Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-11-01 11:21:43 in /a/

/a/ 116130: Kann Bernd gute Gundam- oder Mechaanime empfehlen? Bern...

mrxloka Avatar
mrxloka:#116130

Kann Bernd gute Gundam- oder Mechaanime empfehlen? Bernd spielte neulich Gundam Breaker 2 und ist nun angefixt :3

canapud Avatar
canapud:#116131

Iron Blooded Orphans, Thunderbolt und Unicorn.

Reconguista in G war hingegen krebs.

ah_lice Avatar
ah_lice:#116132

Gundam-Bernd hier. Schau dir für Nostalgiefühls Wing oder Seed an. Ersteres war in DE mehr oder weniger erfolgreich. 00 ist auch ein guter Einstieg und - wie die beiden anderen - ohne Vorkenntnisse zu gucken. IBO geht gerade in die 2. Staffel und ist auch alleinstehend.

Unicorn kann ich für einen Neuling ohne Vorkenntnisse nicht empfehlen.

albertaugustin Avatar
albertaugustin:#116133

>>116130
Mit 0079 fängst du an. Keine Widerrede. Dann kannst du mit Zeta und später ggf. ZZ weitermachen. Das sind die Fortsetzungen. Es gibt zum UC auch OVAs, die zu empfehlen wären, nämlich War in the Pocket und 08th MS Team, die allerdings für sich selbst stehen. 08th MS gilt im Allgemeinen als eine der besten 90er OVAs, also ein Muss. Jüngst gab es die Origin OVA, die mit dem vierten Teil diesen Monat abgeschlossen werden wird. Ist nur wärmstens zu empfehlen und beschäftigt sich mit der Vorgeschichte Char Aznables bevor er in der ersten Serie zum Antagonisten wird. Du solltest aber möglichst nicht damit anfangen. Thunderbolt wurde schon erwãhnt und man kann es sich ansehen, ich bevorzuge aber den Film (December Sky).

Außerhalb des Universal Centurys sollte man noch Turn A Gundam gesehen haben. Hat wirklich eine sehr gute Geschichte und gute Charaktere.

Unicorn ist meh. Bei IBO schau ich manchmal rein aber es nimmt mich nicht wirklich mit.

G-Reco ist übrigens besser als sein Ruf.

degandhi024 Avatar
degandhi024:#116134

>>116133
Empfiehl ihm zumindest die Recap-Movies, da er ZZ dann weglassen kann und nicht gleich von ~150 Folgen Vorgeschichte erschlagen wird, bevor er in die Augenkrebsfreie Zeit kommt.

Da das Setting mehr oder weniger immer gleich ist, hab ich ihm oben 90er Serien empfohlen. Wenn er Geschmack findet, kann er immer noch mit 0079 anfangen und UC im vollen Glanz genießen.

eduardostuart Avatar
eduardostuart:#116135

Krieg in der Tasche ist Beste.

herrhaase Avatar
herrhaase:#116136

>>116133
>G-Reco besser als sein Ruf

Das war einer der wenigen Animus denen ich deutlich mehr als 3 Folgen gegeben habe, aber sie am Ende dann doch nicht weitersah.

Die Dialoge waren teilweise einfach zu sehr WTF und die Aktionen der Charaktere bar jeder Logik.
Gerade dieses konstante Seitenwechseln des Protagonisten ergab so gar keinen Sinn.

Aber lustig, da scheint es wohl zwei Geschmacksschulen zu geben. Ich fand Unicorn und IBO nämlich großartig.

adammarsbar Avatar
adammarsbar:#116137

>>116136
Du hast Recht mit deiner Kritik, das möchte ich nicht bestreiten. Charaktere benehmen sich oft irrational und Reaktionen auf bestimmte Ereignisse wirken irgendwie unmenschlich (Warnschuss, Inzest, etc.) und das mindert den Spaß an dem Ganzen schon erheblich.

Mir geht es um die Kritik an der eigentlichen Geschichte und ihrem Verlauf. Die Art wie Tomino seine Geschichten erzählt ist heute nicht mehr üblich. Man muss sich teilweise anstrengen um Dinge zu verstehen. Manches erfährt man nur weil es mal in einem Nebensatz erwähnt wird. Das hat vielen Leuten, die noch nicht so lang dabei sind nicht gepasst und Dinge wie z.B. Gründe für den Konflikt oder Masks Motivation wurden angezweifelt und dann recht schnell als schwachsinnig bzw. gar nicht vorhanden abgetan.

Dabei hatte die Serie interessante Aspekte wie z.B. die Religion um den Weltraumfahrstuhl und den durch die Regierung sanktionierten Kannibalismus. Die Animationsqualität war auch überdurchschnittlich und nur das Mech-Design empfand ich als wirklich schlecht.

>>116134
>Recap-Movies
Kann man durchaus machen, ich halte nur generell nichts von diesen. Bei Gundam I-III kamen mir aber nur einige Dinge zu kurz. Letztendlich kann es mir egal sein was Leute schauen und was nicht. Wenn OP Gundam zu unübersichtlich wird, kann er sich ja Macross vornehmen. Da gibt es auch gute Sachen und ein Faden dazu müsste hier auch noch irgendwo zu finden sein.

cheezonbread Avatar
cheezonbread:#116141

Bernd interessiert sich für "realistische" Mecha-Animus. Bernd hat irgendein Gundam über zwei Staffeln verfolgt und es ging immer so:
Protagonist X hat übelst fetten Mech. Fetter als alle anderen. Dann taucht aber Antagonist Y auf und zerfickt X ihm seine Maschine. Aber X hat noch ein Ass im Ärmel: Powerquelle 9001 einbauen und nun kann er Y den Arsch aufreißen.
Doch was wäre schon Y, wenn er darauf nicht irgendwann mit einem viel dickerem und overpowertem Mech reagierte ...
Und so geht das immer hin und her, plus dämliche Monologe, weil der Protagonist ein weinerlicher Hurensohn ist.
Full Metal Panic schlägt in die selbe Kerbe, am Ende wird es so gefühlsduselig und der Protagonist so unsympathisch, dass Bernd keine Lust mehr hatte.

roybarberuk Avatar
roybarberuk:#116142

>>116141

Patlabor?
https://www.youtube.com/watch?v=Z9UtUzjUA5Q

im_jsmith Avatar
im_jsmith:#116145

>>116141
8th MS Team
0080 War in the Pocket

ankitind Avatar
ankitind:#116170

Ich bin momentan riesiger Fan von IBO. Der Anime ist wahrscheinlich eine der Gundamserien , die >>116141s Kritik am ehesten ausweicht, was sie aber nicht fehlerfrei macht. Mag die Charaktere und das Setting Kindersoldaten/-söldner. Hab die Serie einigen Freunden von mir gezeigt, die zwar Anime- aber nicht unbedingt Gundamaffine sind, und die waren total begeistert davon.

Ansonsten kann ich noch Thunderbolt ins Rennen schicken und wenn du nur an Kämpfen und coolen Gundams interessiert bist, ist Gundam Build Fighters Staffel 1 vielleicht was für dich. Im Prinzip 1:1 Beyblade nur mit Gundams.

nasirwd Avatar
nasirwd:#116173

>Thunderbolt
Es sei erwähnt, dass die Charaktere vollkommen irrelevant sind und nur dazu dienen Kriegselend zu zeigen.
Wenn man also auf der Suche nach einem "realistischen" Anime mit tatsächlichen Charakteren ist oder ein Problem damit hast, dass jemand mit der Holzhammer-Methode ein bestimmtes Gefühl wecken möchte, dann macht man lieber einen großen Bogen um diesen Anime.

saarabpreet Avatar
saarabpreet:#116175

>>116170
>Gundam Build Fighters
GBF kann man erst richtig genießen, wenn man so ziemlich alles aus dem Gundam-Universum kennt, da jede Folge voll mit Cameos, Zitaten und Anspielungen ist. Wenn man die Serien nicht kennt, kommt man locker zum "Beyblades mit Gundams"-Fazit. Wer jedoch Gundam-Lüfter ist erkennt, dass GBF ein Liebesbrief und eine Huldigung an Gundam ist.