Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-02-21 22:46:15 in /a/

/a/ 113937: Deutsche Communities

davidsasda Avatar
davidsasda:#113937

Welche Erfahrungen hat Bernd mit deutschen Anime Communities gemacht?
Alles Unteralterkrebs wie Animexx oder gibt es eine Community mit der Bernd positive Erfahrungen gemacht hat?

joshjoshmatson Avatar
joshjoshmatson:#113938

>>113937
>gibt es eine Community mit der Bernd positive Erfahrungen gemacht hat

shadowfreakapps Avatar
shadowfreakapps:#113940

Animexx ist doch tot. Gibts schon lange nicht mehr.

Anisearch ist glaub ich mehr aktiv und auch in Ordnung.

Sonst gibt es glaub ich auch nicht mehr viel. Alles auf Facebook.

jamesmbickerton Avatar
jamesmbickerton:#113941

>Community
Bernd hat Bernd. Er kennt wenige Animus, wo Bernd mit seinen Empfehlungen falsch gelegen hätte.
Eine Rezension auf /a/ trifft fast immer ins Schwarze.
Spaßfakt: Vieles, was hier auf /a/ gerade mal Mittelmaß bis schlecht ist, wird in Deutschland garantiert lizensiert und in "Volumes" für je über 20 NG an besonders reiche Idioten verkloppt. Zumeist belangloser Shounenkram ohne Wiederschauwert. Oder überhaupt Schauwerte. Bernd kann sich das nicht erklären. Gut, mittlerweile kommen auch gute Klassiker auf DVD.
Aber die kosten eben ein Vermögen. Gerne mal bis 100 NG pro Staffel kann und will Bernd nicht ausgeben.
Da hilft nur der Englandimport.

vj_demien Avatar
vj_demien:#113942

>>113937
Ich habe bisschen Erfahrung im Animania Forum aber war nicht regelmässig dort. Keine Ahnung ob die Seite noch lebt.

>>113940
Die Seite gibt es noch aber natürlich sehr unaktiv geworden. Die ganzen Zeichner und Kostümspieler gehen lieber auf Deviantart und/oder Gesichtsbuch.

>>113941
Verfickt dies! Hier auf /a/ haben viele einen sehr ähnlichen Animugeschmack wie ich. <3

cheezonbread Avatar
cheezonbread:#113943

Die Anime Community in DACH war in den 90er und frühen 2000er am besten.

Seit 2005 gabs immer mehr Kitsch vor allem am Mangamarkt.
Ich weiß dann auch nicht gute Anime im TV sind irgendwie auch fallengelassen worden und die Hoffnung auf einen schönen, variationsreichen Animemarkt sind verschwunden.
Seitdem bin ich in englischen Communities unterwegs.

aleclarsoniv Avatar
aleclarsoniv:#113971

>>113941
Dieser Bernd wundert sich auch immer wieder was für ein Schrott hier zu horrenden Preisen verkauft wird.

4 Folgen von Serie XY auf BlausStrahl für 50€ aber hey, immerhin ist ein toller Pappschuber dabei wo man dann die noch fehlenden 3 Boxen reinschieben kann in die man nur noch 150€ mehr versenken muss. Kann schon verstehen warum Animu ein Nischenmarkt ist.

Achja, die deutsche Animucommunity ist durch die Bank weg Krebs, /a/ Berndi ist da echt noch das geringste Übel.

alexradsby Avatar
alexradsby:#113972

Seit '98 habe ich mich in deutschen Communities herumgetrieben, von IRC über Foren bis hin zu Conventiontreffen und Moderationspersonal sein.

Ein riesiger Haufen Krebs und Martin "Mein Vater ist Anwalt" Bündgens hat dazu beigetragen, dass es ein riesigerer Haufen Krebs wird.

Seit ~10 Jahren tausche ich mich nur noch mit wenigen Leuten über Animu aus, einfach weil ich unglaublich wählerisch bin, 99% der Animu scheiße finde und solchen hochgelobten Ranz wie SAO zB einfach nicht tolerieren kann.

m_kalibry Avatar
m_kalibry:#113975

>>113971
>Achja, die deutsche Animucommunity ist durch die Bank weg Krebs

Dies

Animexx-Untermenschen, Hartkern-Encodingautisten, Moeblobber und Kodexkrebser.

Alle ins Brausebad.

mat_walker Avatar
mat_walker:#113976

>>113972
Ich hab auch keinen Bock auf Conventions. Schonmal auf dem Japantag in D-dorf gewesen? War einmal da und wird auch bei einem mal bleiben. So eine Ansammlung von Krebs und Autismus habe ich selten gesehen. Von Beschissenen Shingeki no Kyojin cosplays, über 1000 Pikachu-mullen bis hin zu Furryautisten war echt alles da.

Schlimm was für "Menschen" sich in dieser Szene rumtreiben. Warum kann es keine normal Leute geben mit denen man sich sachlich und normal über Animu austauschen kann, wie man es auch bei anderen Themen tut.

Wie >>113975 schon sagt, alle ins Gas.

oskamaya Avatar
oskamaya:#113979

Bernd war einmal auf einem Animexx-Treffer, weil er nicht wusste, was ihn dort erwarten würde. Als vor dem Bahnhof Mittelschichtsmullen ihre Kinder mit dem SUV abzusetzen begannen, dämmerte ihm, was es für ein schrecklicher Fehler war. Unterwegs in den Park wurde an diversen Asia- sowie Comic- und Zeichenläden halt gemacht. Dabei waren die Kostümspiel-Kinder ständig am Kreischen, weshalb sich viele Leute nach der Gruppe umguckten. Als Bernd später noch ein Süßmödchen akquirieren wollte, stellte sich heraus, dass es lesbisch war.

Nie wieder so einen Krebs.

solid_color Avatar
solid_color:#113980

>>113976
>Warum kann es keine normal Leute geben mit denen man sich sachlich und normal über Animu austauschen kann, wie man es auch bei anderen Themen tut.
"Normal" ist relativ. Oke, ich weiss schon genau inwiefern du es mit "normal" meinst. Die Leute sollten jetzt keine totalen Normies/Busfahrer sein, aber wenigstens einigermaßen normale soziale Verhaltensregeln in Sachen Unterhaltung beherrschen. Man will sich normal und sachlich über Animu unterhalten. Aus eigener Erfahrung ist dies nur mit älteren Nackenbarttypen oder Animubernds möglich. Mit typischen Animuxxlern ein normales, sachliches Gespräch zu führen ist nahezu unmöglich!

>>113979
Mit Kostümspielmödchen, die sich nicht so peinlich wie typischer Animuxxkrebs verhalten kann man ganz gut reden. Aber... wenn man sich über die Sache, was die als Kostümspiel darstellt reden will, hatte ich es ziemlich oft, dass die Kostümspielmödchen sowas sagten wie "Oh, tut mir leid! Ich kenne es nicht so gut und finde nur das Outfit von dem Charakter soooooo toll! XD". Was meint ihr dazu? Auch nicht wirklich toll.

cboller1 Avatar
cboller1:#113981

>>113979
Protipp: falls auf solchen Treffen Bring&Buy oder Versteigerung stattfindet, kann man gut Geld verdienen. Ich habe mit wertlosen Kram guten Gewinn gemacht.

betraydan Avatar
betraydan:#113988

>>113972
Das "Problem" mit dem wählerisch sein hab ich ebenfalls.
Dazu kommt noch, dass ich eher Animu aus den 90ern/80ern und älter mag.
Aber versuch mal den Animuxxkiddies von heute zu erklären, warum sie sich Bubblegum Crisis, Armitage III, Patlabor oder Die Königin der 1000 Jahre anschauen sollten.
Da bekommt man nur Fragezeichengesichter und dann sowas wie "Ey guck dir Elfen Lied oder Attack on Titan an. FOL GEIL!".

Großartig aktiv in Animu Communities war ich eigentlich nie.
Bei mir fing alles so mit Saber Rider und spätestens mit Sailor Moon an.
Ab '98 rum zufällig die AnimaniA am Bahnhof entdeckt und ab dann regelmäßig gelesen.
Dazu noch zu Sailor Moon Hentai im Internet fappiert (kennt noch jemand die Seite Saturn's Sailor Hentai?).
Um die Zeit rum hab ich zwar mitbekommen dass es den S.M.O.F. (Sailor Moon Online Fanclub) gibt, aber hab dort nie aktiv mitgemacht (sozial retardiert und kein Geld).
Auch als das Ding später zu Animuxx wurde, hatte ich kein Interesse an dem ganzen Kram.
Kann mich eigentlich nur dran errinern dass ich mal ne Zeit lang bei World-of-Hentai aktiv war, mehr aber auch nicht.

Früher war ich ein paar mal auf der AnimagiC in Koblenz.
Heute gehe ich aber nur noch einmal im Jahr auf eine kleinere regionale Convention.
Aber mitlerweile fühlt man sich auf Conventions eh total fremd.
Einerseits liegt man weit über dem Altersdurchschnitt und kommt sich daher eher wie Knastköderbernd vor wenn man Fotos von Cosplays macht.
Andererseits kenne bzw. erkenne ich immer weniger Animu und Kostümspiele da ja fast nur noch aktueller Scheiss vertreten ist.

Generell wäre so eine Animu Community/Forum vor allem für Altbernds (Ü30) ohne Animuxxkrebs schon eine nette Sache.
Es gibt zwar wohl sowas wie de.alt.anime oder AnT (Anime no Tomodachi) aber ich glaube die sind beide recht tot.

kennyadr Avatar
kennyadr:#114008

Ich war jetzt seit ein paar Jahren immer mit nem Kollegen auf der Connichi und Animagic und da laufen Hauptsächlich genau die Weeaboo Halsbärte und fetten Weiber rum die man sich vorstellt. Ein paar ganz vernünftige Leute habe ich allerdings auch getroffen und einige der Kostümspielmödchen sehen sehr sehr heiß aus.

kamal_chaneman Avatar
kamal_chaneman:#114009

Würde gern mal mit ein paar Freunden einfach nur zusammen sitzen, einen modernen Anime anschauen und mich laut über die Serie mich beschweren und gemeinsam darüber sich lustig machen

thehacker Avatar
thehacker:#114010

>>114009
Ich auch Bernd, ich auch ;_;

>>114009
Natürlich laufen da auch so heisse Cosplay-Con-Matratzen durch die Gegend. Diese sind aber in der Unterzahl und für Bernd sowieso unerreichbar.

xspirits Avatar
xspirits:#114012

Bin morgen auf Con.
Mal gespannt ob die Hatsune Miku wieder als Ostblocknutte sich verkleidet hat.
Ernsthaft, manche rennen wirklich rum wie Nutten mit einer bunten Perrücke auf

alv Avatar
alv:#114040

Bernd ist aus der MTV/VIVA-Generation. Cowboy Bebop, X 1999, Agentin Aika, Arjuna etc. Etwas später kam er durch eine Mitschülerin zu Animexx, wo Bernd zunächst recht aktiv war, allerdings vor allem im Forum, für Conventions war Bernd zu soziophob. Das war vor 11 Jahren.
Vor 2 Jahren hat Bernd sich wieder vermehrt mit der Community befasst, nachdem er lange Zeit nur Animes konsumiert hat, ohne sich mit der Subkultur zu beschäftigen. Fazit: Animexx ist tot und wird nur noch durch die Conventions und vielleicht noch das Dating zusammengehalten, auch wenn letzteres auch fast zusammengebrochen ist (was wurde eigentlich aus Otakuflirt?). Das bedeutet aber auch, dass dort das Phänomen aufgetaucht ist, das man aus fast allen großen und langlebigen Communities kennt: Es gibt einen harten Kern aus "Stammies", die sich alle irgendwie untereinander kennen, und dann noch einen (mittlerweile nur noch kleinen) Rest aus Gelegenheitsbesuchern, die aber eigentlich keine Geige spielen, weil sämtlicher Foreninhalt sich fast nur noch um soziales Rumgekrebse der Stammies dreht. Die neutraleren Diskussionen über Mangas und Animes sind in Tauschforen wie animes.so oder proxer.me noch am lebendigsten. Was noch? Bernd war auf einigen Cons, vor allem auf der Chisaii. Im Prinzip verlagert sich das soziale Rumgekrebse aus den deutschen Communities dann nur ins Reale, heißt, geschlossene Gruppen und Leute, die sich untereinander kennen, ohne dass man großartig Möglichkeiten hat, Anschluss zu finden, es sei denn, man ist eine Mulle. Zu guter letzt ist natürlich vor allem in den letzten Jahren enorm viel Busfahrerkrebs in die Szene gekommen. Bernd hat auf den Cons teilweise Discopumper-Alphas gesehen, die in ihrem ganzen Leben noch keinen Anime gesehen haben und den typischen Con-Besucher damals in der Schule wahrscheinlich als erstes gemobbt hätten. Die sind nur deshalb da, um (Kostümspiel)-Mullen aufzureißen, was tragischerweise auch dann und wann funktioniert. Wie schon angesprochen, ist der Gernerationenunterschied auch deutlich vorhanden. Als jetzt 27-jähriger Bernd ist man schlicht zu alt, weil man mit Animes großgworden ist, die heute keiner mehr kennt oder kennen will, Käseglocken-Fühl.
Was nopch einigermaßen aktiv zu sein scheint ist der kreative Ableger der Community, sprich vor allem die Künstler. Das hat sich aber offenbar vor allem auf Facebook und deviantart verlagert, hat Bernd allerdings auch nie großartig verfolgt.

mfacchinello Avatar
mfacchinello:#114050

Dieses Altbernd fühl scheint ja recht weit verbreitet zu sein.
Das ist dann doch befriedigend.

t. Semialtbernd der dieses Jahr 30 wird.

hoangloi Avatar
hoangloi:#114051

Animexx war vor 15 Jahren schon der größte Krebs gewesen, kein Fan mit einem Rest an Würde beteiligte sich daran aktiv. Gute, größere Gemeinschaften hießen z.B Animate, eu. Manga und Anime Forum (EMA), oder die Manga Community. Außerdem gab es natürlich noch mehrere dutzend Miniforen, oft speziell zu irgendwelchen Serien, welche dann entsprechend schnell verendeten.

Zuletzt wurden durch aniSearch und Digital Nippon ganz gute Ansätze geschaffen, bei beiden hat man aber mit behinderten Admins zu kämpfen.

herrhaase Avatar
herrhaase:#114056

>>114051
>animate
Was wurde aus Darkstalker? Lightwizzard ist ja jetzt ein Transe.

gmourier Avatar
gmourier:#114057

>>114051
>aniSearch
Bernd hat es vor Jahren mal in deren Forum versucht (zu der Zeit war Kimi ga Nozomu Eien ganz oben in der Toplist und Krautchan noch nicht geboren).
Der erste Faden, den Bernd dort las, war ein Empfehlungsfaden für Anime mit Mödchen, die Gummi-artige Objekte berühren inkl. einem Bild, wie ein Animumödchen auf/in einem Schwimmreifen liegt.
Das war so einprägsam, dass es bis heute Bernds erste Assoziation ist, wenn er anisearch liest oder hört.

slaterjohn Avatar
slaterjohn:#114058

>>114057
Gibe Namen von Gummimädchenanime.

joshclark17 Avatar
joshclark17:#114059

Apropo, Anime und Deutsch.

Die Wikipedia Anime Seite ist auf Deutsch weitaus besser als die auf Englisch.

Die Englische ist überhobener Mist über irgendwelche Stile. Bei der deutschen geht es gleich zur Sache.

oscarowusu Avatar
oscarowusu:#114082

>Welche Erfahrungen hat Bernd mit deutschen Anime Communities gemacht?
Wie bei jedem Medium gibt es jene, für die das nur Unterhaltung ist, und solche, für die das ein Hobby darstellt.
Der Großteil besteht i.d.R. aus Ersteren.
Das sind im Animebereich die Leute, die sich als Erste als Otaku betiteln und sich in eine Schublade stecken, um später dann als Erste aus der Thematik auszusteigen, weil man ja nicht mehr dazu kommt.
Bernd zählt zweifelsfrei zu Letzterem, ist er doch bereit Anime aus verschiedensten Genres und Epochen zu schauen, um so ein möglichst breites Wissen zu erlangen, und sich tiefergehend als ein Daumen hoch/runter mit Serien zu beschäftigen.
Es ist also nur natürlich, dass Bernd mit dem Großteil nichts anfangen kann und sich auf die wirklich kritischen Internetplattformen wie Krautchan beschränkt.
Dort kann er sich ausleben, überhypeten Müll niedermachen, über eher unbekanntere Serien sinnieren und mit Gleichgesinnten auch mal über Anime sprechen, die weiter als 5 Jahre zurückliegen.
Leider scheint es aktuell im Deutschen keine vernünftige Alternative zu Krautchan zu geben, sodass Bernd im Falle von Krautchans Niedergang entweder zum englischsprachigen Netz wechseln oder gänzlich auf Unterhaltungen über sein größtes Hobby verzichten muss.

rahmeen Avatar
rahmeen:#114086

>>114082
Wäre es nicht möglich, ein deutsches Animubrett aufzumachen?
Tatsächlich dürften viele Nutzer aufgrund der allgemeinen Stimmung hier abgesprungen sein, aber gerade den bei Bernd üblichen offenen Diskurs würde Bernd vermissen. Eventuell wäre es ja möglich, was mit Chinurarete-Subs aufzubauen - das sind Bernds, wie sie im Buche stehen, nahezu jeder Eintrag trieft vor bernd'schem Humor.

adammarsbar Avatar
adammarsbar:#114087

>>114051
>Animexx
Oh. Die Erinnerungen. Ich gestehe, ich bin tatsächlich auf eine von deren Veranstaltungen in Hamburg gegangen.
Ich dachte ich kann da mit ein paar Gleichgesinnten über Anime und Manga reden, vielleicht ein oder zwei schäbige Witze reißen. Was habe ich bekommen? Sowas: https://www.youtube.com/watch?v=fvozYm3S-kw
Fette Mädchen die sich in Gotik-Kleinmädchen-Kostümen verkleidet haben und dachten sie wären niedlich.
Auch wenn ich damals ein sehr verzweifelter Bernd war, meinen Benis hätte ich in diese Butterberge nie gesteckt.

kennyadr Avatar
kennyadr:#114088

>>114087
Das ist wirklich grausam! Ich selber gehe nur auf solchen Veranstaltungen um Dinge zu vertickern. *HÄNDEREIB*

oanacr Avatar
oanacr:#114090

>>114088
Das ist, denke ich, auch die einzige Berechtigung solcher Veranstaltungen; dummen unteraltrigen das Geld aus den Taschen ziehen mit gefälschtem China-Nippes.
Bernd, warum werde ich nicht einfach Freizeitjude und verkaufe auch auf solchen Veranstaltungen?

kosmar Avatar
kosmar:#114091

>>114090
Bedenke die AGBs. Größere Cons wollen ein Stück von deinem Kuchen haben. Und wenn Animu_Pro dein Bootleg erkennt dann nehmen sie es aus dem Verkehr. Außerdem musst du auch Zollgebühren beim Einkauf bezahlen wenn die Figur mit Versandt über 22 Euro geht.

ryanjohnson_me Avatar
ryanjohnson_me:#114092

>>114091
Wer hätte gedacht, dass es so schwer ist ein Jude zu werden?
Bleib ich halt ein einfacher Bernd.

aiiaiiaii Avatar
aiiaiiaii:#114121

So das ist das beste was glaub ich Animexx entsprungen ist, der Podcast um die Geschichte der Anime, mit so einen Proffessor. Es ist sehr interresant, und auch seine Kommentare zur deutschen Szene sind gut. So sagt es fehle an "Historischer Dimension" bei den deutschen Fans damit sie ernst genommen, sie will immer das neueste.

Podcast: https://www.youtube.com/watch?v=njRb2wuSIPY

mutlu82 Avatar
mutlu82:#114122

>>114121
>Es ist sehr interresant
Es war sehr interessant.
Heutzutage kann man sich die meisten alten Werke recht einfach anschauen, sich ein wenig Trivia dazu anlesen (je nachdem, wie sehr einen das Drumherum interessiert) und so die Entwicklung der japanischen Animationskunst nachvollziehen.

naupintos Avatar
naupintos:#114123

>>114122
>Es war sehr interessant
Das würde mich an Bernds Satzkonstellation noch am wenigsten stören. Wer nicht imstande ist, ein anständiges deutsch von sich zu geben, sollte beim englischen bleiben.

HenryHoffman Avatar
HenryHoffman:#114133

Anime-loads.org war okay, bis jemand einen Einzelgang Neustart swe Seite gemacht hat.