Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-02-22 22:26:42 in /zp/

/zp/ 3461: Gümp und Graficktablett

jonesdigidesign Avatar
jonesdigidesign:#3461

Ich habe heute mein Grafiktablett für das Konzeptzeichnen mit Gimp eingerichtet. Dabei habe ich vieles Neues gelernt und diesen Erfahrungsgewinn möchte ich mit euch teilen.

Ausgangspunkt: Slackware 14.1 mit 3.18-Kernel, Grafiktablett Pentagram OpenWide und Gimp 2.8.6

1. Treiber installieren

Die meisten Schuchteln, können diesen Schritt gänzlich überspringen, weil es einfach funktioniert. Man braucht lediglich das Tablett einzustecken. Aber wir wollen verstehen, wie es funktioniert, daher führe ich noch ein wenig weiter aus:

Erst sollte man schauen, was für ein Tablett man besitzt. Da wird ganz grob unterschieden: Wacom oder nicht.
> Wacom
linuxwacom.sf.net
> alles andere
https://digimend.github.io/

Digimend ist zumindest teilweise seit Kernel 3.17 im Quellbaum. Für mein Nicht-Wacom-Brett hieß es also bei der Kernelkonfiguration das Symbol HID_WALTOP als Modul kompilieren zu lassen und das neue Modul zu installieren. Konkret
> cd $QUELLBAUM
> make ncurses
>> Device Drivers -> HID Support -> Special HID Drivers -> Waltop
> F9
> make modules
> make modules_install
Dann Tablett ab-/anstöpseln, sollte gehen
Wenn nicht: dmesg, lsusb, xinput, xev probieren

2. Gerät einrichten

Hier bieten die Schreibtischumgebungen verschiedene Lösungen mit eindeutigen Bezeichnungen an. XFCE zum Beispiel bietet "Einstellungen -> Maus und Tastfeld".

Eine Möglichkeit, die jedoch sicher unter allen Distros funktioniert, ist xsetwacom. Ich wollte mein Zeichenbrett hochkant (wie beim Zeichenblock) einsetzen. Standardmäßig ist es quer.

Ist mein Brett ansprechbar?
> xsetwacom --list devices
Es erscheint eine Liste mit den erkannten Geräten. Die Kennzahl (ID) merken!

Mit der Kennzahl kann man dann das Gerät einstellen. Zum Beispiel nach rechts rotieren
> xsetwacom --set $KZ Rotate cw

3. Gimp einrichten

Wählt eine Hintergrundfarbe, die nicht weiß ist. Manche nehmen grau, ich bevorzuge die Farbe von Pappe.

Erstellt ein neues Bild im A4-Format. Das neue Bild hat dann automatisch eure gewählte Hintergrundfarbe.

Sperrt die Ebene Hintergrund und erstellt eine neue, worauf ihr dann die Skizze anfertigt.

Nutzt die Werkzeug-Voreinstellungen. Da sind solche Sachen wie Bleistift und Radiergummi bereits hinterlegt und man muss nicht ständig die Pinselgrößen usw. einzeln einstellen.

4. Fragen stellen

Ich bin nicht allzu ausführlich gewesen und habe lediglich Denkanstöße gegeben. Sollte irgendetwas unklar sein, dann fragt hier im Faden.

jehnglynn Avatar
jehnglynn:#3486

Hab auch einen Über-Tipp für euch:

Vorher Gimp durch Adobe ersetzen.
Gern geschehen. :3

Neuste Fäden in diesem Brett: