dann sollte dir dieses Video helfen:

https://www.youtube.com/watch?v=waHuGbyjghA

Natürlich wirst du innerhalb einer Woche einen Scheiß lernen.

davidsasda Avatar
davidsasda:#6110

>>6109
Ich habe nach viel zufalls-Gegurgle und Zufalls-schlechte Videos schauen inzwischen fast alle "Jazzas" Sachen geschaut. Er hat einen eher Cartoonigen Zeichenstil und ist auch sonst generell kein so toller Zeichner, aber da er mit einem hohen Grad an bewusster Abstraktion zeichnet und auch in der Lage ist, darüber zu reden, war er ziemlich Ideal für meine Zwecke.

https://www.youtube.com/watch?v=4KfmA6cEpU0&index=37&list=PLNaAcA0yN3KYup8psSoyOd_mKW27av89V

Jetzt müsste er nur noch "Konstruktionen von Mösen und Schwensen" und "Konstruktion typischer genitaler Interaktionen" haben, aber ich glaube dann würde die Judenröhre explodieren.

javorszky Avatar
javorszky:#6111

Ich müsste wohl Anschauen, wie beim Neger das Affengebiss anders konstruiert ist als bei richtigen Menschen. (Experimente mit geöffneten Mündern)

iamkarna Avatar
iamkarna:#6112

Konnte nicht kehren, noch weiter zu machen.

davidsasda Avatar
davidsasda:#6113

Mal was vollständigeres

mactopus Avatar
mactopus:#6114

Nimm doch einfach Referenzen und wandle sie ab.

ovall Avatar
ovall:#6116

>>6114
Elaboriere. Was meinst du? Soll ich einfach andere Sachen nachzeichnen oder gleich kopieren? Ich glaube nicht dass das funktioniert. (Für mich Offensichtlich) fehlt mir hauptsächlich ein Model das für mich posiert. Wie sehen die Arschbacken in der Stellung aus? Keine Ahnung, ich reime mir einfach was zusammen, bis ich ein Foto gefunden habe wo irgendwer genau so steht, dauert es eh zu lange.

wahidanggara Avatar
wahidanggara:#6119

Kinn/Hals von Mulle fabessert

ritapetrilli87 Avatar
ritapetrilli87:#6120

>reime mir einfach was zusammen

deswegen wirst du auch immer scheisse bleiben bernd.

n1ght_coder Avatar
n1ght_coder:#6121

>>6120
Ich muss ja auch nicht "gut" sein, sondern "schnell". Natürlich bin ich weder das eine noch das andere.

nicoleglynn Avatar
nicoleglynn:#6122

Ich sehe bei dir kein Potenzial, da du ja von vornherein nicht die Absicht hast etwas zu lernen. Die Woche, die du dir als Ziel gesetzt hast ist bald vorbei und dann kannst du diesen Faden wieder löschen.

trueblood_33 Avatar
trueblood_33:#6124

>>6116 >>6119 >>6113 >>6112 >>6108 >>6107 >>6106 >>6105
Also ein gewisses Potenzial sehe ich schon. Jeder Zeichner muss sich erst aus dem Dreck hochhangeln. Ich würde mir den Tip des anderen Bernds doch Referenzen für Posen, Formen und Umgebungen zu nehmen zu Eigen machen. Habe ich am Anfang auch gemacht. Das heißt nicht, dass Du Abpausen sollst, denn dadurch lernt man nichts. Sondern per Auge bestimmte Inhalte von Bildern nachzeichnen und versuchen, eigene Inhalte einzufügen.

Schnell und gut zeichnen schließt sich übrigens aus. Es sei denn Du bist Profi mit jahrelanger Erfahrung. Ich kann Dir beispielsweise aus eigener Erfahrung berichten, dass meine Bilder sogar manchmal bis zu 3 Tagen benötigen, bis alles von der Linie, zur Farbe, bis zur Schattierung sitzt. Das liegt auch daran, dass ich bestimmte Dinge immer wieder wiederholt nachzeichne, bis es mir wirklich gefällt. (Viele Künstler sind Perfektionisten).

Daher solltest Du Deine Ziele nicht zu hoch stecken, bezüglich einer Spielentwicklung und erstmal die Basics lernen. Lerne erstmal ohne Dir selbst Druck zu machen zu zeichnen, so dass es Dir Spaß macht, und irgendwann wenn Du schon einige Werke vollendet hast und Leute Dich kommissioniert haben, kann man dann darauf aufbauen und ein größeres Projekt ins Auge fassen.

joshhemsley Avatar
joshhemsley:#6126

>>6105
>Deswegen nun versuche ich nun etwas höherwertige Optik zu erzielen, mit Betonung auf "Schnell" und "Funktional".

vergiss es. Man muss erst mal gut werden um schnell zu werden . Niemand fappiert zu dahingekritzeltem Mist. Du willst Geld damit machen auf einem Markt der überflutet ist mit Leuten die teilweise schon gezeichnet haben als du noch in den Windeln lagst. Da muss man üben, üben und nochmals üben. Selbstdisziplin und Durchhaltevermögen sind weit wichtiger wie Talent. Und wenn Geld der einzige Aspekt ist weshalb du zeichnest, wird deine Motivation wohl auch nicht lang anhalten.

okcoker Avatar
okcoker:#6127

>Und für Leseschwächebernd: Nein, ich erwarte nicht, innert einer Woche von 0 auf Schönzeichenbernd zu kommen. Auch nicht in den 3 Monaten die ich mir für das komplette Projekt gegeben habe. Ich will innerhalb einer Woche so funktional und Zielorientiert wie möglich Zeichnen können, und womöglich später Schlitzaugen bezahlen um richtig schöne Dinge zu machen zu machen.

Mein Beileid Bernd, es haben trotzdem so viele missverstanden :3

Amateurzeichnerbernd hier: Ich kann dir einen Tipp geben wie du das "schnell" indirekt hinbekommst.

Wenn du eine deiner Zeichnungen anschaust, merkst du selbst dass sie scheiße ist,
dir fehlt das Wissen um Anatomie und Perspektive in erster Linie um es besser zu machen.
Aber du bist als Mensch ja sehr geübt darin andere Menschen zu erkennen - soll heißen du weisst nicht *wie* du es besser machen sollst, aber du kannst grob identifiezieren wo deine Zeichnungen am stärksten schwächeln.

Daher: Gebe dir beim Entwurf überhaupt garkeine Mühe, scheiß' die Teile nur so raus, komme danach (vielleicht immer so mit zwei bis drei Zeichnungen verzögert) zu älteren Entwürfen zurück, und korriegiere das was dir als erstes auffällt.

Somit hättest du in der Theorie eine höhere Geschwindigkeit weil du dich nie lange an einer Zeichnung aufhältst aber trotzdem ein Minimum an Qualität durch das spätere überarbeiten (bzw. neu drüberzeichnen).

Ich weiss nicht inwiefern es auf deinem Niveu hilft, aber ich arbeite schneller wenn ich ein Bild eine Weile ruhen lasse, und am nächsten Tag Fehler erkenne und korrigiere die mich während ich darin vertieft war Stundenlanges herumraten gekostet hätten - so ein "wie konnte ich das nur übersehen"-Moment.

Aber der Grundtenor den die anderen Bernde haben stimmt schon: Um wirklich schnell zu werden musst du vorrangig besser im Zeichnen an sich werden.

stuartlcrawford Avatar
stuartlcrawford:#6129

>>6127
Hallo Nichtanalphabetenbernd, danke für den Zuspruch. Als Gegenzug etwas aktuelles Artwork.

Die Problematik ist mir natürlich bewusst. Die Frage ist, wie kann ich die Zeichnungen so sehr wie möglich vereinfachen, dass ich sie ansprechend aussehen und ich sie trotzdem noch zeichnen kann. Daher habe ich zum Beispiel folgende Dinge entschieden: Die Gesichter sind eher cartoonmäßig (abstrakt/vereinfacht) gehalten, die Hände sind Backhandschuhstil (obwohl ich nicht sicher bin ob ich das so bebehalte). Auch habe ich mich für einen einfachen, schwarz-weißen Shadinglayer entschieden, da es die Bildqualität ungemein erhöht, den Figuren plastizität verleiht und nachgiebiger ist was Fehler anbelangt, und sehr viel weniger lange dauert als zu versuchen, Plastizität vorrangig mit (langsamerem) Linework zu erzielen.

Jetzt gerade bin ich reihenweise am Assets ausscheißen, genauer gesagt jetzt die ersten paar "Dolls", multi-Layer-Geschichten die ich posieren / Bekleiden usw kann. Allerdings bin ich mir hier schon etwas Mühe gebend, da sie als Referenzen / Basis für sehr viel abgeleitetes Artwork dienen sollen. Was natürlich problematisch ist wenn ich dann später einen Fehler korrigieren und wegen der Ableitung 50 Layer korrigieren muss.

Ich ermüde beim zeichnen relativ schnell, und deswegen erkenne ich dann einfach zu korrigierende Fehler nicht bzw kriege nicht raus wie sie zu korrigieren sind, daher habe ich deinen Rat "Einfach für den Tag sein lassen und morgen anschauen" bereits öfters rückwirkend befolgt. Leider bedeutet das auch dass zusätzlich zu meiner zeichnerischen Langsamkeit ich dann auch mehr prokrastiniere, lauere oder als Inspiration aktuellere H-Game-Alphas durchspiele und deren Artwork, Spielmechaniken und Storyelemente unter die Lupe nehme.

Hauptding muss halt sein dass ich mich als nicht-talentierter nichtzeichnerbernd mit buchstäblich 2 Wochen übung nun nicht allzuhohe Ansprüche an mich bzw meine Zeichnungen haben darf, und einfach weitermachen muss. Der Plan ist am Ende eh richtige Zeichner das Zeug machen zu lassen, und was ich auf dem "H-Game-Markt" so sehe, ist tendenziell wenig demotivierend.

Da hast du Spiele die zwar von richtig guten Zeichnern gezeichnet werden, aber gleichzeitig drei viertel der Zeichnungen schnelle Bleistiftskizzen sind weil wegen der hohen Qualitätsansprüche des Zeichners er einfach in den letzten 3-6 Monaten nur eine handvoll "finaler" Zeichnungen hingekriegt hat. Was der Trend im Moment aber zu schein seint, ist 3D-Modelling (z.b DAX) wo hochwertige Renders seelenlose Augen erzeugen und die Story einfach nur zum skippen ist.

Spielt man dann mal wieder Unteralterbach durch, stellt man fest, dass zB. trotz des nicht so tollen Zeichenstils Unteralterbach doch zu den besseren Spielen des Genres gehört, und "Bernd Meister Des Internets" als nur halbfertig & scheußlich gezeichneter kram immer noch durchschnitt ist. Das Niveau ist nicht so hoch. Wichtig ist dass ich halt den Punkt erreiche wo ich tatsächlich was interessantes liefern kann, was wert ist, geliefert zu werden und Leute begeistern kann. Das heisst ich darf vor allem nicht zu viel Prokrastinieren.... hüstel

Neuste Fäden in diesem Brett: